Wie sieht so ein Server aus ???

U

User 83

Mich würde mal interessieren, wie so ein Server eigentlich
aussieht. Nicht farblich meine ich, sondern technisch.
Wenn ich zu Hause mein kleines Netzwerk starte, starte ich
das Spiel, gehe auf HOSTEN, die anderen Rechner auf Joinen
unter Angabe der TCP Nummer, und fertig ist die Lauge.
Mit einem Server auf dem wir Dienstags out shooten (lach)
scheint das anders zu sein. :rolleyes:
Was ist denn das für ein Rechner ?? Kein normaler Heim-PC ??
Wo steht der eigentlich ?? Wer bedient ihn eigentlich ?
An meinem Rechner starte ich einfach und fertig. Wieso kann es
bei unserem Server zu Problemen wie zum Beispiel gestern mit
30 minütiger Verspätung kommen ? Das ist keine Kritik !!!!
Mich interessiert mehr daran, was da eigentlich dann gerade
passiert und vor allem, wer denn da ans Reparieren geht.
GR-Heiko oder Jochen Frömmel oder wer ? Und wo ist der
Unterschied, ob ich auf Sierra einen Server zur Verfügung stelle,
oder wie bei Escors mit TCP Nummer einlogge ?? Sind das bei
Sierra Server, die man anmietet ?? Warum haben die Namen anstatt
TCP Nummern.
Fragen über Fragen, aber ihr kennt ja mein Lebensmotto. (siehe unten)
 
U

User 83

Watt is los ???

Hey Leutz. Watt is denn los ??
25 Mann lesen das Posting. Keiner hat was dazu
zu sagen ??
Frage zu schwer ? ?(
Frage zu dämlich ? :rolleyes:
Antwort zu kompliziert ? 8o
Antwort überflüssig ? X(

Bitte ankreuzen und wegschicken.
Zu gewinnen gibt es einen Gutschein
für 1 x sauber überholen dürfen
im nächsten Shoot Out :D
 
U

User 6

Original von Elkhunter
Was ist denn das für ein Rechner ?? Kein normaler Heim-PC ??
Wo steht der eigentlich ?? Wer bedient ihn eigentlich ?

Der Rechner ist ein ganz normaler PC mit Windows98 oder NT, also ein stinknormaler Rechner wie ich und Du ihn zuhause stehen haben.

Der Unterschied zu Deinem Rechner zuhause ist allerdings die Anbindung ins Internet. Zuhause ist das maximum der Ding zur Zeit DSL (ohne größere finanzielle Ausgaben). Allerdings reicht DSL (768kbit downstream / 128 upstream)gerade mal mit ach und krach für max. 10 Leute sei's GPL oder NASCAR 4. Darum ist es wichtig das die Anbindung bei einem Server auf dem man mehr als 10 Leute hosten will weit besser ist als DSL. Am Besten sind 2000 kbit aufwärts in beide Richtungen (up- und downstream). So eine Anbindung kostet meist einen großen Batzen Geld und können sich meist nur Firmen leisten. Du kannst so eine Anbindung auch zu Dir nach Hause legen lassen, ist alles nur eine Frage des Geldes.

Unsere Server stehen entweder bei Privatpersonen zuhause die eben so eine fette Anbindung brauchen oder der Rechner hängt irgendwo in einem Firmennetzwerk welche nichts gegen diese Nutzung haben. Sowas findet man allerdings nur sehr selten.

Wenn der Rechner samt fetter Anbindung bei einem zuhause steht, dann kann man den genauso bedienen wie Deinen Rechner auch. Steht der Rechner in einem Firmennetzwerk ist dazu ne Software notwendig die es einem ermöglicht übers Internet auf den Rechner zuzugreifen.

Original von Elkhunter
An meinem Rechner starte ich einfach und fertig. Wieso kann es bei unserem Server zu Problemen wie zum Beispiel gestern mit 30 minütiger Verspätung kommen ? Das ist keine Kritik !!!!

