Welche aktuelle VR-Brille ?

U

User 12874

Moin,

ich fahre seit ein paar Jahren mit meiner Pimax 5k (2 Lighthouses, keine Hand-Controller) an einem PC mit I7-7700 und einer GTX-1080.

Ich bin jetzt soweit, dass ich mir kurzfristig einen neuen Rechner (i5 12600 oder I7 12700, RTX-3080) aufbauen möchte.
Gefahren wird aktuell RFaktor2, IRacing sowie Dirt-Rally.

Nun meine Frage:
Welche aktuelle VR-Brille bringt mir an dem neuen Rechner ein signifikant besseres VR-Erlebnis als meine "alte" Pimax?

Ich bin Brillenträger und muss diese auch unter die Brille bekommen.

VG
Frank
 
U

User 20014

Nimm statt dem i7 lieber einen i9.
Ich hab meinen I9-10900K auf 5,3 GHz laufen.
Außerdem bringt die 3090 nochmal ein wenig mehr leistung. Beides hängt bei mir an einer großen Wasserkühlung.
Die Pimax 5K hab ich letztes Jahr gegen eine 8KX getauscht, die hat nochmals ein besseres Bild.
Gespannt bin ich auf die Pimax 12K. So wie ich gelesen habe erstatten sie dir beim kauf der 12K den vollen Kaufpreis wenn du jetzt noch eine 8KX kaufst.
 
U

User 23210

Aktuell hast du eigentlich nur zwei Möglichkeit.
HP Reverb G2 oder Meta Quest 2( Ehemals Oculus).
 
U

User 2602

Sorry, darf ich mal eine Zwischenfrage stellen?
Ich bin absoluter Noob, was VR-Brillen betrifft....
Ist so eine Brille hardwarelastiger, als wenn man das Bild stattdessen auf einem Monitor ausgibt?

Greetz
Karsten
 
U

User 14900

Definitiv, weil nämlich 2 Bilder berechnet werden, nicht nur eins.

Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk
 
U

User 13697

Nimm statt dem i7 lieber einen i9.
das würde ich nicht machen.... der i7 12700k ist um ca 200€ billiger und hat nur 3-5% weniger Leistung wie der i9 12900k den du als Vergleich nehmen musst und nicht den 10900er.... wenn du kein OC machen willst kannst du den K auch weglassen... denn du brauchst dafür ein entsprechendes Board.

ich habe vor kurzem einen PC mir zusammen gebaut und stand auch von der Entscheidung i7 12700k oder i9 12900k... habe mich für den i7 entschieden aus oben genannten Gründen und das Teil performt sensationell.

Sorry, aber den Aufpreis zur 3090 will ich aktuell nicht zahlen.
da hast du recht, ich war das auch nicht gewillt und habe mir eine 3080iger gekauft... eigentlich habe ich immer nur die TI Versionen der Karten verwendet, aber nachdem schon die normale 3080iger jenseits des guten Geschmacks liegt war die TI nicht drinnen.
Bin aber völlig zufrieden damit und ich denke auch mit VR wirst du keine Probleme bekommen.... In ACC, was du aber eh nicht spielst, wirst du mit jeder Karte in VR deine Problemchen bekommen... aber sonst 3080 definitiv kein Showstopper.

an einer großen Wasserkühlung.
Wasserkühlung ist super, habe jetzt auch erstmals eine eingebaut, zwar nur für die CPU, aber finde ich cool :ROFLMAO: .. kühltechnisch kann ich nicht sagen ob es einen Unterschied macht... optisch definitiv... aber ob das 200€ wert ist muss jeder für sich entscheiden.... aber ich habe noch nie so ein schön aufgeräumtes Gehäuse gehabt.. :P
 
U

User 12506

Du baust dir ne 200€ (ich nehme an, AIO WaKü) in den PC, aus optischen Gründen, ohne zu wissen, wie deine Temps aussehen? Okay.. Marketing läuft im PC Bereich :-D
 
