Afterrace VRLSM2022 | 16.09.2022 | E5 - Spa Franchorchamps

U

User 15545

kurzer Auftritt... fing aber auch schon bescheiden an.
Sorry an die Startreihe vor mir. Gefühlt wollte hier niemand los fahren.. Dass es da zu Berührungen kommt, war absolut nicht meine Absicht..
Nach 6 Jahren VR-Brille grade auf Tripple umgestiegen.. da sah die Lücke halt echt groß genug aus.
Mein Fehler.

Bei einer Überrundung dann leider in EauRouge gelupft.. das mochte der RSR leider gar nicht.
Ausgerechnet der Teamkollege kracht in meinen umher pendelnden 911er..
 
U

User 250

Da ging mir auch kurz die Düse, als Svens RSR ins Straucheln kam. Da war ich direkt dahinter. 8o
Unser Auftritt dauerte nicht viel länger. War zu Beginn ein schöner Kampf um die vorderen Plätze bei den LMP3. Zur Mitte des Stints wurde Eau Rouge aber immer heikler und irgendwann kam dann der Abflug mit Einschlag und da war der Motor auch sofort tot. Dann sind Felix und ich wohl jetzt quitt :wall:
 
U

User 713

Sorry Don, für die Berührung Ausgangs La Source. Ich wollte die Linie natürlich eng machen, hatte dann aber einen kleinen Quersteher, der zur Berührung führte. Tut mir leid. War sonst ein schöner Zweikampf. Schön, dass du jetzt im LMP3 Feld angekommen bist. (y)
 
U

User 23387

Sorry an Peter Krippner für die Berührung, ich war wohl doch ein wenig zu schnell dafür dass ich keinen Flügel mehr drauf hatte.
Glücklicherweise bist du nicht abgeflogen, hoffe auch, dass du keinen Schaden davongetragen hast.

Abgesehen von der Situation und dem Abflug in Raiddillon, welcher zum Flügelverlust geführt hat, war es echt wieder ein schönes Rennen.

Der LMP3 macht halt echt immer wieder unfassbar Spaß, auch wenn er nicht unbedingt das Fahrzeug ist, welches am leichtesten zu fahren ist.
 
U

User 13050

Nach dem Interview noch mal hier: Es tut mir sehr leid für Ralf. War der erste GTE, welchen ich (aussenrum vor Blanchimont) überrunden musste/wollte/konnte und dachte, er würde leicht lupfen und das reicht längstens, leider war das eine Fehleinschätzung meinerseits und es kam zum doppelten Abflug und zu seinem DNF.
 
U

User 16891

Sorry Don, für die Berührung Ausgangs La Source. Ich wollte die Linie natürlich eng machen, hatte dann aber einen kleinen Quersteher, der zur Berührung führte. Tut mir leid. War sonst ein schöner Zweikampf. Schön, dass du jetzt im LMP3 Feld angekommen bist. (y)
Läuft. Rennunfall. War einige Male sehr eng.
Euer Setup ist so gut, dass ich sogar mal pushen kann ohne gleich die Karre zu verlieren.
Ja, jetzt sollten gute Strecken kommen mit Red Bull Ring und Monza.
 
U

User 20089

War irgendwie ein ziemlich unspektakuläres und doch schwieriges Rennen.
Ging ja bekanntermaßen bei mir die letzten Tage schon nicht gut los, konnte aber zumindest die technischen Probleme scheinbar beheben.
Der Vorbereitung hat das aber natürlich nicht unbedingt gut getan, die wechselhaften Bedingungen taten dann auch ihr übriges mit dazu.

Quali und Rennen liefen dann von der Pace her eigentlich "okay", Jakob und die beiden Pastore Brüder halt etwas zu schnell, das war zu erwarten. Gegen Marc allerdings sahs überraschend gut aus. Dennoch war das Rennen nach 5 Minuten eigentlich nur noch ein reines Ressourcenmanagement um über die Stunde zu kommen. Speziell im ersten und dritten Stint ist die Karre leider auch noch ziemlich viel gerutscht (im 2. wars in Ordnung) und weil das noch nicht ausreichend war hatte ich von Beginn an in der VR Brille Trackingprobleme, so dass ständig die "Sicht" gewackelt hat, was dann im Grunde bis zum Rennende angehalten hat. Teilweise also auch fast "quer" aus dem Auto geguckt, wenn sich das blöd in den Kurve verstellt hat. Daher war ich dann auch froh relativ ungestört "mein Ding" bis Ende durchmanagen zu können. Ist wohl mal wieder eine Neuausrichtung im WMR nötig.

