VRL24H 2021 | Vorbereitungen für die neue Saison

U

User 15726

Hallo zusammen,

ihr wisst ja, nach der Saison ist vor der Saison, also geht es quasi nahtlos weiter mit dem ausfahren/bestätigen der BOP, wobei die GT3s den Anfang machen.

Aktuelle Änderungen:

VR1


Reifen
Bei allen Fahrzeugen wurde das Arbeitsfenster der Reifen erweitert. Vorher lag es bei 80-95, jetzt liegt es bei 60-120.
Wir haben vom Ausrüster quasi eine Zaubermischung bekommen. :)
Damit fallen dann hoffentlich die Probleme mit den Streckentemperaturen weg "Oh man meine Reifen sind viel zu kalt" oder "man ich verbrenne mit hier voll die Hinterräder nach x Runden".

Um keine komischen Setups Tweaks zu ermöglichen wurde aber gleichzeitig der maximal Druck auf 25Psi begrenzt, minimal bleibt bei 15Psi.

Die spannende Frage ist jetzt, ob sich damit was am kg und % Bedarf ändert, weil Fahrzeuge dauerhaft besser zurecht kommen.


RSS Bayro M6

Zum einen wurde eine Endurance Version erzeugt. Damit diese funktioniert müsst ihr euch vom Basis M6 die rss_gtm_bayro_6.kn5 kopieren und einfach in den Ordner rss_gtm_bayro_6_endu ablegen.

Umgesetzt sind hierbei die Ansätze, die sich aus dem GTC Einsatz gezeigt haben. Sprich Erhöhung des Luftwiderstands, bei gleichzeitiger Wegnahme des Restriktors.


Corvette

hier ist die Basis die aktuelle GTC Variante, jedoch auch mit leichten Anpassungen. Zum einen wurde der Luftwiderstand leicht erhöht, als Ausgleich aber der Frontanpressdruck leicht erhöht. (auch hier keine Angst mit der GTC, wir fahren ja unsere "eigene" Variante.)



VR2GT

Aufgrund des aktuellem Zustands der GT4 werden wir diese nicht einsetzen, da wir nicht davon ausgehen, rechtzeitig zum Anmeldeschluss im Januar eine homogene Klasse zu haben.

Somit wird eine neue VR2GT geschaffen mit den folgenden 4 Fahrzeugen:

- Porsche 911 GT3 Cup
- Ferrari 488 Challenge
- Lamborghini Huracan ST
- McLaren 570 Challenge (quasi ein 570er, der im Stil des 488 und ST "umgebaut" wird)

Los geht es mit dem 911 auf den Servern, der Rest folgt zeitnah.



Die Server

VR1
virtualracing.org_VRL24HIII_PreTest_1 - Spa
virtualracing.org_VRL24HIII_PreTest_2 - Sepang
virtualracing.org_VRL24HIII_PreTest_3 - Daytona
virtualracing.org_VRL24HIII_PreTest_4 - Kyalami
virtualracing.org_VRL24HIII_PreTest_5 - Dubai

VR2GT
virtualracing.org_VRL24HIII_PreTest_1_VR2GT - Spa
virtualracing.org_VRL24HIII_PreTest_2_VR2GT - Sepang
virtualracing.org_VRL24HIII_PreTest_3_VR2GT - Daytona
virtualracing.org_VRL24HIII_PreTest_4_VR2GT - Kyalami
virtualracing.org_VRL24HIII_PreTest_5_VR2GT - Dubai


Ich wünsche euch viel Spaß beim probieren und hoffe auf ein umfangreiches Feedback, sodass wir vielleicht in 2021 eine Saison mit weniger BOP Diskussionen hinbekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 15726

Die Guerilla Mods GT4 liegen im sync (VR2GT Cars) und werden regelmäßig aktualisiert.

Wie schon geschrieben nehmen wir diesmal die Fahrzeuge ohne eigene Anpassungen, haben aber durch einen recht direkten Draht Möglichkeiten der "Einflussnahme" wenn es zu große Unterschiede zwischen den Fahrzeugen geben sollte.

virtualracing.org_VRL24HIII_PreTest_1_GT4 - Spa
virtualracing.org_VRL24HIII_PreTest_2_GT4 - Road America
virtualracing.org_VRL24HIII_PreTest_3_GT4 - Watkins Glen
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 18909

A110 - erste Cockpitsicht hängt im Dach

Sin R1 - Spritverbrauch viel zu niedrig > 64 Runden mit einer Tankfüllung

generell: Audi gefühlt in Spa mind.1s schneller als der Rest.
 
