Welchen Sitz nehmen?

U

User 25416

Hallo,

bin gerade am Umbauen von einem Nextlevel-Racing Wheelstand 2.0 auf das P1-X-Rig von Sim-Lab.
Jetzt bräuchte ich natürlich auch einen passenden Rennsitz dazu.
Leider gibt es bei mir in der Nähe keine Möglichkeit diverse Sitze durchzutesten.

Die Preisklasse steht jetzt nicht an erster Stelle.
Mir geht es erst mal darum, dass ich ein Gefühl dafür bekomme, welcher Sitz mir überhaupt passen könnte.

Folgende Sitze habe ich in der näheren Auswahl:

OMP - TRS-E oder TRS-E XL
Sparco - Pro 2000 QRT
Sparco - EVO L QRT oder EVO XL QRT
Sparco - WRC-R oder WRC-XL
SimLab - SPEED 3

Ich habe schon einiges an Maßen studiert und hier im Forum gelesen wer wo reinpasst,
aber dennoch bin ich noch verunsichert.

Im Anhang findet ihr meine Körpermaße.
Könnt ihr mir sagen in welchen Sitz ich garantiert reinpasse und mir eure eigenen Erfahrungen posten?

Es darf ruhig ein wenig "Luft" sein oder komfortabler sein.
Einen "Ohrensessel" möchte ich nicht verwenden.

Vielen Dank schon mal !
 

Anhänge

  • Körpermaße.jpg
    Körpermaße.jpg
    613,1 KB · Aufrufe: 42
U

User 25493

Ich hab mir einen Beltenick sp800 geholt und bin sehr zufrieden. Aber ich hab vorher bei meinem PC Sitz mit dem Maßband gemessen, wie breit und groß ich bin bzw wie ich den Sitz "ausfülle" ( und ja, ich fülle gut :LOL: ). Wenn dann würd ich fast so vorgehen, wenn du blind bestellst. Natürlich wäre ein Realtest vor Ort am Idealsten, früher gabs hier bei uns so einen Shop, wo die alle Sitze ausgestellt hatten.
 
U

User 25416

Den Beltenick SP 800 kann ich nirgends finden. Nur den RST 800.
Ist das der Nachfolger bzw. hat der ähnliche Maße zum SP 800?

Wie bist Du mit dem Beltenick zufrieden?
(Abriebfestigkeit, Polsterung, Knarzen, Langstreckentauglichkeit / Bequemlichkeit...)

Und was ich nicht verstehe:
Im Schulterbereich ist der Sitz mit 34cm angegeben, obwohl er ja ansonsten wirklich großzügig ausfällt.
Mein Schultermaß beträgt 47cm. - Wie geht das zusammen?
Wie sieht es bei Dir aus? Magst Du mir Deine Schulterbreite verraten?
Würdest Du damit in den RST 800 passen? (Daten siehe Anhang)
 

Anhänge

  • Beltenick RST800.jpg
    Beltenick RST800.jpg
    544 KB · Aufrufe: 23
Zuletzt bearbeitet:
U

User 25493

Sorry, ja - es ist der RST 800 den ich verbaut habe. Zum Sitz selber kann ich noch keine Erfahrungswerte liefern, ich hab gestern mein 1. Rennen damit gemacht. Was mir gleich mal aufgefallen ist, er zieht die Haare meiner Katze an. Und sie hat ihn auch schonmal als ihren Schlafplatz auserkoren 😏 .
Beim Probesitzen daheim im Zimmer dachte ich, ich brauch unbedingt so einen Polster für den unteren Rücken. Ich habe den Sitz jedoch auf maximale Schräge mit der Konsole verbaut ( quasi höchstes Loch vorne, tiefstes hinten ) und sitze sehr gut darin.

Christian, Details zu meiner Schulter gibts nur auf meiner onlyfans Seite 🤣 - Scherz beiseite, ich hab jetzt 3x gemessen und komme auf 50+ cm.

Also wie gesagt, ich bin positiv zu Preis / Leistung überrascht. Mein alter GT Omega Racing Seat war wesentlich weniger auf Rennsport getrimmt ( sprich eher wie ein sportlicher Seriensitz eines PKW´s und nicht "eingeengt" wie in einem Schalensitz ) und man konnte dort die Rückenlehne verstellen. Das war eigentlich meine größte Sorge - ob mir auch die Sitzposition mit dem starren Schalensitz gefällt. Aber ja, ich bin soweit sehr zufrieden mit dem Teil.
 
U

User 8689

Für mich wäre das jetzt nach all den Jahren mit einem Sabelt GT-Pad eine klare Sache - ich will nie wieder in einen anderen Sitz sitzen. Beim Sabelt GT Pad hast du im Gegensatz zu den anderen Sitzen den Vorteil, dass du aus den Polstergrößen auswählen kannst und ihn dir somit nach deinen körperlichen Gegebenheiten konfigurieren kannst.

