VRL24H by VRL 2020 | Arbeitsweise der Reko

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
U

User 15726

Hallo zusammen,

auch in diesem Jahr gibt es wieder einen Thread in dem wir euch erklären wie die Reko arbeitet, wie ihr mit uns in Kontakt tretet, was für Strafen es gibt und wie die behandelt werden.


Anwesenheit der Rennleitung

Die Reko versucht das komplette Rennen abzudecken. Bedenkt aber bitte, dass es bei 24h Rennen in der Nacht zu Lücken kommen kann, wo dann eine Bearbeitung längere Zeit in Anspruch nimmt, wir sind auch nur Menschen.


Unfälle auf der Strecke

Wir nutzen als Replay die "Datenlogger" Funktion des Livetimings dies hat sich als gutes Mittel bewährt (es hat die bekannten Schwächen, in Summe überwiegen aber weiterhin die Vorteile). Diese sind von allen einsehbar.
Hinweise auf den offiziellen oder andere Streams, oder Video/Bilder von Vorfällen werden nicht mit betrachtet, da dies ggf. ein Vorteil für einzelne wäre. Daher werden alle Vorfälle nur mit Hilfe des Livetimings bewertet.
Wenn ihr einen Vorfall auf der Strecke hattet, bei dem ihr eine starke Beeinträchtigung erlitten habt, könnt ihr diesen Protestieren.

Starke Beeinträchtigung
  • Hoher Zeitverlust (mehrere Sekunden)
  • Platzverlust
  • Starke Beschädigung am Fahrzeug (so dass es die Performance beeinträchtigt, wir prüfen dies anhand der darauf folgenden Rundenzeiten)

Was wir also nicht protestiert haben möchten
  • Geringe Zeitverluste
  • Leichte Beschädigungen
  • „ich musste meine Linie verlassen“
  • „ich musste bremsen um einen Unfall zu vermeiden“

Ihr schreibt dann eine PM an:
Gero Mulkau; Jörg Spindler
(immer uns 2)

Betreff
Unfall zwischen Startnummer X und Startnummer Y Zeitstempel aus dem Livetiming

Inhalt
Ihr seht im Livetiming die Uhrzeit wann es passiert ist, in welcher Runde es war und welche die Beteiligten waren.
Dies gebt ihr bitte an und schildert den Sachverhalt kurz aus eurer Sicht.

(Im Incident-Player des WebInterface findet ihr bei jedem Incident einen Protest-Button, der euch die wichtigsten Infos bereits zusammenfasst)

Wir prüfen dann den Sachverhalt und befragen ggf. auch die beteiligten Teams.

Das Ergebnis bekommt ihr dann in einem Thread, per Ingame Chat, AO Stats APP und per Youtube mitgeteilt. Sollten wir feststellen, dass ausgesprochene Strafen nicht wirklich ausgeführt werden, kommen wir auch im TS vorbei.


Strafen

Stufe 1: Verwarnung (ab der 3. Verwarnung immer eine DT)
Stufe 2: SSNG5, 10, 30
Stufe 3: DT
Stufe 4: SNG0, 5, 10, 30
Stufe 5: zusätzlicher langer Boxenstop
Stufe 6: DQ

Es sind Abstufungen die je nach schwere des Vergehens gegeben werden. Sie bauen aber nicht zwingend aufeinander auf. Sprich ein zusätzlicher langer Stop kann auch ohne vorherige andere Strafe direkt ausgesprochen werden, wenn ein entsprechendes Vergehen vorliegt.


Strafen im Detail

1) Verwarnung

Ist die schwächste Form der Strafe und kam direkt durch die Rennleitung auch ohne Protest verteilt werden, wenn es bei Teams Auffälligkeiten auf der Strecke gibt.
Verwarnung aus Protesten heraus, wird es eher selten geben, weil die Vergehen meist an der "Nichtigkeitsgrenze" liegen.


2) Stop-Stop-and-Go X (SSNGX)


Die SSNGX Strafe stellt die zweite Stufe der Bestrafung da und soll betroffene Teams ein paar Sekunden kosten, ähnlich dem was sie dem anderen Team "zugefügt" haben. Diese Strafe darf zusammen mit einem regulären Boxenstop abgeleistet werden.

