Wieviel Watt braucht mein Netzteil?

U

User 784

Wegen Netzteilen.
Ich habe das jetzt auch nur gelesen. Aber Netzteile sollten die Leistung leisten die der PC auch fordert und nicht wesentlich mehr da sonst der Wirkungsgrad rapide abnimmt anscheinend.
Dann altern auch Netzteile und werden immer schwächer mit den Jahren.

Hier gibt es einen Rechner von "be quiet" mit Netzteilvorschlag des Herstellers:
be quiet!

Noch ein Rechner mit Erklärung: (etwas veraltete Daten!)
Energierechner für Computer - Meisterkuehler.de - Wasserkühlung für PC

Und hier auch noch einer in english:
eXtreme Power Supply Calculator Lite v2.5


edit:
Jetzt müßte man nur noch von den Netzteilen die Effizienz herunterrechnen. Richtig?

edit: nein! :D
Effizienz ist der Stormverbrauch der der Wattzahl gegenüber steht, das Netzteil leistet seine Watt. :titop: Sorry für das Mißverständnis und danke nochmal das mich :D jemand aufgeklärt hat. :wall:
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 790

@Daniel: So dürftest du mehr Feedback bekommen als irgendwo in den Untiefen eines anderen Threads.

Oops, Daniel, war ein Missverständnis, dennoch hier bringts einen Mehrwert für alle.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 784

:D Aber ist vielleicht nicht verkehrt ein extra Thema zu starten. :]

Be Quiet schlägt 450 Watt (edit: doch 400 Watt, dann liege ich wohl doch nicht so verkehrt) vor und der andere englisch sprachige Rechner kommt bei 240 Watt raus. Ich hab mich daher damals zum Glück für ein 380 Watt Netzteil entschieden. Mit Alterung hab ich so 20% gerechnet wären das fast 300 Watt und das Netzteil schafft max. 85%. Das ganze war knapp. Noch läuft der Rechner unter Volllast. :nervous:
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 249

Bin kein Fachmann.
Brauchte aber vor Kurzem ein neues Netzteil, habe mich intensiv mit beschäftigt und mich letztendlich für ein Markennetzteil von Seasonic mit 380 Watt entschieden.

Bei mir steht ein normaler Rechner.
CPU, eine Graka, zwei HDD´s, Soundkarte und zwei DVD-Laufwerke. Davon ein Brenner.
Dran hängen tut nur Wheel, Scanner und 5.1 Boxen.

Wichtig sind aber eigentlich nur die Daten der Graka und des Prozessors. Den Rest kann man vernachlässigen.

Bei mir:
CPU: 95 Watt
Graka: 130 Watt

Ein Netzteil soll am besten und stabilsten laufen wenn es bei ca. 85% Auslastung läuft.
Von daher ist meins fast schon zu stark, aber man denkt ja weiter. Die nächsten Generationen von CPU´s und Graka´s sollen ja immer weniger verbrauchen, glaub´ ich aber nicht ´dran.
Mir auch egal, ich habe mit 380 Watt ´noch Luft´.
 
U

User 2937

ich glaub bei mir steht bald eine kernschmelze im netzteil an, das läuft (zumindest vom soundpegel her) auf 150% :D

der be quiet rechner schlägt mir 450W vor, drin hab ich aktuell 350W 8)

kann ich mein netzteil jetzt einfach noch bis zum exitus weiter laufen lassen oder sollte ich mir doch ein neues anschaffen (nicht das mir noch was kaputt geht wenn das NT spannungsschwankungen oder so abgibt)?

und welche marke und welche leistung würdet ihr dann empfehlen?

Graka 106W,
CPU gibts bei alternate nicht mehr (Intel E6400)
 
U

User 967

wer strom sparen will:
mein imac läuft bei rfactor mit 95W :)
schafft trotzdem an die 90FPS mit 1900er auflösung und vollen details
 
U

User 709

Hi
ein imac ist auch nur noch ein PC. ;) Sogesehen läuft rfactor auf meinem Laptop mit 30fps und vollen Details flüssig und braucht noch weniger Strom. ;)

Achja, es gab ja noch ein Thema. Den BeQuiet-Rechner kann man getrost in die Tonne kloppen. Die sind ja auch nicht doof und wollen die teuereren Netzteile verkaufen.
Heute ist man noch immer mit 350-400W auf der sicheren Seite, sofern man nicht stark übertakten will oder ein High-End PC zusammen stellt. Z.B. SLI/Crossfire aus 2 High-End Karten und ein großer Quad-Core könnten auch im Alltag die 400W Marke knacken.

Zu einem Defekt des Netzteils sollte man es nicht kommen lassen. Das könnte im ungünstigen Fall auch den Rest des PCs kaputt machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben