Briefing VRLSM2021 | 19.03.2021 | E02 - Road America

U

User 713

E02_RoadAmerica.png


Informationen:

Die 2. Saisonstation führt in die Nähe des Elkart Lake im US-Bundesstaat Wisconsin, auf die Road America. Der gut 6.5 km lange Kurs ist seit Eröffnung im Jahre 1955 nahezu unverändert und hat den typischen Charakter amerikanischer Rennstrecken. Die berüchtigste Kurve dürfte The Kink sein, ein Balanceakt zwischen Flat Out und Lupfen.

Reglements: Allgemeines VR-Reglement / VRLSM-Reglement

Termin: Freitag, den 19.03.2021
Strecke: Road Amerika
Startform: Fliegend nach Einführungsrunde
Rennlänge: 160 Minuten
Startzeit Rennen (Ingame): 13.00 Uhr
Zeitmultiplikator: 1-fach

Servername: virtualracing.org #4 VRLSM
Server-Passwort: Das Event-Passwort wird um 17:00 Uhr für den Teamchef im Portal sichtbar.
(bei Fragen/Problemen bitte per PN an den zuständigen Admin wenden)
:hier: Streckenrekorde

Streckenkarte:
Road-America03.d4f0f759bf7066c17b8c1093e838c2ba.png


Ablauf am Renntag:

Serverstart: 17:30 Uhr
17.30 - 19.00 Freies Training (90 Min.)
19.00 - 19.45 Qualifikation GT3/GTE/LMP2 (45 Min.) *
19.45 - 20.00 Warmup (15 Min.)
20.00 - 22.40 Rennen (160 Min.)

Eventende: ca. 23:10 Uhr

* Die Qualifikationssession ist in drei Abschnitte à 15 Minuten + Pufferzeit geteilt:

1. Abschnitt: GT3
2. Abschnitt: GTE
3. Abschnitt: LMP2

Das Ende und der Beginn eines Abschnittes werden durch den Serienadmin per spielinternen Chat bekanntgegeben:

Die Chatnachricht „Start GT3/GTE/LMP2“ (oder ähnlich eindeutiges) gibt den jeweiligen Abschnitt frei. In der Folge dürfen Fahrzeuge der genannten Klasse die Boxengasse verlassen.
Die Chatnachricht „Ende GT3/GTE/LMP2“ (oder ähnlich eindeutiges) beendet den jeweiligen Abschnitt. In der Folge dürfen die Fahrzeuge ihre bereits begonnene Zeitrunde beenden und steuern anschließend in zügigem Tempo die Box an.


Wetterprognose:

Echtzeitwetter entsprechend der Situation vor Ort.
:hier: Wettervorhersage

Temperatur-Offset: +10 °C

Hinweise der Rennleitung:

Gegenüber der Vorsaison abweichende Start-Prozedur. :hier: Reglement

Streckenhinweis
  • Die Streckenbegrenzung bzw. Cuts werden durch rFactor 2 geregelt.
  • Bei der Boxenausfahrt darf die gestrichelte Linie nicht überfahren werden.
  • Sollte jemand in T5 gezwungen sein, die Auslaufzone zu nutzen, möglichst langsam und eher auf der Asphaltfläche zurück auf die Strecke fahren. In seltenen Fällen kann man dort einen Cut kassieren, auch wenn man eindeutig Zeit verliert.
  • Double File: Nach The Kink wechselt das Fahrerfeld in die Double File-Formation.
  • Startbereich: Der Abschnitt für die Startfreigabe befindet sich im Grün markierten Bereich kurz nach der Start/Ziellinie.

1615489581133.png

Taste für Licht belegen!

Bei Fahrerpaarungen muss der Fahrer, der die Qualifikation gefahren ist, auch den Rennstart bestreiten.

Überrundungen bzw. LMP2 vs. GT3 vs. GTE

Überrundungen bzw. Überholvorgänge LMP2 vs. GT3 vs. GTE erfolgen gemäß den Regelungen aus dem Allg. Reglement.
§ 3.3.4 Verhalten beim Überrunden

Bei einer Überrundung ist die Renngeschwindigkeit in gleichem Maße beizubehalten wie bei einem normalen Überholmanöver. Besondere Maßnahmen zum Passierenlassen, insbesondere plötzliches Verzögern außerhalb der üblichen Bremszonen oder Nichtbeschleunigen aus Kurven heraus ist zu unterlassen, da dieses Verhalten vom Hintermann schlecht antizipiert werden kann. Das bewusste Herstellen eines größeren Geschwindigkeitsunterschiedes zum Zwecke des schnellen Passierenlassens ist aus Gründen der Sicherheit nicht gestattet. Ein Verlassen der Ideallinie ist gestattet, sofern dies frühzeitig und für den Überrundenden klar erkennbar geschieht. Allgemein soll als Grundsatz für beide Parteien gelten, dass das eigene Verhalten beim Überrunden für das Gegenüber bestmöglich vorhersehbar sein soll.

