Zukunft Classic Masters

U

User 277

So da jetzt die Saison rum ist und zuletzt das Grid nur zur Hälfte gefüllt war,wäre es interessant von euch (CM Fahrer und solche die es eventuell werden wollen) zu erfahren wie ihr die Zukunft der Classic Masters seht.

Da das Creditsystem durch starke Schwankungen der Fahrerzahl eigentlich keinen Sinn mehr macht,hatten einige Fahrer gestern die Idee diskutiert stattdessen einen Cup zu fahren bei dem das Fahrzeug und die Strecke erst 2 bzw. 1 Woche vor dem Rennen bekanntgegeben werden. Dies würde die Planungs und Trainingsarbeit verkürzen und wir hätten eventuell mehr Fahrer.
Auch könnte man überlegen durch eine offene Gastfahrerregelung das Grid voll zu bekommen.

Also wie seht ihr das:
1. wollt ihr die Master in ihrer bisherigen Form dh. würdet ihr wieder mitfahren
2. wollt ihr Cuprennen mit kurzfristiger Ankündigung(genaues kann man noch ausdiskutieren)
3. fahrt ihr gar kein GTL mehr.
 
U

User 2340

1. Creditsystem macht keinen Sinn mehr, mitfahren würde ich ab 20 Stammstartern
2. ja, das geil, weissu
3. was wäre ein link ohne gtl ? genau: ein ink , wer will denn das
 
U

User 420

1 + 2 wär mir beides recht, wenn wir uns aus der 13-14 starter talsohle wieder heraus bewegen können, vielleicht geht das mit einem konzeptwechsel, also 2 besser?
 
U

User 2219

Moin!

Ich hoffe, daß ich in Zukunft auch mal ein wenig Zeit finde, mal bei Euch den einen oder anderen Abend mitzufahren, Bock hätte ich nämlich...
 
U

User 1778

Ich wäre auch sehr gern wieder dabei. Wenn SIM, dann GTL. Was die Umsetzung der CM betrifft, so bin ich für alles offen. Schön wärs, wenn wir durch eine atraktive Regelung möglichst viele Fahrer überzeugen. Die Option, dass auch kurzfristig Fahrer einspringen können und es in gewisser weise offen ist für interessierte SIM-Fahrer jederzeit einzusteigen ist da sicher vorteilhaft. Desweiteren würde ich mir wünschem, dass einige von euch 2-3 Sek. langsamer werden, damits wieder spannender wird. ;-)

Gruß,
Jan
 
U

User 2140

Tja, Gute Frage alles. Ich bin ja einer der sich die letzte halbe Season oder so nicht mehr hat sehen lassen. Z.t. echt unverschuldet, beim letzten Rennen - ja ich gebe es zu - mit Absicht. Hatte keine große Lust mehr und wollte auch vermeiden durch Geldüberschuss in den Titelkampf einzugreifen.

Muss auch sagen das mich als Fahrer das CE Mugello Rennen, mit dem Streit danach (Dirk Wilke) sehr getroffen hat. Dachte eigentlich ich hab in meiner VR Zeit gezeigt das ich ein fairer Fahrer bin, und dann kommt ein so nichtiger Fehler, den ich sogar abwarte, in einem sinnlosen Rennen (1 Fahrer, 2 nicht anwesend), Streitwert also 6(?) Punkte 860 eingefahrenen Verlustpunkten und werd dann als crashsüchtiger, uneinsichtiger Idiot hingestellt, der die erste Rennhälfte nur nur die Gnädigkeit anderer in seiner absoluten Unfähigkeit überhaupt noch auf der Piste gefahren ist.

Unter solchen Umständen mag ich eigentlich nicht wirklich fahren.

Nicht nur, aber auch (von meiner Seite) daher wird sich auch das Team Racing Legends aus der aktuellen CE zurückziehen. Die Saison ist durch eigene Fehler und Probleme (Crash, Nichterscheinen) eh mehr als gelaufen, das doch nur umgelabelte Rundenreglement lässt diese Position auch als zementiert erscheinen, und die Moral der Fahrer ist in unsererem Team einfach nicht mehr gegeben.
 
U

User 358

Ja, ich glaub, wenn die CM offen gestaltet wird (also gastfahrerfreundlich) könnte es wieder ein etwas besser gefülltes Grid geben. Ich wäre dabei :]
 
U

User 2968

Für mich ist ein neuer Start in eine komplette Meisterschaft erst wieder zur Wintersaison möglich. Ich bin bis Mitte September eigentlich nur noch auf Auslandserprobungen und im Urlaub, das macht wie ich letzte Sommersaison gesehen habe nicht viel her und motiviert nicht. Im Winter wäre ich auf jeden Fall wieder dabei wenn sich ein taugliches Grid zusammenfindet. In welcher Form stelle ich mal dahin, aber etwas mehr Starter könnten schon nicht schaden. Als Gastfahrer in der nächsten Saison würde ich natürlich auch an einzelnen Veranstaltungen teilnehmen, nur weiß ja jeder wie motivierend das ist ohne volle Meisterschaft. Vielleicht wäre ein neues Konzept gar nicht so schlecht...

EDIT:
Also die Sache mit den CUP-Rennen und kurzem Vorlauf klingt schon sehr verlockend.

Gruß Stefan
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 1527

Ich wär sowohl bei 1 als auch bei 2 wieder dabei.
Da ich aber meistens bei 2-3 Rennen nicht teilnehmen kann fände ich ne Gastfahrer-Regel angebracht (Ich finde halbvolle Grids auch blöd).
Ich bezweifle allerdings, dass die kurzfristige Ankündigung von Wagen+Strecke bei Cup-Rennen das Feld enger zusammenrücken lässt. Der Gap zwischen den Tobis, Goes, usw und dem hinteren Feld ist wohl eher auf Talent zurückzuführen...:) D.h. Cup Rennen: ja, aber mit längerer Ansage, bzw. Saisonplan.

Gruß
Schäufi
 
U

User 2140

Nein das geht nich schon wieder los, das wurmt mich noch immer. Die die seit Jahren mit mir gefahren sind sollten das eigentlich bestätigen können das ich nicht - wie du mir in der PN vorwirst - unfähig bin mich in eine "homogene Umgebung einzupassen"
 
U

User 57

Mein größtes Problem mit der Classic Masters (und den meisten anderen Veranstaltungen in der VR) ist daß einfach zu viel Zeit mit Practice, Quali (und Warm Up) verschwendet wird, so daß das Rennen nie vor 22:00 zu ende ist. Das ist mir einfach zu spät. Qualistart 20:00, 10+5 Min., Rennstart 20:15, Ende 21:15-21:30, es könnte so einfach sein.
 
U

User 738

Ich hab leider keine Zeit eine Saison zu bestreiten, wo ich mich vor dem 'ersten Rennen schon auf allen Strecken auskennen muss, um die AutoPlanung sinnvoll durchführen zu können.
Ein Cup-System würde mir gut passen, weil ich dann kurzfristig immer mal mitfahren könnte.

Ich bin also für 2.
 
U

User 57

Ich hab leider keine Zeit eine Saison zu bestreiten, wo ich mich vor dem 'ersten Rennen schon auf allen Strecken auskennen muss, um die AutoPlanung sinnvoll durchführen zu können.

Nimms nicht persönlich, aber wenn man mit der Einstellung an ein Hobby geht, nimmt man irgendwas viel zu ernst.
 
U

User 738

Dir ist sicher schon in den Sinn gekommen, dass man zu diesem Thema verschiedener Ansicht sein kann.
Für mich gehört ein gewisses Minimum an Ehrgeiz einfach dazu.
Allerdings ohne anderen, die nicht der gleichen Meinung sind, vorzuwerfen, sie würden etwas falsch machen...

Und keine Angst, ich nehme nie etwas persönlich...:pfeif:
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 420

Mein größtes Problem mit der Classic Masters (und den meisten anderen Veranstaltungen in der VR) ist daß einfach zu viel Zeit mit Practice, Quali (und Warm Up) verschwendet wird, so daß das Rennen nie vor 22:00 zu ende ist. Das ist mir einfach zu spät. Qualistart 20:00, 10+5 Min., Rennstart 20:15, Ende 21:15-21:30, es könnte so einfach sein.

sorry Bernard, aber wenn ich sehe, wann die fahrer auf den server kommen, glaube ich, das die meisten (mich eingeschlossen) ganz froh sind, das es nicht schon um 20.15h los geht
 
Oben