Briefing VRTWS2022-I | 16.02.2021 | PS02 - Kanada - Mosport Park

U

User 9393

Informationen:

TWS2022-1-Saison.png

Es geht wieder los und wir starten mit diesem 2. PreSeason Event mit der TWS ins Jahr 2022. Es ist das 2. PreSeason Events bevor es am 02.03.2022 in Imola ernst wird. Nutzt die Gelegenheit, Euch mit den Autos, den neuen Fahrern und dem ganzen Ablauf vertraut zu machen.

Reglements: Allgemeines VR-Reglement / VRTWS-Reglement

Termin: Mittwoch, den 16.02.2021
Strecke: PS02 - Kanada - Mosport Park
Startform: Fliegend
Rennlänge: 20 Minuten Sprintrennen und 40 Minuten Hauptrennen
Startzeit Rennen (Ingame): 14:00 Uhr

Servername: virtualracing.org #6 TWS
Server-Passwort: das übliche mit den beiden klein geschriebenen Buchstaben
(bei Fragen/Problemen bitte per PN an den zuständigen Admin wenden)

:hier: LogAnalyser LIVE | LogAnalyser Results | VW LIVEVIEW | HOTLAPS

Streckenkarte:


1644339657925.png

Ablauf am Renntag:

Serverstart: 18:30 Uhr
1. Freies Training 18:30 - 19:30 [Keine Teilnahme-Pflicht]
2. Briefing 19:30 - 19:40 [Teamspeak-Pflicht]
3. Qualifikation 19:45 - 20:05
5. Sprintrennen 20:10 - 20:30
6. WarmUp 20:35- 20:40 [Nur zu administrativen Zwecken]
7. Hauptrennen 20:40 - 21:20 [1 Pflicht-Stopp, Reverse Grid ersten 10 aus Sprintrennen]
8. Siegerinterview 21:25- 21:45 [Top3]
Eventende: ca. 21:45 Uhr

Wetterprognose:

Echtzeittemperatur ohne Regen.
Temperatur-Offset: +0° C

Hinweise der Rennleitung:

Streckenhinweis: Das rF2 Cutsystem ist aktiv und liegt bei 3 Cuts. Ab jedem 4. Cut gibt es eine DT.

[...]

Start
§ 9.6.1 Einführungsrunde
Es wird nach einer Einführungsrunde ohne vorher gehende Recon-Phase gestartet: Sobald in die Rennsession gewechselt wird, stehen 70 Sekunden zur Verfügung um sein Fahrzeug in die Startposition platzieren zu lassen (=auf Rennen klicken). Schafft es ein Fahrer nicht rechtzeitig in die Startposition, muss er aus der Boxengasse starten.

Nach Ablauf der Vorlaufzeit beginnt die Einführungsrunde hinter dem von der Simulation gesteuerten SafetyCar in Double File-Formation bei einer Richtgeschwindigkeit von 80 Km/h. Manöver zum Aufwärmen der Reifen bzw. Bremsen sind untersagt. Ebenso ist das Überholen von Fahrzeugen in der eigenen Startreihe untersagt. Des Weiteren haben alle Fahrer ihre Geschwindigkeit dem vorausfahrenden Fahrzeug anzupassen, zu große Abstände sind zu vermeiden. Der Abstand zu den folgenden Startreihen darf max. 3 Wagenlängen betragen.

§ 9.6.2 Start
Am Ende der Einführungsrunde biegt das SafetyCar in die Box ein, während sich die Fahrer weiterhin an die Richtgeschwindigkeit halten. Einbremsmanöver sind nicht gestattet. Zwischen der letzten Kurve und der Start-Ziel-Linie wird das Rennen dann durch Freigabe der Simulation fliegend gestartet.

Überrundungen/Zweikampfsverhalten
[Ergänzung zu] §3.3.3 Verhalten beim Überrunden
[...] Ab dem ersten Schwenken der blauen Flagge hat der zu Überrundende maximal drei Kurven/Kurvenkombinationen lang Zeit um die Überrundung aktiv herbeizuführen.
Ein Überrundeter darf sich zurück runden, sofern er deutlich schneller ist und sein Überschuss für ein absolut gefahrenfreies und reibungsloses Überholmanöver sowie dem sofortigen Absetzen ausreicht, so dass er sich innerhalb kürzester Zeit aus der Zone der blauen Flagge entfernen kann.

