Event VRGT3C III | Event 2 | Misano | 06.09.2021

U

User 15146

Und ich habe meine Geschwindigkeit angepasst, da ich wusste, wo du dich aufhältst und keinen Unfall gebaut habe. Sören, jetzt bitte und ohne jeglichen Flachs - wir können das auch gern per PM weiter besprechen - aber das war Mist, und das weißt auch du.
Müssen wir nicht weiter besprechen. Ich habe es aus meiner Sicht geschildert, Du aus Deiner und fertig....
Frage .... kannst du mir einen Piloten nennen, der das tut?
Durchaus gewagt, diese Frage, wenn man betrachtet, dass ein Verstoß gegen das Reglement Proteste nach sich ziehen kann... Aber ja, ich kenne welche....
 
U

User 21826

Wenn hier diskutiert wird, dann bitte auf eine sachliche Art und Weise, bei einigen Dingen, die ich jetzt eben lesen musste ist mir echt nichts mehr eingefallen.
Also falls hier jemand noch denkt, er könnte zu gestern etwas sinnvolles beitragen, dann bitte auf eine Art und Weise, die lesbar ist...
 
U

User 26795

Nochmal bezüglich der Dts am Start.

Mich hat es ebenfalls getroffen. Dabei empfand ich schon als ungewöhnlich, dass ich mich auf der linken Seite der Strecken einordnen sollte, obwohl ich in der Startaufstellung vorher auf der rechten Seite stand.
Außerdem musste ich beim Wechsel vom Single File zum Double File gut 100 Meter aufholen und daher weit mehr als 120 Km/h fahren, obwohl ich mich im Single File die gesamte Zeit im grünen Bereich aufgehalten hatte.
Da ich daher auch erst sehr spät im grünen Bereich angekommen bin, sollte ich eigentlich nicht über diesen hinaus gefahren sein, die Erklärung von Luis greift daher glaube ich nicht.
Ich war dannach aber zwei drei Mal kurz über 70 Km/h, mit zwei drei kurzen Malen hatte ich bis jetzt eigentlich auch nie Probleme gehabt, könnte trotzdem der Grund gewesen sein.
Das Prozedere davor ist aber meiner Meinung nach ein Unding, generell ist das Startsystem mit eine der größten Schwächen von ACC.
 
U

User 20786

Das seiten wechseln hatte aber jeder da ich glaube P2 einen Disconnect in der Startaufstellung hatte. Die DTs bekommt man nur wenn man sich nich in der Box im Double File befindet oder zu schnell ist ( hier gibt es aber dank ACC eine tolleranz, weiß aber nich wie die ist :D )
 
U

User 1912

Die DT kommen NIE aus dem Nichts. Es gibt einen ganz einfachen Zeitkorridor wo man es sich mit den Übertretungen der einzuhaltenden Limits nicht verscherzen sollte. Das ist ne Software, die kennt nur 1 und 0. Wenn hier Jemand Fehler macht, dann sitzt der hinterm Lenkrad. 🤷‍♂️

Es gibt einen eng gesteckten Toleranzbereich, damit sich Niemand einen Vorteil verschaffen kann. Nur Wer versucht ans Limit dieser Toleranz zu gehen, läuft Gefahr eine DT zu kassieren.

Ich verstehe nicht warum man wie bei AC alles Kaputtreden muss. Haltet euch einfach an die Limits. Ist in allen größeren Rennserien in ACC auch nicht anders gemacht beim Start. Kurioserweise klappt das da immer. :ROFLMAO:
+1
 
U

User 2833

Außerdem musste ich beim Wechsel vom Single File zum Double File gut 100 Meter aufholen und daher weit mehr als 120 Km/h fahren, obwohl ich mich im Single File die gesamte Zeit im grünen Bereich aufgehalten hatte.
Der Wechsel vom Single- zum Doublefile ist immer so stressig. Wenn man das weiß und auch, dass man sich dabei nicht die Karren kaputt fahren kann, wird es entspannter. Eigentlich sollte man gar nicht auf die anderen Wagen achten, sondern ausschließlich auf die Anzeige.
Ich bin auch in der letzten Phase immer mal ein bisschen zu schnell oder zu langsam. DT hatte ich noch nie, scheint also immer innerhalb der Toleranz gewesen zu sein.
 
U

User 8435

Ziehe hiermit mein Provisional für Misano da mir leider ein Termin auf diesen Abend gelegt wurde.

LG Gerd
 
U

User 8435

Der geeignete Knopf ist dann "vorläufig " einzugeben oder?
Nicht das ich das falsche eintrage...
 
U

User 893

Ab wann wissen die 'Testfahrer' ob sie am Montag zugelassen werden?

Gesendet von meinem POCO F1 mit Tapatalk
 
U

User 4396

Im Misano-Trainingsrennen kam halt viel zusammen, was ein bisschen das Chaos erklärt und in meinen Augen auch nicht überbewertet werden sollte.
Zum Einen waren natürlich wieder die Fahrer aller Grids auf der Strecke, was allein dadurch schon für Performance-Unterschiede sorgt. Das sehe ich aber nicht als vorrangiges Problem, denn darauf kann man sich einstellen.
Meiner Meinung nach lag es hauptsächlich an der für viele Fahrer weniger bekannten Strecke. Während jeder Fahrer Spa, Nürburgring oder Monza praktisch im Schlaf fahren kann, wird Misano eher selten gefahren. Und ich seh Misano auch als eine Fahrerstrecke, wo man, wenn man die Strecke drauf hat, echt viel Zeit rausholen kann. Umgekehrt kann man aber auch verdammt viel Zeit liegenlassen, wenn man praktisch noch in der "Streckenlernphase" ist.

