Yellowbericht Daytona 400

U

User 101

Winston VS Busch

6 Yellows Winston
3 Yellow Bush
dazu ein absolut unwürdiges Ende.

Sich beim Saisonhöhepunkt so zu verhalten ist für mich ........
Wir wollen hier eine Real Nascar Simulation und im echten Leben wäre von meiner Seite eine Klage wegen
versuchten Totschlags gekommen. Ich kann nicht verstehen, warum einige im Onlinesport Sachen riskieren die in Realität zum Rausschmiß aus der Liga führen würden. Seit Klausi mir als Rookie nach Texas den Kopf gewaschen hat fahre ich in der Liga ziemlich sauber. Das erwarte ich auch von allen anderen , egal wie sie heißen und wie schnell sie sind.
Im Training kann ich diese Fahrweise ja noch halbwegs akzeptieren, im Ligarace ist das indiskutabel.

3 ½ Stunden harte Arbeit im Arsch, weil sich einer nicht mit dem zweiten Platz zufrieden geben will.


Mein Doc sagt HWS Syndrom .
Ich hoffe das dies bis zum 14.2 verheilt ist.

@Reinhard Nach diesem Rennen bin ich mir nicht mehr sicher, ob es erstrebenswert ist im Winston zu fahren.
 
U

User 27

Na, ich würde es nicht als Winston vs Busch aufhängen, aber der Grundaussage deines Posts kann ich voll zustimmen.

Was da abgeliefert wurde, war sicherlich kein Höhepunkt. Mir fehlen da schlicht die Worte.

Gruß
Markus
 
U

User 88

Die letzte Runde.... hmmmm

Ich mache sicher keine Schuldzuweisungen, so eine saubere Weste hab ich nicht. Für mich wars ein "normaler" Rennunfall. Wenn wir beide ein wenig mehr das Hirn zugeschaltet hätten und nicht nur die Zielline vor Augen gehabt.. aber der "Hätti-Wari" ist ja jetzt Motorsportdirektor bei BMW LOL.

Auf jeden Fall war es unschön und schade um ein ansonsten recht gelungenes Rennen. 2-3 yellows weniger hätt ich mir allerdings schon erwartet. Wofür hab ich pitten unter grün geübt?? ;)

Winston oder Bush?? Ich glaub der Unterschied liegt weniger im fahrerischen Können als in der "Erziehung". Die Bush hat sich - gottlob - sehr "gemausert". Ein Musterbeispiel an fairem Fahrverhalten. Ein Teil ist IMHO auch auf das fixed setup zurückzuführen. Bei free setup gibt es einfach zu grosse Unterschiede. Es ist halt einfacher, den Vordermann (oder den hinter einem) richtig einzuschätzen, wenn es 3-5 mp/h Geschwindigkeitsdifferenz gibt und nicht 10-15 mp/h. Ich glaub an der Aggressivität könnt die Winston noch arbeiten. Allerdings mit negativem Vorzeichen. Also ein bissi weniger.

Ich möchte mich mal bei allen bedanken und mich auch fürs letzte Yellow entschuldigen.
 
U

User 56

@ Herrn Wenigmann

sag ruhig Namen, wenn Du den Mumm dazu hast, aber spar' Dir bitte in Zukunft mich mit schwachsinnigen Mails zu belästigen, danke.

zur Situation in Lap 160:
das Chaos haben die Ersten beiden ausgelöst. Ich sah mich vor der Wahl voll Richtung des fliegenden Landsmanns Reinhard zu gehn was sicher nen Crash bedeutet hätte oder noch versuchen auszuweichen was mir ja hoffentlich nicht verübelt wird. Das ich Dich dabei berührt habe tut mir leid.
Wenn Du das schon für professionell hältst (lt.Deinem Mail bist Du das) dann schick solche Mails an die Auslöser der Szene.

Wolfgang
 
U

User 101

Original von Wolfgang Woeger


zur Situation in Lap 160:
das Chaos haben die ersten beiden ausgelöst. Ich sah mich vor der Wahl voll Richtung des fliegenden Landsmanns Reinhard zu gehn was sicher nen Crash bedeutet hätte oder noch versuchen auszuweichen was mir ja hoffentlich nicht verübelt wird. Das ich Dich dabei berührt habe tut mir leid. Wenn Du das schon für professionell hältst dann schick solche Mails an die Auslöser der Szene.