Steht eine Überrundung an, so trägt grundsätzlich der überrundende Fahrer Sorge für ein sauberes Überholmanöver. Im Zweifel ist die Überrundung abzubrechen. Der überrundende Fahrer hat keinen Anspruch darauf, sofort durchgelassen zu werden. Dies gilt in besonderem Maße dann, wenn der Streckenverlauf ein Passierenlassen nur schwer oder gar nicht möglich macht.

Der zu überrundende Fahrer hat seinerseits jedoch den überrundenden Fahrer ungehindert passieren zu lassen, sobald dieser erkennbar ein Überholmanöver einleitet und der Streckenverlauf es zulässt.

Downloads:

Skin-Pack (und Strecke) werden per Steam-Workshop bereitgestellt. Dazu bitte den Content VRLSM abonnieren.
Die rFmod ist i.d.R. ebenfalls im Workshop-Content enthalten oder wird beim Verbinden mit dem Server über die Serverliste installiert.
(bei Fragen/Problemen bitte an den zuständigen Admin (Felix S. oder Robert W.) wenden)


Live Stream:

Das Qualifikationstraining, Warmup und Rennen werden im Live-Stream übertragen. Verantwortlich für Regie und Kommentar sind Sebastian Gerhart und Pascal Herbig.

Gaststarter:


FahrernameTeamKlasse / Fahrzeug
Florian D.GTE / 991 RSR


Spotterguide:


Spotterguide_E02_1-30.JPG

Spotterguide_E02_31-60.JPG


Für die rFactor2-Neueinsteiger gibt es nachstehend noch ein paar Tipps:

  • Tasten für Licht und Scheibenwischer belegen.
  • Wir fahren auch mal in die Dunkelheit hinein. Rechtzeitig Licht anschalten. Wenn im Rennen die Einblendung "Headlights are now required" kommt ist es fast schon zu spät. 10 Sekunden später wird man disqualifiziert, wenn das Licht bis dahin nicht angeschaltet ist.
  • Lichthupen ist gefährlich. Disqualifikation kommt schnell.
  • Tasten für Zündung und Starter belegen. Bei längeren Boxenstopps kann der Motor überhitzen. Deshalb Motor ausmachen. Spart auch Sprit
  • Eingestellt sind zwar "nur" 80 % Schaden, aber das heißt nicht, dass hier mit anlehnen, Divebombs und ähnlichem gefahren wird.
  • Wenn man im Rennen ESC drückt, landet man in der Box und nicht davor. Da repariert keiner mehr. Das heißt Rennende.
  • Also fährt man nach Fahrfehler oder Unfall mit Schaden an die Box und lässt reparieren. Bis auf einen Motorschaden reparieren die eigentlich alles.
  • Das Rennen frühzeitig aufgeben ist unhöflich.
  • In der Boxengasse gibt es keine Ghost-Cars! Andere Fahrzeuge können also nicht durchfahren werden!
  • Das Pit-Speed Limit gilt ab der Linie. Und keinen Meter dahinter.
  • Drive-through und Stop-and-Go funktionieren. Falls ihr nach dem Absitzen der Strafe immer noch eine Strafe angezeigt bekommt: Das Pit-Speed Limit gilt ab der Linie. Und keinen Meter dahinter.
  • Streckenbegrenzungen einhalten! 5mal die Strecke verlassen und man bekommt von rFactor eine Drive-through oder Stop-and-Go.
  • Während der Qualifikation kann man den Server nicht betreten. Wer zu spät kommt, kann im Warmup beitreten.
  • Während der Qualifikation und des Rennens herrscht Chat-Verbot!



Wir wünschen euch viel Spaß und einen erfolgreichen Rennabend.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 18909

Gilt hier, äquivalent zur GTM, auch die gestrichelte Linie bei der Boxenausfahrt als nicht "überfahrbar"?
 