U

User 13697

ohne zu wissen, wie deine Temps aussehen?
das habe ich nicht gesagt.... :rolleyes2: ich kenne meine Temps sehr wohl.... aber ich weiß nicht wie der Unterschied zu einer Luftkühlung sind und ob sich der Mehrpreis auf die Unterschiede rentiert.... auf mein System bezogen... müsste ich beides getestet haben und nachdem ich das System neu gekauft habe kenn ich die Temps mit einem Luftkühler nicht... was ist daran Marketing... :unsure: ich hatte vorher Luftkühlung mit einem OC System und kam mit Lüftkühler auch über die Runden.. aber ich wollte einfach etwas anderes mal ausprobieren.. wo hast du hiermit ein Problem?
 
U

User 2446

Same here.

Habe eine AIO-Wasserkühlung für die CPU eingebaut. Braucht's sicher nicht, hat aber preislich den Rahmen angesichts der Gesamtkosten nicht geprengt, schaut gut aus, ist leise, kühlt zuverlässig.
Und selbstverständlich habe ich mich entschieden, ohne die Temperaturen zu kennen. Andernfalls hätte ich ja den Rechner erst anders aufbauen und testen müssen. Dann hätte ich umbauen müssen, um zu sehen, wie viel es bringt. Und anschließend hätte ich sicher nicht wieder zurück gerüstet.
 
U

User 12506

Sorry, so wie du es formuliert hast, klang es so, als ob du sie in einem vorhandenen System eingebaut hast ;)

Du glaubst nicht wie viele blind zu einer AIO greifen, ohne überhaupt einen Gedanken daran zu verschwenden, ob das wirklich "besser" ist oder nicht. Wollte dir nichts nachsagen.
 
U

User 21046

Sorry, darf ich mal eine Zwischenfrage stellen?
Ich bin absoluter Noob, was VR-Brillen betrifft....
Ist so eine Brille hardwarelastiger, als wenn man das Bild stattdessen auf einem Monitor ausgibt?

Greetz
Karsten
VR Brillen brauchen immens mehr Leistung als Monitore. Um die Last zu vergleichen berechnest die einfach die gesamten Pixel. 4K am Monitor wären also 3840x2160=8,2 mio Pixel. Triple Screens in wqhd wären etwa 11 mio Pixel. Eine Reverb g2 wäre mit nativer Auflösung etwa bei 9 mio Pixel 2160x2160x2. Das Problem ist aber, dass man durch die Lupen artigen Fresnel Linsen eine nochmal viel höhere Auflösung benötigt, um die optimale Schärfe zu erreichen. Bei der reverb g2 ist die tatsächliche schärfste Auflösung dann 3000x3000 und damit bei 18 mio Pixel, was im Moment kaum ein Rechner mit 90 fps schafft. Selbst eine Quest 2 liegt bei höchster und damit schärfster Render Auflösung bei etwa 14 mio. Du hast also die 3-4 fache Last mit einer VR Brille im Vergleich zu einem 4K Monitor und das Bild in der Brille ist dann nebenbei höchstens auf Full HD Niveau, zumindest mit fresnel Linsen. Das bezieht sich nur auf aktuelle VR Headsets, kommende Versionen könnten das ändern.
 
U

User 20014

Um nochmal auf deine erste Frage zu antworten: Wenn du eh schon an das FOV der Pimax 5K gewöhnt bist und das vermutlich nicht mehr hergeben willst, dann bleibt als Verbesserung eigentlich aktuell nur die 8KX.
Diese jedoch dann nur mit einer 3080 ohne OC und ohne Wasserkühlung zu betreiben ist eigentlich Perlen vor die Säue werfen.
Gerade, dass die 8kx eben eine native 4K Auflösung für jedes Auge bietet anstatt einer WQHD wie die 5K frisst einfach unfassbar ressourcen.

In dem Fall würde ich dir eher empfehlen das Geld jetzt zu sparen und später wirklich potente Hardware zu kaufen, die das Headset dann auch ausreizen kann.
 
