JSC Watkins Glen 01.02.2009

U

User 1548

Track: Watglen Sun Feb 01 21:09:54 2009

PRACTICE TIMES

Pos No Driver Team Nat Time Diff Laps
1 14 Christof Gietzelt Eagle GER 1m04.282s 25
2 3 Martin Fass Ferrari AUT 1m04.738s 00.456s 20
3 18 Justus Forschbach BRM GER 1m04.743s 00.461s 20
4 2 Michael Schade Brabham GER 1m04.876s 00.594s 23
5 8 Rainer Merkel Lotus GER 1m04.922s 00.640s 13
6 15 Frank Schreiner Eagle GER 1m04.961s 00.679s 23
7 16 Oliver Schulz Ferrari GER 1m05.364s 01.082s 20
8 12 Sascha Lagler Eagle GER 1m05.365s 01.083s 22
9 11 Andreas Kroeger Lotus GER 1m05.400s 01.118s 16
10 6 Peter Neuendorf Brabham GER 1m05.401s 01.119s 20
11 10 Manfred Leitner Ferrari AUT 1m05.521s 01.239s 23
12 9 Hans Josef Schmitz Lotus GER 1m05.627s 01.345s 12
13 17 Martin Engel Cooper GER 1m05.884s 01.602s 25
14 7 Manuel Rauch Lotus AUT No time No time 0
15 4 VR GPL-6 Brabham GER No time No time 0

All times are official
Generated with GPL Replay Analyser


Track: Watglen Sun Feb 01 21:09:54 2009

RACE RESULTS (After 33 laps)

Pos No Driver Team Nat Laps Race Time Diff
1 14 Christof Gietzelt Eagle GER 33 35m57.243s
2 18 Justus Forschbach BRM GER 33 36m08.618s 11.375s
3 11 Andreas Kroeger Lotus GER 33 36m29.116s 31.873s
4 8 Rainer Merkel Lotus GER 33 36m39.520s 42.277s
5 6 Peter Neuendorf Brabham GER 33 36m39.947s 42.704s
6 12 Sascha Lagler Eagle GER 33 36m42.266s 45.023s
7 17 Martin Engel Cooper GER 33 36m45.088s 47.845s
8 9 Hans Josef Schmitz Lotus GER 33 36m48.241s 50.998s
9 15 Frank Schreiner Eagle GER 14 15m35.674s 19 lap(s)
10 10 Manfred Leitner Ferrari AUT 6 6m59.834s 27 lap(s)
11 7 Manuel Rauch Lotus AUT 2 2m26.005s 31 lap(s)
12 16 Oliver Schulz Ferrari GER 1 1m13.754s 32 lap(s)
13 3 Martin Fass Ferrari AUT 0 0m00.000s 33 lap(s)
14 2 Michael Schade Brabham GER 0 0m00.000s 33 lap(s)
15 4 VR GPL-6 Brabham GER 0 DidNotStart 33 lap(s)


Race results are unofficial
(Replay might have been saved before end of race)

RACE FASTEST LAPS

Pos Driver Time Lap
1 Christof Gietzelt 1m04.780s 18
2 Frank Schreiner 1m05.021s 14
3 Justus Forschbach 1m05.098s 31
4 Peter Neuendorf 1m05.383s 29
5 Andreas Kroeger 1m05.468s 6
6 Rainer Merkel 1m05.498s 14
7 Sascha Lagler 1m05.575s 25
8 Hans Josef Schmitz 1m05.709s 24
9 Martin Engel 1m05.744s 31
10 Manfred Leitner 1m06.089s 5
11 Manuel Rauch 1m08.566s 2
12 Oliver Schulz 1m11.719s 1
13 VR GPL-6 No time
14 Martin Fass No time
15 Michael Schade No time


LEADERS

Driver Laps
Christof Gietzelt 1-33

Number of lead changes: 0
Number of leaders: 1


LAPS LED

Driver Laps led
Christof Gietzelt 33


HIGHEST CLIMBER

Driver Start Finish Change
Martin Engel 13 7 6
Andreas Kroeger 9 3 6
Peter Neuendorf 10 5 5
Hans Josef Schmitz 12 8 4
Manuel Rauch 14 11 3
Sascha Lagler 8 6 2
Rainer Merkel 5 4 1
Manfred Leitner 11 10 1
Justus Forschbach 3 2 1
Christof Gietzelt 1 1 0
VR GPL-6 15 15 0
Frank Schreiner 6 9 -3
Oliver Schulz 7 12 -5
Michael Schade 4 14 -10
Martin Fass 2 13 -11