Sabelt GT Pad zuzsammen mit diesen Halterungen: https://parts33.com/products/fameform-universelle-sitzkonsolen-befestigung-seitlich-stahl

Die Halterungen haben im Gegensatz zu Sparco und sonstigen Konsolen den Vorteil, dass man den Sitz weiter nach hinten lehnen kann. Das entlastet den unteren Rücken und die Lendenwirbelsäule enorm.

Ich kann in dem Sitz mehrere Stunden ohne zwicken und krämpfen sitzen. Wichtig ist dabei allerdings auch, dass man wirklich fest mit der Schale verbunden ist. Gurte machen da Sinn, vorallem mit einem Motionsystem, falls du eins hast.
 
U

User 25416

Sorry, ja - es ist der RST 800 den ich verbaut habe. Zum Sitz selber kann ich noch keine Erfahrungswerte liefern, ich hab gestern mein 1. Rennen damit gemacht. Was mir gleich mal aufgefallen ist, er zieht die Haare meiner Katze an. Und sie hat ihn auch schonmal als ihren Schlafplatz auserkoren 😏 .
Beim Probesitzen daheim im Zimmer dachte ich, ich brauch unbedingt so einen Polster für den unteren Rücken. Ich habe den Sitz jedoch auf maximale Schräge mit der Konsole verbaut ( quasi höchstes Loch vorne, tiefstes hinten ) und sitze sehr gut darin.

Christian, Details zu meiner Schulter gibts nur auf meiner onlyfans Seite 🤣 - Scherz beiseite, ich hab jetzt 3x gemessen und komme auf 50+ cm.

Also wie gesagt, ich bin positiv zu Preis / Leistung überrascht. Mein alter GT Omega Racing Seat war wesentlich weniger auf Rennsport getrimmt ( sprich eher wie ein sportlicher Seriensitz eines PKW´s und nicht "eingeengt" wie in einem Schalensitz ) und man konnte dort die Rückenlehne verstellen. Das war eigentlich meine größte Sorge - ob mir auch die Sitzposition mit dem starren Schalensitz gefällt. Aber ja, ich bin soweit sehr zufrieden mit dem Teil.
Danke für Deine Rückmeldung!

Bin noch am schwanken zwischen dem OMP TRS-E und dem Beltenick RST 800.
Mein Problem: Jeweils die „normale“ oder die „L“-Ausführung?

Ich wiege jetzt „nur“ 85 kg bei 180cm Größe und die Schulterbreite liegt bei ca. 47cm. Hüfte eng anliegend, ohne Luft, liegt bei 38cm.

Gestern habe ich auf Ebay-Kleinanzeigen ein (abgelaufenes) Angebot zum Beltenick gesehen.
Im Angebotstext stand sinngemäß, dass dem Verkäufer der L-Sitz zu groß und auf Dauer zu unbequem sei, da der Sitz sehr großzügig geschnitten sei. Er würde den Sitz für Leute mit 100+ Kilogramm empfehlen.

Kann ein solcher Sitz überhaupt unbequem sein, wenn man ihn eine Nummer zu groß gekauft hat?
Ich habe kein Motion-System und ich mag auch nicht völlig eingeklemmt sein.
Ich denke 2cm Luft nach links/rechts müssten doch ok sein, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 25416

Für mich wäre das jetzt nach all den Jahren mit einem Sabelt GT-Pad eine klare Sache - ich will nie wieder in einen anderen Sitz sitzen. Beim Sabelt GT Pad hast du im Gegensatz zu den anderen Sitzen den Vorteil, dass du aus den Polstergrößen auswählen kannst und ihn dir somit nach deinen körperlichen Gegebenheiten konfigurieren kannst.

Sabelt GT Pad zuzsammen mit diesen Halterungen: https://parts33.com/products/fameform-universelle-sitzkonsolen-befestigung-seitlich-stahl

Die Halterungen haben im Gegensatz zu Sparco und sonstigen Konsolen den Vorteil, dass man den Sitz weiter nach hinten lehnen kann. Das entlastet den unteren Rücken und die Lendenwirbelsäule enorm.

Ich kann in dem Sitz mehrere Stunden ohne zwicken und krämpfen sitzen. Wichtig ist dabei allerdings auch, dass man wirklich fest mit der Schale verbunden ist. Gurte machen da Sinn, vorallem mit einem Motionsystem, falls du eins hast.
Danke für den Hinweis.
Der schaut ja richtig „Hightech“ aus.
Aber ich denke, für‘s Erste ist das für mich Overkill.
Mit den ganzen Pads bin ich ja noch mehr überfordert. - Da müsste ich mir ja fast alle Pads zum Ausprobieren bestellen…
 
U

User 12916

Danke für Deine Rückmeldung!