[Komplett ersetzter] §3.3.4.1 Überholen/Zweikampfsverhalten
1. Während des Rennens darf ein Fahrer maximal einmal je Gerade die Seite wechseln. Der Spurwechsel darf nicht in der Bremszone erfolgen. Mehrmaliger Spurwechsel mit Behinderung ist im Rennen nicht erlaubt.
2. Grundsätzlich haben sich Angreifer und Verteidiger beim Positionskampf mindestens eine Fahrzeugbreite Platz innerhalb der Strecke (siehe 03. Die Strecke) zu lassen, sobald ein Teil der Frontpartie des hinten liegenden Fahrerzeugs spätestens zu Einlenkzeitpunkt mindestens auf einer Linie mit der Fahrzeugmitte des vorne liegenden Fahrzeugs (hier vorderer Anfang Seitenkasten) steht. Hierbei muss besonders der Angreifer große Vorsicht walten lassen da er die bessere Übersicht über das Geschehen hat.
3. Die Einfahrt in die Kurve darf nur in passendem Tempo erfolgen. Es muss die eigene Linie gehalten werden können.
4. Unverhältnismäßig ruckartiges, abruptes, übermäßig intensives oder unnötiges Lenk-, Brems- oder Beschleunigungsverhalten, das einen (Beinahe-)Kontakt mit einem anderen Fahrzeug (=Kollision) auslöst, wird als (Provozieren/)Verursachen eines Unfalls gewertet.
5. Das Herbeiführen/Provozieren eines ("Beinahe"-)Unfalls ist verboten. Sollte es zu einem Unfall gekommen sein, sollte der Unfallverursacher das Unfallopfer sofern möglich schnellst möglich wieder vollständig vorbei lassen (in dem er mit seinem Fahrzeug wieder hinter sein Opfer einschert). Dies kann sich strafmildernd auswirken.
6. Einen anderen Fahrer von der Strecke abzudrängen (um beispielsweise ein Überholmanöver zu verhindern oder durchzuführen) ist verboten. Der Verursacher hat den Abgedrängten schnellst möglich gefahrenfrei vorbeizulassen.

Downloads:

Skin-Pack (und Strecke) werden per Steam-Workshop bereitgestellt (HIER abonnieren). Beim Joinen auf den Server wird der Content auch geladen.
Die rFmod ist i.d.R. ebenfalls im Workshop-Content enthalten oder wird beim Verbinden mit dem Server über die Serverliste installiert.
(bei Fragen/Problemen bitte an den zuständigen Admin (Enrico L. oder Michael M.) wenden)


Live Stream:

Das Qualifikationstraining, Warmup und Rennen werden im Live-Stream übertragen. Verantwortlich für Regie und Kommentar ist Michael Merkers.

Link folgt

Gaststarter:

FahrernameTeamFahrzeug


Von Fahrer zu Fahrer:


Für die rFactor2-Neueinsteiger bzw. VRTWS gibt es nachstehend noch ein paar Tipps:
  • Scheut euch nicht nach einem Setup zu Fragen. Aber Bitte und Danke sind gern gesehen.
  • Eingestellt sind zwar 80 % Schaden, aber das heißt nicht, dass hier mit anlehnen, Divebombs und ähnlichem gefahren wird.
  • Wenn man im Rennen ESC drückt, landet man in der Box und nicht davor. Da repariert keiner mehr. Das heißt Rennende.
  • Also fährt man nach Fahrfehler oder Unfall mit Schaden an die Box und lässt reparieren. Bis auf einen Motorschaden reparieren die eigentlich alles.
  • Das Rennen frühzeitig aufgeben ist unhöflich.
  • In der Boxengasse gibt es keine Ghost-Cars! Andere Fahrzeuge können also nicht durchfahren werden!
  • Das Pit-Speed Limit gilt ab der Linie. Und keinen Meter dahinter.
  • Drive-through und Stop-and-Go funktionieren. Falls ihr nach dem Absitzen der Strafe immer noch eine Strafe angezeigt bekommt: Das Pit-Speed Limit gilt ab der Linie. Und keinen Meter dahinter.
  • Streckenbegrenzungen einhalten! 4mal die Strecke verlassen und man bekommt von rFactor eine Drive-through oder Stop-and-Go.
  • Während der Qualifikation kann man den Server nicht betreten. Wer zu spät kommt, kann im Warmup beitreten.
  • Während der Qualifikation und des Rennens herrscht Chat-Verbot!



