Wreckfest

U

User 10763

Gut zu wissen.

Das mit dem Rubberbanding fiel mir tatsächlich auf. Erst kämpft man sich durchs Feld und plötzlich wird man von diesem wieder eingeholt und verliert die Plätze in 2 Kurven.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 4396

Rubberbanding ist echt 'ne fiese Erfindung. Wenn man sowas als Option ein- oder ausschalten kann, ist das ja ok. Aber dieses Feature als Standard aufgezwungen zu bekommen, ist wirklich mies.

Hab es damals in den alten NFS-Teilen oder in Grid immer gehasst, wenn man mit Abstand und eigentlich uneinholbar führt, dann die KI plötzlich einen Turbo bekommt und weil ich einen kleinen Fehler in den letzten Kurven mache, noch die KI vorbeizieht. Was hab ich da immer ins Lenkrad oder Gamepad gebissen.
 
U

User 13351

Ich habs schon länger beobachtet, Rally Trophy war seinerzeit neben CMR eins meiner Lieblinge und ich war erst enttäuscht , dass Bugbear dann ins Demolition Genre gewechselt hat. Aber Flatout war schon lustig und da Wreckfest gerade bei MMMOGA für knapp 20 Lappen angeboten wird, hab ichs mir geholt und ohne Fahrhilfen ist es eher Simcade als Arcade finde ich, garnicht so leicht. Aber es lief von Anfang an perfekt (ich bin erst zwei Testrennen gefahren) Lenker und alles ließ sich prima einrichten. Ich bin auch kein Freund von Gummiband KI, da fährste dir den A ab und dann kommt so Drecksbot an und macht alles kaputt (in Wirklichkeit würde ich nach dem Rennen direkt hingehen und die Baseballkeule sprechen lassen :D - macht - speziell als Simracer- einfach nur wütend und frustriert). Andererseits kann ich die Argumentation von BB nachvollziehen. Es ist ja oft so bei solchen Titeln, dass wenn man alle Schwierigkeitsgrade durch hat, kommt die KI nicht mehr mit und dann langweilts nur noch....und Hotlapping finde ich allgemein meh....

PS: Boah so ein Schadensmodell für unsere Lieblings-Sims (AC,ACC, IR, rF2, RRE, DR 2 etc.) das wär der Hammer...
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 10763

Ich wäre schon zufrieden wenn alle anderen Games und Sims so ein gutes Kollisionsverhalten hätten und man nicht nur Pinball für die auf Schienen fahrende KI ist und bei der kleinsten Berührung wegfliegt.
 
U

User 13351

Jo, das meinte ich damit auch. Die RRE KI hat mich auch schon fuchtig gemacht, weil du kannst einfach nicht gegenhalten wenn so ein Bot mal wieder meint an der unmöglichsten Stelle reinhalten zu müssen...
 
U

User 13351

Ja ! Ich bin gestrern abend nach Neukauf wohl noch mit der vorher gepatchten Version gefahren und heute mit dem re-patchten Update. Das macht sich schon bemerkbar und ich hab nen Heidenspass gehabt. Es sieht toll aus, hat ne prima nachvollziehbare Fahrphysik, (Kollisions und Schadensmodell hatten wir schon = Top) und auch wenns Andy eventuell ärgert :) hatte ich bei den paar Rennderbies die ich da gefahren bin mehr Spass als mit allen Dirtrennen (oder Kartenpunkte abklappern) bei FH4 zusammen (offline, leider kann ich FH4 online nicht fahren, aber ist wohl auch allgemein nix mehr für mich). Blöd nur , das es jetzt den u.ein paar andere Fehlkäufe (anderes Genre) gedauert hat bis ich mich dazu durchgerungen hab Wreckfest zu kaufen ;)

Hey und es hat sogar nen guten alten LAN Modus ! Das nenne ich Kundenfreundlich...
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 20061

Hat Wreckfest auch diesen bestimmten Flat Out 2 flair? Ich würds mir gern mal anschauen...
 
U

User

Sind aber schon sehr ähnliche Spiele. ;) Flatout 2 allerdings deutlich Arcade-lastiger. Wreckfest hat ein besseres Fahrverhalten, und mehr Online-Ausrichtung.
 