Es war schon in der Trainingssession zu sehen, dass in den Rundenzeiten teils 3 bis sogar 6 Sekunden Unterschied zwischen Spitze und Backmarker lagen. Die Performance-Schere ist hier ungewöhnlich weit auseinander. Auf bekannteren Strecken sind das meist nur 2 Sekunden.

Wenn man dann 45 Fahrer für's Quali losläßt, gibt es natürlich kaum Lücken, wo man eine freie Runde fahren kann. Schnelle Fahrer fahren ruckzuck Lücken zu und fühlen sich dann aufgehalten. Wogegen Fahrer, die noch mit der Strecke an sich zu kämpfen haben, ganz schnell Besuch und Stress von hinten bekommen.
Ich selber hab mehrere eigene (vermeindlich) schnelle Runden abgebrochen, weil jemand hinter mir auftauchte, der 3 Sekunden schneller war. Normalerweise muss ich das nicht, aber ich brauch in der Quali auch niemanden im Rückspiegel, der klar schneller ist. Der andere ist frustriert und ich bin gestresst. Das hilft niemandem. Ich sehe meine abgebrochenen Runden für ein Trainingsrennen aber auch weniger dramatisch.

Teamkollege Senki machte im Teamspeak kurz den Vorschlag, man könnte doch für die Trainingsrennen die Quali nach Grids splitten. Die ersten 10min fahren G3-Fahrer, dann 10min G2 und am Ende 10min für die G1-Fahrer. Wie gesagt, nur für's Trainingsrennen. So wäre zum einen mehr Platz auf der Strecke und auch die Pace der Fahrer wäre nicht so stark unterschiedlich.
Vielleicht wäre das eine Überlegung wert.
 
U

User 15324

Das in den Trainingsrennen unnötig aggressiv gefahren wird betrifft auch die Grid1 Fahrer. Da werden schließlich in Turn 3 & 4 direkt einmal 2 Fahrer gedreht, obwohl sie schnell genug sind. Man merkt das das Feld enger zusammenrückt und es wird unheimlich viel Risiko beim Anbremsen gegangen, nur um am Heck des Vordermannes kleben zu bleiben. Auch wird in Lücken gestochen die kaum vorhanden sind. Ich gehe aber leider davon aus das sich das in nächster Zeit auch in den Wertungsrennen so ergeben wird. Gerade in Misano gibt es mehrere Kurven die dazu einladen einfach einmal in einem spitzeren Winkel in die Kurve zu fahren.
 
U

User 17804

Mal kurz unabhängig davon ....

Wo kann man einstellen, dass das replay so lang aufgenommen wird, dass es das ganze Rennen aufnimmt? Mein replay beginnt erst bei Runde 37 oder so 🤷‍♂️
 
U

User 15324

Geht leider nicht. Du kannst in den Optionen zum Spiel maximal 75 Minuten einstellen. Wenn Du ein vollständiges Replay haben möchtest, drückst Du am Besten beim Boxenstopp die Taste "M" oder legst es dir aufs Lenkrad. Dann wird ein Replay Zwischengespeichert und nach Rennende wird die 2. Hälfte automatisch gespeichert......sofern Du das automatische Speichern aktiviert hast.
 
U

User 13132

Wollte nur noch was sagen zum aggressiven fahren. Mir ist es bei einer Überrundung passiert zur anfahrt auf die Quercia das ist die links Kurve nach der ersten Geraden. Ich halte mich links -recht sind schon 2 Fahrer kurz vor der Kurve kommt noch ein Fahrer links neben mir und zieht leicht nach rechts. Das ende war das sich 4 Wagen raus gedreht haben und ich einen Schaden von 59 sek hatte. War nur Training aber das muss nicht sein.
 
U

User 12890

Teamkollege Senki machte im Teamspeak kurz den Vorschlag, man könnte doch für die Trainingsrennen die Quali nach Grids splitten. Die ersten 10min fahren G3-Fahrer, dann 10min G2 und am Ende 10min für die G1-Fahrer. Wie gesagt, nur für's Trainingsrennen. So wäre zum einen mehr Platz auf der Strecke und auch die Pace der Fahrer wäre nicht so stark unterschiedlich.
Vielleicht wäre das eine Überlegung wert.

Die Idee die 30 Minuten Quali in 3 Grids aufzuteilen finde ich gut und hätte zumindest für die Qualiphase einigen Stress vermieden. Vielleicht lässt sich das in zukünftigen Trainingsrennen realisieren...
 
U

User 17804

Dann ist das quali anstatt 30min nur 10min und man kann nur einmal rausfahren und hat nur 4-5 Runden.

Macht es nicht komplizierter als es ist.
Manchmal hat man halt einfach Pech mit langsamen oder schnellen Autos ... und außerdem ist es ein Spiel!
 
U

User 15324

Ich halte das ehrlich gesagt auch für eine Schnapsidee. Ich selber war ebenfalls einer der Leidtragenden und musste einige Runden abbrechen. Hab auch einmal Jemanden hinter mir übersehen, als ich gerade genügend Abstand lassen wollte. Mit der aller letzten Runde (Zeit war schon abgelaufen) habe ich eine halbwegs passable Zeit hinbekommen und selbst in dieser musste ich extrem riskant überholen.

Es ist wie es ist, damit muss man in dem Moment einfach leben.
 
Oben