VRACC Saison 2

U

User 25589

Hey Folks,
ich hätte mal eine Frage an die Verantwortlichen. Wird es eine zweite Saison der VRACC geben? Wenn ja, wird sie, ähnlich wie die VRLN, praktisch Nahtlos an die Saison 1 anknüpfen?

Ich suche aktuell nach einer gut organsierten ACC Liga und würde wirklich gerne bei VirtualRacing mitfahren, da ich auch bei der VRLN sehr glücklich war mit der Organisation. Wenn es die Gewissheit gibt, dass eine 2. Saison stattfinden wird, würde ich meine "Liga-Suche" sofort beenden und auf die Anmeldung warten :)

LGLG
 
U

User 15324

Ich gehe ganz schwer davon aus das diese neue Serie fortgesetzt wird, ansonsten wäre ich ziemlich enttäuscht und müsste mich anderweitig nach einer ACC Serie umschauen. Allerdings rechne ich sogar damit das es neben einer GT3 Serie auch eine GT4 Serie geben wird. Die Porsche Jungs aus einem anderen Bereich könnten ebenfalls auf ACC setzen. Ich denke das ich hier bei Virtualracing getrost bleiben kann. ;)
 
U

User 20453

Also es wird definitiv eine zweite Saison geben!

Im Grund wird diese genauso wie die Erste ablaufen, nur das wir 2021 zwei Saisonen mit jeweils 5 bzw. 6 Rennen fahren. So viel kann ich schon mal verraten. Der restlichen Informationen wird es in den kommenden Tagen geben!
 
U

User 21002

Hi Benjamin, sehr coole Sache!
Wird die Serie auch wieder Montags stattfinden?
Mir persönlich passt der Tag nämlich mehr als gut ;)
 
U

User 15038

Freude und Jubel!

Alles andere wäre aber auch mehr als schade und auch nicht gerechtfertigt. Immerhin ist das Interesse an den in ACC abgebildeteten Klassen groß und diese Abbildung mutmaßlich die beste.

Nun dürfen wir gespannt sein, ob es weitere Veränderungen geben wird. Ich kann verstehen, dass es bisweilen den Wunsch danach gibt. Und ist es auch wichtig, sich mit diesen Wünschen auseinanderzusetzen, um ein attraktives Produkt zu erhalten, welches möglichst dauerhaft motiviert und sich auch etwas abhebt.

Ich persönlich fühle mich hier als Neuling sehr wohl. Nach einer halben Saison und ein bisschen Recherche kann ich auch sagen, dass die Serie z. B. mit der Renndauer von 90 Minuten eine Lücke zwischen kurzen Sprintrennen und den längeren Ausdauerrennen ab 4 Stunden schließt. Und das gefäält mir sehr gut.

Ich würde mir lediglich ein System wünschen, welches eine Verlässlichkeit fördert. Dazu zählt für mich zum Einen eine regelmäßige Teilnahme, aber auch eine rechtzeitige Abmeldung bei Nichtteilnahme. Und darauf aufbauend wäre es vielleicht noch möglich, bei niedrigen Teilnehmerzahlen die Grids auch für die Wertungsläufe kurzfristig zusammenzulegen oder aufzufüllen. Vermutlich ist das ein hoher technischer-admistrativer Aufwand. Also nicht gleich steinigen. Doch, wenn man sich die Rennergebnisse seit der Sommerpause mal ansieht, ist das teilweise echt ernüchternd.

Ansonsten: Weiter so, Jungs! Ihr schafft hier eine tolle Sache. Und nochmal großes Lob für Eure Geduld.
 
U

User 1912

Ich bin ebenfalls entzückt das es weiter geht hier. :] Alles andere hätte ich mit einer Demo sanktioniert :protest:

Da eigentlich alles gut geklappt hat würde ich mir als Vortschritt in der Serie noch eine Kleinigkeit wünschen.
Das liesst sich jetzt sehr streng aber aber ich würde es begrüssen wenn in Testrennen bei zu groben Aktionen eine Art Verwarnungssystem greifen würde das wie bei Gelb Rot im Fussball eine Qualisperre (Wertungsrennen) oder so etwas nach sich zieht. Testrennen sind für jeden anders. Der eine baut noch am Setup. Ein anderer ist damit fertig und versucht Strategie oder Reifenabnutzung zu testen.
Ein Fahrer der jedoch nur eine Runde weit kommt kann nichts mehr testen. Weil evtl ein anderer den Stellenwert eines Testrennen nicht so ernst nimmt oder einfach noch kein Setup hat.