Gestern war ne Ausnahme weil eine befreundete Gruppe GPL'er dringend einen Server gebraucht haben - Ihrer ist in letzter Sekunde abgeschmiert. Daher wollte ich denen aushelfen da wir zum Glück neben dem VR-NASCAR gestern noch andere Server zur Hand hatten. Ich finde es sehr wichtig es sehr wichtig auch in Zeiten der Not für andere da zu sein und darum bitte ich auch in Zukunft für Verständnis wenn es einmal zu Verzögerungen kommt. Aber auch so kann es immer zu Verzögerungen kommen da der Server eben auch ein ganz normaler PC ist und jeder weiss das der nicht immer das macht was man gerne hätte (z.B.: Absturz/Blue Screen/Anwendung reagiert nicht mehr)

Original von Elkhunter
Mich interessiert mehr daran, was da eigentlich dann gerade
passiert und vor allem, wer denn da ans Reparieren geht.
GR-Heiko oder Jochen Frömmel oder wer ?

Also, wie oben schon geschrieben...

wenn der PC bei jemanden zuhause steht dann ists kein Problem... weisst ja selbst wie das dann funktioniert... entweder Du kannst es selbst lösen oder bringst den PC zum reparieren.

wenn der PC in einer Firma steht dann muss man eben hinfahren und den PC vor Ort reparieren wenns ein kleines Problem ist, wenn's was größeres ist dann eben mitnehmen. Geht aber irgendwas kaputt und es ist Wochenende oder Feierabend heißts ganz einfach... PECH GEHABT!

Original von Elkhunter
Und wo ist der Unterschied, ob ich auf Sierra einen Server zur Verfügung stelle, oder wie bei Escors mit TCP Nummer einlogge ?? Sind das bei Sierra Server, die man anmietet ?? Warum haben die Namen anstatt TCP Nummern.

Ganz einfach in der Art wie gehostet wird...
...entweder man loggt sich bei SIERRA.COM ein und hostet dann oder man hostet ohne sich vorher bei SIERRA.COM eingeloggt zu haben.

Bei Servern die über SIERRA.COM hosten kann man die TCP/IP Adresse nicht sehen und selbst wenn man sie weiss kann man nur über SIERRA.COM joinen - wurde wahrscheinlich von SIERRA so eingeführt das man das Original von NASCAR4 zuhause hat. Da man um über SIERRA.COM fahren zu können eine ID-Nummer braucht die nur eine Person benützen kann also Deine ID-Nummer auf der Original-CD. Statt den TCP/IP Adressen sieht man dann eben Server-Namen.

Bei Servern ohne SIERRA.COM braucht man keine ID-Nummer...
...man braucht nur eben die richtige TCP/IP-Adresse

Und NEIN, es sind keine Server die bei SIERRA.COM angemietet sind.

Ich hoffe es sind alle Fragen beantwortet...
...aber ich glaube jetzt hab ich mehr als ein lumpiges Überholmanöver gut :]

Ciao, Joschi
 
U

User 75

sorry jochen,

ich will hier ja nicht klugscheisen,aber ich muss dich berichtigen:dsl hat einen downstream von 768 und einen upstream von 128 und nicht umgekehrt.

ciao der besserwisser micha
 
U

User 83

Das denn ich mal ne Antwort ! Wow !!

Da haste Recht Jochen.
Meine Frage war ja schon lang.
Alle lesen, keiner antwortet.
Jetzt ist mir klar warum.
Die Antwort erfordert umfangreiches
Wissen, die Lust am Antworten
und ne Flatrate, weil man für die
Schreiberei der Antwort ewig lange
Zeit benötigt.
Also Dank und Belohnungen dafür. :]
1. Der gewonnene Gutschein über
1 x saubere stressfreie Überholung
des Fahrers # 7 für 4 Turns der
freien Auswahl.
Aber bitte vorher hupen !!!! oder den
Text “ here comes Jochen” chatten

aber wehe im nächsten Rennen gibt es
zehn Fahrer die Jochen heissen.

