Zolder - Startphase und Proteste

U

User 677

G1 Lauf 1

Keine Vorfälle


G1 Lauf 2

Keine Vorfälle


G2 Lauf 1

D.Hy. vs. Baggendorf
T1 Hy. fährt Baggendorf auf den hinteren Kotflügel und dreht diesen. Baggendorf fällt bis ans Ende des Feldes
Strafe: 4 Punkte für Hy.

Borgmann vs. Stallwanger.
Leichte Berührung in T2. Stallwanger wird leicht quer gestellt und wird am Beschleunigen gehindert
Strafe: Verwarnung, 1 Strafpunkt für Borgmann


G2 Lauf 2

Endres vs Tegen
Endres fährt in T1 Tegen aufs Heck, der den Wagen jedoch abfangen kann.
Strafe: 2 Punkte für Endres

Leistenschneider vs Wille
Leistenschneider kolliediert mit Wille.
Strafe: 1 Punkt für Leistenschneider

Stallwanger vs. Spindler --> Folgen
Stallwanger sorgt durch einen Crash mit Spindeler für heftiges Chaos in der Startphase. Nicht nur Spindler wird in Mitleidenschaft gezogen.
Strafe: 8 Punkte für Stallwanger

Hauck vs Saalschmidt
Hauck bremst zu spät für T1 und trifft Saalschmidt
Strafe: 2 Punkte für Hauck

Saalschmidt vs Hauck
Das Ganze in T2 anders herum, aber kein Platzverlust für Hauck.
Strafe: 1 Punkt für Saalschmidt

Dohrmann vs Baggendorf
Baggendorf steht nach der Startkollision (Stallwanger Vorfall). Dohrmann rammt diesen voll. Es ist nicht klar, warum Dohrmann hier keinerlei Reaktion zeigt.
Strafe: 4 Punkte für Dohrmann


G3 Lauf 1

keine Vorfälle


G3 Lauf 2

Held vs Nepp
Held fährt Nepp drauf, der den Wagen abfangen kann.
Strafe: 1 Punkt für Held

Kerscher vs Hoeferer
T2 Kerscher fährt Höferer leicht drauf. Dieser verliert einige Positionen.
Strafe: 2 Punkte für Kerscher


Michael Jahn wird unbedingt darum gebeten, seine Internetverbindung zu prüfen. Seine Probleme und das damit verbundene Warpen haben für einige Konfussion gesorgt.
 
U

User 677

Spindler vs. Kimmes

NAME Joerg Spindler
PROTESTGEGNRE Lars Kimmes
EVENT VRTCC Zolder
RENNEN Grid 2
LAUF Lauf 1
ZEITINDEX 1040

Urteil: abgelehnt

Begründung: Rennunfall, Spindler macht einen Fahrfehler, verlässt die Linie, es kommt zu einer Rempelei mit Endres, Kimmes dahinter kann aufschließen und fährt maximal innen auf dem Curb. Spindler macht die Linie enger und es kommt zur Berührung mit Kimmes.

Jeder hätte etwas mehr Luft lassen können, es kann hier kein Schuldiger ausgemacht werden. Kimmes' Linie war sauber, Spindler hatte viel Luft nach außen als es zur Berührung kam.

Strafmaß: -
 
U

User 677

Wollenschein vs. Tübel

NAME Michael Wollenschein
PROTESTGEGNER Andreas
EVENT VRTCC Zolder
RENNEN Grid 1
LAUF Lauf 2
ZEITINDEX 295

Urteil: abgelehnt

Begründung: Tübel bremst sich schon vor dem Einlenkpunkt neben Wollenschein, Wollenschein sieht ihn nicht und fährt Tübel seitlich ins Auto. Dadurch prallt er ab und muss durch das Kiesbett fahren. Hier geht Wollenschein dann mit Vollgas durch, überholt sogar nochein Fahrzeug, was dann zur Stop/Go führt. Wollenschein hätte Tübel einfach passieren lassen sollen, und es hätte kein Problem gegeben.