Klingt jetzt sehr streng ist aber nicht so gemeint. Ich würde mir davon erhoffen das so alle evtl im Testrennen auf ihre Kosten kommen und erstmal ein Rennen entstehen kann. Klar ist mir auch das man in Testrennen hier und da mal etwas riskiert was man sonst evtl nicht machen würde.
Nur so ein Gedanke.
Ansonsten freue ich mich mein jetzt endlich fertiges Rig zu testen. :]

Bis dahin
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 24323

Ich freue mich auch schon auf die neue 2. Saison. Ich würde mir eine etwas konkrete und für uns nachvollziehbare Rennwettervorhersage wünschen. Cloudness: 0.8
Rain: 0.0, weatherRandomness: 4 sagt mir nichts. Ist was zum Server einstellen die wir Fahrer als Option zum Einstellen nicht haben. Selber Server erstellen kann ich nicht und hab null Ahnung davon. Beim offline üben weiß man nicht was man einstellen soll da dort Wetter anders getrimmt und skalliert ist. Man übt und erlebt unvorhersehene Überraschungen die ins Desaster führen wie gestern Abend bei mir da nur auf trocken geübt. Sorry an den den ich abgeräumt hatte. Den Anfängern die hier einsteigen geht es nicht anders. Ich finde man soll sich vorbereiten können, vorher reagieren können und zeigen was man hat und kann. So aber wird man überascht, unvorbereitet und das ganze endet im Händycap, Frust weil man kein geeignetes Setup hat. Unfälle und Rutschorgien sind von der Partie. Dies ist keine gewollte Simsituation, oder? Wir wollen doch Leute motivieren mitzumachen. Ich sehe es ein das eine gewiße Spannung herschen soll um das ganze etwas interessanter zu gestalten, jedoch soll man das nicht als eine Art Lotterie auslegen und klar um zum offline üben nachvollziehbar machen. In der echten Serie haben die ja Wettervorhersage und kann sich allmählich Setupmäßig stunden vorher einstellen. Nur am Rande von mir. :)

Das nächste währe ein Gedanke um beim Start der neuen Serie mit einer gleichen Zahl der Punkte einzusteigen die dann je nach Punkte Erfolgskatalog, Mißerfolg, Teilnahme, unentschuldigte Nichtteilnahme, Schnellste Rennrunde, Pole und Strafkatalog nach Verschuldungen bei Unfällen verrechnet/abgezogen werden könnte. zB. fängt jeder mit 10 000 Punkte an. Macht das ganze spannender und interessanter. Am Ende der Saison gewinnt der am meisten Punkte hat. Dies würde die Teilnahme honorieren mit Punkten und auch motivieren und die unangemeldeten Nichtteilnahmen bestrafen mit Punktabzug usw. Da wir uns auch nicht an die echte Blancpain Serie hier halten von der 2x 60min Renndauer, 2x Qually Konzept, würde das auch nicht so abwägig sein. Ist aber nur ein Gedanke von mir als Überlegung und ansporn. Bitte steinigt auch mich nicht. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 15324

Es gibt in ACC selbst für die Admins keine genauere Wettervorhersage, es ist je nach Einstellung immer eine mehr oder weniger stark ausgelegte Zufälligkeit mit im Spiel. So wie das Wetter auch in der Realität ist.
 
U

User 24323

Ja in der Realiät gibt es die Zufällikeit, richtig, nur die können die echten Teams und Spezialisten in der GT3 in 6h Takt nach den neusten technischen Metereologischem Stand (Meteosat und diverse) und Möglichkeiten zu 90% richtig interpretieren und vorhersehen und sich einstellen, selbst im laufe des Rennens. In ACC stellt man was Adminseitig ein und es ist zufälig ist die Rechtfertigung. Mir geht um die die Interpretation. Was ist zB. waetherRandomness 4.0, Rain:0.0. Cloudness:0.8.? Gebt doch einfach ne Prozentzahl der Wahrscheinlichkeit usw. so wie im Spiel offline. Ist nur Servertechnisches Firlefanz was wir manche Fahrer nicht verstehen. Im Spiel offline selbst steht was anderes. Das nachzuvollziehen und zu üben ist Lotterie. Wie kann man darauf vorbereitet sein was plötzlich aufm Rennserver kommt wenn man joint und die 6h nicht hat wie in der Realität? Heißt ich müßte offline zich Szenarien vorher üben, zich verschiedene Setups basteln und mich überaschen lassen auf die 3 Minuten die mir übrig bleiben wenn ich schon gejoint hatte? Also ehrlich ich hatte die Tage um die hundert Stunden gefahren, gebastelt was wenn 15, 13 oder 18C Temp kommen auf Dry selbst in Nacht wie es hieß. Denkste, keine richtige Nacht. Regen stand auf 0.0 in Ansage!
Darum gehts mir. Ich weiß das es für jeden das gleiche trift, aber auch die Frust und Tatsache das es nicht so gelaufen ist wie man es erwartet hat. Soll man sich messen oder soll man nur auf Zufall und Glück hoffen? Ist meiner meinung keine Sim so! Wenn bestrebt ja, dann bitte mit 6h vorher Ansage wie im echten Leben.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 20453

Es ist ja schön, dass das Offline alles so toll geht. Nur können wir serverseitig kein Interpretation der Daten geben. Wir können euch nur angeben, was denn Einstellungen nach zu erwarten wäre.