Wolfgang

Berührt :-)))
Proffesionel wäre es gewesen ,den rechten Fuß zu heben.
Und es gibt nur einen Auslöser.

Auserdem wenn du es so willst , machen wir ab jetzt immer öffentlich.
Du teilst so gerne aus , steck auch mal was ein !!!!
 
U

User 101

@Herrn Wöger

Ich wollte dich nicht anmachen und habe auch überreagiert.
Entschuldigung Wolfgang.

Ich bin verständlicherweise etwas enttäuscht über soviele
Fehler in der letzten Runde.

Was ich mich bis jetzt noch beschäftigt ist ,wie wollte Markus eigentlich aus der Position auf dem Apron die nächste Kurve kriegen ohne mindestes einen oder sich selbst abzuräumen.
Plausible Antworten bitte an mich.
 
U

User 56

gut Edgar, Scheiß drauf. ist verflixt dumm gelaufen.

Setz Dich in mein Cockpit und dann sag bitte ob ich etwas falsch gemacht habe bzw. ob Du in dem Moment als Reinhard geflogen kommt SICHER anders reagiert hättest als ich.

schon gut

Wolfgang
 
U

User 25

@EW:

Proffesionel wäre es gewesen ,den rechten Fuß zu heben.

lt. Replay fährst Du ungebremst in den vor Dir sichtbaren Trümmerhaufen. Wie kommts, etwa aus dem gleichen Grund?
(bei mir ziehst Du sogar noch was nach oben)

cya Andy
 
U

User 101

@Andy
Weil der Trümmerhaufen sich nach den Gesetzen der Physik
zur Bande hin bewegt.

Und solange ich keinerlei Crash in den Ligarennen verursache, gehe ich davon aus das ich meine Vorsichtspflicht den anderen gegenüber beachte und einschätzen kann,was geht und was nicht.
Auf diesen Unfall hätte ich mein Vermögen verwettet und bin die ganzen Meter davor nur mit dem Gedanken gefahren wie ich da heil durchkomme.
Ich war also vorbereitet und hatte mehrere Optionen in Petto.Diese war eine.Ob sie die richtige war, kann man nicht mehr überprüfen.
 
U

User 79

Danke Klaus.Wollte mich gerade zu Wort melden.
Obwohl ich dadurch noch 2ter geworden bin. :D

Ich hab trotzdem Verständniss für die Beiden.Es war das Finale.Nich irgendein Rennen in der Saison.Kein "nächstes mal gewinn ich" oder so.Hat jemand noch das Finale des Real Nascar vom letzten Wochenende vor Augen.Das da nich einige ausgestiegen sind und es mit den Fäusten ausgetragen haben war doch alles.Da geht es hier mittlerweile richtig human zu.Besser wie in echt :D .Außerdem vertrau ich der Reko.Sie wird eine Entscheidung für jetzt und die Zukunft fällen,mit der wir alle Leben können und müßen.

Ferner glaub ich das man auch daraus lernen kann.Beim nächsten mal machen wir es halt noch besser.Alle!!
 
U

User 93

:D

bringt mal bitte schnell das replay aufn server (das ganze race mein ich) - hab schließlich was nachzuholen :D
 
U

User

Ich hoffe das sich die Gemüter wieder etwas beruhigt haben und wir die Ganze sache jetzt mal etwas nüchterner Betrachten können.

Als neutraler Beobachter hätt ich dazu auch mal was zu sagen

Als erstes mal Vorweg, ist jedem Einzugestehen das die Nerven in der letzten Rund sowas von gespannt und blank waren und mit Sicherheit der ein oder andere mit zitternden Händen am Wheel saß.
Es gab einige von euch die in der letzten Lap Fehler gemacht haben. Jeder hatte den Sieg vor Augen und was gibt es schöneres als im letzten Race im Saisonfinale der Höhepunkt überhaupt als Sieger über die Start/Ziellinie zu fahren.
Das es so gekommen ist war natürlich eine Katastrophe, für jeden von euch in der Führungsgruppe.

Was ich damit sagen will ?

