VRL24H 2021 | Vorbereitungen für die neue Saison

U

User 15726

Irgendwann im Januar.

Wir haben jetzt den finalen Kalender erstellt und starten erst am 12.-13.03.2021 mit dem ersten Rennen in die Saison.

Dann im 6 Wochenrythmus und lassen um Juni am realen 24h Wochenende einmal aus.


12.-13.03.202112h Dubai
23.-25.04.202124h NOS
16.-17.07.202112h Sepang
27.-29.08.202124h Spa
08.-09.10.202112h Kyalami
19.-21.11.202124h Daytona


Somit brauchen wir uns jetzt nicht "abhetzen" und können in Ruhe mit einer vernünftigen Vorbereitungszeit starten.

den "alten" Starttermin am 29.01. werden wir dann für ein Testrennen nutzen.

Vom Ablauf her mit 2 Doppelstint Rennen auf 2 Strecken und 2 Entry Listen, sodass zum einen mehr interessierte Teams teilnehmen können, zum anderen aber auch "unschlüssige" Teams beide Klassen einmal im Rennmodus fahren können.

Die Strecken müssen wir mal schauen. Wahrscheinlich Dubai und eine andere, da Dubai eine recht eigenständige Charakteristik hat.

Für die BOP ist es dann auch nochmal ein Test in beiden Klassen.

Klar ist dann nur auf zwei Strecken, aber besser als nichts :)
 
U

User 15726

Hier mal eine kleine Vorschau auf das letzte Fahrzeug der VR2GT.

Der Lotus Evora. In Saison 1 als "nicht GT4 like, viel zu viel Aero" verschrien und damit ja perfekt für die neue Klasse. :)

Allerdings hat mich früher schon immer die Front gestört, die einfach zu "altbacken" und komisch aussah (so ne Art Fischmund). Somit die Polygone geschwungen und was neues / modifiziertes geschaffen :)

evora_vr2gt_1.jpg

evora_vr2gt_2.jpg
 
U

User 21056

Habe dir letztes Jahr Zeiten von jedem Auto geschickt. Wo klar zu sehen war das die Bop nicht passt
 
U

User 21085

Nur dazu als Anmerkung:
Die Corvette lief gestern auf den Geraden unfassbar gut, ich weiß es liegt an der Charakteristik des Autos, aber wenn man im AMG 2 Zehntel zu Beginn der langen Geraden in Dubai hinterherfährt, und sich der Abstand auf 4 Zehntel trotz Windschatten vergrößert, gibt es nahezu keine Möglichkeit diese überhaupt zu überholen.

Vielleicht war 1-5 Flügel auch zu viel auf dem AMG, bedenklich finde ich diese Dominanz auf den Geraden trotzdem. Wie soll man dieses Auto überholen können wenn selbst der AMG gegen die Vette nicht anstinken kann?

Also ich weiß nicht wie viel die Corvette eigentlich in den Kurvensektoren verliert, dazu müsste man dann mal einen Vergleich machen. Aber auf den Geraden sind die uneinholbar und in den Kurven lässt sich selbst wenn sie dort viel verlieren sollten, bekanntermaßen oft nur sehr schlecht überholen.
 
U

User 19547

Die Corvette ist vom verhalten fast identisch zum Nissan auf der Gerade super schnell und in den Kurven Müll. Ich kann auch mit beiden Fahrzeugen auf fast allen Strecken identische Zeiten fahren. Was mir mehr bedenken macht ist das der Porsche im Rennen pro Runde eine Sekunde schneller fahren kann.
 
U

User 21085

Liegt vermutlich am neuen Reifenmodell und dass daher dem Porsche die Reifen nie zu heiß werden, was ihn sonst einbremst.
 
U

User 19295

Die Corvette ist vom verhalten fast identisch zum Nissan auf der Gerade super schnell und in den Kurven Müll. Ich kann auch mit beiden Fahrzeugen auf fast allen Strecken identische Zeiten fahren. Was mir mehr bedenken macht ist das der Porsche im Rennen pro Runde eine Sekunde schneller fahren kann.
Also ich bin letztes Jahr Rennspeed mit dem Porsche die selben Zeiten gefahren so 55.8 bis 55.9 und die 55.2 war mit nur 30 Liter dort bin ich letztes Jahr sogar eine 55.0 gefahren. Nur weil ich für Dubai mit dem Porsche schon ein extrem ausgereiftes Setup habe und auch schon extrem viel Erfahrung habe heißt es nicht, dass das Auto gleich mal ne Sekunde schneller ist als der Rest. Wenn ich mich richtig errinere sind letztes Jahr Mclaren und Nissan im Rennen schon Zeiten rund um 1.55.9 gefahren.
 