2. Aufnahme ins Nachtgebet heute abend

3. Öffentliches Lob in eigenem Posting
mit dem 3 maligen Text:
Jochen Frömel ist der Beste !!!
So, ich denke mal das reicht, oder ??
Also nochmal echten herzlichen Dank für die
Mühe bei der Antwort. :]
 
U

User 6

Original von 74crazyone
soory jochen,

ich will hier ja nicht klugscheisen,aber ich muss dich berichtigen:dsl hat einen downstreamvon 768 und einen upstream von 128 und nicht umgekehrt.

ciao der besserwisser micha

Stimmt, hab das verwechselt in der Eile :D
Wollte heute noch fertig werden ;)

Ciao, Joschi
 
U

User

Hi Leutz,

ich glaub' eine Sache könnte man nochmal etwas ausführlicher schildern:

Nicht immer klappt der Server derart heftig zusammen, dass eine Fahrt in die (hoffentlich nahe gelegene) Firma oder Uni (da steht auch der eine oder andere Server, von wegens den fetten Leitungen...) nötig ist. NT oder WIN2000 kippen oft nich ganz weg, und dann kann man, wie Joschi andeutete, per Remote-Software den Server via Internet "fernsteuern". Diese Remote-Software (pc anywhere, um nur eine zu nennen) zeigen den Desktop des Servers auf deinem Eigenen an, dazu werden Keyboard und Mouse emuliert, und so kannst du exakt die Operationen durchführen, die du zuhause auch tätigen kannst. Das geht soweit, dass auch ein Neustart möglich ist, und anschliessend die Remote-Software selbstständig in Standby geht, damit man sich erneut mit dem Server connecten kann.
Andere Sachen, wie Beenden einzelner Programme (gerade der Programme, die abgestürzt sind), erneutes Starten von Progs, etc. ist sowieso klar.
Genauso kann man dann neue Patches, Treiber, usw. einspielen.

Ich denke, das wär's dann soweit.
 
U

User 93

@ Jochen oder an alle die sich angesprochen fühlen !!!

Hi all,
ich persönlich benutze VNC wenn ich mein Server auf LANs oder so administrieren muss. Jedoch find ich das Programm nicht so gelungen, ich mein es ist ok, aber manchmal zeigt es den Server Desktop nicht im Fullscreen, sondern im Window an (er zeigt dann zwar den gesamten Desktop, aber stark verkleinert und wie gesagt, er macht das willkürlich :( ). Und besonders bei einigen Spielen gibts dann große Probleme !!

Also wenn ihr Links zu anderen Programmen in dieser Art kennt, dann bitte her damit !!!!

Danke

MfG Andy
 
U

User 84

Remote Desktop

Microsoft Netmeeting, kostet nichts und erlaubt
Dateientransfer und Remote Desktop, funktioniert
erheblich besser als VNC.
 
U

User

Stimmt,

Netmeeting kostet nix, und wie bei allen MS-Produkten ist die Kompatibilität mit OS und anderem Kram eigentlich recht gut.

Nu denn, auf zum fröhlichen Remoten! :P
 
U

User 93

Hmmmmm,

klingt vielleicht ein bischen blöde, aber ich hab echt keine Ahung von Netmeeting (wo krich ich das, is das irgendwo schon dabei ? ).

Wie gesagt, klingt evtl blöde, aber trotzdem DANKE für die Hilfe :D
 
U

User 33

hi Leutz!!!!

Remote Software?????

ich glaube zum fernsteuern der rechner kann man auch programe wie hack-attack oder back orifice usw verwenden!!! ;) ;) ;) ;) nun ja, die sogenannten trojaner sind ja nichts anderes wie fernsteuerungstools bzw basieren auf solche, oder sehe ich das falsch? :D :D :D

gruss Boris
 
U

User 65

Jau!

Zumindest NetBUS Pro fungiert ja offiziell als Administrations-Tool... :D - lassen sich andere Rechner wirklich klasse damit administrieren... :D :D hehe

Gruss
Markus
 
U

User

Naja, der Komfort bei Netbus und Konsorten lässt ja eher zu wünschen übrig, keine Desktop-Kontrolle, usw.

Is also echt was aus der Hacker-Szene und für den braven, ungeübten Windows-User nicht so geeignet.... :rolleyes:
 
U

User 83

Na da freu ich mich

Na sieh mal an Leute.
Am Anfang ist keiner aus dem Gemüse
gekommen. Aber als Jochen "ist der Beste" Frömel den
Anfang gemacht hat, hat sich doch eine lebhafte
Beteiligung amn diesem Thema entwickelt.
Auch wenn ich hier nicht mehr durchblicke.
Weiter so Jungs !!
 
Oben