Weniger Bremsfunktion als normal

U

User 3205

Hallo PKW Experten !

heute früh völlig erschrocken, als ich in den lokalen Kreisverkehr reinfahren will, vorher bremse, und nix passiert...das Bremspedal war sozusagen völlig weich.

Nach diesem einen mal getestet und da ging es wieder normal.

Dann nach Feierabend wieder das selbe...fahre an die Hauptstrasse ran, und kassiere fast nen Radfahrer, weil ich das Pedal durchtreten konnte. Danach war alles wieder normal.

Wenn der Motor aus ist, baut sich beim treten aber der normale Druck auf.

Ist natürlich ziemlich erschreckend...Zu sagen wäre noch, dass das von heute auf morgen kam. Am Freitag das letzte mal gefahren, beim Schnee hat das ABS öfters angesprochen. Seitdem stand der Wagen bis heute früh normal ohne bewegt zu werden.

Bremskraftverstärker? Oder überhaupt: Wie kann so etwas einfach so passieren?? Von heute auf gleich ??

Edith lässt anmerken, dass die Bremsscheiben- und Sättel noch nicht zu alt sind um komplett runter zu sein.
 
U

User 349

Könnte der Hauptbremszylinder sein,oder zuwenig Bremsflüssigkeit.
Wenn Flüssigkeit fehlt musst du den Grund heraus finden.
Lass das bitte SOFORT überprüfen und reparieren.
 
U

User 2992

Hört sich für mich eher nach Luft im Bremssystem an.
Als erstes mal Flüssigkeitsstand checken.
Dann mal gucken ob aus einem der Schläuche Flüssigkeit austritt. Bei mir war nach dem Wechsel der Bremsschläuche einer mal leicht undicht.

Das das aber nur einmal passiert und dann wieder alles normal ist, ist aber seltsam.

Auf jeden Fall darf man mit sonem Wagen nicht mehr fahren.

Wenn du wissentlich mit sonem Dfekt fährst und nen Unfall baust gillt das schon als grob farlässig.
 
U

User 3205

Jo...ist nur sehr seltsam das das einfach so bei einem stehenden Fahrzeug auftritt. Also ich meine praktisch während das Fahrzeug stand...
 
U

User 214

Ich vermute mal der Bremsschlauch hat auf der Autobahn bei 240 ein kleines Leck bekommen und ist dann langsam ausgeblutet. :D
 
U

User 3550

Also, als junger Mann, der sich ein wenig in KFZ-Technik auskennt, schaut zuerst nach der Bremsflüssigkeit. Nicht gleich angehalten und nachgeschaut? Nein, macht mir Angst, weil verantwortungslos.
 
U

User 3205

Wäre mir schon auf meinem parkplatz aufgefallen, welcher Schnee bedekt ist.

Ist ja nur das seltsame das es nur beim ersten mal Pedaltreten ist und danach ist alles wieder normal. Der Druck ist ja beim treten auch da wenn er aus ist...

Edith sagt nochmal: War gerade nochma draussen schauen, auch auf dem Rasen ist nix. Im Motorraum ist auch nichts ausser Dreck.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 3550

Lass Dein Auto von einer Werkstatt Deines Vertrauens abholen, ohne auch nur einen Meter zu fahren. Du weißt ja überhaupt nicht, wann der nächste Aussetzer zuschlägt. Du schreibst doch selbst "gebremst, nix passiert..."
Es erschreckt mich, mit welcher Unbekümmertheit sich so mancher auf unseren Straßen bewegt und uns täglich begegnen könnte. Mensch, Ricardo, denk doch mal nach, was da alles passieren kann.
 
U

User 2937

als ich letztwes jahr in schweden mit nem alten VW-Bus unterwegs war hatten wir ein ähnliches phänomen... da war die handbremse leicht angezogen, wir haben es nicht bemerkt, weil der wagen gefahren is wie sonst immer auch, und plötzlich beim bremsen war der druck komplett weg... das pedal is quasi nach hinten durchgefallen. wenn man ein paar mal draufgetreten ist war der druck aber wieder voll da wie vorher auch. nach ein paar minuten ohne bremsen ist er dann wieder verschwunden... in der werkstatt meinte der typ dann das wohl ziemlich viel bremsflüssigkeit verdampft ist.. und das das dann dieses verhalten normal wäre...
 
U

User 3116

Ricardo, du solltest das wirklich checken lassen. Ggf. müssen die Bremsen entlüftet werden, dabei könnt ihr gleich gucken, ob die Bremsschläuche vielleicht schon porös sind und diese kannst du in diesem Fall auch gleich mit wechseln lassen und wenn du schon dabei bist, füllst du auch gleich noch neue Bremsflüssigkeit ein. :)
 
U

User 1135

Edith lässt anmerken, dass die Bremsscheiben- und Sättel noch nicht zu alt sind um komplett runter zu sein

Du meinst Beläge nicht Sättel!

Luft kann ich mir fast nicht vorstellen, die kommt nicht einfach so rein, ich vermute Hauptbremszylinder oder stark undichte Sättel!


@ Stefan, es waren 260!! ;)
 
U

User 3205

Najo halt die Scheiben sind nicht alt und die Beläge, ja, also die Dinger die letztendlich bremsen:D

Verstehe immernoch nicht wie das einfach so kommen kann wenn der Wagen steht, erklär´mir das mal jemand?(
 
U

User 3205

Ja, aber wie gesagt, am Freitag war das noch nicht.

Vielleicht ist irgendwas "kaputt gegangen" als das ABS öfters ma eingesetzt hat...keine Ahnung...
 
U

User 3116

Mal eine andere Frage, kann man bei sowas auch den TÜV um eine Überprüfung bitten? Die stellen dann fest was WIRKLICH defekt ist und man läßt es danach in der Werkstatt reparieren. Möchte ja niemandem zu nahe treten, aber teilweise wechseln die Werkstätten auch Dinge nur um etwas gewechselt zu haben. Das ist nicht nur meine subjektive Meinung, sondern darüber gab es ja auch schon oft genug Berichte in den Medien.
 
U

User 331

Dann ist es die falsche Werkstatt. Ein Kollege von mir nimmt fast 50km (einfach) Fahrt auf sich um in "meine" Werkstatt zu fahren. ;)
 
U

User 3205

Und ichw eiss was ich habe, da meine Eltern die Inhaber gut genug kennen, sind fast Nachbarn. Ausserdem Jahrelanges vertrauen und gelegentliche gute-Kunden-Rabatte...
 
Oben