VRTM - Saison 12 | 4. Lauf - Bathurst | 27.10.2021 - After Race Talk

U

User 20724

Hier geht es nach dem Rennen weiter.

Die Ergebnisse habe ich eingespielt. Das könnt ihr hier finden. Sollte irgendwas unstimmig sein, lasst es mich bitte wissen.

Ich möchte mich an der Stelle auch für den nicht funktionierenden Stream entschuldigen. Wenn ich es richtig verstanden habe, hat ein Tool versagt was noch nie versagt hat. Zumindest habe ich es noch nie als potenzielle Problemstelle wahrgenommen. Wir müssen uns anschauen, was hier passiert ist.
 
U

User 14154

Mich hat das vef*** Spiel im Stich gelassen. Mit einer Reverb G2 schmiert es ständig ab, also hab ich nachmittags wieder auf Oculus zurückgeswitched, was dann wiederum ein Aufschaukeln meines Lenkrades bei hohen Geschwindigkeiten zur Folge hatte. Das war leider unfahrbar und um andere nicht zu gefährden, hab ich es besser sein gelassen.

Schade, wenn ich mir die Zeiten so anschaue, wäre das ein spannendes Rennen mit Didi, Rico, Matthias H., Anton und Gerd geworden.
 
U

User 25222

Da hatte ich ja gestern mal einen richtig schönen Rennabend:

Q1:
Erst zweimal weggedreht, wie üblich in Bathurst mit Mauerkontakt und notwendiger Reparatur. Danach doch noch meinen Rhythmus gefunden und am Ende auf P9 gelandet. 3-4 Zehntel wären aber noch drin gewesen.

R1:
Beim Start nach meinen Erfahrungen vom Trainingsrennen in T1 etwas zu vorsichtig gewesen. Konnte dennoch side-by-side mit Gerd auf die lange Gerade gehen. Er hatte aber zum Schluss die bessere Topspeed und konnte sich kurz vor Ende der Geraden vor mich setzen. Das Ganze kam für mich irgendwie etwas überraschend, zumal er dann wie in der Startphase üblich auch noch den Bremspunkt früher gesetzt hat. Ich hab nur noch versucht das Schlimmste zu verhindern, der Kontakt war aber dann unvermeidbar. Beide konnten wir gottseidank ohne Platzverlust weiterfahren. Sorry nochmal an der Stelle. Ich glaube der Schreck bei Gerd war riesig.
In den folgenden Runden hing ich Gerd schließlich im Heck, kam aber nicht vorbei auch wenn ich am Berg oben schneller war. Also so früh wie möglich an die Box um den Undercut zu machen. Die ersten 1,5 Runden nach dem Stop liefen auch richtig gut, doch aus "The Cutting" war ich vermutlich etwas zu aggressiv und habe dann wohl bis "Reid Park" zu viel Wheelspin gehabt. Daraus resultierte ein Dreher mit Einschlag und entsprechendem Aero- und Fahrwerksschaden.
Rennen war also dann gelaufen. Bin zwar noch zu Ende gefahren in der Hoffnung, dass andere vielleicht abstellen müssen und ich noch ein bisschen nach Vorne komme, dem Wunsch sollte aber nur Klaus nachkommen.

Q2:
Leider mal wieder etwas übermotiviert reingegangen. Am Ende in der letzten Runde 4 Zehntel in der letzten Kurve weggeworfen sonst wäre es nochmal etwas weiter nach Vorne gegangen. Schließlich war es P12.

R2:
Start war diesmal ordentlich, bis ich in T2 leider den Bremspunkt minimal verpasst habe und weit gehen musste. Hab mich schließlich weit hinten wieder einsortiert. Auch in R2 nochmal einen dicken Bock in den Esses gehabt, in der Folge hab ich aber meinen Rhythmus sehr gut gefunden und konnte sehr konstante Rundenzeiten fahren. Durch Unfälle vor mir konnte ich mich relativ schnell von P15 wieder auf P10 vorschieben. Bis zum Boxenstopp wurde mir ein weiterer Platz von Peter geschenkt, der mir aber nach seinem Fehler einige Runden im Getriebe hing.
Nach den Stopps kam ich dann relativ schnell an Anton ran (übrigens stark gefahren für das erste VRTM-Rennen) und konnte ihn bergab schließlich überholen und mich in der Folge auch gut absetzen. Einen weiteren Platz bekam ich in der Folge von Didi geschenkt, der sich in den Esses verabschiedet hat (und vermutlich danach Schaden hatte, da ich mich auch absetzten konnte?). Bis zum Schluss konnte ich mich immer näher an Gerd S. ranarbeiten. Am Ende sollte es aber im Ziel P7 sein.