Strafmaß: -
 
U

User 677

Spindler vs. Endres

NAME Joerg Spindler
PROTESTGEGNER Michael Endres
EVENT VRTCC Zolder
RENNEN Grid 2
LAUF Lauf 1
ZEITINDEX 1033

Urteil: stattgegeben

Begründung: Durch eine Berührung stellt Endres den Wagen von Spindler quer und kann ihn dadurch überholen. Allerdings unterläuft Spindelr zuvor auch ein Fahrfehler, der die Situation erst herbeiführt. Endres hätte jedoch defensiver fahren können.

Strafmaß: 1 Strafpunkt für Endres (Verwarnung)
 
U

User 677

Scheibe vs. Voss

NAME André Scheibe
PROTESTGEGNER Tim Voss
EVENT Zolder
RENNEN Grid 2
LAUF Lauf1
ZEITINDEX 1157

Urteil: stattgegeben

Begründung: Voss fährt Scheibe, der eine andere Linie (RWD vs. FWD) durch T4 wählt, mit reichlich Überschuss auf´s Heck. Scheibe verliert 11 Positionen und kann mit beschädigtem Fahrzeug weiter fahren.

Strafmaß: 5 Punkte für Voss
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 3008

Ich vermisse ein Protest. Dachte Michael hätte den gegen mich eingereicht. Würde mich interessieren wie die Reko so eine Situation beurteilt hätte, da es im Forum ja sehr unterschiedliche Meinungen gab.
 
U

User 677

Der Protest wurde zurückgezogen bzw. nicht bearbeitet, da hier Michas technische Probleme die Ursache waren.
 
U

User 2825

Nachdem ich in der ersten Kurve abgeräumt wurde und mich aus dem Kiesbett gekämpft habe kommt einige Meter vor mir Kollege Leistenschneider zurück auf die Strecke. Ich nutze das bisschen Windschatten und will ihn überholen, ziehe links raus, sehe völlig überrascht das stehende Fahrzeug von Baggendorf und versuche vergeblich nach rechts auszuweichen. Es kommt leider zum Unfall.

Für mich eigentlich ein normaler Rennunfall und auf keinen Fall Absicht.
Eine Bestrafung in dieser Höhe kann ich nicht verstehen, da ich nicht mit einem stehenden Fahrzeug rechnen muss wenn ich am Ende des Feldes zu einem Überholmanöver ansetzte. Man darf auch nicht die Cockpitperspektive vergessen.
 
U

User 968

Ablehnung akzeptiert, auch wenn das natürlich eine eindeutige Dive-Bomb war, die nur funktioniert, wenn ich ihn a.) sehe und b.) dann auch mitspiele. An a.) hat es schon gefehlt.

Begründung ist grober Unfug, denn die Stop/Go gabs schon im Kiesbett, nach dem Kiesbett habe ich Uwe Kriebel eh durchgelassen und mich vor Andreas wieder eingereiht.

Was solls .. Andreas bleibt G1, ich steig wegen 1 Punkt ab. Shit happens.
 
U

User 3549

ReKo schrieb:
G2 Lauf 1

Borgmann vs. Stallwanger.
Leichte Berührung in T2. Stallwanger wird leicht quer gestellt und wird am Beschleunigen gehindert
Strafe: Verwarnung, 1 Strafpunkt für Borgmann

:gentleman: Naja gut, ich hoffe nur, daß Niemand glaubt, daß das von mir beabsichtigt war.
 
U

User 3429

:giggel:

Naja ... wieder mal ein Punkt Strafe für einen normalen Rennunfall ....

ngo hatte reichlich Platz neben sich und "vergisst" das Einlenken auf der Ideallinie - wir hätten da zu dritt durchgepasst ...

So berühren wir uns und behindern uns selbst - aber das Wichtigste ist wohl, dass irgendeiner kriegt Schuld hat...

Warum kann man es nicht einfach mal dabei belassen .... Ich glaube die ReKo schaut zuviel Formel 1 ... ;)
 
Oben