Winston impressionen und entschuldigung

U

User 44

hi Leutz,

Nach 3 Monaten Pause wieder einmal dabei.

3. Platz im Practice (he das war ich nie)
11 im quali (das ist typisch)


Rennen:
War eines der besten Rennen die ich je gafahren bin.

sorry 123 das war unabsichtlich (1.yellow)
wurde vollkommen überrascht.

Auch nr.: 26 Stefan Beck auch das tut mir leid, habe auf die Armaturen geschaut und dann war es zu spät.

Danke an Kadlcack und Wilke waren tolle Duelle.

Übrhaupt finde ich wurde sehr aufeinander aufgepasst und teilweise war da eine hervorragende fahrzeug beherschung.

Zu mir:

Ab mitte des Rennens kam ich so richtig in fahrt.
Ich wusste wenn iche eine Chance haben wollte, dann musste ich nach Wilke wechseln, denn ich benötige bessere Reifen als er.

Das gelang mir 68 Runden vor schluss und ein langer Turn ohne Yellow.
Schon war ich 4ter. Die nr.: 43 hat mich gerade vorbei gewunken aber nach einem harten manouver war ich endlich 3ter.

Neben Kadlcack und kanpp hinter Stefan Beck ging mir leider der Motor ein. *schaaaaaaaaaadddddddddeee*

Danke für das Rennen

Michael Fiedler
 
U

User 59

Original von Michael Fiedler
sorry 123 das war unabsichtlich (1.yellow)
wurde vollkommen überrascht.

Hey Michael,

mach dir mal keinen Kopf deswegen - ist schon vergessen. War nicht das einzigste Mal, dass ich von hinten einen Dämpfer bekam... Aber ansonsten hat's mir viel Spass gemacht auf'm Bristol Track - zumindest bis zu meinem Motor-Schaden. Aber auch das Zuschauen war interessant.

Greetinx

Markus
 
U

User

14 Yellows sind zu viel. Auch die Change Lines und das Blockieren hat mir nicht gefallen ;( . Gerade in Bristol ein schlechter Zug. Hoffentlich drücke ich das jetzt nicht provokativ aus: Schnell fahren könnt ihr hier wohl alle, aber das saubere Fahren ist m.E. momentan hinter den Busch-Leuten.

Aber bis zum Saison-Start ist noch was Zeit :]
 
U

User

Hoffentlich drücke ich das jetzt nicht provokativ aus
Hehe, das kann nicht provokativ genug sein. Ich kann hier an der Stelle nur sagen das mir bei den Buschleuten immer mehr auffällt das sie gemeinsam auf dem Track unterwegs sind.
Da endet nicht gleich jeder Fehler in einem Disaster.
Die Jungs sind bereit auch ein wenig aufeinander aufzupassen. Nascar zu fahren bedeutet nicht zwangsläufig
immer 110% zu fahren.
Freut euch schon mal auf den Yellowbericht.
Sicher werden die Fehler bis zum Saisonbeginn nicht allzu
grosse auswirkungen haben, aber wenn die Saison beginnt
wird ein Strafensytem greifen das Risikofreudige Fahrer
ne menge Urlaub bescheren wird. Wie es funktionieren kann
wisst ihr schon, dies umzusetzen liegt in eurem Interesse.
Wir haben da einige Sachen in Petto. Z.B darf an den
Indy 500 nur Leute teilnehmen die in der Saison unter
einer bestimmten Strafenpunktzahl liegen. Für Strafen können kein Joker gesetzt werden. usw
Also wird alles so ausgelegt sein das der saubere Fahrer
einen Vorteil haben wird. Der Rest ist dann wie er ist.
Winston und Busch gehören inzwischen schon zu den fortgeschrittenen Fahrern, also kann auch einiges von
ihnen abverlangt werden.
Das iss jetzt keine Moralpredigt :D, ihr solltet nur nicht
das Ziel aus den Augen verlieren, denn 14 Yellows ist für die Königsklasse einfach nur beschämend.

Klausi
 
U

User 95

Hi Klausi!
ich war beim rennen zwar nicht dabei,aber ich kann mir vorstellen wie es gelaufen ist. bristol is nun wahrlich kein einfacher track ,auch aufgrund seiner enge. überholen ist fast unmöglich. 14 yellows sind zwar ne menge aber in bristol is das eigentlich normal. ich hab mal auf www.nascar.com nachgesehen ,wieviele yellow flags es in diesem jahr im nascar winston cup gab. und siehe da: im märz event gabs 13 gelbphasen und im august event 16. jetzt mag ja jemand sagen,die fahren ja auch 50% mehr. aber das sind ja auch absolute vollprofis. also wer bristol als liga rennen wählt der kann nich verlangen das es nur sehr wenige cautions gibt. nichts desto trotz ,weniger is besser (auch für den hintern :D )
gruss Nico
 
U

User 101

Interssanterweise gab es , sowohl in Phönix als auch in Bristol im Busch deutlich weniger Yellows als im Winston.Da im Winston das Feld noch näher zusammenliegt als im Buschgrid, ist also noch mehr Rücksicht und noch mehr Carcontrol gefordert, damit die Rennen grüner werden.
Wenn sich das Verhalten im Winston nicht ändert , werden wir mit einem sehr kleinen Feld fahren , da die meisten öfters eine Zwangspause haben werden , aufgrund des neuen Strafenkatalogs.
Darüber sollte jeder mal nachdenken.