Es gibt jedoch 2 Arten der Ableistung.

a) es ist ein normaler Service-Stop
Nach eurem Boxenstop fahrt ihr innerhalb der Boxengasse wieder los und begebt euch in die Strafzone am Ende der Boxengasse. Diese wird im Briefing zum Rennen bildlich gezeigt und auf der Strecke mit Pylonen markiert. Zusätzlich zeigt euch die AO-Stats App wie weit ihr von der Zone entfernt seit, bzw. ob ihr euch innerhalb der Zone befindet. In der Zone bleibt ihr so lange stehen, bis eure Strafe erloschen ist und die App euch sagt, dass ihr wieder los könnt. Solltet ihr euch innerhalb der Zone bewegen geht die Zeit wieder von vorne los.

b) es ist ein Long-Stop
Bei einem Long-Stop müsst ihr ja 180s in der Box bleiben, und hättet keinen Nachteil wenn ihr von den 180s dann noch Xs in einer bestimmten Zone steht.
Daher ist das Vorgehen grundsätzlich so wie beim normalen Stop. Sprich ihr fahrt in die Box, macht euren Stop/Fahrerwechsel und begebt euch dann in die Strafzone und bleibt dort für die entsprechende dauer stehen.

Der Unterschied ist, dass ihr dann aber nicht nach 180s die Box verlassen dürft, sondern erst nach 180s + Strafsekunden (z.B. bei einer SSNG10 dann 180s + 10s = 190s)

Solltet ihr die Box vor 180s verlassen und eure Strafe in der Strafzone abgesessen haben, dann gilt die Strafe als abgeleitet aber nicht der Long Stop als erfüllt.

Solltet ihr die Box zwischen 180s und 180s+Strafesekunden verlassen, gilt eurer Longstop als abgeleistet, aber eure Strafe wurde nicht abgeleistet und ihr müss nochmal in die Box kommen zum ableisten.

Daher empfehlen wir euch hier dringends lieber ein paar Sekunden Sicherheit einzubauen als eine "Verschärfung" der Strafe zu riskieren.


3) Durchfahrtsstrafe (DT)

Der Klassiker und einfach erklärt. Ihr müsst einmal durch die Box fahren und dürft dabei nicht anhalten oder irgendwelche Arbeiten am Fahrzeug vornehmen lassen. Dies wird automatisch vom Server kontrolliert.
Wichtig ist hierbei, dass ihr wirklich nicht stehen bleiben dürft innerhalb der Boxengasse, egal aus welchem Grund!


4) Stop-and-Go-X (SNGX)

Eine Stop and Go Strafe ist die verschärfte Form einer DT. Ihr müsst einmal durch die Box fahren und zusätzlich in der Strafzone anhalten und dort eine gewisse Zeit, je nach Strafe verbringen. Auch bei der SNGX dürft ihr nirgendwo anders in der Box anhalten oder arbeiten am Fahrzeug durchführen. Sollte dies geschehen gilt die Strafe als "nicht abgeleistet"


5) zusätzlicher Long-Stop

Ist auch klar, ihr müsst aufs gesamte Rennen gesehen einen Long-Stop mehr ableisten als in der Ausschreibung steht.


6) Disqualifikation (DQ)

Das Rennen ist für dieses Team vorbei.
Dies geschieht entweder manuell bei besonders schweren Vergehen oder eine Häufung von Vergehen oder unsportlichem Verhaltens.
Oder es geschieht automatisch durch den Server, wenn eine ausgesprochene Strafe nicht innerhalb der Vorgegebenen Zeit abgeleistet wird.
Das Team bekommt dann vom Server die Markierung "DQ" und kickt automatisch alle GUIDs die versuchen für dieses Team zu joinen.

Hier ist es besonders wichtig, dass ihr die Anzeige in der AO Stats App beachtet. Sollte dort -1 stehen, müsst ihr in die Box kommen, um die Strafe abzuleisten und das Ableisten muss funktionieren. Fahrt ihr bei 0 über Start-Ziel werdet ihr disqualifiziert!

Daher plant, oder kalkuliert das ganze nicht zu knapp.


Wann und für was gibt es Strafen

Bei diesem Punkt unterscheiden wir zwischen automatischen und manuellen Strafen.

a) automatische Strafen
Diese werden für bestimmte Vergehen oder Sachverhalte automatisch vom System verteilt.

