Briefing VRLSM2021 | 19.02.2021 | E01 - Sebring

U

User 713

E01_Sebring.png


Informationen:

Nach dem PreSeason Event vor zwei Wochen auf dem Top Gear Testtrack geht die 3. VRLSM Saison nun richtig los.
Erste Saisonstation ist der legendäre Betonplatten-Kurs Sebring International Raceway.

Reglements: Allgemeines VR-Reglement / VRLSM-Reglement

Termin: Freitag, den 19.02.2021
Strecke: Sebring int. Raceway
Startform: Fliegend nach Einführungsrunde
Rennlänge: 180 Minuten
Startzeit Rennen (Ingame): 15.00 Uhr
Zeitmultiplikator: 1-fach

Servername: virtualracing.org #4 VRLSM
Server-Passwort: Das Event-Passwort wird um 17:00 Uhr für den Teamchef im Portal sichtbar.
(bei Fragen/Problemen bitte per PN an den zuständigen Admin wenden)
:hier: Streckenrekorde

Streckenkarte:
Sebring19.024c430b0f639f0e852dad69d1eb7ef7.png


Ablauf am Renntag:

Serverstart: 17:30 Uhr
17.30 - 19.00 Freies Training (90 Min.)
19.00 - 19.45 Qualifikation GT3/GTE/LMP2 (45 Min.) *
19.45 - 20.00 Warmup (15 Min.)
20.00 - 23.00 Rennen (180 Min.)

Eventende: ca. 23:10 Uhr

* Die Qualifikationssession ist in drei Abschnitte à 15 Minuten + Pufferzeit geteilt:

1. Abschnitt: GT3
2. Abschnitt: GTE
3. Abschnitt: LMP2

Das Ende und der Beginn eines Abschnittes werden durch den Serienadmin per spielinternen Chat bekanntgegeben:

Die Chatnachricht „Start GT3/GTE/LMP2“ (oder ähnlich eindeutiges) gibt den jeweiligen Abschnitt frei. In der Folge dürfen Fahrzeuge der genannten Klasse die Boxengasse verlassen.
Die Chatnachricht „Ende GT3/GTE/LMP2“ (oder ähnlich eindeutiges) beendet den jeweiligen Abschnitt. In der Folge dürfen die Fahrzeuge ihre bereits begonnene Zeitrunde beenden und steuern anschließend in zügigem Tempo die Box an.


Wetterprognose:

Echtzeitwetter entsprechend der Situation vor Ort.
:hier: Wettervorhersage

Temperatur-Offset: +/- 0

Hinweise der Rennleitung:

Gegenüber der Vorsaison abweichende Start-Prozedur. :hier: Reglement

Streckenhinweis
  • Die Streckenbegrenzung wird durch die Simulation vorgegeben. Die Reko wird keine Sichtung bzgl. Cutting vornehmen.
  • Double File: Auf der Ulmann Straight wechselt das Fahrerfeld in die Double File-Formation.
E01_Sebring_DoubleFile.png
  • Startbereich: Der Abschnitt für die Startfreigabe befindet sich zwischen Start/Ziellinie und der 2. Überführung auf der Start/Zielgeraden.
E01_Sebring_Startbereich.png

Taste für Licht belegen!

Bei Fahrerpaarungen muss der Fahrer, der die Qualifikation gefahren ist, auch den Rennstart bestreiten.

Überrundungen bzw. LMP2 vs. GT3 vs. GTE

Überrundungen bzw. Überholvorgänge LMP2 vs. GT3 vs. GTE erfolgen gemäß den Regelungen aus dem Allg. Reglement.
§ 3.3.4 Verhalten beim Überrunden

Bei einer Überrundung ist die Renngeschwindigkeit in gleichem Maße beizubehalten wie bei einem normalen Überholmanöver. Besondere Maßnahmen zum Passierenlassen, insbesondere plötzliches Verzögern außerhalb der üblichen Bremszonen oder Nichtbeschleunigen aus Kurven heraus ist zu unterlassen, da dieses Verhalten vom Hintermann schlecht antizipiert werden kann. Das bewusste Herstellen eines größeren Geschwindigkeitsunterschiedes zum Zwecke des schnellen Passierenlassens ist aus Gründen der Sicherheit nicht gestattet. Ein Verlassen der Ideallinie ist gestattet, sofern dies frühzeitig und für den Überrundenden klar erkennbar geschieht. Allgemein soll als Grundsatz für beide Parteien gelten, dass das eigene Verhalten beim Überrunden für das Gegenüber bestmöglich vorhersehbar sein soll.

Steht eine Überrundung an, so trägt grundsätzlich der überrundende Fahrer Sorge für ein sauberes Überholmanöver. Im Zweifel ist die Überrundung abzubrechen. Der überrundende Fahrer hat keinen Anspruch darauf, sofort durchgelassen zu werden. Dies gilt in besonderem Maße dann, wenn der Streckenverlauf ein Passierenlassen nur schwer oder gar nicht möglich macht.

Der zu überrundende Fahrer hat seinerseits jedoch den überrundenden Fahrer ungehindert passieren zu lassen, sobald dieser erkennbar ein Überholmanöver einleitet und der Streckenverlauf es zulässt.


Downloads:

Skin-Pack (und Strecke) werden per Steam-Workshop bereitgestellt. Dazu bitte den Content VRLSM abonnieren.
Die rFmod ist i.d.R. ebenfalls im Workshop-Content enthalten oder wird beim Verbinden mit dem Server über die Serverliste installiert.
(bei Fragen/Problemen bitte an den zuständigen Admin (Felix S. oder Robert W.) wenden)


Live Stream:

Das Qualifikationstraining, Warmup und Rennen werden im Live-Stream übertragen. Verantwortlich für Regie und Kommentar sind Sebastian Gerhart und Pascal Herbig.

Gaststarter:


FahrernameTeamKlasse / Fahrzeug
Gabriel S.GaststarterLMP2/Oreca 07


Spotterguide:


Spotterguide_E01_1-30.JPG

Spotterguide_E01_31-60.JPG


Für die rFactor2-Neueinsteiger gibt es nachstehend noch ein paar Tipps:

  • Tasten für Licht und Scheibenwischer belegen.
  • Wir fahren auch mal in die Dunkelheit hinein. Rechtzeitig Licht anschalten. Wenn im Rennen die Einblendung "Headlights are now required" kommt ist es fast schon zu spät. 10 Sekunden später wird man disqualifiziert, wenn das Licht bis dahin nicht angeschaltet ist.
  • Lichthupen ist gefährlich. Disqualifikation kommt schnell.
  • Tasten für Zündung und Starter belegen. Bei längeren Boxenstopps kann der Motor überhitzen. Deshalb Motor ausmachen. Spart auch Sprit
  • Eingestellt sind zwar "nur" 80 % Schaden, aber das heißt nicht, dass hier mit anlehnen, Divebombs und ähnlichem gefahren wird.
  • Wenn man im Rennen ESC drückt, landet man in der Box und nicht davor. Da repariert keiner mehr. Das heißt Rennende.
  • Also fährt man nach Fahrfehler oder Unfall mit Schaden an die Box und lässt reparieren. Bis auf einen Motorschaden reparieren die eigentlich alles.
  • Das Rennen frühzeitig aufgeben ist unhöflich.
  • In der Boxengasse gibt es keine Ghost-Cars! Andere Fahrzeuge können also nicht durchfahren werden!
  • Das Pit-Speed Limit gilt ab der Linie. Und keinen Meter dahinter.
  • Drive-through und Stop-and-Go funktionieren. Falls ihr nach dem Absitzen der Strafe immer noch eine Strafe angezeigt bekommt: Das Pit-Speed Limit gilt ab der Linie. Und keinen Meter dahinter.
  • Streckenbegrenzungen einhalten! 5mal die Strecke verlassen und man bekommt von rFactor eine Drive-through oder Stop-and-Go.
  • Während der Qualifikation kann man den Server nicht betreten. Wer zu spät kommt, kann im Warmup beitreten.
  • Während der Qualifikation und des Rennens herrscht Chat-Verbot!