Der Winston ist die Eliteliga der VR und es müßte wohl kein Problem sein, trotz des hohen Speeds in den Yellows mit den Buschies zumindest gleichzuziehen oder ?
 
U

User 30

Aus meiner Sicht war das Rennen spaßig, aber auch frustrierend. Ich habe in der Anfangsphase durch einen Crash eine Runde verloren, diese dann mit vollem Einsatz zurückerkämpft um dann bei der nächsten Boxeneinfahrt aus ungeklärten Gründen ( pass under yellow ?( ) eine Black Flag zu kassieren. Unter green die BF abgesessen, dadurch wieder 2 Runden verloren. Dann wieder eine Runde nach vorn gekämpft, leider blieb es mit den dann schon wieder Abgefahrenen Reifen bis zum Schluss beim Rundenrückstand. Ich hatte aber nie das Gefühl das zu ruppig oder gar unfair gefahren wurde. Hat Spaß gemacht. 8)
 
U

User 78

Mein Vorsatz fürs neue Jahr!

Womit wir wieder beim alten Thema wären:

Härtere Strafen...

Wenn ich mal ne Bilanz über mich selber ziehen soll, sieht sie folgendermassen aus:

10 Rennen (ohne die Qualis) und 4 Strafen (alle yellow-auslöser).
2 von diesen Strafen mehr oder weniger mutwillig kalkuliertes Risiko; 1 Unforced Dreher mit ner dämolierten Karre (Unfall war ohne eigenes Verschulden); und ein Auffahr-Unfall in der ich überrascht wurde.

Das bedeutet ganz einfach, dass ich zur Zeit ein 40%iges Risiko darstelle, eine Yellow-Phase auszulösen. Würde jeder so fahren wie ich, so würde in einem Starterfeld von 30 Autos ca. 12 Yellows ausgelöst werden.

Jetzt könnte ich mich eigentlich glücklich schätzen, denn in den meisten Rennen gabs mehr Strafen, damit fahre ich sicherer bzw. fairer als der Durchschnitt...

Aber ich denke mal 12 Strafen/Yellows pro Rennen kann nicht das Mass der Dinge sein, deshalb habe ich mir für die neue Saison folgendes Ziel gesetzt:
Ich eliminiere die mutwillig kalkulierten Risiken (die Hälfte meiner Unfälle) und komme somit auf 20%-iges Risiko.

Wenn jeder dieses Ziel hätte (und es auch erreichen würde) hätten wir nur noch 6 Yellows/Strafen pro Rennen im Schnitt.


Das würden dann echt coole Rennen werden... :]

Robert Schmitz
 
U

User 7

Wann wird endlich nach einem Jahr begriffen das die Strafen absolut nix bringen ? ?( :rolleyes:

Die letzte Saison wurde bestraft was das Zeug hält und gebracht hats nix, wieso sollte es mit noch härteren Strafen besser werden, ich kenn jedenfalls keine andere Liga in der es so harte Strafen gibt und bei anderen klappts ja auch.

Fazit: Die Leute nicht verprügeln, lieber ihnen helfen.

Naja jetzt werde ich wahrscheinlich wieder verprügelt.

Bis dann
Arvid

PS: Lasst dieses Busch vs. Winston, ich hab kein Bock mir das jetzt ne ganze Saison anzuschauen, wenn ihr Busch besser findet fahrt dort und macht Platz für andere Leute die gerne in den Winston wollen.
 
U

User 92

hmm,also mir hat mein erstes Winstonrennen echt spaß gemacht.Hart aber Fair.12 Yellows:Ich denke bei einen vollen Starterfeld ists ok.Bristol halt. :D
 
U

User

Wann wird endlich nach einem Jahr begriffen das die Strafen absolut nix bringen

Jau die $ hat niemanden interessiert. Aber dies wird in Zukunft anders aussehen. Spätestens wenn es heisst man darf nicht mit in den Sankasten zum spielen werden die
Gedanken anders werden. Einige Leute sprechen da aus
erfahrung.
Und wers nicht kapiert der wird viel zusehen. Das es jeder
kann wenn er will brauch mir in Winston und Busch niemand
mehr zu beweisen, dass weiss ich auch so.
Wir bieten schon mit Absicht die etwas schwierigen Kurse
aus N4 hier auch an, schon mal um denkanstösse zu geben,
dann auf die Leute zugehen und sehen was sich noch machen lässt.
14 Yellows is ne menge, zugegeben, aber besser jetzt wie
später im Ligarace, da kanns schon wieder ganz anders aussehen, oder auch nicht.
Es muss auch nicht unbedingt jedes Race gut werden, dass wird es mit Sicherheit nicht. Aber an der Art der Yellows
lässt sich ganz klar erkennen in welche Richtung es geht.

Klausi
 
U

User 20

Will nur mal sagen, dass mir das Rennen gestern
unheimlich viel Spass gemacht hat!

Ich hatte mit einigen Leuten schöne Zweikämpfe.

Ansonsten schliesse ich mich dem an was Alex gesagt hat.

Gruss Matthes
 
Oben