Evil Laps
Wie gewohnt gibt es nach X und alle 5 weiteren Evil Laps eine DT.
Dies wird nicht mehr händisch überprüft werden, sondern erfolgt direkt durch den Server.
Dies geschieht in dem Moment, wenn die X.EL erfahren wurde.

Pit-Speeding
Die Geschwindigkeit in der Box beträgt 80km/h und eine Strafe gibt es, wenn ihr mit 85,0km/h oder mehr in die Box fahrt. Somit bekommt ihr ein Toleranzfenster von 5km/h.
Der Messpunkt ist an der Boxeneinfahrtslinie, genau in dem Moment wo der automatische Pitlimiter greift.
Je nach Geschwindigkeit gibt es folgende Strafen.

85,0 - 99,9km/h -> SSNG10 - die direkt bei dem Stop abgeleistet werden darf, sofern es keine andere Strafe gibt die vorher fällig ist oder innerhalbt der nächsten 10 Runden.

ab 100,0km/h -> SNG10 - diese dürfte statt dem Stop direkt abgeleistet werden, sofern es keine andere Strafe gibt die vorher fällig ist oder innerhalb der nächsten 10 Runden.

Ja die Strafe ist im Verhältnis zum "Zeitgewinn" extrem groß, allerdings auch das Toleranzfenster. Zusätzlich zeigt uns die GTC, dass es im Rennbetrieb kaum Verstöße gegen diese Vorgabe gibt.


b) manuelle Strafen

Diese werden durch die Rennleitung ausgesprochen in Abhängigkeit von den vorliegenden Vorfällen. Hier gibt es keinen festen Strafenkatalog wie in den Ligen, sondern es wird basierend auf den Vorfällen bestraft. Dabei gibt es eine roten Linie, so dass Gleiches gleich bestraft wird.

Was sich aber wahrscheinlich zeigen wird, dass wir ggf die Untergruppen der SSNGX und SNGX nicht völlig ausschöpfen werden, da es dann schnell "schwammig" werden kann, ob es nun ein 5,10, 15s oder mehr Vergehen war.

Für SSNGX bekommt ihr 40 Runden Zeit. Somit habt ihr bei jeder Situation die Möglichkeit den nächsten Boxenstop zu erreichen.

Für DT oder SNGX bekommt ihr 10 Runden Zeit. (auch bei DT aufgrund von Evil Laps)

Für einen zusätzlichen Long Stop habt ihr bis zum Ende des Rennens Zeit.



Wie werden dem Team/Fahrer Strafen mittgeteilt

Dies geschieht über mehrere Wege.

  • Info im AC Server Chat, oben in der Mitte vom Bildschirm (4 mal in 10s Abständen)
  • Info in der AO Stats APP
  • Info in der AO Chat APP
  • Info im Livetiming (groß, rot und auffällig je Team in der "Übersichtszeile" )
  • Info im Forum
  • Info im Livestream

Eine Ausrede "Ich habe es nicht mitbekommen" lassen wir also nicht gelten, wenn Teams Disqualifiziert werden, auf grund einer nicht abgeleisteten Strafe.

Wir zwingen aber niemanden die AO Stats app zu verwenden, weil wir das auch gar nicht kontrollieren können. Legen euch diese aber sehr an Herz.

Schaut euch hierzu auch unbedingt den APP Thread an, dort hat Sebastian auch nochmal vieles erklärt und mit Videos hinterlegt.

LINK


In welcher Reihenfolge müssen die Strafen abgeleistet werden

Hier habt ihr keine Wahl. Das System erwartet immer die Ableistung der Strafe, deren Deadline am nächsten ran ist.

Bespiel:
Ein Team hat eine SSNG10 und noch 30 Runden Zeit und eine DT mit noch 8 Runden Zeit. Fährt das Team in die Box, wird die DT kontrolliert und es ist nicht(!) möglich die SSNG10 abzuleisten.
Sollte das Team also einen normalen Stop machen müssen, dann kann es während diesem keine der Strafen ableisten!