U

User 26928

Hab mal eine frage. Darf der 2. Fahrer schon als Zuschauer am Server sein oder erst kurz vor seinem Stint ?
Ich frage weil soweit ich weiß rFactor 2 beim Join der 2. Fahrer immer etwas laden muss und das kann zum Ruckeln führen.
 
U

User 713

Sofern ein Fahrer als Spectator joint, sollte es eigentlich nicht zu Join-Lags bei den anderen Fahrern kommen. Insofern bitten wir darum, tatsächlich nicht schon von Anfang an den Server zu betreten, sondern erst, wenn der Fahrerwechsel ansteht.
(Ich lasse mich hier aber auch gern nochmal von Erfahreneren berichtigen.)
 
U

User 26928

Hallo Robert ja ist kein Problem also erst 1-2 Runden vor dem Wechsel oder ? Frage weil wir zum teil sehr starkes Ruckeln in Sebring hatten.
hab jetzt aber mal die Grafik Einstellungen geändert, kann ja auch am Regen gelegen haben.
 
U

User 250

Etwas früher sollte wohl auch kein Thema sein. Ich würd da so 10-15min anpeilen. Es muss ja auch noch die Real Road geladen werden und bei 50 Teilnehmern dauert auch das Laden der Fahrzeuge nen Moment. Da biste bei 1-2 Runden, also unter 5min Vorlauf vmtl. schon sehr knapp dran.
 
U

User 24195

warum muss denn auf dem trainingsserver bei einem rennen wo wir save nich nachts fahren es dunkel werden
und das auch noch 50% der sasion zeit
könnte man das bitte ändern
danke ;)
 
U

User 713

Ergänzung bei den Streckenhinweisen:​

  • Sollte jemand in T5 gezwungen sein, die Auslaufzone zu nutzen, möglichst langsam und eher auf der Asphaltfläche zurück auf die Strecke fahren. In seltenen Fällen kann man dort einen Cut kassieren, auch wenn man eindeutig Zeit verliert.
 
U

User 532

Vorsicht: Der Link im erstes posting zeigt noch auf das alte Reglement (start prozedur)
 
U

User 20786

Ich würde gerne einen Gaststart machen falls das noch möglich wäre.
Als Auto würde ich gerne den Porsche GTE Fahren :)
 
U

User 22293

In den Training-Sessions kam es des Öfteren dazu, dass GTEs sich kurz vor T1 ohne jegliche Chance auf ein Überholmanöver neben einen gesetzt haben. Alleine das Reglement besagt, dass im Zweifel die Überrundung abzubrechen ist. Außerdem kostet es beide extrem viel Zeit und den außen Fahrenden eventuell einen Cut. Positioniert euch und geht gemütlich nach T3 an dem GT3 vorbei. Vielleicht kann der ein oder andere das beherzigen.

Auf ein spannendes Rennen! :daumen:
 
U

User 250

Das ist natürlich grundsätzlich richtig. Das Rennen ist lang und die Brechstange ist heute Abend unnötig.
Allerdings erhoffe ich mir als GTE Fahrer auch, dass ein GT3 an der ein oder anderen Stelle mitdenkt und nicht stur seinen Stiefel runter fährt. 10m früher bremsen, wenn der GTE schon daneben ist hilft dann wahrscheinlich beiden und kostet beide kaum Zeit. Im Gegensatz zu den GT3 haben die GTE übrigens noch mit dem Dirty Air Thema zu "kämpfen". Ist für den ein oder anderen also gar nicht so leicht, in T1 den Abstand gering zu halten, um dann nach T3 vorbei zu ziehen (wo hat man hier eigentlich T2 versteckt?). Zumal der Topspeed sich zwischen beiden Klassen ja auch nicht extrem unterscheidet. Vor allem ein langsamerer GTE wird sich da mit einem der schnellen GT3 beim Überrunden sicherlich schwer tun. Bei sowas gehören halt immer 2 dazu, damit das sauber und ohne viel Zeitverlust für beide abläuft.
 
U

User 22293

Ganz klar müssen auch die GT3s mitspielen und dem GTE die Möglichkeit geben vorbei zu kommen. In 90% der Fälle funktioniert das auch. Mir geht es eher um das hinein diven kurz vor dem Einlenkpunkt, wo man es als GT3 schon garnicht mehr erwartet, weil es einfach nicht sinnvoll ist. Sonst lupfe ich gerne, oder gehe den weiten Weg...
 
Oben