Afterrace VRLSM2022 | 18.03.2022 | E1 - Imola

U

User 15545

sorry an den dummen Crash nach der Linie.
Wir hatten wohl nicht so sehr auf dem Schirm, dass die Linie so spät kommt.
Wir waren durch und haben Ausrollen lassen. Nebeneinander war das zwar toll fürs Auge, aber einen Afterrace Crash wollte natürlich niemand von uns Auslösen! Sorry dafür.
 
U

User 31983

Greenflashes: Beim zweiten Stop haben sich bei mir die Pedale abgemeldet ohne mir bescheidzugeben:sleep:, bis sie wieder einsatzbereit waren haben wir zu viel zeit verloren. Nils konnte sich zwischenzeitlich nicht in den Wagen setzen, das hat der Server nicht gewollt.Trotzdem war es ein
schöner Rennabend.
 
U

User 9179

Ich war nach meinem ersten Unfall leider irgenwie komplett raus aus dem Tunnel und total unkonzentriert und hibbelig warum auch immer. Zum Zieleinlauf hat Sven denke ich alles gesagt da haben wir uns leider auch nicht gut angestellt... Hätten wir einfach auf dem Schirm haben müssen aber ich war irgendwie mental so ausgelaugt dass ich das auch absolut nicht auf dem Schirm hatte dass da noch jemand kommen könnte.
 
U

User 33501

Schade das bei mir gestern irgendwie alles schief ging. Er keine Stabilen Frames, so dass ich mich echt dran gewöhnen musste meine Bremspunkte zu finden, dann zum Rennen das falsche Setup geladen. Höhepunkt dann eigentlich diese bl... DC. Wobei es nicht wirklich ein DC war. rF2 hat sich einfach komplett geschlossen. Keine Ahnung warum. Hatte ich im Training auch schon zweimal, finde den Fehler aber nicht.
Dann nach dem Rej-oinen gar kein Setup geladen und immer wieder kurze Aussetzer im Lenkrad gehabt. War mir dann am Ende zu gefährlich, evtl.
doch noch jemanden von der Strecke zu befördern.

Im großen und ganzen aber trotzdem zufrieden. Noch nie ein Rennen in rf2 gefahren und die "Männerwelt" zumindest in der GTE-Klasse, mitten rein gesetzt. Unzufrieden bin ich damit nicht.

Zum Schluss hoffe ich nur, dass ich keinem aus dem schnelleren Klassen beim Überrunden zu sehr im Weg war.
 
U

User 25425

Zum Schluss hoffe ich nur, dass ich keinem aus dem schnelleren Klassen beim Überrunden zu sehr im Weg war.
Die schnelleren müssen auf die langsamen achten und nicht andersrum ,natürlich sollte man keinen unnötig behindern. Wenn du auf der Ideallinie bleibst, ist das für uns am einfachsten zu adaptieren wohin es geht.
 
U

User 20089

War ein angenehmer Einstand für uns als Bros Racing. Hatte anfangs etwas bedenken wie das mit dem Traffic Management auf Imola so hinhauen würde, aber die LMPs waren in den allermeisten Fällen sehr diszipliniert, was es angenehm zu fahren gemacht hat. Klar gabs auch bei uns 1-2x Code Brown, aber das gehört wohl dazu.

Leider gestern ziemlich enorme Frameprobleme gehabt in VR, aber das schieb ich jetzt erst mal auf den Test rF2 via OpenXR laufen zu lassen, was sich schon zuvor als nicht ganz stabil bei mir erwiesen hat. Hoffe daher dass das Problem in Zukunft nicht mehr in der Stärke auftritt, wobei man speziell bei Mod Strecken ja dann auch immer vorsichtig sein muss :-)
War natürlich überrascht dass es in der GTE Klasse einen so heftigen Ausreißer nach oben in der Pace gab, Chapeau an die beiden Ostermanns. Dahinter waren wir aber dann doch gut beschäftigt mit den Kollegen von Project Alpha und lange auch Seawolf, das ging je nach Traffic immer etwas hin und her, obwohl ich gerne noch bisschen Zweikampf mit Alpha geführt hätte, dazu kams leider aber nicht mehr :-)

Jedenfalls sehr schönes Rennen gewesen, danke an die Organisation, freu mich wirklich auf die nächsten Rennen.