Zusätzlich kann pro Runde nur jeweils eine Strafe abgeleistet werden! (so tricks mit mehrfach in die Strafzone fahren sind nicht möglich, oder das gestapelte ableisten von mehrern Zeitstrafen.


Strafen in der letzten Phase des Rennen

Strafen können bis zur vorletzten Runde verteilt werden, insbesondere die Automatischen.

Diese müssen dann auch noch abgeleistet werden!

Sollte ein Team bei Beendigung des Rennens noch Strafen offen haben, wird es Disqualifiziert.


Offtracks mit Vorteilsnahme

Es kommt das System der Evil Laps zum Einsatz.

Die zu überwachenden Stellen werden im Vorfeld des Rennens zusammen mit der Fahrervertretung abgestimmt und eingerichtet.

Wir überwachen weiterhin jede Runde und registrieren, ob diese mit einem Offtrack war oder nicht.

Eine Runde mit Offtrack wird dann mit den 3 Runden davor und den 3 Runden danach vergleichen. Wir betrachten also 7 Runden. Sollte es dabei eine weitere Runde mit Offtrack geben, reduziert sich die Zahl entsprechend.
Wenn jetzt die Runde mit Offtrack schneller war als alle anderen sauberen Runden (maximal 6, die 3 davor und 3 danach), dann wird die Runde als "Evil-Lap" markiert.
Sprich ihr hattet durch den Offtrack eine Rundenzeit erreicht, die ihr mit dem gleichen Fahrzeugzustand,3 Runden davor und 3 Runden danach, nicht ohne Offtrack hinbekommen habt, sodass wir von einer Vorteilsnahme durch den Offtrack ausgehen.

Somit können wir euch zu jedem Zeitpunkt im Rennen überwachen. Egal ob mit vollem Tank, mit alten Reifen, oder mit vielen Fahrern auf einer GUID. Jede Runde wird ins Verhältnis zu den 3 Runden davor und danach gesetzt.

Die "Evil Laps" sammeln sich je Team, egal durch welchen Fahrer sie erfolgte.

Für das Team gibt es folgende Grenzwerte.

  • 5. Evil Laps -> Durchfahrtsstrafe
  • 10. Evil Laps -> Durchfahrtsstrafe
  • 15. Evil Laps -> Durchfahrtsstrafe
  • 20. Evil Laps -> Durchfahrtsstrafe
  • Usw.

Jedes Team hat im Rennen quasi 4 "Evil-Laps" „frei“ und nach jeder Durchfahrtstrafe wieder 4.

Somit habt ihr es als Fahrer selbst in der Hand ob ein Offtrack eine Auswirkung hat oder nicht.
Viele Ausritte kosten euch wahrscheinlich eh Zeit und führen nicht zu einer schnelleren Runde als im Vorfeld. Solltet dennoch merken, dass ihr zu schnell unterwegs seit, müsst ihr ggf etwas verzögern.
Somit kommen auch "neue" Aufgaben für die Fahrer eines Teams die grade nicht fahren auf, dort könnt ihr nachfragen, wie schnell eure 2 letzten Runden waren und könnt eure Fahrweise entsprechend anpassen.
Sollte die Runde schneller sein, als die 3 Runden davor, ist es ein gewisses Risiko was ihr eingeht, da ihr dann in den folgenden 2 Runden eine schnellere hinbekommen müsst. (Irgendeine saubere Runde 3 Runden vor und 3 Runden nach der Runde mit Offtrack muss schneller sein, als die Runde mit Offtrack)

Wir empfehlen die Nutzung von einer App, die euch euere aktuelle Rundenzeit zeigt und ob eure Runde aktuell noch valide ist oder nicht, da AC erst recht spät anzeigt, dass es ein Offtrack war.
Die einzig wirklich verlässliche APP ist die "Laps App" von Kunos.
Zusätzlich können euch eure Teammitglieder jederzeit übers Livetiming helfen.


High-Ping

Kurzer technischer Abriss: Ein hoher Ping ist nicht autoamtisch schlimm, wenn die Verbindung stabil ist und die Person einfach nur "weit weg" ist. Schlimm wird es, wenn auch die Verbindung Probleme bereitet. (was hier bei uns in das häufigste Problem sein dürfte). Störungen im WLAN, Verbindung per LTE, große Downloads/uploads von anderen Teilnehmern im Netzwerk können sowas verursachen.

