Welche Monitorlösung ist die beste?

U

User 34233

Hallo!

Zu was würdet ihr mir raten wenn ich mir gerade ein Rig zusammenstelle? Einen auf dem Cockpit montierten Monitor, oder den Monitor extern vom Rig?

Entweder einen Samsung G9 auf dem Rig montiert, oder einen LG OLED55C17LB auf der Wand montiert.

Gelenkt wird mit einem Fanatec DD1. Ich mach mir nur Gedanken das, wenn man mal mehr Drehmoment an der Base einstellt, der G9 durch seine Größe und Oberflächenspannung eventuell auf kurz oder lang durch die Base Schäden davonträgt.
Deswegen kann ich mir vorstellen das ein Monitor der nicht am Rig befestigt wird, nicht so anfällig ist.

Wie seht ihr das? Ich hab jetzt nicht vor die DD1 permanent am Anschlag zu betreiben, aber ich hab auch nicht vor mir ein Rig für 6 Monate zusammenzustellen. Heißt, das ich das Rig lange haben will, inkl. den Geräten. Und ab und zu wird mal das Drehmoment höher gedreht.

LG, Andreas
 
U

User 12506

Also ich hatte bereits beides.. Jedoch nicht mit nem G9 oder so. Immer nur Triple Screen. Auf der Base montiert gefällt mir optisch einfach besser als eine zusätzliche Halterung/Ständer. Habe auch ne DD1 und klar, manchmal rappelt es schon. Aber es hat bisher keinerlei Probleme gegeben.

Und was heisst die Base am Anschlag zu betreiben? Ich habe in der SW auch 100%.. Ingame natürlich dann runter geregelt. Iracing in GT3 Fahrzeugen so zwischen 5 - 7.. Das reicht vollkommen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass du SW und Ingame 100% fahren willst... A) wären das enorme Kräfte und B) keinesfalls realistisch.
 
U

User 561

Deswegen kann ich mir vorstellen das ein Monitor der nicht am Rig befestigt wird, nicht so anfällig ist.
Ich hab den C49RG94 auf dem Rig montiert - problemlos. Aber deshalb würde ich nicht grundsätzlich sagen: "das ist kein Problem." Vielmehr würde ich sagen: "es kommt drauf an."

Konkret kommt es drauf an, wie das Rig konstruiert ist. Bei stabilen Alu Rigs ist nahezu null Bewegung im Rahmen, selbst bei maximalen Kräften aus dem DD bewegt sich da quasi nichts. Hier würde ich behaupten, die Belastungen sind tendenziell sogar geringer, als wenn der Monitor auf einem freistehenden, etwas labilen Schreibtisch stehen würde, der hin und wieder wackelt.
Bei mir selbst ist es so, dass das Rig auf Rollen steht und dass daher bei extremen Fahrsituationen das gesamte Rig auf den Rollen ein wenig wackelt. Das überträgt sich dann in den Monitor und dann schaukelt dieser geringfügig. Aber auch das in einem Rahmen, bei dem ich denken würde, dass bei einem Schreibtisch mindestens gleichstarke Bewegungen auftreten könnten. Man kann aber auch auf Nummer sicher gehen und die Monitorhalterung so modifizieren, dass der Bildschirm an den Enden gestützt wird und die Belastung gegen null gehen.

Letztlich würde ich sagen, die Bedenken sind bei einem statischen Rig eher unbegründet. Bei einem Motionrig sieht das dann natürlich etwas anders aus. Aber auch da habe ich schon beweglich verbaute 49"er gesehen, also scheint selbst das möglich zu sein.
 
U

User 16840

Ich hatte meinen Monitor sehr lange "entkoppelt" ausserhalb vom Rig, habe aber kürzlich trotz knallharter Motion Bewegungen den Monitor ans Rig montiert. Ich würde es nicht mehr missen wollen... für mich persönlich sehe ich da nur Vorteile, Monitor kann einfach besser auf die korrekte Entfernung und Höhe eingestellt werden... Wegen den harten Motion Bewegungen hatte ich bisher keinerlei Probleme.

Andere Kollegen die das seit teilweise schon 4 Jahren so haben, hatten auch keine Probleme... Also ich kann nur sagen "Monitor am Rig direkt >> LOVE IT!"


Ich habe dabei allerdings auch eine sehr stabile Montage gewählt... diese Konstruktion funktioniert aber absolut perfekt und der Monitor schwingt kein bisschen nach. 2AAAAC89-C231-455F-9A79-EF210C867D5C.jpeg D9E88FF0-2D79-4DB0-BE79-298523ED662F.jpeg C06F806E-2A1B-4798-AE1A-9932E6D1ED79.jpeg
 
U

User 34233

Vielen Dank an alle für die Antworten.

Mittlerweile hab ich mich persönlich auf einen TV Ständer der neigbar ist, entschieden. Wobei die Lösung von User 16840 genial ist- Respekt! Sehr geil.

Die Immersion auf einem Rig mit integriertem Monitor ist sicher besser als mit externen. Ich werde es dennoch so probieren. Bin ja erst am Anfang. Da wird sich sicher noch einiges tun ;)

Danke nochmals!
 
U

User 4652

Die Immersion auf einem Rig mit integriertem Monitor ist sicher besser als mit externen. Ich werde es dennoch so probieren. Bin ja erst am Anfang. Da wird sich sicher noch einiges tun ;)

Danke nochmals!
Aus deinem Beitrag geht nicht hervor ob du Motion hast. Falls nicht spielt es für die Immersion keine Rolle wo du den screen montierst, es bewegt sich ja nichts. Und die gewünschte Position kann man mit beiden Lösungen problemlos erreichen.

Für mich kann ich sagen das selbst mit Motion eine separate, entkoppelte Montage keine großen Einflüsse hat. Kommt aber halt auch immer drauf an wie das eigene setup aussieht und was man für settings nutzt. Da ich zb. keine Rally fahre und kein TL habe bewegt sich mein Rig in einem recht kleinen Bereich, da keine große Seitenneigung etc.

Daher hat das bei mir keine große Auswirkung auf die Immersion, komme super damit zurecht und hab keine negativen Einflüsse die mich stören.
 
U

User 32473

Mein Monitor ist am Rig montiert und wackelt mit dem SC2 Pro schon ordentlich mit. Macht es imho aber nur realitischer. Wenn du fährst bewegt sich die Karosserie ja auch.
 
Oben