Afterrace VRTWS2022-I | 16.03.2021 | E02 - Niederlande - Assen

U

User 9393

Fazit

K....e
Außer Spesen nix gewesen. Keine Ahnung was da los ist.
Bin sehr unzufrieden, mehr gibt es nicht zu sagen.
 
U

User 12263

Durch ne Cuttingstrafe weit zurück zu fallen ist natürlich sehr ärgerlich, vor allem wenn es einem dann in der letzten Runde erwischt.
Hat das Rennen von zwei, drei Fahrern noch mal auf den Kopf gestellt - schade für die Positionen.

Hatte den Eindruck, dass das Feld heute wesentlich zivilisierter und rücksichtsvoller mit einander umgegangen ist. Mehr Vorsicht bei Ausbremsmanövern und mehr Raum und Rücksicht beim Nebeneinander auf Kurven zu/aus Kurven heraus fahren gezeigt wurde.
Einige Positionskämpfe erstreckten sich über mehrere Kurven mehrere Runden lang bei denen man auch auffällig auf Raum zum Leben geachtet hat, was ich sehr schön finde. :-)

Hoffe, dass sich dieser positive Eindruck am Montag in der Reko bestätigt und wir uns auch in den bevorstehenden Rennen auf viel weitere faire und unterhaltsame Positionskämpfe auch im Pulk freuen dürfen.
 
U

User 20897

Für mich persönlich ein starkes Kontrastprogramm zu Imola, keine unfairen Manöver, nur starke, geile Zwei- oder Mehrkämpfe.

Im ersten Rennen war User 26774 mein Schatten, ich durfte mir keinen Fehler erlauben. Vorne dran bleiben konnte ich auch nicht, dennoch am Ende riesig über P4 gefreut. In Rennen 2 war es dann hart umkämpft, aber ich hatte jedemenge Spaß mit Alex, Sten und Daniel - und zum Schluss zur Belohnung doch noch einen Podiumsplatz.

So können die Rennen gerne weitergehen.
 
Oben