Ypsilanti ist gescheitert...

U

User 657

Da die Diskussion im "Meldung des Tages"-Thread wohl ausarten wird, können wir das doch gleich hierein verschieben. Ich öffne dann mal mit meinem Posting von eben...



Dann dürfte kein Politiker irgendwo gewählt werden. Die Tolerierung durch die Linkspartei (gegen die ich absolut nichts habe) war für Sie wohl noch das kleinere Übel. Was sollte sie denn tun? Ampel? Geht nicht, da stellt sich die FDP quer!

Große Koaltion? Unwahrscheinlich. Koch wäre dann lieber Ministerpräsident geblieben, außerdem wäre man enttäuscht gewesen, weil sie ja dann doch keine komplett andere Politik hätte machen können, was ihr dann wiederum vorgeworfen worden wäre (in dem Fall zurecht).

Bleibt nur Rot-Rot-Grün oder der Versuch einer Rot-Grünen Minderheitsregierung. Letzteres is sicher noch das beste, das, wo man sich die meiste Zustimmung erhofft. Die Linke nicht in der Regierung, aber warum zum Teufel sollen die denn nicht bei Gesetzen mit "Ja" stimmen, die Rot-Grün alleine so gewollt hätte, und für die auch die Linke ist. Wird das Gesetz daurch schlecht? Kasperletheater!

Mit dem Wahlausgang in Hessen konnte Ypsilanti nur verlieren. Das müssen ihre Kritiker bitte verstehen! Und weil sie so schlau sind: Was hätte Frau Ypsilanti denn sonst tun sollen?
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 205

Die SPD, hätte auf Ihrem Parteitag in Marburg niemals die Lügilanti als Spitzenkandidatin aufstellen sollen.

Sie hängt den pseudopostsozialistischen Gedanken der 68er-Franktion nach und hat nicht kapiert, daß nur Geld ausgegeben werden kann, daß man auch einnimmt.
Der Koalitionvertrag mit den Grünen ist ein Musterbeispiel dafür, wie man es nicht machen darf.
Wer die Melkkuh von Hessen, den Flughafen Rhein-Main, quasi für Jahre hinaus in seiner Entwicklung stoppen will, wer Infrastrukturprojekte die notwendig sind auf den Müll schmeißt, wer Kassel daran hindert, wirtschaftlich, sein Potential, einer zentralen Positon in Europa durch den Ausbau des dortigen Flughafens, nicht auszunutzen, dem gehört es nicht anders.

Diese Frau wird in spätestens in 48h weg vom Fenster sein, schade daß die Meldung durch die USA-Wahl untergeht, denn sie sollte noch lange den Irregeführten im Gedächtnis bleiben.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 90

Sie hat bekommen was Sie verdient hat. Gottseidank gibt es noch ein paar
wenige Politiker die sich an ihren Worten vor der Wahl messen lassen.

Grüße
Thomas
 
U

User 2968

Ich hatte schon geglaubt das Frau XYConti damit durchkommt. Aber heute hat sich auf herzerfrischende Weise gezeigt das Demokratie auch mal hervorragend funktionieren kann.

Nun wird Sie endlich in die Geschichte eingehen und die politische Bildfläche ohne Vorzeigbares verlassen. Fragt sich natürlich was nun Plan B ist...
 
U

User 282

Bis zu welchem Alter stellt eigentlich die Lufthansa Stewardessen (wieder) ein...? Oder gibts ne neue Staffel von Let's Dance...? :giggel:
ach du bist ja soooo witzschich:rolleyes:
und nu? wieder das arschloch koch? aber der ist sicher auch ein kumpel von dir... darfst den fotografieren?
die pressekonferenz von den 4 deppen hab ich heut live gesehen und mir ist ein rätsel was die wollen... die spd auf unter 5% bringen? die linkspartei auf +20? einen neuen job bei cdu/fdp?
einfach unglaublich...
 
U

User 378

Hessen nicht auf das Niveau der 60er zurückziehen? Die geplante Wirtschafts- und Verkehrspolitik war unterirdisch. Das, neben verletzten Eitelkeiten, war der Grund, warum die 3 (Metzger war ja schon vorher raus) sich nun so geäußert haben. Zu recht. Wenn der Flughafenausbau in Frankfurt wieder aufgeschnürt worden wäre, wären 10.000e Arbeitsplätze in der Region gefährdet gewesen.
 
U

User 2992

Jetzt mal ganz abgesehen davon ob das von der Ypsilanti gute oder schlechte politik war. Für die SPD dürfte das verheerende Auswirkungen haben. Die wählt doch jetzt niemand mehr aus Überzeugung.

Im Endefekt haben die "glorreichen 4" vor allem dem Koch und der Linkspartei in die Hände gespielt.

Ich leg mich schon mal fest: wenn es jetzt Neuwahlen gibt, dann heisst der Sieger Koch und der große Verlierer SPD, alle anderen können nur Gewinnen.

Das war mit Abtand das schlechteste, was die Hessen SPD aus der Situation machen konnte. Da wären sie besser beraten gewesen Kommissar Koch weiterhin als Querschiesser im Spiel zu lassen.