@Larissa: Deine Probleme klingen jetzt mal nach irgendeiner Form von instabilen RAM oder Grafikkarte. Vielleicht eine Übertaktung aktiv? Lass vielleicht mal ein MemTest oder so drüber laufen.
 
U

User 14900

Unser Rennen lief letztendlich ganz ok.

Quali habe ich verbockt, da ich einfach nicht in meinen Rhythmus gefunden habe.

Im Rennen hat jeder von uns beiden nur einen größeren Fehler gehabt.
Damit sind wir auf die Renndauer betrachtet sehr zufrieden.
Jetzt müssen wir nur noch etwas an Speed zulegen.

Was ein wenig unglücklich war, war das Verhalten mancher (aber sehr weniger) beim Überrunden.
Wenn schon links einer vorbei zieht, muss es sein Verfolger nicht im Anschluss gleich rechts, fast zeitgleich, versuchen.
Das ist einfach ein zu hohes Risiko.
Gerade auf einer Strecke wie Imola.
Im Paul Ricard ist sowas weniger wild, da dort einfach mehr Platz ist.

Auch die Ungeduld manch eines schnelleren Hintermannes (nicht Überrunder) war teils brenzlig (inkl. Einmal abgeschossen worden).
Hier hoffen wir, dass weniger gedivebombt wird und mehr ordentlich überholt wird.

Im Großen und Ganzen haben die Überrundungen echt gut geklappt, gerade von den alten Hasen sind wir sehr positiv überrascht. Hier wird einem auch selber auf letzter Rille Platz zum Überleben gelassen.

Gruß Daniel

Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk
 
U

User 25425

@Larissa
Wie Daniel Erstling schon schrieb dürfte das Problem da liegen. Ich hatte selbes Problem als ich meine Graka falsch undervoltet hattet.

Um den Fehler herauszufinden empfehle ich dir einen Systemstabilitätstest mit Aida64 durch laufen zulassen. Gibt es als Trialversion. Wenn das System damit zb 2 Stunden stabil durchläuft, liegt es nicht an der Hardware.
 
U

User 6535

Was für ein Rennen. Ich fühle mich immer noch ausgelaugt. Mein Ziel war ohne grosse Zwischenfälle durch zukommen. Was mir leider nicht ganz gelungen ist. 3mal nach dem ein Spieler vom Server ging massives Lag. Dann noch ein unglücklicher zwei Kampf mit Micha. Sorry dafür, auch wenn den Fehler bei uns Beiden sehe. Bei Daniel muss ich mich auch noch Entschuldigen, ihn habe ich wohl bei der Anfahrt zu Rivazza, leicht berührt. So dass er im Scheitelpunkt an mir vorbei gekreiselt ist. Pascal hat ja schon geschrieben das er einwenig neben sich stand. Aber 5 Runden Kampflinie, beim Überrunden hätte nicht sein müssen.

Es gab einige Piloten verschiedenster Klassen, die sich Larissa als Vorbild nehmen könnten. Immer schön auf der Linie geblieben, Kopf eingeschalten und bei den Überrundungen mitgedacht.


Für mich persönlich war es ein Gesundheits-Test im wahrsten Sinne. In den letzten Minuten konnte ich kaum noch Lenken. Meine Arme und Finger wahren voll verkampft. Habs ja nicht mal mehr richtig Fertig gebracht den Push-to-Talk Button zu halten. Platz 3 war es Wert mich so zu foltern.

Hier noch ein paar Impressionen vom Event. https://forum.virtualracing.org/threads/screenshots-nur-unbearbeitete-shots.104645/page-15
 
Oben