U

User 19501

Zumal Dubai im Vergleich zu den anderen Strecken der letzten Saison absolutes Porschedomain war. Würde das also nicht überbewerten
 
U

User 15726

Die Sache ist, dass es Fahrer gab wie Jakob und Elias, die sich die Mühe gemacht haben und mehrere Modelle gefahren sind und jeweils ein sehr ausführliches Feedback geschickt haben. Es fehlt aber in Summe noch etwas der "breite" Vergleich.

Es laufen seit Anfang Dezember die Server und die Beteiligung ist bis jetzt noch recht ernüchternd.

Spa -> 11 Fahrer, meisten nur auf 1-2 Modellen, kann man schwer vergleichen.
Sepang -> 5 Fahrer, wobei Elias da alle Fahrzeuge mal probiert hat mit einer Range von 1,2s
Daytona -> 9 Fahrer, ähnlich wie in Spa
Kyalamai -> 8 Fahrer mit etwas mehr Streuung der Modelle je Fahrer
Dubai -> 6 Fahrer, hier hat Jacob seinen Vergleich gemacht mit einer Range von 1,7s

Der Grundlegende Tenor von Elias und Jacob war, dass die BOP sich durch die Reifen nicht sonderlich verschiebt. Porsche scheint etwas schneller zu sein und der Nissan hat etwas weniger Nachteile.

Die Corvette als "zu schnell" zu sehen ist schwierig. Es ist quasi die GTC Version mit etwas mehr AERO vorne. In der GTC hat sie qausi keiner genutzt, zum teil als "kaputt" gebopt verschrien, soll es hier jetzt das Gegenteil sein? Am Topspeed hat sich im Vergleich zur GTC Version zum Bespiel nichts geändert, bzw. ich habe sie glaube so gar ein paar km/h eingebremst. Da gab es keine beschwerden, dass man sie nicht überholen kann.

Was mir fehlt sind konkrete Vorschläge, wie man ggf wieder zu einer Balance kommen könnte.

Das einzige was ich aktuell mal umsetzen würde, wären 5kg im Porsche und 1zu1 die aktuelle GTC Physik der Corvette.
 
U

User 19295

Dubai -> 6 Fahrer, hier hat Jacob seinen Vergleich gemacht mit einer Range von 1,7s
Das ist grundlegend Falsch, die Infos welche ich dir geschickt habe waren alle ohne Setup, und da war die Range bei einer Sekunde und die beste Zeit war nicht mit dem Porsche sondern mit dem Ferrari.
Gestern bin ich den Porsche mit einem extrem ausgereiften Setup gefahren und da ist es doch klar das ich schneller bin.
 
U

User 19295

Was mir mehr bedenken macht ist das der Porsche im Rennen pro Runde eine Sekunde schneller fahren kann.
Ich hab mir mal die mühe gemacht für ein paar Autos ein Setup für Dubai zu machen um zu zeigen das der Porsche nicht eine Sekunde schneller ist so wie es Andreas hier beschreibt.
AutoRundenzeit
Audi1.55.583
AMG1.55.551
Z41.55.500
Mclaren1.55.492
Lambo1.55.363

Mit einem relative guten Setup kann man auf jeden fall jedes Auto in den 1.55.5er Bereich bringen. Somit ist der Porsche genau noch 1ne Zehntel schneller als der Lambo und ich denke mal das es für jeden ein Auto gibt mit dem man schneller ist als mit den anderen, mal abgesehen davon das Dubai Porsche Land ist.
 
U

User 15047

kann mich noch an Januar 2019 erinnern.... da war Dubai soo gar nicht Porscheland :D Das müsste Gaadi auch noch wissen.
Also würde ich pauschal so nicht argumentieren.

Livetiming Dubai 2019
 
U

User 19501

Sry, aber wir habens letzte Saison getestet. Von der reinen Pace war der Porsche auf Dubai das schnellste Fahrzeug, weswegen wir uns überhaupt für den Kübel entschieden haben. Dass sowohl Gaadi 2019 als auch wir 2020 dort trotzdem kein besonders gutes Ergebnis einfahren konnten hatte zumindest in unserem und wahrscheinlich auch in Gaadis Fall (auch wenn ich da nur mutmaßen kann) ganz andere Gründe. In einem Endurance Rennen kommt es nämlich nicht nur auf die Pace an. Einmal Pech gehabt oder ein einziger Fehler und die Top10 werden unerreichbar.
 
U

User 15047

Noch ein Monat bis Rennstart...
Gibt es schon eine BOP-Fixierung auch bzgl. Spritmengen?

Frage für einen Freund :)
 
U

User 21085

Noch ein Monat bis Rennstart...

Wann kommt eigentlich die Anmeldung? Für uns als Team mit Wildcard ist es ja eigentlich egal wann die Anmeldung kommt, aber ich kann mir sehr gut vorstellen, dass an der VRL24h interessierte Teams in naher Zukunft gerne mal Planungssicherheit hätten, ob sie an der VRL24h teilnehmen können oder nicht.
 
Oben