Wo wart ihr, heute, vor 20 Jahren

U

User 14873

Ich habe vor 20 Jahren als Stationsarzt in einer Klinik gearbeitet. Dienstag, der 11. September 2001. Etwa eine Stunde vor Feierabend, gegen 15:00 - 15:15 wurde es völlig still auf Station. Die Patienten, welche mobil waren, saßen im Gemeinschaftsraum vor dem Fernseher. Es war absolut still unter den Leuten. Das was im Fernseher lief, war unglaublich. Ein unfassbarer Unfall? Es war schnell klar, dass es das nicht war.

16:15 bin ich nach Hause gefahren, an Arbeiten war sowieso nicht zu denken. Meine Frau war schon länger zu Hause; ihre Vorgesetzte hatte sie nach Hause geschickt. Den Rest des Tages haben wir entsetzt, ungläubig und tatsächlich auch mit Angst vor den Folgen der Anschläge vor dem Fernseher verbracht. Ich werde diesen Tag nie vergessen.
 
U

User 662

Ich hatte Urlaub und saß mit meiner Mutter vor dem TV, weil kurz vorher im Radio die Meldung kam das wohl ein Flugzeug ins WTC geflogen sei. Haben alles folgende live mitverfolgt.
Werde ich nicht vergessen.
 
U

User 2436

Ich war bei Dyckerhoff in Wiesbaden ,das REM im Labor repariert ,als der Kunde mit einem Radio reinkam und wir nur noch zuhörten und es nicht glauben konnten
 
U

User 2692

Ich habe den zweiten Einschlag live im Mediamarkt gesehen, weil ich in der Mittagspause irgendetwas holen wollte. Bis zu diesem Zeitpunkt dachte ich, es geht um ein Kleinflugzeug, welches unvorsichtig den Türmen zu nahe kam.

Was sich mir ins Gedächtnis gebrannt hat: Ich war damals im Bauleitungsteam für eine neue Sparkassen-Hauptfiliale. Die Eröffnung war für den 01. Oktober vorgesehen, also lagen wir in den letzten Zügen. Es waren weit über 150 Arbeiter auf der Baustelle, dennoch war an diesem Nachmittag eine gespenstische Ruhe - keine Stimmen, kein Gelächter, selbst die Arbeitsgeräusche waren viel leiser als sonst..
 
U

User 525

ich war damals 24 und student. an dem tag hatte ich keine vorlesungen, war im elternhaus im keller mit grossen aufräumarbeiten beschäftigt. auf einmal kam meine mutter herein und meinte, ich solle mal nach oben kommen, es sei was passiert.

die folgenden stunden sassen wir dann fast ununterbrochen vorm tv, und es wurde immer surrealer. das zweite flugzeug hab ich live gesehen, das sah fast wie in einem hollywood katastrophenfilm aus. und als die türme eingestürzt sind, wirkte es noch unwirklicher, hätte irgendwie gedacht, die halten sowas aus. ein teil von mir hat glaub die ganze zeit damit gerechnet, dass gleich bruce willis ins bild kommt, weil doch alles nur ein film war ...
 
U

User 561

Ich hab in meinem Studentenjob auf einem LKW gesessen und habe Heizungen zu den Heizungsbauern im Münsterland gefahren. Ich hatte, wie jedes Mal, permanent das Radio an und habe die ganze Entwicklung mitbekommen, von den Spekulationen über ein Kleinflugzeug bis hin zur Gewissheit, dass da was Unfassbares passiert.

Als ich nach Hause kam, lag meine Freundin schlafend in der Hängematte, der Fernseher lief. Auf das Geschehene angesprochen machte sie große Augen, weil sie dachte, das, was sie im Halbschlaf gesehen hatte, sei ein Film gewesen.

Ich weiß auch noch ganz genau, dass ich bis in die Abendstunden permanent mit der nächsten Schreckensmeldung gerechnet habe.
 
U

User 4189

Ich war Zivi und musste arbeiten. Hab es im Radio gehört und mir auch erst gedacht das wohl nen kleines Sportflugzeug da rein ist. Später haben wir dann bis zum Feierabend TV geschaut im Aufenthaltsraum und da auch den Fall der Türme gesehen. Zuhause dann auch noch paar Stunden Nachrichten geschaut.
 
U

User 1331

Habe damals meine Fachhochschulreife gemacht. Bin damals nach Haus gekommen und habe die Bilder live im TV verfolgt. Ich war der festen Überzeugung das das erst der Anfang war und ich wär nicht überrascht gewesen wenn irgendwo auf dieser Welt an dem Tag ne A-Bombe hochgegangen wäre.
 
U

User 12396

Nach meiner Schicht unter Tage bin ich nach hause und habe dann durchs Fernseh erst mitbekommen was passiert ist.Mein Kumpel Andre hatte mich besucht da wir eigendlich ein Rennen am PC fahren wollten.Wir hatten dann den restlichen Tag nur vorm Fernseh gehockt und nur Nachrichten geschaut und waren gefasst was da abging.
 
U

User 11990

Ich hatte gerade CS gespielt als einer sagte schalte den Fernseher ein. ZU erst nicht geglaubt was ich sehe. vor allem als Live das 2te Flugzeug kam. Dachte das kann nur ein Fake sein, sowas kann nicht in echt passieren ...
 
U

User 8730

Da war ich in der Handelsschule. Ich hab die Einschläge erst nachmittags im Fernsehen gesehen und ich bin zuerst von Unfällen ausgegangen. Ich hab glaub ich danach fast den großen teil nur vor dem Tv gesessen und es kaum glauben wollen.
 
U

User 2458

Ich war auf der Arbeit und habe es im Radio mitbekommen. Nach der Arbeit dann im Fernsehen die Bilder gesehen und war schockiert.
Zumal ich ein halbes Jahr vorher noch selber dort war und auf dem Dach gestanden habe.
 
U

User 22558

Ich war damals 21 und saß in der Technikerschule. Wir hatten Statik. Unser Lehrer kam in den Unterricht mit einem Rollbaren TV den er anschloss. Er sagte das es ein Flugzeug in das wtc geflogen sei. Er ging von einem Unfall aus. Wir sahen den 2ten Einschlag live im TV. Wir waren fassungslos.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
U

User 656

Bundeswehr, glaub Nato-Pause. Als Teil der DF-Brigade gehörten wir zu den Krisenreaktionskräften. Packen, Waffenausgabe und in Bereitschaft. Mulmiges Gefühl.
 
U

User 17072

Ich kam gerade von der Arbeit und wollte meine Serie, die Simpsons, im TV sehen, die ersten Nachrichten trudelten ein. Als klar wurde das es ein Flugzeug gewesen ist, liefen auf allen Sendern Live-Schaltungen. Den zweiten Einschlag inklusive
:confused:

Und ja, TV-Streaming gab es damals noch nicht ;-)
 
Oben