U

User 12874

Das FOV meiner Pimax ist vergleichbar mit dem Sichtfeld, das ich habe wenn ich mit Integralhelm im realen Auto sitze/saß (keine Rennen, nur Trackdays...). Das will ich auf keinem Fall verlieren. Dann Bleibt meine Pimax erst einmal unangetastet. Mit der neuen Hardware sollte sich die Bildqualität ja noch steigern lassen.

An eine Wasserkühlung für die CPU habe ich auch schon gedacht, aber da der Rechner nur vom Rig genutzt werden wird und ich beim Fahren ein Headset auf habe, stört ein höheres Lüftergeräusch nicht wirklich.
 
U

User 4652

Das FOV meiner Pimax ist vergleichbar mit dem Sichtfeld, das ich habe wenn ich mit Integralhelm im realen Auto sitze/saß (keine Rennen, nur Trackdays...). Das will ich auf keinem Fall verlieren. Dann Bleibt meine Pimax erst einmal unangetastet. Mit der neuen Hardware sollte sich die Bildqualität ja noch steigern lassen.

An eine Wasserkühlung für die CPU habe ich auch schon gedacht, aber da der Rechner nur vom Rig genutzt werden wird und ich beim Fahren ein Headset auf habe, stört ein höheres Lüftergeräusch nicht wirklich.
Er erwähnte glaub Wasserkühlung um besser OC betreiben zu können, nicht wegen der Geräuschkulisse.
 
U

User 12874

OC wollte ich erst einmal nicht betreiben. Dazu fehlt mir die Zeit und das Wissen.
Meine knappe Freizeit möchte ich lieber im Rig sitzen und fahren.
 
U

User 21046

OC wollte ich erst einmal nicht betreiben. Dazu fehlt mir die Zeit und das Wissen.
Meine knappe Freizeit möchte ich lieber im Rig sitzen und fahren.
Über GPU OC brauchst dir auch keine Gedanken machen. Das einzige, was das definitiv bringt ist ein gleichmäßig hoher Stromverbrauch bei der aktuellen Generation. Selbst eine auf 2,1 ghz übertaktete 3080 kommt gerade mal an eine 3090 FE ran aber selbst bei hohen fps (150+) liegen hier die Unterschiede zwischen 3080 Stock und 3080OC/3090 bei 5-10 fps. Dh im VR Bereich, wo extreme Auflösungen und damit „nur“ 72-90 fps nötig sind liegt der Vorteil dann noch bei 1-3 fps. Wenn dann kannst auch nach einem der OC Modelle der einzelnen Anbieter schauen bzw. bieten alle Hersteller immer mindestens 2 Versionen an. Eine mit powerlimit auf FE Niveau und hochgezüchtete Modelle mit erhöhtem Powerlimit. Aber auch hier braucht man keine Wunder erwarten und die performen bei guter Gehäuse Kühlung dann genauso gut, wie extreme custom wassergekühlte Modelle. Für VR würde ich aktuell eine 3080Ti empfehlen. Die hat das beste Preisleistungsverhältnis, wobei die leider immer noch genauso teuer sind, wie 3090 Modelle vor einem Jahr. Eine hochgezüchtetes Modell der 3080ti/3090 Serien mit hohem Powerlimit setzt sich dann schon etwas von einer 3080 Stock ab, besonders bei den min Frames und beim Raytracing, (was für Sims mal völlig egal ist) aber auch hier gilt: Die sind dann soweit am Limit, dass OC auch mit Wasserkühlung nur noch wenig bis gar nichts bringt.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 20014

