ReKo VRF1S2022-2 | 11.12.2022 | GP #08 - Suzuka International Racing Course - Japan

U

User 9393

Reko E08-Suzuka

Anwesend: User 26880 , User 26853 , User 9393, 19:10 Uhr

Sichtung 1. Rennrunde

SZ1
User 10488 und User 26880 fahren side by side durch die ESSES. Thomas fährt zu weit nach rechts und Kollidiert leicht mit Emrah.
Emrah dreht sich in Folge raus, verliert seinen Heckspoiler und wird dadurch ans Ende des Felden gespühlt.


[komplett ersetzt] Überholen (§5.3.5)

Wird auch bei Provozieren eines (Beinahe-)Unfalls und Abdrängen angewandt.
(4) mittleres Vergehen, wenn der Geschädigte mehrere (mehr als 3) Positionen verliert

Strafe für User 10488: 3SP

Protest 1

Protestierender: User 10488
Protestgegner: User 28311
Event: Suzuka - Japan
Zeitstempel / Runde: 53
Streckenabschnitt: letzte Schikane / Kurve 15/16
Grund: Das Auto mit der Nr. 7 (Mikel) verlangsamt in der letzten Runde um ganze 28 Sekunden und lässt mich in der letzten Schikane bewusst auflaufen, um mir die schnellste Runde kaputt zu machen. Bis dahin hatte ich 6-7 Zehntel im Delta, was locker für die schnellste Runde und somit dem Titel gereicht hätte. Das Ganze wurde auch entsprechend im Interview zugegeben.
Ob das regeltechnisch bestraft werden kann, würde ich gerne von der REKO überprüfen lassen.

Bewusstes auflaufen lassen des Hintermanns (§5.3.7)
- grundsätzlich mittleres Vergehen
- schweres Vergehen wenn der Unfallgegner mehrere Plätze verliert

Strafe gegen User 28311 : Höchststrafe wegen erkennbarem Vorsatz und damit DSQ für dieses Rennen
 
U

User 9393

Es gab einen Einspruch, dieser wurde Einstimmig abgelehnt.

Damit ist die Wertung final.
 
Oben