Afterrace VRTWS2021-1 | 19.05.2021 | Südafrika - Kyalami

U

User 12263

TWS06SR.PNG

Fabian R. hat heute das Sprintrennen zum Großen Preis von Südafrika in Kyalami (Südafrika) auf dem Kyalami GP Circuit gewonnen. Der 23 jährige JM Racing Fahrer #93 aus Nordrhein-Westfalen (Deutschland) errang den Sieg im BMW M4 DTM von der Pole-Position aus. In einem spannenden Schlußspurt setzte er sich nach 20 Minuten und 2,648 Sekunden Renndauer mit einem knappen Vorsprung von 1.568 Sekunden durch. Thomas P. (ETERNAL GP im BMW M4 DTM) aus Baden-Württemberg (Deutschland) und Maurice B. (ETERNAL GP II im Audi RS 5 DTM #37) aus Niedersachsen (Deutschland) vervollständigten das Podium nachdem sie auf den Plätzen 2 und 3 in das 13 Runden umfassende und 58,864 Km lange Rennen gingen.

Alle Rennrunden wurden von Fabian R. (JM Racing #93) angeführt.
Die insgesamt meisten Positionsverbesserungen erzielte der von der 13. Position gestartete Enrico L. (Saxony Virtual Racers - BMW M4 DTM #65) aus Sachsen (Deutschland), welcher in einer packenden Aufholjagd gleich 7 Fahrer hinter sich lassen konnte und den 6. Platz einfuhr.
Maik N. (Eagle Motorsports II - Mercedes C 63 DTM #84) aus Nordrhein-Westfalen (Deutschland) hingegen büßte ernüchternde 9 Plätze ein, worauf hin er sich trotz des soliden 9. Startplatzes letztendlich mit Rang 18 zufrieden geben musste.

Insgesamt traten 18 Fahrer zum Rennen an, die alle das Ziel erreichten.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 12263

TWS06HR.PNG
Dennis H. hat heute das Hauptrennen zum Großen Preis von Südafrika in Kyalami (Südafrika) auf dem Kyalami GP Circuit gewonnen. Der 33 jährige Seawolf NetRace Motorsport Fahrer #45 aus Nordrhein-Westfalen (Deutschland) errang den Sieg im Audi RS 5 DTM von der Pole-Position aus. In einem spannenden Schlußspurt setzte er sich nach 40 Minuten und 35,465 Sekunden Renndauer mit einem knappen Vorsprung von 2.563 Sekunden durch. Max S. (Eagle Motorsports im Mercedes C 63 DTM #64) aus Nordrhein-Westfalen (Deutschland) und Fabian R. (JM Racing im BMW M4 DTM #93) aus Nordrhein-Westfalen (Deutschland) vervollständigten das Podium nachdem sie auf den Plätzen 3 und 10 in das 26 Runden umfassende und 117,728 Km lange Rennen gingen.

Das Rennen wurde von 3 verschiedenen Fahrern angeführt: Dennis H. (Seawolf NetRace Motorsport #45) lag 22 Runden (99.616 Km) lang in Führung, Max S. (Eagle Motorsports #64) führte 2 Runden (9.056 Km) lang und Fabian R. (JM Racing #93) führte 2 Runden (9.056 Km) lang das Rennen an.

Die insgesamt meisten Positionsverbesserungen erzielte der von der 10. Position gestartete Fabian R. (JM Racing - BMW M4 DTM #93) aus Nordrhein-Westfalen (Deutschland), welcher in einer packenden Aufholjagd gleich 7 Fahrer hinter sich lassen konnte und den 3. Platz einfuhr.

Etienne B. (ETERNAL GP - BMW M4 DTM #17) aus Niedersachsen (Deutschland) hingegen büßte ganze 5 Plätze ein, worauf hin er sich trotz des ambitionierten 4. Startplatzes letztendlich mit Rang 9 zufrieden geben musste.

Insgesamt traten 18 Fahrer zum Rennen an, von denen 14 das Ziel erreichten. 4 Fahrer mussten ihr Fahrzeug vorzeitig abstellen.
 
Oben