Unsere Server laufen bei den langen Rennen mit einer Abtastrate von 13Hz, sprich der Server möchte ungefähr alle 80ms eure Position Wissen, somit sind Pings bis dahin kein wirkliches Problem.

Ich weiß aktuell nicht genau, wann AC "rot" anzeigt, aber alles bis 100-150 ist noch unproblematisch, ihr solltet euch aber auf der Strecke ggf. etwas vorsichtiger verhalten und nicht zu knapp andere Überholen oder an diese ran fahren.

Die Grenze würde ich nach aktuellem Wissensstand bei 200ms setzen. Damit bleiben rund 2 Anfragen vom Server nach eurer Postition unbeantwortet und ihr liefert erst Daten bei der 3. Anfrage.


Wie müsst ihr euch verhalten, wenn euer Ping über 200ms ist

Ihr müsst Aufgrund der Länge der Strecke direkt in die Box fahren.

Dort wechselt ihr den Fahrer oder wartet bis sich euer Ping wieder beruhigt hat.

Zusätzlich müsst ihr in dieser Zeit Vorsicht walten lassen und solltet 2 Kämpfe vermeiden und Überrundungen nur vornehmen, wenn ihr diese sicher zu Ende bringen könnt, ohne zu nah an den anderen heran fahren zu müssen.

Klar ihr verliert dann etwas Zeit, aber es ist unser Kompriss und ein Entgegenkommen euch gegenüber, denn die Alternative wäre, dass wir euch automatisch kicken wenn der Ping einen Wert überschreitet, egal ob es vielleicht kurz danach wieder gut wäre.



Sollte es weitere Punkte oder Anpassungen im Laufe der Saison geben, wird dies in diesem Thread bekanntgegeben.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
U

User 15726

Anpassungen für den Lauf auf der Nordschleife:

Die Meldung der Proteste erfolgt an folgende Personen:

Lukas Unger;Lars Fuchs;Fabian Fabek;Henrik Sarwas;Dennis Manojlovic;Michael Czerwinski;Jörg Spindler

Proteste die nur an mich gehen werden bei diesem Lauf ignoriert.


Zeit für automatische Strafen:

Speeding -> 3 Runden
Evil Laps -> 3 Runden


Zeit für Manuelle Strafen:

SSNGX -> 10 Runden
SNGX -> 3 Runden


Anzahl Evil Laps bis Strafe:

10,15,25 und so weiter


Als Zusatz für die Nordschleife:

Die Dauer der ersten Runde wird überwacht. Sollte sich daraus ableiten, dass die vorgegebene Geschwindigkeiten deutlich überschritten wurden, wird dies mit einer SNG30 belegt.
Sollte festgestellt werden, dass das Team so viel zu schnell war, dass eine SNG30 keine oder nur noch eine geringe Strafe ist weil mehr Zeit gewonnen wurde, führt dies zu einer direkten Disqualifikation.

Hier ist jeder in Startgruppe für sich selbst verantwortlich. (sollten Leute vor euch deutlich schneller fahren, lasst sie ziehen und riskiert nicht selber eine Strafe)
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 15726

Anpassungen für den Lauf in Paul Ricard.

Die Meldung der Proteste erfolgt an folgende Personen:

Gero Mulkau



Zeit für automatische Strafen:

Speeding -> 10 Runden
Evil Laps -> 10 Runden


Zeit für manuelle Strafen:

SSNGX -> 40 Runden
SNGX/DT -> 10 Runden


Anzahl Evil Laps bis Strafe:

5,10,15,25 und so weiter


 
U

User 15726

Anpassungen für den Lauf in/ab Spa.

Zu den normalen organisatorischen Anpassungen gibt es für Spa 3 weitere, die Grundlegend auch für den Rest der Saison gelten. Bedingt sind diese Erweiterungen durch die Fahrweise mancher Teams in Paul Ricard und hoffen damit endlich alle motivieren zu können, sich anständig auf der Strecke zu verhalten.


1. 4-2 Regel für Vergehen auf der Strecke

Jedes Team darf während eines Rennens nur noch maximal 4 mal auffällig werden, was bestrafte Proteste angeht.
Beim 5. Vergehen wird das Team Disqualifiziert.

