• Das Forum steht aufgrund von Wartungsarbeiten am 23.10. zwischen 10 und 14 Uhr nicht zur Verfügung.


Welche CPU für Virtual Racing?

U

User 11646

Moin Leute,
ich bin am überlegen, welche CPU anstelle meiner 3700X demnächst her muss und ich frage mich,
nutzen unsere Simulationen überhaupt mehrere Kerne oder sollte man besser den Fokus auf SingleCore-Performance legen?
Denn ein 3700X unterscheidet sich beim Cinebench R23 wie folgt.

3700X 1294 Gebraucht Preis ca. 200-250€
5800X 1572 UVP 450€ (+21% zu 3700X)
5950X 1639 UVP 800€ (+26,6% zu 3700X)

Bei Multi auf R20 sieht das deutlich besser aus auf den Kaufpreis gesehen.

3700X 4834
5800X 5724 (+18%)
5950X 10428 (+115%)

Geht man also nach Multi, macht der 5950X schon Sinn, aber am Ende lasse ich kaum was berechnen, worauf man länger warten müsste, aber die Simulationen sollten von der CPU her liefern, damit die 6900XT was zu tun hat (möglichst über der 144Hz für vSnyc).

Grüße Manuel
 
U

User 16322

Wenn du nebenher nie etwas berechnen lässt wieso dann kein 5600X? Würde in dem Fall wirklich auf Single Core Performance gehen.

Hab genau das gleiche Problem mit meinem 2700X in AC. Dort hängt ein Kern im Limit und die Grafikkarte hängt dabei bei 38% Auslastung.
 
U

User 16322

Die älteren wie AC oder iRacing nutzen meines Wissens nach maximal 2 Kerne. ACC kann glaube ich schon mit 4 Kernen umgehen aber hier weiß ich nicht ob die Auslastung gleichmäßig ist auf allen Kernen.
 
U

User 2446

Mehr Kerne werden in Zukunft sicher verstärkt genutzt werden. Aktuell ist das aber noch nicht so gravierend und eigentlich alle derzeit verbreitet genutzten Rennsimulationen sind noch nicht darauf ausgelegt, aus mehr Kernen Vorteile zu ziehen.

Ich selbst habe gerade erst von einem 1700X auf einen 3800XT gewechselt. Ich hätte am Monitor deutlich mehr FPS (Auflösung lediglich 1920x1080), aber in VR (HP Reverb) war das Ergebnis ernüchternd. Es kommt eigentlich exakt dasselbe raus, wie mit der alten CPU. Die war also bei meiner Hardware unter diesen Bedingungen nicht das limitierende Element. GPU ist eine 1080Ti.

Mit neuerer Grafikkarte, anderem Mainboard, anderem RAM mag das Resultat ein anderes sein. Ich ziehe daraus aber erst mal den Schluss, dass man ohne Praxis-Test recht schwer abschätzen kann, wie viel einem der Tausch einer einzelnen Komponente wirklich bringen wird.
 
U

User 20791

das CPU/GPU Gespann sollten einigermaßen zusammenpassen.
Deine 1080ti bringt einfach nicht mehr. Ich bin mit meiner 2080ti von 3600x zu 5600x umgestiegen und es gab auch am Monitor einen ordentlichen Schub (AC-Bench 165 -> 240fps ). In VR aber gerade die 5 - 6 FPs die mir in AC und AMS2 gefehlt haben.
Zusammen mit einer 6800XT bzw 3090 hats aber ordentlich angeschoben. Da bekomme ich im ACBench in VR eine Frametime von 6.5 - 7.5.
Das habe ich mit der alten CPU mit eben diesen Karten nicht geschafft.

Wenn man übrigens die Ryzen CPU's vergleicht, darf man aber nicht nur auf die Anzahl der Kerne , sondern muss grad fürs Simracing aufs Übertaktungspotential schauen.
was ich grad in der letzten Woche getestet hab: alles Autooverclock mit RyzenMaster
Ry5-3600x 4500MHz
Ry5-3500x 4750MHz
Ry9-5900x 5050MHz

Deswegen schiebt der 5900 auch etwas mehr an, obwohl da viele Cores ungenutzt bleiben.
 
Oben