Wie lernt man am besten bei rfactor Driften

U

User 6457

Moin Moin

Ich habe mal eine frage zu rfactor?.... Ich wollte mal wissen wie man am besten schnell und einfach das Drifen bei rfactor erlernt und welche Autos man am besten benutzen sollte um es zu erlernen

Ich danke im vorraus für euro hilfreichen Tipps

lg Steffen
 
U

User 6273

Richtig, Drift Revolution ist klasse, einfach ziehen und dann üben üben üben und nicht den Kopf in den Sand stecken wenn es nicht so klappt, mit der Übung kann man echt super Drifts machen und weiß wie das Auto reagiert.
 
U

User 6457

ok ok ... jetzt übe und übe ich wie ein bekloppter xD .. naja danke für dein tip

glg Steffen
 
U

User 6457

Und noch eine kurze andere frage zwischen durch ... kann man cars für rfactor eigentlich noch wo anders runterladen außer rfactor central ??...

lg Steffen
 
U

User 1461

Legend Cars sind auch nicht schlecht zum driften...



oder nehm gleich RBR...
 
U

User 6457

ok ich versuchs mal womit ich am besten kann .. aber trozdem danke für dein tipp

lg Steffen
 
U

User 300

Drift Bible bei Youtube ansehen.

Bei den Legends Cars geht es am besten mit herunterschalten ohne AC um das Fahrzeug in die Kurve zu legen. Zudem wird es einfacher, wenn du langsamer fährst. Dirften ist nicht schnell. ;)

Die Kupplung macht auch viel Spass. Wenn du das Heck in der Kurve ausbrechen lassen willst, dann brauchst du bloss Gas zu geben und kurz die Kupplung zu betätigen

Der schwierigste Teil ist das Ende der Kurve, weil da sollen die Reifen durchdrehen und das Heck sollte möglichst quer stehen. Das führt aber fast zwangsläufig zu einem Dreher. Wenn du gleichzeitig die Bremse betätigst müsste die Front eigentlich in die richtige Position rutschen. Logisch?

Nochwas: Driften, ohne dass die Vorderräder eingeschlagen sind sieht nicht nach Drift aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 6457

ok danke ich versuchs ma so auf der art ... danke für dein guten tipp
 
U

User 1834

So, aus.

Ich hab da aber eine eigene Meinung zu diesem Thema.

Bei Steffen gehts doch um den Einstieg zum driften.

Steffen, zuerst versuch mal mit den F1 1955 klar zu kommen. Die sind "langsam", gut zu beherrschen, und haben genau 4 Gänge. Der Drift wirkt eher langsam, das heißt man hat Zeit zu reagieren.

Bei dieser Generation der Autos war der Powerdrift noch von Vorteil. Erst in den 70ern war man durch Reifentechnik und Aerodynamik schneller wenn man nicht mehr rutschte.
Bis auf Gilles Villeneuve habens ja auch alle kapiert. :D

Stell dir den Mercedes hinten am Anfang weicher. So fressen sich die Reifen hinten besser in den Asphalt. Mit der Zeit wirst du schon merken welchen Set dir besser liegt.

Am besten du suchst dir einen track mit vielen 2. Gang Kurven, die schön weiter werden. K.A. Probier mal Nürburgring GP. Da kennt man die Kurven einstweilen.
Achte darauf das du langsam in die Kurve gehst, und schnell heraus. Beim herausbeschleunigen musst du bei perfektem Setup immer gliech gegenlenken. Nicht aus der Reaktion, sondern aus der Aktion.

Wenn du die mal unter Kontrolle hast, dann probier sie Drift Mods.
 
U

User 784

Historic eignet sich auch hervorragend.
Am besten fährst du so. Eine Kurve die aufmacht und dann sobald du eingelenkt hast aufs Gas so das das Heck etwas kommt. Dann den Wagen nach innen zum Scheitelpunkt mit Gas und lenken steuern und etwas vor dem Scheitelpunkt dann mehr Gas und weniger Lenkung bis gegenlenken und das bis raus zum Curb. Dann irgendwann weißt du wie man koninuierlich driftet. 8) :racer:
 
U

User 6457

hey ok danke für eure super tipps ich probiere es gleich sofort aus .. echt gute hilfe von euch

dankeschöön an eucht .. glg Steffen
 
Oben