ON TRACK LAPS

Driver Laps/Total Percent
Andreas Kroeger (33/33) 100.00
Hans Josef Schmitz (33/33) 100.00
Christof Gietzelt (33/33) 100.00
Martin Engel (32/33) 96.97
Peter Neuendorf (32/33) 96.97
Sascha Lagler (31/33) 93.94
Justus Forschbach (30/33) 90.91
Rainer Merkel (30/33) 90.91
Frank Schreiner (13/14) 92.86
Manfred Leitner (5/6) 83.33
Manuel Rauch (2/2) 100.00
Oliver Schulz (1/1) 100.00


RACE LAPTIME CONSISTENCY
(first lap excluded)

Driver Avg Deviation Std Deviation Avg Laptime Laps
Manuel Rauch 0.000 0.000 1m08.566s 2
Christof Gietzelt 0.163 0.221 1m05.236s 33
Justus Forschbach 0.181 0.275 1m05.573s 33
Hans Josef Schmitz 0.374 0.546 1m06.519s 33
Martin Engel 0.378 0.539 1m06.501s 33
Andreas Kroeger 0.415 0.721 1m06.051s 33
Sascha Lagler 0.550 0.729 1m06.437s 33
Peter Neuendorf 0.630 1.291 1m06.354s 33
Rainer Merkel 0.710 1.299 1m06.482s 33
Frank Schreiner 1.016 1.679 1m06.239s 14
Manfred Leitner 2.356 3.007 1m08.232s 6


All times are unofficial
(Replay might have been saved before end of race)

Generated with GPL Replay Analyser
 
U

User 2478

Schwacher Anfang

Quali war in Ordung. Zwar ne halbe Sekunde hinter PB aber immerhin ne 1.04 vorne.
Das Rennen lief zunächst ganz gut für mich. Trotz mal wieder verpenntem Start auf Platz 7 ins Rennen. Olli startet mit dem Rari dopplet so gut und schiebt sich vorbei.
Letztendlich war der schwache Start mein Glück, weil ich so um den Unfall in der Loop herumkam, indem ich unter dem fliegenden Michael Schade durchfahren konnte.
Gute Position. Vor mir kommt Rainer nicht weg und ich immer näher. Hinter mir kann ich Andreas nicht abhängen. Rainer fährt ins Gras , ich wie ein Depp hinterher und in der anschließenden Nervensammelaktion überholt mich Andreas.
Olli Rari hat sich schon lange mit einer beeindruckenden Feuerwand verabschiedet.
In Runde 12 oder 13 fährt Rainer in den Graben und ich locker vorbei. Runde 14 wird meine schnellste Runde und ich habe das Podium in Form von Andreas Lotus wieder zum Greifen nah.
Dann platzt mein Motor, obwohl er gerade mal 94 Grad hat. Keine großartigen Überdreher und dennoch verlässt er mich.
Einsam rolle ich auf den 9. Platz aus. Grats Chris und Sascha für die Eagle Points und Dir Chris natürlich zum Sieg.

Frank
 
U

User 1834

Grats Podium, und vor allem Chris, der sehr stark gefahren ist.


Schade fürs Team, wirklich Schade. Echt Michael. Oh ein Wortspiel. :D

Und diesmal wollt ich wirklich kein Rosiko eingehen und hab sehr früh gebremst um genau dieses vorbei rutschen eines Gegners zu ermöglichen. Nur da war kein Platz. Rainer und Michael waren schon dicht auf, und hinter mir wollt ich auch kein Chaos verursachen.

Na Ja. Glen ist noch nie mein Lieblingstrack gewesen. Wird er auch nicht mehr.

In Silverstone schaut wieder anders aus.
 
U

User 118

Grats Chris,

wenn ich das Ergebnis sehe, bin ich froh in den Vorruhestand gegangen zu sein. ;)
Du bist auf jeden Fall der, auf den ich nach dem letzten Saisonrennen mein Geld gesetzt hätte. Auch wenn ich mich ausgeklinkt habe, ist das Bier in Pottenstein natürlich nicht vergessen. :]

Ich wünsche allen Teilnehmern noch eine schöne Saison und bedanke mich nochmal bei allen, die diese Serie seit Jahren mit viel Einsatz erst möglich machen.

Wenn es mal einen Isle Of Man Cup gibt, könnt ihr mir ja Bescheid geben. :DBis dahin genieße ich zum ersten mal seit Jahren den vielen Platz den ich ohne Lenkrad am Schreibtisch habe.

Gruß

Olli
 
U

User 657

Danke, Chris, dass du die durch mich verlorene Ehre für Eagle wieder hergestellt hast :) Grats zum Sieg auch! Grats auch Sascha für P6! Schade natürlich für Frank, der entsprechende Mechaniker wird fristlos entlassen!
 
U

User 514

Grats vorne!