Insgesamt hab ich gestern meinen Frieden mit Bathurst geschlossen, nachdem ich im Frühjahr ja aufgrund eines technischen Defekts nicht so richtig mitgefahren bin. Im zweiten Rennen als ich im Rhythmus war hat mir die Strecke sogar richtig Freude gemacht, auch wenn man gefühlt immer kurz vorm Abflug ist. Leider hab ich etwas zu weich abgestimmt, so dass mir am Ende der Geraden Topspeed fehlte, sonst wäre vielleicht sogar noch mehr drin gewesen.

Jetzt bin ich auf den für mich völlig neuen Slovakiaring gespannt. Bis dahin.
Matthias
 
U

User 16566

Hallo Leute.
Ich hoffe ihr hattet Spass gestern. Schade dass der Stream nicht ging. Hatte schon das Popcorn bereitgestellt...
Bin beim nächsten Event wieder mit dabei.

Gesendet von meinem SM-A600FN mit Tapatalk
 
U

User 18328

Mir fehlen Replays, möchte ein Protest anlegen bzw mir die Situation anschauen. Wo kan man die Replays bekommen ?
 
U

User 19533

Kurze Rückschau auf Bathurst. Bin sehr zufrieden mit meinem Ergebnis und es hat mir wieder bestätigt dass Bathurst zu meinen Lieblingsstrecken gehört.
Insgesamt hab ich wenig Fehler gemacht außer in R2 als es mich Eingangs Start/Ziel rechts auf dem Curb ausgehebelt hat und ich dann links in die Boxenmauer eingeschlagen bin. Da geht es mir allerdings ähnlich wie das Peter und Markus berichten, nämlich dass der Dreher plötzlich und unerwartet kam, da ich nicht das Gefühl hatte anders als in den ganzen Runden (incl. Training) zuvor gefahren zu sein.
Danach leider mit Aeroschaden und weniger Motorleistung weitergefahren. Das hat dann wohl zu einem erhöhten Spritverbrauch geführt, sodass ich in der letzten Runde den Berg runter im Leerlauf gerollt bin. Leider war die Overtime scheinbar zu kurz, sonst hätte ich es noch mit 0,1 l ins Ziel geschafft. Haben nur ein paar Meter gefehlt.
Deshalb werde ich im Ergebnis (R2) auch mit 1 Runde Rückstand gewertet, obwohl ich mich gerade noch so vor der Überrundung retten konnte. Hab schon das Ansauggeräusch von Mathias und Jan gehört, die direkt hinter mir ins Ziel gefahren sind. Also, Minimalziel, nicht überrundet zu werden, zumindest inoffiziell erreicht und mit meiner PB von 1:51,8 in Q1 bin ich super zufrieden, auch wenn zur Spitze doch 3 Sek. fehlen. Aber bei diesem, wie in der VRTM üblich, starken Feld kann ich damit absolut gut leben. btw : - Glückwunsch ans Podium
Und Spass hat's auch gemacht !
Schade dass einige so hadern mit den Autos und dadurch offenbar bei manchem die Motivation flöten geht. Und die technischen Schwierigkeiten von Stefan F. sind natürlich auch super ärgerlich und frustrierend und sind hoffentlich bald behoben, damits für dich mal wieder richtig nach vorne geht !
Ich kann nur sagen, Männer bleibt tapfer, es kommen wieder bessere Zeiten.
In diesem Sinne sehen wir uns auf dem Slovakia-Ring. Allerdings erst zum Wertungslauf.
Trainingslauf am Mittwoch bin ich verhindert, allerdings plane ich am Montag dabei zu sein. :prost:
 
Oben