Sonderfall sind schwere Vergehen. Hier ist bereits beim 3. Schluss, selbst wenn es in Summe noch weniger als 5 sind.

Ein schweres Vergehen ist eins, dass durch die Reko mit einer SNGX bestraft wird. (dies wird dann bei der Protestverkündung mit gesagt)


2. Ahndung von zu vielen invaliden Runden und/oder Offtracks in einem Stint

Sollte ein Team in einem Stint, abhängig von der Rundenanzahl, die Grenzwerte für invalide Runden und/oder Offtracks überschreiten, wird es mit einer DT bestraft.

Runden im Stint
invalide Runden
Offtracks
32
14
21
31
13
20
30
13
20
29
12
18
28
12
18
27
12
18
26
11
17
25
11
17
24
10
15
23
10
15
22
9
14
21
9
14
20
9
14
19
8
12
18
8
12

Die "Formel" dahinter ist, dass wir von euch zwischen 55-60% valide Runden in einem Stint erwarten.
Die Offtracks sind das 1,5 fache der Runden, zu eurem Vorteil aufgerundet.


3. Höhe Bestrafung von Vergehen auf der Strecke

Bei den ersten beiden Rennen war die Strafe für ein Vergehen in etwa die Zeit die der Geschädigte verloren hat.

In Paul Ricard, war es dann etwa die doppelte Zeit.

Dieses Vorgehen wird für Spa beibehalten.


4. die üblichen Punkte, angepasst an den aktuellen Lauf


Die Meldung der Proteste erfolgt an folgende Personen:

Gero Mulkau (das ist vorläufig und ändert sich bis zum Rennen hoffentlich noch)


Zeit für automatische Strafen:

Speeding -> 10 Runden
Evil Laps -> 10 Runden


Zeit für manuelle Strafen:

SSNGX -> 40 Runden
SNGX/DT -> 10 Runden


Anzahl Evil Laps bis Strafe:

10,15,25 und so weiter


 
U

User 15726

Aktualisierung zu den Mitgliedern der Reko

Die Nachrichten gehen bitte an

Gero Mulkau; Fabian Fabek; Lukas Paker; Christian Kaufmann; Lukas Unger

Das könnt ihr genau so in die Empfänger Zeile von einer PM schreiben.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 15726

Anpassungen für den Lauf in Road America.

Die Meldung der Proteste erfolgt an folgende Personen, als eine PM:

Daniel Klein; Christopher Lütt; Lukas Unger; Gero Mulkau; Fabian Fabek; Lukas Paker

Dieses mal müsst ihr euch dran halten, kommen Proteste nur zu mir, werden diese nicht bearbeitet!

Zeit für automatische Strafen:

Speeding SSNG10 -> 40 Runden
Speeding SNG10 -> 10 Runden
Evil Laps -> 10 Runden


Zeit für manuelle Strafen:

SSNGX -> 40 Runden
SNGX/DT -> 10 Runden


Anzahl Evil Laps bis Strafe:

5,10,15,25 und so weiter


Die beiden Punkte mit den Offtracks und den maximalen Unfällen bleiben weiterhin bestehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 15726

Anpassungen für den Lauf in Daytona

Die Meldung der Proteste erfolgt an folgende Personen, als eine PM:

Gero Mulkau; Jörg Spindler


Wer während des Rennens Lust hat, kann aber gerne dazu kommen und uns unterstützen, wir sind im TS im Reko Raum und beißen nicht :)


Zeit für automatische Strafen:

Speeding SSNG10 -> 40 Runden
Speeding SNG10 -> 10 Runden
Evil Laps -> 10 Runden


Zeit für manuelle Strafen:

SSNGX -> 40 Runden
SNGX/DT -> 10 Runden


Anzahl Evil Laps bis Strafe:

10,15,20,25 und so weiter


Die beiden Punkte mit den Offtracks und den maximalen Unfällen bleiben weiterhin bestehen.

Die Tabelle für die Runden sieht dann so aus, wenn mehr als 32 pro Stint gefahren werden sollten.

Runden im Stintinvalide RundenOfftracks
351522
341522
331421
321421
311320
301320
291218
281218
271218
261117
251117
241015
231015
22914
21914
20914
19812
18812
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben