Event VRL24H by VRL 2021 | 12H von Dubai | 12/13.03.2021

U

User 2666

Hat im Grunde Spaß gemacht auch wenn es bei uns nicht ganz gut lief - das mit den Tracklimits war Mist.

Zu den Überrundungen kann ich nur sagen, dass diese im großen und ganzen gut funktioniert haben. Am besten zu überrunden war jedoch ganz klar der Wippermann denn die haben es im Grunde als einzige richtig gemacht.
Deutlich einfach ganz normal die Ideallinie fahren und nicht Rumeiern. Dann weiß man wo man als überrundender ist und wo die Reise hin geht.

Wenn der langsamere anfängt zu lupfen (während der GT3 noch dahinter ist) oder erst die Tür weit aufreißt gibt es nur Probleme und Missverständnisse denn dies kann man nicht antizipieren. Auch kostet dies einfach beiden viel Mehr Zeit.

Ich fahr lieber mit Halbgas in Sektor 1 einem hinterher als in der schnellen doppelrechts drei mal ausweichen zu müssen.



Lag da ein Medizinischer Notfall (nur halber Witz) vor oder war dies ein missglücktes Attentat :) ? In der letzten Runde hat mich das noch einmal gut aufgeweckt als ich dank VR die Lichter im letzten Moment noch habe anfliegen sehen.
 
U

User 9179

Was ich noch anmerken möchte: Die vorderen Scheinwerfer am VR2GT Lambo und am VR2GT McLaren sind von außen und im Speziellen im Rückspiegel recht schwer zu erkennen, hatte da 1-2 Mal in der Nacht das Problem dass ich nicht zu 100% sagen konnte ob der Gegner hinter mir war oder nicht. Kann man da eventuell bis zum Nordschleifen Rennen den beiden Autos ein wenig mehr Licht spendieren? Möchte aber auch nicht ausschließen, dass eventuell bei mir eine Einstellung im CSP falsch gesetzt ist.
 
U

User 24778

Hat im Grunde Spaß gemacht auch wenn es bei uns nicht ganz gut lief - das mit den Tracklimits war Mist.

Zu den Überrundungen kann ich nur sagen, dass diese im großen und ganzen gut funktioniert haben. Am besten zu überrunden war jedoch ganz klar der Wippermann denn die haben es im Grunde als einzige richtig gemacht.
Deutlich einfach ganz normal die Ideallinie fahren und nicht Rumeiern. Dann weiß man wo man als überrundender ist und wo die Reise hin geht.

Wenn der langsamere anfängt zu lupfen (während der GT3 noch dahinter ist) oder erst die Tür weit aufreißt gibt es nur Probleme und Missverständnisse denn dies kann man nicht antizipieren. Auch kostet dies einfach beiden viel Mehr Zeit.

Ich fahr lieber mit Halbgas in Sektor 1 einem hinterher als in der schnellen doppelrechts drei mal ausweichen zu müssen.



Lag da ein Medizinischer Notfall (nur halber Witz) vor oder war dies ein missglücktes Attentat :) ? In der letzten Runde hat mich das noch einmal gut aufgeweckt als ich dank VR die Lichter im letzten Moment noch habe anfliegen sehen.
Hi Daniel,

Dich hat es aufgeweckt, ich war zu dem Zeitpunkt wohl schon im Tiefschlaf. Hab den Bremspunkt total verpasst und war schon zu weit rechts beim anbremsen. Die einzige Möglichkeit, die ich dann noch sah ohne jemanden zu treffen war die Lücke zwischen den Fahrzeugen. Hab sogar kurz vor der Lücke nochmal Gas gegeben, damit es reicht. Hat es ja zum Glück auch... Sorry für den Schreck aber bei mir war der mindestens genau so groß... 😳
 
U

User 15047

Kurze Anmerkung meinerseits (#236):
Für mich persönlich (VR2GT) war es anfangs recht schwierig sich an die neue Verkehrssituation zu gewöhnen.
Ich hoffe wirklich, dass für die NOS auch ein gemischter Trainingsserver gestellt wird, alles andere ist im ersten Stint des Rennens nur Try and Error für beide Seiten. Gerade die NOS ist eigentlich ab Hatzenbach nur noch eine lange Einbahnstraße. Ja, es hat die letzten Jahre auch gut funktioniert aber jetzt beschleunigt man nen VR2GT nicht einfach von Wehrseifen bis Breidscheid aus. Mein zweiter Stint war dann um Welten besser.