U

User 2823

Beim Sin R1 stimmt was mit den Rückleuchten nicht. Im Showroom gehen nur die Linken. Auf der Strecke gehen auch die rechts, wirken aber irgendwie heller als die links
 
U

User 15726

Ja das ist entscheidend für die BOP :D

Bei den offensichtlichen optischen Fehlern könnt ihr davon ausgehen, dass die bekannt/schon gemeldet sind.

Hier geht es darum wie die Fahrzeuge von den Rundenzeiten her unterwegs sind.
 
U

User 17682

Weißt du denn schon ungefähr wann die nächste Aktualisierung kommt? Eher in 2 Tagen oder ner Woche, dann kann man was besser planen bis wann man m jedes Auto gefahren sein muss.
 
U

User 15726

Da ich es nicht mache kann ich das nicht sagen. Physikalisch aber nicht so schnell wie optische Dinge.
 
U

User 20230

error.JPG kann mir wer weiterhelfen warum das bei mir kommt ? hab ich bei jedem auto !
 
U

User 21056

Hast du die Datein aus dem M6 Ordner in den Ordner vom Endurance M6 gepackt ?
 
U

User 23034

Kommen eigentlich noch Strecken wie Paul Ricard, Dubai, Daytona etc.? Aktuell sind alle Strecken von der Charakteristik doch sehr ähnlich und geben nicht unbedingt das wahre Bild wieder
 
U

User 15726

Es laufen doch noch Dubai und Kyalami :gruebel:

Bei den GT4 kommen die dann auch zeitnah dazu
 
U

User 15726

So ein paar Änderungen.

Fangen wir mit dem einfachen an. Wie die Server schon zeigen stehen die Strecken fürs nächste Jahr fest.

12h von Dubai
24h Nordschleife
12h Sepang
24h Spa
12h Kyalami
24h Daytona


Dann kommen wir leider zu einem unschönen Punkt, der so nicht geplant war.
Es zeigt sich, dass der GT4 Mod aktuell zwar einen großen Umfang hat, aber von ihrer Qualität und BOP leider den Erwartungen hinterher hinkt und ich es nicht für realistisch halte, dass sich das in den nächsten 2-3 Wochen signifikant ändert. (Leon hatte da bei der VRLN auch was zu geschrieben LINK )

Zusätzlich dürfen wir keine eigenen Ableitungen mehr nutzen, sodass wir auch unseren aktuell eingesetzten Fahrzeuge nicht weiter nutzen können. (M4 und AMG) und es somit innerhalb der Saison irgendwann zwangsläufig zu Updates und Änderungen kommen wird.

Klar man könnte jetzt mit anderen Fahrzeugen von Kunos oder Mods eine "andere" GT4 Klasse bauen, allerdings ist das unserer Einschätzung nach dann nichts halbes und nichts ganzes und auch die müssten wieder gebopt werden und haben unterschiedliche Fahrzeugkonzepte.

Somit haben wir mit der VRL zusammen entschieden eine neue VR2GT Klasse zu schaffen. Uns ist klar, dass wir damit Teilnehmer und Teams verlieren werden, sind aber auch der Ansicht, dass es wiederum andere ansprechen könnte.

Wir gehen davon aus, in der verbleibenden Zeit die Fahrzeuge auf ein sehr ähnliches Niveau zu bekommen und damit eine enge Klasse zu schaffen.

Folgende Fahrzeuge werden in der Klasse vertreten sein.

- Porsche 911 GT3 Cup
- Ferrari 488 Challenge
- Lamborghini Huracan ST
- McLaren 570 Challenge (quasi ein 570er, der im Stil des 488 und ST "umgebaut" wird)

Los geht es mit dem 911 Cup und die restlichen folgen zum Wochenende. Welches Fahrzeug die Referenz wird, kann ich noch nicht genau sagen. Wahrscheinlich der 911 Cup.


Wir wissen, dass wir uns mit der Entscheidung nicht nur Freunde machen, sind aber überzeugt, dass es die richtige Entscheidung ist, um rechtzeitig einen festen Stand der Fahrzeuge zu haben, um nicht so wie letztes Jahr bis kurz vors erste Rennen noch Änderungen vor zu nehmen.
 
U

User 16072

Puh, also zum einen RIP GT4....das tut irgendwie weh. Und das, obwohl es ein wenig genugtuend ist, dass unsere BOP immerhin besser war als die originale.

Was die "neue" Klasse angeht...ich weiß nicht so recht wie gut das zusammenpasst in der Fahrzeugkonstellation, erstmal sehe ich die Autos schon arg auseinander - nicht einmal in Sachen Rundenzeit, aber vor allem im Sinne der Charakteristik.