Über GPU OC brauchst dir auch keine Gedanken machen. Das einzige, was das definitiv bringt ist ein gleichmäßig hoher Stromverbrauch bei der aktuellen Generation. Selbst eine auf 2,1 ghz übertaktete 3080 kommt gerade mal an eine 3090 FE ran aber selbst bei hohen fps (150+) liegen hier die Unterschiede zwischen 3080 Stock und 3080OC/3090 bei 5-10 fps. Dh im VR Bereich, wo extreme Auflösungen und damit „nur“ 72-90 fps nötig sind liegt der Vorteil dann noch bei 1-3 fps. Wenn dann kannst auch nach einem der OC Modelle der einzelnen Anbieter schauen bzw. bieten alle Hersteller immer mindestens 2 Versionen an. Eine mit powerlimit auf FE Niveau und hochgezüchtete Modelle mit erhöhtem Powerlimit. Aber auch hier braucht man keine Wunder erwarten und die performen bei guter Gehäuse Kühlung dann genauso gut, wie extreme custom wassergekühlte Modelle. Für VR würde ich aktuell eine 3080Ti empfehlen. Die hat das beste Preisleistungsverhältnis, wobei die leider immer noch genauso teuer sind, wie 3090 Modelle vor einem Jahr. Eine hochgezüchtetes Modell der 3080ti/3090 Serien mit hohem Powerlimit setzt sich dann schon etwas von einer 3080 Stock ab, besonders bei den min Frames und beim Raytracing, (was für Sims mal völlig egal ist) aber auch hier gilt: Die sind dann soweit am Limit, dass OC auch mit Wasserkühlung nur noch wenig bis gar nichts bringt.
Also ich möchte deiner Meinung hier entschieden widersprechen.
Selbst wenn ich ein 3090 OC Modell mit und ohne WaKü + weiterem übertakten vergleiche gibt es da noch ordentliche Unterschiede. Und wir reden hier von deutlich mehr als 1-3 fps.
Alleine schon die Tatsache, dass du mit einer WaKü nicht ins thermische Limit der GraKa kommt ist ein gutes Argument.
Selbst bei maximaler Übertaktung bekomme ich meine 3090 nicht über 42°C.

Die meisten Karten fangen bereits bei um die 55°C an den Takt minimal zu senken. Das schaffst du mit einer Luftkühlung einfach nicht.

Und selbst mit dem ganzen übertakten, komme ich bei der nativen 4k Auflösung in der Pimax gerade so auf über 70 fps.
Mit ner 3080 würde ich da relativ wenig Chancen sehen.
 
U

User 21046

Kannst mir irgendein Benchmark verlinken, indem ein und das selbe Modell mit OC deutliche Unterschiede zeigt? Also ich hab da noch keins gefunden. Eine normale 3090 FE liegt bei 360 Watt TDP. Meine GameRock schon bei 420 und die Asus ROQ Strix bei 450 Watt. Trotzdem bekommt man die Karten selbst mit Wasserkühlung kaum über 2,1 ghz und selbst wenn machen die 300 mhz mehr kaum was aus. Fressen dann halt blos schön viel Strom. Es ging ja darum, dass sich OC tatsächlich lohnt. Selbst wenn eine Karte sich durch die Temps schneller wieder runtertaktet, macht das kaum Unterschiede. Frühere Generationen (Pascal zb) konnte man durch OC um bis zu 25% steigern und das würde sich auch lohnen. Sehe ich bei der aktuellen Generation aber nicht. Die Leistung der aktuellen Generation kommt von der Architektur und nicht vom Takt. Aber das Thema führt am Ende immer zum gleichen Ergebnis, selbst high end Karten sind für aktuelle VR Headsets bestenfalls ok. Die nächste VR Generation in Verbindung mit den 40er Modellen ändert das Verhältnis dann hoffentlich wieder zum besseren.
 
U

User 12874

Den neuen Rechner habe ich jetzt soweit fertig.

I7-12700K im MSI Z690 Pro WiFi .
32GB RAM (DDR4), 3600er, CL16)
SSD: 1TB M2 (WD 850 Black)
MSI-RTX3080 (10Gb, werksseitig leicht übertaktet)
beQuiet! Silent-Loop 360
beQuiet! 850W Straight Power 11 (Platin)

und das alles habe ich in ein beQuiet! PureBase 500DX geschraubt.

Rein von den Benchmarks her ein deutlicher Fortschritt zum bisherigen Rechner (i7-7700k + GTX1080)

Leider steht der Rechner aktuell 160km von meinem Rig entfernt - aber nächsten Mittwoch kommen die beiden zusammen. Ich freue mich schon auf die nächste Sim-Sitzung :-)
 
Oben