VRGT4C II | Event 5 | Misano | After Race

U

User 4396

Na dann mach ich mal den Anfang.
Mein Rennen war ziemlich durchwachsen und hatte dann neben ein paar Höhen, was die Fights angeht, auch ein paar Tiefen.
Dabei muss ich sagen, dass meine Pace doch eher schlecht als recht war. Kurioserweise gefühlt schlechter als noch im Trainingsrennen. Dabei hätte ich eigentlich mit einer kleinen Verbesserung gerechnet, aber dem war nicht so.

In der Quali bin ich überhaupt nicht auf vernünftige Zeiten gekommen und demzufolge nur Startplatz 23.
Die erste Runde war dann eine ziemlich Katastrophe für mich. In Kurve 1 war ich im 3-wide-Sandwich, wodurch ich mich darauf konzentrierte, dass es rechts oder links keinen Kontakt gibt. Zu dumm, dass ich dann ausgerechnet meine Fokus nach vorn verlor. Zu spät für T2 gebremst und leider Senki vom Partnerteam eine mitgegeben.:(
Später in Runde 1 noch knapp einer Divebomb entgangen, aber den beiden getroffenen Fahrzeugen konnte ich nicht mehr auszuweichen.
Und in Runde 3 krachte es vor mir auch nochmal, wo ich wieder nicht ausweichen konnte. Glück im Unglück war nur, dass sich der bisherige Schaden insgesamt auf nur ca. 10 Sekunden belief. Und das hab ich dann beim Boxenstopp auch reparieren lassen. Sicher ist sicher.

Ca. 10-15 Minuten vor Rennende schloss ich dann langsam auf Andre im Mercedes auf. Dabei hatte ich Maximilian im McLaren im Gepäck. Und zwischen uns Dreien kam es dann wirklich zu einem spannenden Fight die ganzen restlichen Runden, was wirklich verdammt viel Spaß gemacht hat.8)
Leider machte ich dann in der vorletzten Runde einen Fehler im Kampf mit Andre, wodurch es zum Kontakt kam.;( An dieser Stelle nochmal sorry Andre. So ärgerlich, weil der enge Fight bis dahin richtig Laune gemacht hatte.

Am Ende wurde es dann P15, was eigentlich noch ein wirklich brauchbares Ergebnis ist, wenn man die Vorfälle im Rennen so zusammenzählt. Zufrieden kann ich dennoch nicht sein, weil ich mir einfach den einen oder anderen Fehler zuviel geleistet hab.

Hier noch mein Mitschnitt vom Rennen:
 
U

User 20544

Also ich muß hier nicht viel schreiben. Ganze 20 Minuten Vorbereitung fürs Rennen. Quali mit P12 gut, wobei ich noch Minimum 2 bis 3 Zentel offpace war. Hab die Zeit immer in den letzten beiden Kurven versenkt!
Rennstart war ziemlich gesittet und von daher gibts nichts zu meckern. Einzig gab es nach Kurve 7 im Gerangel mit Tommy einen seitlichen Kontakt.
Ist aber per PN geklährt.
Ansonsten konnte ich mit den vor mir Fahrenden mithalten, den Abstand nach hinten vergrößern und nach einem fehlerfreien Rennen (kleine Verfehlungen der Linie ausgenommen) auf P9 über die Linie fahren.
Dankeschön an Felix fürs faire vorbeilassen! :daumen:

Mittschnitt der Onboard hier bitte (wer das sehen möchte)

 
U

User 2823

Auf Misano hatte ich bisher kaum Erfahrung und man muss sich teils erstmal dran gewöhnen wie hart man hier über die Curbs fahren kann.
In den letzten Runden der Quali hatte ich immer ein deutliches Minus im Delta, aber es dann in den letzten beiden Kurven jedes mal zu weit getrieben. Im aller letzten Anlauf dann aber doch noch irgendwie durch gebracht und den Aston so auf P13 gestellt.
Nun hieß es den Start zu überleben, aber der ging insgesamt sehr gesittet von statten. Auf der geknickten Geraden hat mich User 28901 dann überrumpelt. Danach konnte ich aber gut an ihm dran bleiben, Druck machen und dann hat wohl etwas Rubberbanding dem Zweikampf ein jähes Ende bereitet und User 444 konnte davon profitieren. Nun galt es also Gabriel wieder einzuholen. Zwei runden später war ich an ihm dran und dann bremste er erstaunlich früh.
So richtig absetzen konnte ich mich dann leider nicht. Mal war ich etwas schneller, dann wieder er. Zur hälfte des Rennens viel mir auf, dass ich 20 Liter Sprit zu wenig dabei hatte, was zusätzliche 7 Sekunden an der Box bedeutete. Erstaunlicher Weise war Gabriel nach meinem Stopp immer noch hinter mir. Damit hatte ich nicht gerechnet. Am Ende dann auf P11 im Ziel.

Und hier das Ganze wie immer im Bewegtbild mit Zeitstempeln
 
Oben