Welches Filament für anycubic I3 Mega S

U

User 12319

Guten Abend zusammen,

Da mir in letzter Zeit sehr viele DIY Projekte durch den Kopf gegangen sind, und ich auch Spaß am konstruieren gefunden habe, habe ich mich dazu entschlossen o.g. 3D Drucker gebraucht zu kaufen. Ich hatte gelesen, daß es sich dabei um ein anfängerfreundliches Modell handelt, welches jedoch trotzdem gute Ergebnisse liefert. Zudem hatte ich gelesen, dass ihn auch einige Leute im forum nutzen.

Meine Ideen gehen von botton Box, über Lüfter bis hin zum DIY Rim. Ich frage mich nun welches Filament ich nutzen soll.

Düse 0,2mm.

Hatte oft von PLA gelesen und denke das ist (ganz grob) für den o. g. Einsatz geeinigt, oder?

Kann mir jemand einen Hersteller empfehlen? Obwohl es bei vielen verpönt ist, aber am einfachsten wäre ein Amazon link...

Würde mich über euer Feedback freuen.

Schönen abend :)
 
U

User 20539

Hi. Ich habe genau den Drucker seit ner ganzen Weile im Einsatz. Habe auch einiges umgebaut und verbessert. Der druckt mittlerweile in einer Qualität, die man sonst von Oberklasse-Druckern kennt.

Filament nutze ich nur noch von dasfilament.de. die haben nur Eigenmarke und produzieren zu dennoch gescheitem Preis in Deutschland und haben auch nur PLA und PETG in diversen Farben im Einsatz.

Generell, wie oben geschrieben, solltest du aber über Upgrades nachdenken. Dann wird er leiser und präziser. Philips 3D Druck ist auf YT ne gute deutschsprachige Quelle für Tutorials für genau den Drucker.
 
U

User 22939

Hallo

Also ich habe den AC MegaS seit >2j hier bei mir und auch schon alles mögliche damit gedruckt (paar kleinere Verbesserungen hab ich auch schon angebracht; wobei für mich den größten Schritt nach vorne sogar die optimierte Firmware mit Mesh-Bed Leveling dargestellt hat).

Bei Filament bin ich von den für SFX-100 vorgeschlagenem Filament (Geetech PLA) von Anfang an nicht eingestiegen und stattdessen deren "Derivat" von Giantarm (ist wohl gleicher Hersteller, andere Firmierung / Marke von chin. Hersteller / Lieferant) gegangen. War damit aber nach einiger Zeit nicht so sehr zufrieden damit (von SFX Erstausstattung aber komplett damit gedruckt).

Verwende deshalb nun seit sehr langer Zeit fast ausschliesslich die Filamente von PrimaCreator ("PC" kann man z.B. auch gut über Amazon beziehen LINK) und es ist neben dem PLA von denen auch bereits viel ABS (sogar ohne Einhausung was man normal braucht) und PETG gedruckt worden (sind auch nicht so viel teurer als die üblichen günstigeren "Amazon-Filamente", aber von einem Hersteller der eben innerhalb der EU produziert). Wegen PETG hab ich halt aber auch noch einen Prusa i3 MKS3S seit letztem Jahr und so teile ich Druckjobs bei mir mehr mittlerweile auf : AC MegaS für PLA und ABS / Prusa vemehrt nur eben PETG und manchmal PLA.

Nur generell wirst in der Richtung mit der Fragestellung eher sehr viele unterschiedliche Empfehlungen von 3D-Drucker-Usern bekommen, weil im Endeffekt es viel mehr darum geht dass wenn man ein passendes Filament für seinen Drucker gefunden und optimale Druck-Einstellungen im bevorzugten Slicer für das Filament getätigt hat (nutze fast nur Cura für den AC MegaS, PrusaSlicer für den MK3S), man normalerweise einfach dabei bleibt und nicht wechselt (solange es keine Qualitätsschwankungen beim Hersteller gibt; ist leider bei den sehr günstigen (bis mittleren) Filamenten durchaus eher mal schon zu lesen dass je nachdem von welchem Band es lief Chargen mal schlechtere Druckergebnisse zeigen und man "nachregeln" muss; kann persönlich hier aber von "PC" nichts schlechtes).
Simpel weil jeder Filament-Herstellerwechsel eine neue Einarbeitung der Settings nach sich zieht und das recht viel Arbeit bedeutet (bei "PC" bekommst z.B. halt ne Übersicht der empfohlenen Bett- und Düsentemperatureinstellungen als Basis mitgeliefert; kann man schon mal als gute Basis hernehmen).

Wünsche Dir dann auf jeden Fall viel Spaß dann mit deinem 3D-Drucker :cool2: Wenn man damit mal angefangen hat, ist es ganz schnell ein neues (Zusatz-)Hobby und u.U. kommt man dann eher weniger zum "Fahren" ;-)
 
U

User 12319

Super, besten Dank euch schonmal. Habe jetzt das "PC" Filament bestellt und werde es damit erstmal testen.

Ich denke, dass ich ggfs noch einiges updaten kann / werde wenn ich mich mehr damit beschäftige. Aktuell will ich hauptsächlich fahren und nebenbei was für das RIG drucken. Ich denke aber, dass wenn es mich wirklich packt schnell die Freude kommt und ich mich dann noch mehr damit beschäftige.

Nun müssen erstmal Kleinigkeiten daran glauben gedrückt zu werden.

Mal sehen, heute hole ich alles ab und Samstag kommt das Filament, dann kann ich vlt schon mit was kleinem beginnen :)
 
U

User 6899

Ich würde auf jeden Fall auf 0,4mm Düse gehen.

Ansonsten werden die Drucke sehr lange dauern

Gesendet von meinem KB2003 mit Tapatalk
 
U

User 12319

Danke für den Tipp.

Gilt hier die faustformel

dünnere Düse = langsamer aber genauer und schöner.

Größere Düse = schneller aber gröbere Abstände?

Oder muss ich etwas weiteres beachten?
 
U

User 6899

Danke für den Tipp.

Gilt hier die faustformel

dünnere Düse = langsamer aber genauer und schöner.

Größere Düse = schneller aber gröbere Abstände?

Oder muss ich etwas weiteres beachten?
Aus meiner Sicht ist die Layer high wichtiger für die Qualität.

Hier werden die Vor- und Nachteile ganz gut erklären


Gesendet von meinem KB2003 mit Tapatalk
 
U

User 11852

Ich kann Sunlu PLA+ empfehlen, auch bei 0.26 Layerhight ein ansehnlicher Druck.
 
Oben