Einziger Spannungspunkt war ob ich Jakob gegen Ende nochmal gefährlich werden könnte, da er im ersten Stint sich wohl etwas verschätzt hat mit dem Spritverbrauch und deutlich zu früh an die Box musste. Da dann im zweiten Stint bzw. nach dem 2. Stop der Abstand schon deutlich größer war den er hatte, wurde aber auch das unwahrscheinlicher und er hatte das scheinbar auch, den Umständen entsprechend sehr gut gemanaged.
Ansonsten gabs in der letzten Stunde noch einen kurze Sudden-Loss of Talent in Le Combes, mit einem kurzen SBinalla, aber hat dann am Ende des Tages auch nichts mehr am Ergebnis geändert.

Glückwunsch an Nicola, Giuseppe und Jakob zum Podium. Ab jetzt wirds nicht leichter werden zukünftig um Podien zu kämpfen :-)
 
U

User 8983

Besser hätte es nicht laufen können , am Anfang der Woche schon gut drauf gewesen und gemerkt das richtig was gehen kann.
In der Quali hab ich den besten Moment erwischt und bin 6 min vor Ende der Zeit meine Hotlap gefahren, 2 Minuten später hat es wieder angefangen zu regnen, so dass ich sicher sein konnte das meine Runde reicht.
Den Start hat Ben dann deutlich besser erwischt und war bereits vor Eau Rouge an mir vorbei.
Ich habe den Konter versucht , aber dann durch die kalten Bremsen die Kurve nicht bekommen und bin fast auf P3 zurückgefallen.
Langsam konnten wir uns von P3 und der restlichen Truppe lösen, Runde für Runde wurde der Abstand immer größer und ich konnte mehr auf die Reifen achten, da ich nicht mehr so ans Limit gehen musste.
Durch einen kleinen Fehler von Ben bin ich dann in der Busstop an Ihm vorbei und konnte die Führung übernehmen, die ich bis zum Wechsel auf Julian auch nicht mehr her gab.
Am Ende wurde es nochmal etwas eng , da bei Julian in den letzten 10 Runden in der ersten Kurve Lags aufgetreten sind,
doch der Sieg war uns nicht mehr zu nehmen.
Danke an die Organisation und Glückwunsch an alle Podestplätze.



 
U

User 17

Nach einem Ereignisreichen Abend mit P2 zufrieden, das hätt auch anders ausgehen können.

@Gran Tuccini: der doppelte 3 Wide am Anfang war gut :) Als ich dann später erste mal vorbei bin, als wir dem drehenden LMP3 ausgewichen sind, war ich mir nicht sicher, ob das als Überholen unter Gelb zählen könnte, deshalb hab ich nochmal in LaSource aufgemacht.

Und eine Bitte an die GTEs: Wenn ein LMP in der Kurve hinter euch ist, am Ausgang immer Vollgas auf der Ideallinie rausbeschleunigen, wir haben da soviel mehr Traktion am Kurvenausgang um da locker vorbeizubeschleunigen, mit einem nicht-beschleunigen und vielleicht dabei noch innen bleiben von euch kann man nicht rechnen.
 
U

User 713

Und eine Bitte an die LMP2: In Eau Rouge oder Blanchimont muss man nicht einen 2-Wide provozieren, da kann man auch mal warten.
 
U

User 33501

Endlich mal ein Rennen ohne technische Probleme beendet ...
Naja, fast. Beim rausfahren aus er Box in der Quali find die VR Brille leider an zu spinnen und ich hatte massig FPS drops.
Raus aus der Box, eingeschlagen, Auto schrott ... ESC und Quali vorbei.