Über soviel bornierte Blödheit kann ich mich echt nur noch wundern.

Nach den Neuwahlen gibts ne große Koalition und die SPD verliert weiter an Boden, bis sie dann irgendwann nur noch der kleine Koalitionspartner der Linken wird.

Darauf wette ich, wenn die so weiter machen.
 
U

User 572

ach du bist ja soooo witzschich:rolleyes:

Manchmal bin ich witzig, aber in erster Linie bin ich selbstständig.

und nu? wieder das arschloch koch? aber der ist sicher auch ein kumpel von dir... darfst den fotografieren?
...wenn ich wollte, könnte ich den sogar fotografieren :]
Hat die Frau Yps eine Gehaltserhöhung für Busfahrer versprochen oder wieso liegt dir die Wahlbetrügerin so am Herzen?

die pressekonferenz von den 4 deppen hab ich heut live gesehen und mir ist ein rätsel was die wollen... die spd auf unter 5% bringen? ...

Nö, den Job teilt sich Frau Yps mit Herrn Beck :giggel: ...und DAS machen die beiden hervorragend.
 
U

User 572

Koch ist doch auch ein falscher Fuffziger, ist sage nur "brutalstmögliche Schwarzkassenaufklärung", die nur einer eigenen Karriere diente. DEN kannst Du uns doch als Alternative nicht verkaufen wollen.

ICH habe hier mit noch keinem Wort behauptet, dass ich Koch als Person/Politiker in irgendeiner Weise für gut halte. Es sind andere die mir ihn als "Kumpel" unterjubeln wollen, gelle. :D
 
U

User 3550

Weg vom Fraktionszwang, hin zum selbstmörderischen Mobbing? Bin ja ein Verfechter der fraktionsfreien Entscheidungsfindung aber nach acht Monaten !!!! Bedenkzeit, einen Tag vor der entscheidenden Abstimmung erst seinen Sinneswandel bekannt zu geben? Das sollen intelligente Menschen sein, in deren Hände wir die Verantwortung für Hessen legen wollten? Ich bin entsetzt!

Carmen Everts, die sich erst jetzt an ihre eigene Doktorarbeit erinnert, in der sie zu dem Schluss kam, dass in der Linkspartei linksextreme und grundgesetzfeindliche Gruppierungen anzutreffen sind.

Jürgen Walter (immerhin Ypsilantis Stellvertreter) hätte sich für das Wirtschaftsministerium selbst verkauft und mit Ja gestimmt (anders ist seine Kehrtwende nicht zu interpretieren). Oder umgekehrt: Der Dolchstoß für verletzten Ego? Die wohl schmierigste Komödie aller Vieren.

Dagmar Metzger nehme ich da mal aus, da sie sich bereits im März dazu bekannt hat, dass es für sie eine Gewissensfrage sei, von den Linken geduldet zu werden.

Aber den Koch wollte auch niemand in Berlin, leider. Jetzt haben wir ihn immer noch. Naja, wir Hessen sind leidensfähig (mal über den Main nach Bayern schau...).

Wahl-KLATSCHE ANDREA Y.(Wahl-Schlappe: Vier für Hessen) bei eBay.de: Total durchgeknallt (endet 13.11.08 22:29:24 MEZ)
 
U

User 3695

Schade um die Hessen-SPD. Erst die Ypsilanti als Vorsitzende und dann auch noch drei Mandatsträger, die genau zum falschen Zeitpunkt ihr "Gewissen" entdeckt haben. Jetzt ist die Ypsilanti politisch mausetod und die SPD-Rechte gleich mit. Glückwunsch zu dieser gelungenen Aktion :(

So sehr ich die Ypsilanti nicht leiden kann, aber ein solches Possenspiel hat niemand verdient. Ist mir völlig schleierhaft, was sich der Herr Walter und Konsorten sich dabei gedacht haben. Klar ist es nciht schön abgesägt zu werden, aber am Ende aus reiner Bosheit, die unterstelle ich hier, noch einen ganzen Landesverband mit ins Nichts zu stürzen, das ist schon frech.


Zu Kassel-Calden, weil's grad angesprochen wurde:
Das ist Geld versenken auf höchstem Niveau. Keine 50 Kilometer weiter ist in Paderborn ein Flughafen frisch ausgebaut, wofür also ein zweiter Flughafen in diese relativ dünn besiedelte Region? Richtig, es steht nicht "Hessen" drauf und die Kleinstaaterei ist den Deutschen heilig.
 
U

User 670

Lengsfeld, auch nicht gerade ein Ausbund an Redlichkeit, sich für die Grünen in den Bundestag wählen lassen und das Mandat dann zur CDU mit rüberzunehmen...
 
U

User 4685

Schade für Genossin Ypsilanti. Hoffe allerdings, das gegen die 4 ein Partei-Ausschlussverfahren kommt. So wie Sie der Partei geschadet haben. Allerdings finde ich es seltsam warum sie gerade erst gestern damit rausgekommen sind und nicht vorher.
 
Oben