Wir wünschen euch viel Spaß und einen erfolgreichen Rennabend.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
U

User 12263

Nachdem nun einige Tage auf der Strecke getestet wurde, sind nun -wie angekündigt- die neuen VRrF2LN Reifen zum gemeinsamen Gegentesten im Update im Workshop und auf dem Server online.
So könnt ihr eure Erkenntnisse und Beobachtungen direkt und unmittelbar auf der selben Strecke mit den selben Bedingungen vergleichen.
Die neuen VRrF2LN Reifen kommen ebenfalls am Mittwoch beim Testrennen zu Einsatz, nach dem wir dann Feedback einsammeln.
 
U

User 31326

Könnte man die HOTLAPS zurücksetzen?:-)
Weil die Zeiten sind ja jetzt nicht mehr möglich mit dem neuen Reifen.;-)
 
U

User 31326

Dann bitte am Mittwoch nicht direkt den Kopf in den Sand stecken. Für den Reifen brauch man Geduld. 😉
 
U

User 18047

Warum sind die so schlimm oder kannst du sie einfach nur nicht so massiv überfahren wie die anderen?
 
U

User 26945

Ich habe es Michael schon geschrieben:
Wir haben uns auf die Saison mit den Pneus vorbereitet und haben damit unsere Setups und Fahrweise optimiert.
Wir haben viele Stunden und Tage in diese neue Saison investiert. Mit den neuen Reifen wäre alles anders und übern Haufen geschmissen.

Anstatt alles auf die Reifen zu schieben, mehr testen und versuchen. Wir haben auch den dreh herausgefunden ;)
Ich persönlich hatte am Anfang maximal noch 40% Reifen nach einem Stint. Jetzt bin ich durch den Optimierungen bei über 70%. Es geht also und liegt an der Einstellung und Fahrweise! Nicht an den Reifen!

Der heutige abend ist bereits für ein training einer anderen Serie verplant. Mit den neuen Reifen ist es ganz anders zu fahren. Wir sind fast nicht vorbereitet...
 
U

User 31326

Ich habe es Michael schon geschrieben:
Wir haben uns auf die Saison mit den Pneus vorbereitet und haben damit unsere Setups und Fahrweise optimiert.
Wir haben viele Stunden und Tage in diese neue Saison investiert. Mit den neuen Reifen wäre alles anders und übern Haufen geschmissen.

Anstatt alles auf die Reifen zu schieben, mehr testen und versuchen. Wir haben auch den dreh herausgefunden ;)
Ich persönlich hatte am Anfang maximal noch 40% Reifen nach einem Stint. Jetzt bin ich durch den Optimierungen bei über 70%. Es geht also und liegt an der Einstellung und Fahrweise! Nicht an den Reifen!

Der heutige abend ist bereits für ein training einer anderen Serie verplant. Mit den neuen Reifen ist es ganz anders zu fahren. Wir sind fast nicht vorbereitet...
Ich kann dir leider nicht folgen. Wer schiebt was auf den Reifen? Worum geht es?

Sowie ich das verstanden habe, testen wir den neuen Reifen, weil er näher an der Realität sein soll, nicht damit wir weniger Verschleiß haben.

Vielleicht sollten die Admins mal von Grund auf erklären worum es bei dem Test geht. 😅 Damit wir es alle richtig verstehen.
 
U

User 20897

Ich habe es Michael schon geschrieben:
Wir haben uns auf die Saison mit den Pneus vorbereitet und haben damit unsere Setups und Fahrweise optimiert.
Wir haben viele Stunden und Tage in diese neue Saison investiert. Mit den neuen Reifen wäre alles anders und übern Haufen geschmissen.