Hatte ein vergleichsweise unspektakuläres Rennen. Leiche um Leiche eingesammelt, die Plazierung ist angesichts der Cheater- bzw. Alien-Übermacht ganz ok. Nach drei GGPLC-Ausfällen in Watglen mit Cooper mußte auch einfach eine Zielflagge her.

Die Duelle vor mir (Peter, Sascha) waren ganz interessant, von rechts wegen hätte das gar nicht auf Dauer gutgehen dürfen. Isses aber ...

:ciao2:
 
U

User 671

Die Duelle vor mir (Peter, Sascha) waren ganz interessant, von rechts wegen hätte das gar nicht auf Dauer gutgehen dürfen. Isses aber ...

ohja, das war nervenaufreibend, angestrengend und vor allem spassig. Peter, als alter Hase, war im Brabbel schneller als ich und hing mir rundenlang im Getriebe. Musste dauerhaft 100% meines bescheidenen Fahrkönnens abrufen. Konnte mich aber einige Runden über Wasser halten. Irgendwann hatte er mich dann doch, glaube es war vor/im Loop, 1a ausgebremst und könnte sich Runde für Runde um einige Zehntel absetzen. Irgendwann, schätze nach ca. 2/3 des Rennen, kam ich ihm plötzlich mit riesen Schritten näher und konnte sogar wieder dabei (was war los Peter?). Dauerte aber wieder nur 2-3 Runden und er war wieder direkt hinter mir. Das Spiel ging von neuem los. Gemeinsam kamen wir Rainer näher, der rutschte in "the 90" raus und ich konnte mich vor der Esses vor ihn setzen. Auf der Front Straight setzte er sich aber schon wieder neben mich und bremste mich im Loop aus. Jetzt gegen Ende des Rennen konnte ich die 100% Leistung nicht mehr konstant bringen, so dass Peter mich ein zweites Mal gekonnt vor/in der Loop ausbremste.
Wäre also sogar ein fantastischer 4ter Platz für mich drin gewesen, aber auch mit dem 6ten bin sehr zufrieden. Hat super viel Spass gemacht.
Sascha

PS: Da ich so gehetzt wurde hatte ich übelste Temperatur-Probleme mit dem linken Vorderreifen. Gemäß Luder hatte ich da meistens Temps um 180-190°. Der Reifendruck war, glaub ich, auf 124 eingestellt (also schon niedriger als bei allen Vergleichs-Sets).
 
U

User 1548

War ein toller Auftakt - für mich zumindest...

letzte Saison hat Justus in einer genialen Runde Martin und mir gezeigt, wo der Bartel den Most holt und uns die Pole weggeschnappt ;)
Mein Rennen damals war von kurzer Dauer, da ein Rentner vor mir fuhr und ich nicht vorbeikam ;)

dem wollte ich diesmal anders entgegentreten bzw. vorbeugen
Qualy: zu Beginn eine 1,04.63 gefahren
ich hatte Justus` Zeit vom letzten Mal nicht genau im Kopf, nur dass es um die 1,04.6 war... und ich kannte den BRM Weltrekord um die 1,04.4
mir war unwohl - ich starte die 2. Session und kam mit einer 1,04.55 raus
und mir war immer noch nicht wohl... irgendwie hatte ich große Angst vor einer WR-ähnlichen Forschbachrunde ;)
also 3. Session angegangen - und hier ist mir zum ersten Mal in meiner GGPLC Zeit etwas gelungen, woran ich nie geglaubt habe:
mit Sprit für noch genau ein Runde endlich mal alle Sektoren quasi am Limit (meinem) bewegt --> Ergebnis war die neue PB und dann auch für meine hibbelischen Gedanken endlich Ruhe bezüglich Pole...

Rennen: Start gut - nach T1 etwas verbockt - musste sogar nochmal zurückschalten - das war wohl die einzige Chance, die ich Justus gab, er war auch sofort dran, aber in der Anfahrt zum Loop war ich wieder bei Bewusstsein und habe die Führung behauptet ;)

Dann kam der Iiiigel so langsam in Fahrt ;)
 
U

User 21

Die Duelle vor mir (Peter, Sascha) waren ganz interessant, von rechts wegen hätte das gar nicht auf Dauer gutgehen dürfen. Isses aber ...

Das hättste gern gehabt. Noch 2 Leichen mehr einsammeln ;)

Thx an Manfred fürs Aufpassen beim Start und thx an Sascha fürs schöne Rennen.

@Sascha: Ich hab in der Bend einmal den Weg ganz außenrum durch den Graben genommen und beim wieder auf die Strecke fahren hab ich mich gedreht. Und noch ein 2. Dankeschön an dich für das mich nicht über den Haufen fahren dabei.
 