Bin noch am schwanken zwischen dem OMP TRS-E und dem Beltenick RST 800.
Mein Problem: Jeweils die „normale“ oder die „L“-Ausführung?

Ich wiege jetzt „nur“ 85 kg bei 180cm Größe und die Schulterbreite liegt bei ca. 47cm. Hüfte eng anliegend, ohne Luft, liegt bei 38cm.

Gestern habe ich auf Ebay-Kleinanzeigen ein (abgelaufenes) Angebot zum Beltenick gesehen.
Im Angebotstext stand sinngemäß, dass dem Verkäufer der L-Sitz zu groß und auf Dauer zu unbequem sei, da der Sitz sehr großzügig geschnitten sei. Er würde den Sitz für Leute mit 100+ Kilogramm empfehlen.
Ich habe ebenfalls den Beltenick RST 800 mit 193 cm und ca. 88 KG. Du wirst dort nicht wie eine Presswurst sitzen. Ich hatte mich beim Händler (Schlüter Motorsport) vorab telefonisch erkundigt welche Größe mir passt und auch Simracing als Einsatzzweck erwähnt. Der freundliche Mann am anderen Ende meinte dann, dass mir wahrscheinlich sogar Größe M passen würde, aber man dann auch gut "eingeklemmt" ist.

Letztendlich bin ich bei L geblieben und mit der Größenwahl zufrieden, da ich auch etwas Komfort wollte. Das Gefühl ist natürlich komplett anders als der vormals verwendete Bürostuhl.

Ich habe den Sitz übrigens ebenfalls gekippt, weil ich sonst mit waagerechter Montage Rückenprobleme bekommen hätte.

Ansonsten finde ich die Preis Leistung vollkommen in Ordnung und würde den wahrscheinlich nochmals kaufen.
 
U

User 25416

Ich habe ebenfalls den Beltenick RST 800 mit 193 cm und ca. 88 KG. Du wirst dort nicht wie eine Presswurst sitzen. Ich hatte mich beim Händler (Schlüter Motorsport) vorab telefonisch erkundigt welche Größe mir passt und auch Simracing als Einsatzzweck erwähnt. Der freundliche Mann am anderen Ende meinte dann, dass mir wahrscheinlich sogar Größe M passen würde, aber man dann auch gut "eingeklemmt" ist.

Letztendlich bin ich bei L geblieben und mit der Größenwahl zufrieden, da ich auch etwas Komfort wollte. Das Gefühl ist natürlich komplett anders als der vormals verwendete Bürostuhl.

Ich habe den Sitz übrigens ebenfalls gekippt, weil ich sonst mit waagerechter Montage Rückenprobleme bekommen hätte.

Ansonsten finde ich die Preis Leistung vollkommen in Ordnung und würde den wahrscheinlich nochmals kaufen.
Gerade in diesem Moment habe ich auch mit Herrn Schlüter telefoniert!
Wir kamen zu dem gleichen Ergebnis wie Du. M müsste passen, für Simracing ohne Motion wäre aber der L besser, da man hier halt noch ein paar Reserven hat... (Körperform und Gewicht können sich ja auch noch ein bisschen ändern. Ausserdem ist nicht auszuschließen, dass auch mal eine andere Person sich auf dem Rig versuchen will.)

Welche Befestigungskonsolen hast Du verwendet?
Ich habe momentan nur die Standard Sparco-Konsolen übrig, würde mir aber gegebenenfalls andere Konsolen dazu bestellen.
 
U

User 12916

Gerade in diesem Moment habe ich auch mit Herrn Schlüter telefoniert!
Wir kamen zu dem gleichen Ergebnis wie Du. M müsste passen, für Simracing ohne Motion wäre aber der L besser, da man hier halt noch ein paar Reserven hat... (Körperform und Gewicht können sich ja auch noch ein bisschen ändern. Ausserdem ist nicht auszuschließen, dass auch mal eine andere Person sich auf dem Rig versuchen will.)

Welche Befestigungskonsolen hast Du verwendet?
Ich habe momentan nur die Standard Sparco-Konsolen übrig, würde mir aber gegebenenfalls andere Konsolen dazu bestellen.
Habe direkt die günstigsten Konsolen bei Schlüter mitbestellt (war glaube ich auch Beltenick). Sofern du vorne und hinten mehrere Löcher für die Höhenverstellung hast, würden wahrscheinlich auch die Sparco passen.
 
U

User 25228

Kommt ein normaler Autositz nicht in Frage? Was erhoffst du dir von einem Rennsitz im Sim Rig? Sitz lieber bequem und halbwegs ergonomisch..
 