Noch eine Bemerkung zu den Jungs von Panama.
Das geht wirklich einfach gar nicht. So gerne ich ein internationales Fahrefeld sehen würde.
Die Jungs waren so dermaßen offpace, speziell Andres Lopez, dass wir uns mit denen rumärgern mussten und das war meistens nicht ganz ungefährlich. Sie waren rundenlang nicht in der Lage uns ordentlich zu überrunden. Hier sollte man vielleicht nochmal prüfen ob alle das Fahrzeug beherrschen, laut Reglement.

Zur Tracklimitdiskussion möchte ich nur sagen, dass bitte in Zukunft weisse Linien auch die Streckenbegrenzung bleiben.
Ich hoffe da bleibt Dubai hier eine Ausnahme in der Saison.

Und bitte passt die Pitzeit der Cup Porsche an, die waren unverhältnismäßig lang.
 
U

User 25265

Was ich noch anmerken möchte: Die vorderen Scheinwerfer am VR2GT Lambo und am VR2GT McLaren sind von außen und im Speziellen im Rückspiegel recht schwer zu erkennen, hatte da 1-2 Mal in der Nacht das Problem dass ich nicht zu 100% sagen konnte ob der Gegner hinter mir war oder nicht. Kann man da eventuell bis zum Nordschleifen Rennen den beiden Autos ein wenig mehr Licht spendieren? Möchte aber auch nicht ausschließen, dass eventuell bei mir eine Einstellung im CSP falsch gesetzt ist.
Wenn du das Problem nur bei den beiden Fahrzeugen hattest, dann würde ich CSP fast ausschließen wollen... Auf der NOS, wo es nachts ja doch mal etwas dunkler wird, wäre da eine Lösung für das Problem natürlich nicht schlecht :]
 
U

User 15726

McLaren würde ich jetzt kein Problem sehen. verwechselt ihr das ggf mit dem Porsche, der hat da ein Problem.

Beim Ferrari kann man nicht viel machen, die Lichtfläche ist halt nicht die Größte, was dann bei abständen und grade im Spiegel nicht größer wird.
 
U

User 17214

So, nachdem sich die Emotionen wieder etwas beruhigt haben, nochmal ein paar positive Worte:

Danke für das tolle Rennen. In meiner Langstrecken-Karriere das bisher Beste! Das dwfinierte Ziel auf der #170 war: Kein Bullshit! Sofern es das eigene Talent hergibt, sollte alles Dummes vermieden werden. Mit gerade mal einer Hand voll Cuts und 0 Evillaps und dem üblichen Quersteher hier und da mal verlief mein Rennen gut. Als schnellster Fahrer auf unserem Fahrzeug bin ich stolz zum unerwarteten P14 maßgeblich beigetragen zu haben.

Wo ich nicht so glänzen konnte, waren Incidents. Hier sind mir leider mehr als mir recht war passiert. Besonders unangenehm hierbei die Kontakte, die zu Permadamage führten.

Wir werden weiter an unserer "No-Bullshit"-Taktik arbeiten und hoffen irgendwann doch noch mal Top10-Luft mit der #170 zu schnuppern.

Bis dahin: Habt euch lieb, verzeiht mir den ein oder anderen Quatsch, den ich am Wochenende gesagt habe. See you in Hell (oder in dunkel mit Weather FX, höhö...) :titop::wall:
 
U

User 25265

McLaren würde ich jetzt kein Problem sehen. verwechselt ihr das ggf mit dem Porsche, der hat da ein Problem.

Beim Ferrari kann man nicht viel machen, die Lichtfläche ist halt nicht die Größte, was dann bei abständen und grade im Spiegel nicht größer wird.
Tatsächlich haben Porsche UND McLaren das Problem.. habe gerade nochmal im Stream geschaut. Da sieht man es an einigen Stellen schon deutlich (oder halt auch nicht :giggel:)
 
U

User 25265

1615803641387.png
6:48:58
Oben sieht man Porsche (vorn) und McLaren (hinten)
Im Vergleich zu den GT3 haben die wirklich Teelichter vorn drin :D
 
U

User 2823

Unbenannt2.PNG
Naja also vom Gefühl her ist das Lumi schon fast heller als die Scheinwerfer
 
U

User 15726

Die Scheinwerfer beim Audi sind gleich hell, die Zusatzlichter überblenden.

Ich schau mal was ggf noch angepasst werden kann.
 
Oben