U

User 403

Tja Sascha das sieht für mich nach übelstem Untersteuern aus wenn du 180°C vorne hattest. Konntest du du überhaupt noch einlenken? :D
Ich hab das Problem anders rum +160°C hinten links im BRM und das Fahrverhalten wird dann richtig kritisch. Glen ist halt die Reifenkillerstrecke schlechthin.
 
U

User 728

So dann mal ich -leider.

Wieder mal brachte ich keine anständige Runde zusammen im Quali. Ganz am Schluss vom Quali geht mir nochmal eine Runde sehr gut auf in den ersten drei Sektoren und ich bin auf dem Weg zu einer ganz tiefen 1:05 - da beginnt der Ferrari in Big Bend an zu stottern. Ausgerechnet jetzt, Sprit aus.
Wie knapp das sein musste sieht man daran, dass diese Runde trotz stotterndem Motor noch mit einer 1:05.52 endete, was letztlich auch meine schnellste Runde im Quali war.

Mein schlechter Startplatz ließ mich trotzdem relativ kalt, weil ich schon im GPLLP nach bescheidener Quali ein ziemlich sicheres und konstantes Rennen gefahren bin.
Ich hatte das Gefühl, dass nichts schiefgehen kann.

Das Rennen, eine einzige Katastrophe.
Am Start musste ich nochmal voll vom Gas um Peter nicht zu rammen, der leider in meine Spur schleudert. Sein Auto aber gottseidank abfangen kann.
Dann seh ich beide Ferraris meiner Teamkollegen irgendwie vor mir verrecken, was mich gedanlich schon ziemlich beschäftigte, zumal Martin Fass in Pribluda mal hinter mir auftaucht und mal vor mir, was mich ziemlich irritiert und gedanklich irgendwie voll ablenkt.
Als ich mich dann doch gesammelt hatte und ich langsam in einen Rhytmus fand und auf Manuel Rauch Boden gut machen konnte, passiert Manuel beim anbremsen von Big Bend (ich glaub, es war Runde 3), im Zweikampf mit Martin Engel ein fataler Fehler, der leider zu einem Unfall zwischen uns führt.
Ab da war das Rennen für mich gelaufen. Auf den letzten Platz zurückgefallen, möglicherweise mit etwas geknicktem Ferrari, total frustriert und total aus dem Rhytmus, was in weiterer Folge leider etwas später zu einem Fahrfehler führte, der das Aus in diesem Rennen für mich bedeutete.

PS: Grats Chris, saubere Leistung.
 
U

User 220

Ähm Manfred, ein wirklich fataler Fehler ist mir da nicht passiert. Ich bin nur bisl weiter nach rechts gekommen und bin dann etwas früher vom Gas gegangen, weil ich vermeiden wollte, in Martin reinzurutschen. Gerade in den ersten Runden wollte ich nicht gleich voll riskieren, was auch der Grund war, warum Du so schnell auf mich aufgeschlossen hattest.
 
U

User 728

Tja, hast dir schon das Replay angeguckt?

Aus meiner Cockpitsicht verlässt du recht flott die Idealspur und wirst voll langsamer.
Ich hatte echt an einen technischen Defekt gedacht und wollte daher auf der Ideallinie an dir einfach vorbeifahren (nicht überholen, das hätt ich dort an dieser Stelle so nie riskiert).
Kurz bevor ich an dir ran bin, fährst du völlig unvorhersehbar auf die Ideallinie zurück und ich hab keine Chance den Unfall zu verhindern, obwohl ich sofort reagiere und voll in die Eisen steige.

Aus deiner Sicht bist du zu nah an Martin dran und verbremst dich fast, wodurch dein Lotus ein wenig instabil wird und nach außen zieht. Du gehst vom Gas um das Auto zu stabilisieren und schlenkerst dann mehr, als du fährst auf die Ideallinie zurück.
Ich behaupte du hattest in genau dem Moment dein Auto nicht voll unter Kontrolle - daher seh ichs als fatalen Fahrfehler.

Sowas kann passieren - aber ich konnte meinerseits den Unfall wirklich nicht verhindern. Auch für mich hatte ankommen oberste Priorität.

Aber ich denke: "Schwamm drüber - und nächstesmal mach mas besser!"
 
U

User 220

Na das sollte jetzt auch keine Anschuldigung sein. Wie gesagt, ich hab an dieser Stelle auf Martin immer sehr aufholen können, wollte aber kein Überholmanöver riskieren. In dieser Runde kam ich dann weiter nach rechts und ging vom Gas, da ich eine Kollision vermeiden wollte. Natürlich musste ich aber dann auch wieder etwas zur Ideallinie rüber, da sonst der Winkel in der Kurve sehr bescheiden gewesen wär.

Ich sehs ja auch als Rennunfall. Solche Situationen gibts halt einfach, sonst wärs ja auch kein Rennen. ;)
 
Oben