U

User 25416

Hallo Pascal, Du hast schon recht - das wäre durchaus eine Alternative. Der Komfort ist absolut wichtig.
Muß zugeben, dass ich in diesem Bereich (Rigbau) ein Neuling bin aber irgendwo musste ich ja anfangen und ich habe den Eindruck, dass die Mehrheit der User eher einen „Rennsitz“ als einen normalen Autositz am Rig verbaut.

Auf jeden Fall habe ich gestern den OMP First-R bestellt. Dieser ist fast baugleich zum TRS-E, hat aber statt der Stahlrohrrahmen-Konstruktion eine Fiberglas-Schale.

Es wurde an mehreren Stellen berichtet, dass der TRS-E auch über längere Zeit sehr bequem sei.
Ich unterstelle, dass ich das auch auf den First-R übertragen kann.

Mal schaun… - Ein bisschen Lehrgeld zahlt man immer. Werde auf jeden Fall berichten wie ich mit dem Sitz klar komme, wenn das Rig steht.

Nochmals vielen Dank an alle für die wertvollen Beiträge.
 
U

User 25228

Habe damals auch Lehrgeld bezahlt ;)
Bin nun bei einem Autositz aus einer S Klasse (W221) gelandet. Hat mich 70€ gekostet und ich kann mir gar nicht mehr vorstellen in einem Schalensitz zu sitzen.
 
U

User 25416

Ja, der Vorteil ist, dass die Autositze (gebraucht) extrem günstig zu haben sind.
Irgendwie habe ich mir so einen Schalensitz halt eingebildet - vermutlich auch wegen der Optik.
Naja, jetzt schau ich mal wie sich dieser Sitz so anfühlt. (Vor allem bei 2-4 Stunden am Stück).
Wenn‘s nix ist, dann denk ich an Dich zurück bzw.
dann gehe ich ganz sicher zu einem Händler zum probesitzen. (Wobei das auch nichts darüber aussagt, wie man mit dem Sitz nach 4 Stunden klar kommt…)
 
U

User 25228

Genau.

Mein Gedanke war, dass die Vertreter und Außendienstler ja viel im Auto sitzen und daher meist einen A6/5er/E-Klasse und aufwärts haben, da es ja quasi ihr Arbeitsplatz ist. Dementsprechend müssen die Sitze eine gewisse tägliche Belastung von der Polsterung aushalten und auch ergonomisch sein. Ich wurde von meiner Annahme nicht enttäuscht.

Rennsitze müssen extremen Seitenhalt bieten, 5 Punktgurte ermöglichen und einen Sicherheitsstandard einhalten sind aber nicht besonders bequem oder ergonomisch. Keines dieser Merkmale sind im Sim Rig von Vorteil.
Die Optik lässt natürlich auf Rennsport schließen und ist deshalb sicherlich erstmal ganz oben auf der Liste. Mehr als zum Partytrick wenn Gäste da sind taugt die Optik aber meist nicht. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel ;). Besonders merkwürdig finde ich dann die "Ohrensessel" mit Headrest, außer man hat vor in dem Ding einzupennen...;)
 
U

User 25416

Ein „Ohrensessel“ stand zum Glück nicht auf meiner Wunschliste 🤣.
Da ich mir unsicher war, habe ich mich preistechnisch etwas eingebremst, wobei der OMP mich mit Versand jetzt auch schon auf 400€ kommt.

Verstehe Deine Gründe von oben voll und ganz.
Es fällt mir höchstens ein Punkt ein, der dagegen spricht:

Leute die mit 80 oder 120kg ins Bremspedal latschen werden anführen, dass sie durch einen Komfortsitz keinen zusätzlichen Flex durch die Aufpolsterung haben wollen.
Im normalen PKW sind wir beim alltäglichen Bremsen weit von solchen Kräften entfernt (denke ich).

Ahh - und noch ein zweiter Punkt:
Manche mögen das Enge (und die Optik), weil es ein wenig die Immersion steigert.
Manche fahren sogar mit Rennoverall. Da scheint der Komfort nicht mehr so die Rolle zu spielen. (Stichwort „schwitzen“)
Dazu zähle ich mich aber nicht.
Dann doch lieber was bequemes.
„Probieren geht über studieren“.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 25228

Das mit der Immersion ist nach spätestens 5 Minuten konzentriertem Fahren bei mir sowieso dabei, da würde ich nicht mal einen Ikeastuhl mehr unter mir merken, aber jeder wie er mag. Manche kaufen Rennsitze für 500€ mit Headrest für die "Immersion" und haben dann kein DD Wheel...?(

In Punkte "Flex" beim Betätigen des Bremspedals kann ich mich bei 100kg Bremspedaldruck nicht beschweren bei meinem Sitz.
 
Oben