Das Renne dann von hinten aufzunehmen hat Spaß gemacht. Der erste Stint lief super. Konstante Zeiten, auch gegen Ende des Stints mit
alten Reifen. Leider fehlte mir vom Sprit her 1,2 Liter, sodass ich nach ca. 57 Minuten schon an die Box musste.

Der zweite Stint dann war komisch.
Konnte meine Zeiten nicht mehr fahren und war im Schnitt zwei Sekunden langsamer als im ersten Stint. Hatte mich an das vorsichtige Bremsen
mit abgefahrenen Reifen zum Ende des ersten Stints gewöhnt und bin so weiter gefahren. Dadurch kam ich an meine Zeiten nicht mehr ran.

Nach zwei Stunden dann der letzte Boxenstopp. Ich wusste dass der Sprit nicht reichen wird, wollte aber auch keinen Splash and Dash bei der langen fahrt durch die Box. Also bei 45 Minuten Restzeit erst auf Race, dann auch Race-Lean und für ca. 5 Runden auf Safety-Car mit den Einstellungen herunter gegangen. Die Zeiten auf Race und Race-Lean passten auch wieder und neue PB im Rennen.
Eine Runde vor Schluß ging Eric dann an die Box und kam ca. 0,5 Sekunden vor mir raus. War schön eng, habe ihn aber leider nicht mehr bekommen. Da hat sich der "langsame" zweite Stint dann gerächt.

Alles in allem. Als letzter gestartet, als siebte ins Ziel. Bin zufrieden.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 32214

Ich merke so ganz ohne Vorbereitung funktioniert so ein Rennen dann doch nicht. Setup kurz vorm rennen irgendwie was bei YouTube gesucht, Soft Reifen waren richtig Müll, in der Box dummerweise den Flügel auf 1 „umbauen“ lassen was viel zu lange gedauert hat… und erst nach dem zweiten Stopp mit Mediums in den Flow gekommen.

Ansonsten eigentlich ein spassiges rennen, vor allem am Anfang der dreikampf.

Und eine Bitte an die LMP2: In Eau Rouge oder Blanchimont muss man nicht einen 2-Wide provozieren, da kann man auch mal warten.

Da muss ich mir auch an die Nase fassen, zwei mal bin ich vor eau Rouge noch vorbei und das war recht knapp. Man verschätzt sich schon schnell mal, vor allem wenn von hinten jemand Druck macht.

An P4 (weis grad nicht mehr wer das war), wieso verteidigst du so aggressiv auf der Kemmel geraden, wenn du 20 km/h langsamer im Sparmodus unterwegs bist und es nicht mal ein Positionskampf ist. Hab da den 360 meines Lebens hingezaubert. War total unnötig ABER ich musste schmunzeln.
 
U

User 12614

Muss mich für gestern Abend Entschuldigen, aber fünf Monate Zwangspause wegen einem Muskeleinriss am linken Oberarm war ich dann nicht gewillt drei Stunden bei widrigsten Verhältnissen mit Wechsel von Regen ,dann mal kein Regen, auf mich zu nehmen.
Im Trockenen am Vormittag lief es ja noch ganz gut, aber im freien Training mit Wechselnden Bedingungen, das war nicht so mein Ding.
Wenn es Möglich ist dann halt am Red Bull Ring.
 
U

User 20439

Sorry an Peter Krippner für die Berührung
War alles gut bei mir. War nur ne leichte Berührung. Aber als ich dich im Rückspiegel hab quer gehen sehen hattest du mein volles Mitgefühl. Da ging mir das alte Sprichwort "after worst comes worst" durch den Kopf.
Und eine Bitte an die LMP2: In Eau Rouge oder Blanchimont muss man nicht einen 2-Wide provozieren, da kann man auch mal warten.
Dem kann ich für Eau Rouge zustimmen. Zwei Mal hatte ich die Situation. Zwei Mal ist es schief gegangen. Zumindest für mich.
 
U

User 6535

Vielen Dank, hab schon einige Bilder mit diesem Filter gemacht, vor allem mit den Historischen Autos gibts echt coole Bilder.
 
Oben