Rookiecup Yellows Atlanta

U

User 217

rookies_09.gif
 
U

User 3965

öhm volker der erste unfall war nicht graves sondern korus ist mir drauf, schau dir das bitte noch mal an, danke dir.
 
U

User 217

öhm volker der erste unfall war nicht graves sondern korus ist mir drauf, schau dir das bitte noch mal an, danke dir.
Ja, das war die Kettenreaktion, die auch in der Auswertung vermerkt ist. Vor dir schert jemand ein was möglicherweise ohne weiteres zutun deinerseits gut gegangen wäre, du gehst aber sicherheitshalber vom Gas, und dein Hintermann kann nicht sehen was sich vor dir abspielt und fährt auf. Im weiteren Verlauf des Unfalls fährt #28 ohne zu bremsen durch die Unfallstelle und trifft dich dabei, darum CuY. Beim Restart ein paar Laps später schließlich dreht sich #28 quer über die Strecke und reißt #64 mit, das ganze ohne Yellow.
 
U

User 4929

boah.. das ging echt fix... danke volker !!

juuuhuuu... mein erstes vollständiges und auch noch straffreies rennen. aaallldaa.. ich bin soo happy :)
 
U

User 4929

danke albert :)

war echt schade das dir gestern so n scheiß passiert ist. wär sicher gut geworden da wir zwei ja ungefähr gleich schnell sind.. könnten uns den richtigen 2 kampf sparen und uns eher unterstützen. na wie schon geschrieben... das nächste mal dann !!! (wenigst im training dann, sofern ich nich wieder mit nem quali unterwegs bin lol)
 
U

User

Da bin ich aber beruhigt! Es stimmt dass beim Auffahrunfall mit Matthias plötzlich unter Volllast die Geschwindigkeit abrupt verlangsamt wurde! Keine Chance zum Ausweichen!
Danke für die Analyse!
 
U

User 4154

Ja, das war die Kettenreaktion, die auch in der Auswertung vermerkt ist. Vor dir schert jemand ein was möglicherweise ohne weiteres zutun deinerseits gut gegangen wäre, du gehst aber sicherheitshalber vom Gas, und dein Hintermann kann nicht sehen was sich vor dir abspielt und fährt auf. Im weiteren Verlauf des Unfalls fährt #28 ohne zu bremsen durch die Unfallstelle und trifft dich dabei, darum CuY. Beim Restart ein paar Laps später schließlich dreht sich #28 quer über die Strecke und reißt #64 mit, das ganze ohne Yellow.

Ka aber ich sehe das als 20/20.
Wieder mal eine Sache der Sichtweise. Korus ist, keine Frage, ein guter Fahrer und als solcher hätte er schon etwas vom gas gehen können. Er ist aber ohne zu bremsen (weiter auf dem gas soweit ich das noch weiß) einfach weitergebrettert. Das kann man doch so nicht machen. Da sollte wenigstens die bremse soweit gedrückt werden, dass die beschleunigung ausbleibt.
vlt habe ich da auch was übersehen, aber für mich sah das nach 20/20 aus. Oder 25/25 wegen Restart.

Sry Stefan, ist so :) - nimms mir nicht persönlich, tu ich ja auch ned ;)
 
U

User 217

Stefan konnte aus seiner Cockpitview definitiv nicht sehen, dass da jemand vor ihm einscherte. Zwischen dem ersten Verzögern von Matthias und dem Kontakt vergehen 44 Frames, mit 34 Frames pro Sekunde ergibt das eine Zeitspanne von 1.3 Sekunden. Nun braucht es aber einen Moment um überhaupt zu erkennen dass jemand verlangsamt (erst wenn er ein paar mph verloren hat kann man das sehen, da Stock Cars keine Bremslichter haben), dazu dann noch die berühmte Schrecksekunde und schon sitzt er dem Vordermann im Heck. Weiter beschleunigt hat Stefan nicht, er fuhr vorher 177/178 und traf Matthias mit 176 oder so, und unmittelbar nach dem Kontakt verlangsamt sein Car deutlich und es ist ein Backfire zu sehen. Daraus würde ich schließen, dass er schon auf das Verlangsamen reagiert hat, allerdings wenig überraschend erst kurz vor dem Aufprall, sodass es nichts mehr brachte.
 
U

User 4929

da gabs doch irgendwann irgendwo mal diese berüchtigte formel für den "anhalteweg" die jeder mal für den führerschein gepaukt hat... ich kann se jedenfalls nimmer ;)
 
U

User 4154

erst wenn er ein paar mph verloren hat kann man das sehen, da Stock Cars keine Bremslichter haben

Wusstest du, Volker, dass ich mal für die Einführung von Bremslichtern in der GNL plädiert habe (allerdings ironisch)? Oder warum sagst du das? :happy: :happy:

Wahrscheinlich hast du mit deinem Entschluss Recht, Stefan hätte es vielleicht verhindern können - aber nur unter sehr, sehr schlechten Bedingungen und mit viel Glück.
 
Oben