Was ich als viel schlimmeres Thema sehe ist das Thema Überrundungen - der Cup Porsche wird die GT3 auf Daytona im Oval alt aussehen lassen - generell ist der Geschwindigkeitsunterschied so marginal, dass Überrundungen einfach nicht gut ausgehen werden.

Und auch wenn sich das nach "in Stein gemeißelt" ließt, so will ich, bzw. nach Absprache muss ich sagen wir doch ein wenig dafür werben, ob man sich nicht mal in Richtung LMP Fahrzeuge umsehen sollte. LMP1 wäre dabei in meinen Augen nicht die schönste Wahl, aber in der Leistungsklasse ala DPi / LMP2 wäre das eine äusserst Interessante Angelegenheit - und wenn es am Ende des Tages nur ein LMP ist, der zur Wahl steht, so erspart man sich jegliche BOP.

Ich bin generell nicht der größte LMP Freund, aber ich sehe die Klasse fast schon als Musterlösung des "Problems" an, denn einen Nachteil kann ich daran nicht entdecken.
 
U

User 15726

Was ich als viel schlimmeres Thema sehe ist das Thema Überrundungen - der Cup Porsche wird die GT3 auf Daytona im Oval alt aussehen lassen - generell ist der Geschwindigkeitsunterschied so marginal, dass Überrundungen einfach nicht gut ausgehen werden.

GT3 interne Überrundungen klappen doch auch, und da gibt es gar keinen Unterschied.
 
U

User 20468

Der Cup Porsche ist aber schneller als ein GT3 auf der geraden und in der Kurve steht er im Weg. Könnte also Schwieriger werden. Eine klasse, vergleichbar mit der TCR wäre passender, da die Unterschiede größer sind. Aber ob sowas Sinn ergibt, keine Ahnung..

Zudem kommt noch hinzu, dass die Cup Fahrzeuge zumindest das Mittelfeld in der GT3 ziemlich aufmischen werden
 
U

User 8268

Was ich als viel schlimmeres Thema sehe ist das Thema Überrundungen - der Cup Porsche wird die GT3 auf Daytona im Oval alt aussehen lassen - generell ist der Geschwindigkeitsunterschied so marginal, dass Überrundungen einfach nicht gut ausgehen werden.

GT3 interne Überrundungen klappen doch auch, und da gibt es gar keinen Unterschied.

In Spa hatten wir die Kombi doch schonmal 24h. Im Cup Porsche hat es nur bedingt Spaß gemacht, auf den Geraden fast schneller als die GT3, aber bei überstürzten Manövern räumen sie einen dann in Kurven ab (Eau Rouge z.B.).


Flo's Vorschlag mit LMP finde ich gar nicht verkehrt, das würde auch mal etwas Abwechslung reinbringen und hat schon zu Zeiten der PLM gut funktioniert. Da gibt es vor allem einen Wagen, den ich nur jedem empfehlen kann: den iER P13C. Da haben sie extra Physik-Extensions im Shader-Patch gebaut für Aero-Maps, Temperatursimulation, reale Traktionskontrolle, ... Qualitativ mit einer der besten Mods für AC und würde neben den GT3 super passen. Wäre echt mal eine Neuerung und Bereicherung für den AC Bereich hier, wenn der zum Einsatz käme.

 
U

User 10080

Ich weiß nicht ob ihr vielleicht eine reine Cup Klasse an den Start bringen solltet.
Die 4 Fahrzeuge sind in real komplett unterschiedlich in ihrer Philosophie und Speeds.

488 Challenge, hab zwei Kunden die dort fahren, ist 2-3s langsamer als ein 488 GT3, weil Ferrari so den Einstieg in die GT3 Klasse erleichtern möchte.
(Misano Laptimes https://races.ferrari.com/static/wp...Misano_Trofeo-Pirelli_Qualifying-2.pdf?426d15)

Lambo ist ein absolut krankes Gerät und fährt fast die exakten Zeiten der GT3
(Hier mal Misano als Beispiel: https://admin.www.lamborghini.com/s...ertrofeo_Qualifying 1_ClassResultList_1.0.PDF vs. https://www.gt-world-challenge-europe.com/results/2020/sprint-cup-misano/qualifying-1)

Porsche Cup Fahrzeug in Misano https://cms.porsche-clubs.com/PorscheClubs/pc_vspc/files/20201017_Ranglisten_Misano_2020.pdf

Man könnte maximal den Challenge und den Lambo zusammenfahren lassen ohne die DNA der Fahrzeuge zu zerstören.
Nur so ein Gedanke am Rande, was die Arbeit auf der Seite der Admins verringern würde.
 
Oben