Wir hatten eine schöne Saison zusammen, es hat richtig spass gemacht mit euch und ich hoffe in der nächsten Saison wieder so einen tollen Haufen zusammen zu sehen wie wir es jetzt sind.
Bedenkt das mit den Nerven und zerreist euch nicht jetzt nach dem letzten Race in der Luft.

Wie heist es so schön...
Die Reko wirds schon richten

in diesem Sinne
 
U

User 38

zu der szene milimeterfuchserei:

also dies war eine kettenraktion! die abstände von mir und meiner kollegen um mich herum waren durchaus im grünen bereich. das problem lag darin dass es in dieser phase des rennens zu einer art 'stop & go' verkehr kam. ich musste sogar 2x bremsen! 8o die rundenzeiten belegen auch dass alles andere als konstantes fahren möglich war.
bei der szene im bild hab ich allerdings nicht gebremst!
mir war klar dass mich markus sonst treffen würde, darum bin ich nach oben gegangen. 8) also der schuldige(wenn es einen gab) ist weiter vorne zu suchen. die hinter mir hatten keine chance! ich musste ja schon auf 176 mph runter...
 
U

User 78

Ich möchte nochmal was zu dem Final-Unfall sagen:

Ich denke mal, dass Reinhard hier keinerlei Schuld trifft. Als Führender hat man die Wahl, welche Linie man wählt und er ist wie an einer Schnur geradeaus gefahren im Gegensatz zu Markus, der zeitweise auf dem grün war (in meinem Replay).

Blocken ist nunmal gang und gäbe auf SS, wo ich jetzt eigentlich zu meinem Punkt komme:

Blocker überholt man nicht auf dem Apron sondern aussen!!!

Wenn die Nachfolgenden alle aussen fahren, draftet man aussen locker vorbei. Da Blocker nicht gerne gesehen sind, haben sie ganz schlechte Karten, wenn sie erstmal von der Spitzenposition verdrängt wurden.
Auf dem Apron verursacht meistens man nur einen Unfall (wie man sehen konnte).

Das dumme ist nur, die meisten kapieren das nicht. Die Folge: der Zweite setzt sich rechts neben den Führenden, verliert das Duell aber, weil die Nachfolgenden innen bleiben, um eine Position zu gewinnen. Das so keiner gewinnen kann, ausser der Blocker, scheint da niemanden mehr zu interessieren.

Robert Schmitz
 
U

User

dass alles andere als konstantes fahren möglich war.
Das war ein big field und es kam kein druck von hinten.
Also verstehe ich das knappe auffahren vom keinem.
Sinn macht es absolut keinen vorallem nicht online.
:(

Ich war auch öfters in einem big field unterwegs und musste
kein einziges mal bremsen.
Ich sage dazu das ist SS erste Lehrstunde.

Gruss Klausi
 
U

User 88

Original von Robert Schmitz
Ich möchte nochmal was zu dem Final-Unfall sagen:

Ich denke mal, dass Reinhard hier keinerlei Schuld trifft. Als Führender hat man die Wahl, welche Linie man wählt und er ist wie an einer Schnur geradeaus gefahren im Gegensatz zu Markus, der zeitweise auf dem grün war (in meinem Replay).

Blocken ist nunmal gang und gäbe auf SS, wo ich jetzt eigentlich zu meinem Punkt komme:

Blocker überholt man nicht auf dem Apron sondern aussen!!!

Wenn die Nachfolgenden alle aussen fahren, draftet man aussen locker vorbei. Da Blocker nicht gerne gesehen sind, haben sie ganz schlechte Karten, wenn sie erstmal von der Spitzenposition verdrängt wurden.
Auf dem Apron verursacht meistens man nur einen Unfall (wie man sehen konnte).

Das dumme ist nur, die meisten kapieren das nicht. Die Folge: der Zweite setzt sich rechts neben den Führenden, verliert das Duell aber, weil die Nachfolgenden innen bleiben, um eine Position zu gewinnen. Das so keiner gewinnen kann, ausser der Blocker, scheint da niemanden mehr zu interessieren.

Robert Schmitz

Ist dir eigentlich aufgefallen dass es

1. In der letzten Runde war??
2. Um den Sieg ging????

Was redest du da von blocken???? In den letzten 2 Runden hab ich ja wohl das Recht, etwaigen "Angreifern" das Überholen so schwer wie möglich zu machen!!! :sehrboese:
 
Oben