U

User

Das Video erinnert mich daran, dass die ersten Flatouts damals nur mit Crash Test Dummies anstatt Menschen in Deutschland kamen... wenn man sich überlegt, was heutzutage in den Uncut-Versionen so alles geht, und das ohne Indizierung, fasst man sich echt an den Kopf, und fragt sich, was die Jugendschützer damals wohl geraucht haben.
 
U

User

Das Video erinnert mich daran, dass die ersten Flatouts damals nur mit Crash Test Dummies anstatt Menschen in Deutschland kamen... wenn man sich überlegt, was heutzutage in den Uncut-Versionen so alles geht, und das ohne Indizierung, fasst man sich echt an den Kopf, und fragt sich, was die Jugendschützer damals wohl geraucht haben.

Ich würde sagen, es hat mir nicht geschadet, dass der Jugendschutz so hoch war. Ich finde es eher bedenklich wie unbedarft viele Eltern heute mit dem Thema umgehen und einfach Games ab 18 ihren Kindern kaufen, weil sie es selbst nicht als gefährlich ansehen. Viele dieser Eltern sind selbst keine zocker und sehen es als kinderkram an.
 
U

User

Also ich kann da nur aus eigener Erfahrung sprechen: Auch wenn die Eltern es nicht kaufen, kommt man irgendwo irgendwo ran. Ich schätze jetzt mal so, dass ich mit ca. 13 mein erstes ab 18 Spiel gespielt habe (und sicherlich mit 11-12 die ersten Schwarzenegger Filme, damals. Oder etwas später die Zombie-Horror-Streifen). Ich war noch nie in meinem Leben in eine Schlägerei oder ähnliches verwickelt, und bei echter Gewalt wird mir schlecht, und ich möchte wegrennen. Ich sehe einfach diese unheimliche Gefahr nicht, die der Jugendschutz in Spielen oder Filmen immer sehen wollte. Meiner Meinung nach muss sehr viel zusammen kommen, und sowas kann maximal bei ohnehin latent zur Gewalt neigenden Menschen ein Katalysator sein, oder etwas, woran man sich vielleicht sogar aufgeilt. Aber, wenn man das verbieten will, dann sollte man vielleicht auch demnächst das Denken verbieten, denn die Fantasie kann ebenfalls als Katalysator dienen.

Und Game of Thrones und The Walking Dead kommen im Free-TV, zu Zeiten, zu denen mit Sicherheit noch einige 14-15 jährige wach sind, und sich das anschauen.

Hab mir übrigens erst vor ein paar Tagen einen Zombie-Film, der hierzulande damals indiziert war, ungeschnitten auf Youtube angeschaut. Da kann jede Altersklasse drauf zugreifen, zu jeder Zeit. Ich denke, es ist relativ sinnlos, gegen sowas ankommen zu wollen. Es ist doch immer die Frage, was man daraus macht. Ich sage mal, ein gesunder, normaler 14-jähriger wird wegen solcher Filme mit Sicherheit kein Gewaltverbrecher. Genausowenig vom Counterstrike spielen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
U

User

Ich bin der Meinung, dass sich unsere Gesellschaft - und eben auch die Jugend, viel mehr durch die Verwendung von Smart-Phones und Sozial-Media verändert hat, als es irgendein Film- oder Spielgenre je gekonnt hätte. Leider nicht gerade zum Vorteil, denn Vereinsamung, Gehirnwäsche, Ausgrenzung oder gar Mobbing sind meiner Meinung nach ungute Nebenerscheinungen dieser und deutlich gefährlicher als jeder Shooter. Trotzdem finde ich haben wir alle eine Verantwortung unserem Nachwuchs gegenüber und sollten nicht alles ungeprüft auf ihn los lassen. Nur die gängigen Regeln sind vollkommen unwirksam und dadurch sinnlos.
 
U

User

Da ich selbst keine Kinder habe, kann ich dazu nur bedingt wirklich Argumente bringen. Jedenfalls haben sich auch Spiele und Filme sehr verändert.
 

Ähnliche Themen

Oben