Anstatt alles auf die Reifen zu schieben, mehr testen und versuchen. Wir haben auch den dreh herausgefunden ;)
Ich persönlich hatte am Anfang maximal noch 40% Reifen nach einem Stint. Jetzt bin ich durch den Optimierungen bei über 70%. Es geht also und liegt an der Einstellung und Fahrweise! Nicht an den Reifen!

Der heutige abend ist bereits für ein training einer anderen Serie verplant. Mit den neuen Reifen ist es ganz anders zu fahren. Wir sind fast nicht vorbereitet...
Mein Gott. Das ist ein zweites PreSeason-Rennen. Und ich habe schon vor Wochen mal gefragt, ob man sich die neuen Reifen der vrf2ln auch mal für einen Test anschauen würde. Dies wurde da schon bejaht - hier ist er nun.

Dass ihr euch nun weit vor der Saison trotz möglicher Änderungen (Lenkwinkel wurde schließlich auch geändert - außer halt für den Audi, der fuhr sich ja schon super) so dermaßen auf diese Reifen einschießt.. naja. Auf die neuen kann man sich auch gut einschießen. Und wie gesagt, das ist morgen ein PRESEASON-RENNEN.. zum TESTEN. Und danach sind's immer noch 2 Wochen bis zum ersten Lauf.

Ich find' die V2-Reifen halt auch etwas besser. Mit den anderen kann man länger Vollstoff fahren. Das habe ich dann auch in Limerock Park irgendwann hinbekommen, trotz ehrlich gesagt natürlichem Reflex, dieses Überlenken mit einem Fronttriebler eigentlich nicht dauerhaft auszuführen.

Übrigens versteh' ich auch das Problem mit dem Verschleiß nicht. Das "Problem" an den Endurance-Reifen ist halt eben, dass sie auch bei Überfahren der Reifen trotzdem weniger verschleißen als andere (z. B. BTCC, V2-Reifen) - und auch mit Verschleiß noch gut zu fahren sind. Da gebe ich Christoph recht.

Ich kann dir leider nicht folgen. Wer schiebt was auf den Reifen? Worum geht es?

Sowie ich das verstanden habe, testen wir den neuen Reifen, weil er näher an der Realität sein soll, nicht damit wir weniger Verschleiß haben.

Vielleicht sollten die Admins mal von Grund auf erklären worum es bei dem Test geht. 😅 Damit wir es alle richtig verstehen.
Ich glaube schon, dass die V2-Reifen etwas realistischer sind - wissen tu ich es natürlich nicht. Aber in Limerock war halt jede Kurve Vollstoff einlenken, mit dem Gas spielen und Rauchwölkchen in die Luft pusten. So hab ich noch keinen TCR 20 Minuten fahren sehen - siehe bspw. Michelin GT Challenge, wo GT4s und TCRs u. a. auch auf Limerock Park herumkurven.

Wenn nach morgen mehr Leute Spaß mit dem vorherigen Reifen haben, dann ist das halt so. Sind ja nicht unfahrbar (eher im Gegenteil). Aber ich fänd's auch falsch, wenn man die neuere Alternative der vrf2ln nicht wenigstens ausprobieren würde... Das einzige, wo ich vielleicht noch zustimmen kann, ist, dass die Ansage etwas knapp vor dem PreSeason-Lauf kam. Aber na gut.

Könnte man die HOTLAPS zurücksetzen?:-)
Weil die Zeiten sind ja jetzt nicht mehr möglich mit dem neuen Reifen.;-)
Und nochmal.. PRE-SEASON.. Davon abgesehen, bisher waren bei allen Pre-Seasons doch die "Pflichtrunden" eher egal..
 
U

User 9393

Das einzige, wo ich vielleicht noch zustimmen kann, ist, dass die Ansage etwas knapp vor dem PreSeason-Lauf kam. Aber na gut.

Das war meine Baustelle. Hatte leider viel zu spät mitbekommen, dass Felix die Reifen schon bereitgestellt hatte.:-(
 
U

User 26886

Das Team Bärmesens Racing ist aus beruflichen Gründen erst zum Liga Start dabei. Allen Teilnehmern viel Fun
 
Oben