Wir wünschen euch viel Spaß und einen erfolgreichen Rennabend.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 713

Streckenhinweis
  • Die Streckenbegrenzung wird durch die Simulation vorgegeben. Die Reko wird keine Sichtung bzgl. Cutting vornehmen.
  • Double File: Auf der Ulmann Straight wechselt das Fahrerfeld in die Double File-Formation.
E01_Sebring_DoubleFile.png

  • Startbereich: Der Abschnitt für die Startfreigabe befindet sich zwischen Start/Ziellinie und der 2. Überführung auf der Start/Zielgeraden.
E01_Sebring_Startbereich.png
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 20897

Ich hoffe, dass ich bei den Farben im Spotter Guide nicht in der LMP2-Klasse antreten muss x)
 
U

User 25425

Wünsche allen heute Abend viel Erfolg. Bin viel zu sehr Off-Pace /konnte nicht trainieren wegen Krankheit. Da möchte ich keinem heute Abend im Weg stehen :). Gruß
 
U

User 250

Ja, gilt auch fürs Quali. Da seit dem neuen UI keine Runden mehr im Replay angezeigt werden, haben wir als ReKo keine wirkliche Chance mehr, dass zu sichten. In Sebring passen die Tracklimits im Gegensatz zu anderen Strecken relativ gut.
 
U

User 26730

Eine Frage zu den Quali-Abschnitten. Darf man sobald der Abschnitt freigegeben ist die eigene Box verlassen oder den Ausgang der Boxengasse verlassen? Macht bei 13-14 Autos und nur 15 Minuten schon einen Unterschied. Wollte nur sichergehen, nicht dass man versehentlich eine Regel bricht.
 
U

User 17

Gilt das auch für's Quali?
Wie Dom sagte, ja, allerdings sollte man schon dem Streckenverlauf folgen, nur für den Fall, dass es irgendwo eine Stelle geben sollte, wo man weitab der Linie ohne Cut von rF2 abkürzen kann...

Darf man sobald der Abschnitt freigegeben ist die eigene Box verlassen oder den Ausgang der Boxengasse verlassen?
Kannst dich schon an die Ampel stellen um bei 15:00 loszufahren.
 
U

User 9942

Ja, gilt auch fürs Quali. Da seit dem neuen UI keine Runden mehr im Replay angezeigt werden, haben wir als ReKo keine wirkliche Chance mehr, dass zu sichten. In Sebring passen die Tracklimits im Gegensatz zu anderen Strecken relativ gut.

Man kann immernoch auf das alte UI zurück gehen und die Replays dort laden wenn man will. Ist zwar ein etwas umständlicher Workaround aber, solange S397 nicht in der Lage ist ihren Mist zu fixen, wohl die einzige Möglichkeit.

Kannst dich schon an die Ampel stellen um bei 15:00 loszufahren.

Ist das so? Gab es nicht letzte Saison ein Strafe, weil Fahrer zu einen bestimmten Zeitpunkt ins Quali gestartet sind und nicht auf die Admin-Freigabe gewartet haben?
 
U

User 26730

Also in den meisten Langstrecken-Serien darf man warten. Hab dazu aber nichts im Regelwerk gefunden, daher die Nachfrage^^
 
U

User 17

Gab es nicht letzte Saison ein Strafe, weil Fahrer zu einen bestimmten Zeitpunkt ins Quali gestartet sind und nicht auf die Admin-Freigabe gewartet haben?
Es gab Strafen, weil die Fahrer vor dem entsprechenden Zeitpunkt an der Ampel vorbeigefahren sind, in manchem Fällen an einem korrekt auf diesen Zeitpunkt wartendem Auto vorbei...

Wenn also der Admin z.B. sagt GTE Ende bei 17:00 Minuten, LMP Beginn am 15:00, dann kann der LMP sich schon vor 15:00 an die Ampel stellen, aber darf erst ab 15:00 vorbeifahren.
 
Oben