So wie jetzt am NBG, leichter Nieselregen.
 
U

User 19518

Das ist in allen Ligen so. Es wird der Anfangswert gegeben und der Rest liegt nicht an den Admins. Ja, manche Ligen bieten Wahrscheinlichkeiten an, aber nur weil sie die Anfangswerte zig mal simuliert haben. Fahre einfach Drücke für Dry und Rain raus. Der Rest ist einfach Fingerspitzengefühl. Optional könnten die Admins auch einfach weniger Randomness wählen 😯 Glaube hier wird oft mit 4 gefahren.
 
U

User 17479

Immer wieder interessant wie auf den Einstellungen der Server rum gehakt wird.

1. Die sind für alle gleich. Es kann immer wieder mal Differenzen zwischen den Grids geben, das ist klar, aber auf dem Server auf dem man dann ist hat jeder das selbe Problem.

2. Wie ich finde werden hier immer ziemlich hart die Admins angegangen. Macht ihr doch mal die Arbeit und lasst über euch solche Beiträge ergehen. Meint ihr das macht irgendwann nochmal Spaß? Hier wird sehr viel Freizeit geopfert, wo ich mir vorstellen kann, dass man die auch für andere Dinge verwenden kann.

Die Wettersettings lassen sich bestimmt im Internet nachlesen, man muss da einfach nur Google fragen http://www.gidf.de/. Falls es nicht gefunden werden sollte, hat mich 2 Minuten Suche gekostet: https://www.acc-wiki.info/wiki/Server_Configuration/de
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 15038

Fahre einfach Drücke für Dry und Rain raus.

Einfach??? Alleine das würde mich sicher Stunden kosten. Ich bin noch relativ neu und kenne die meisten Strecken nicht. Gar nicht. Das bedeutet, bevor ich anfangen kann, überhaupt irfgendwelche drücke einzustellen, muss ich den Track erst einmal unfallfrei fahren können. Darüber hinaus habe ich keine Ahnung vom Setupbau. Seit dem Update habe ich auch noch das Gefühl, Reifendrücke einzustellen ist nicht mehr so linear wie vorher. Also am Besten nur noch bei 26° ohne Rgen und Zufallsfaktor? Könnte man meinen. Ist aber nicht so!

Auch wenn ich aus o. g. Gründen jedesmal so wie auch am Montag am liebsten schreiend davon laufen würde, gehört es doch einfach dazu. Und ich habe mich nicht zuletzt wegen eben dieser Möglichkeiten und Mechaniken für ACC statt NFS entschieden.

Vielleicht gibt es ja auch Lösungen irgendwo dazwischen. Denn der Einwand, man könne das Wetter auf 6 Stunden hin relativ genau bestimmen, ist ja nicht unberechtigt. Sollte man also 6 Stunden vor Rennbeginn erst das Wetter festlegen? Tja, wer hat denn schon um 13 Uhr Zeit, sich auf den Rennabend vorzubereiten? Also zieht man das ganze vor? Aber wie weit? Einen Tag? Eine Woche? Und schon gibt es Leute, die sich beschweren, dass andere Leute hunderte von Runden bei exakt den Streckenkonditionen drehen, welche dann auch im Rennen vorhanden sind, und somit den gewissen Reiz unterminieren.

Ich glaube, man sollte hier dem Admin-Team freie Hand lassen. Schließlich sind sie es auch, die einen vermutlich großen teil Ihrer Freizeit opfern, um etwas zu erschaffen. Wenn dieses nun nur nach den Vorstellungen anderer erfolgte, könnten sie in der Zeit auch arbeiten gehe und sich richtig bezahlen lassen.

Richtig ist ja auch, dass man die serverwerte durchaus recherchieren kann. Und warum auch nicht? Ich musste auch ganz viel lesen, als ich mit ACC anfing, weil ich keine Ahnung hatte, warum die Typen am Streckenrand immer so lustig bunte Fähnchen schwenkten oder was TC heißt.
 
U

User 15324

Ihr habt euch leider die komplexeste Sim ausgesucht die es im Moment gibt. Wieso sollten auch andere Fahrer Abstriche machen müssen, nur weil ihr neu in dem Hobby seid? Youtube ist voll von guten Videos wo alles erklärt wird. Selbst ein Entwickler von Kunos erklärt dort alles bis ins kleinste Detail, so das es möglichst Jeder versteht.

Die "Neuen" wollen alles so simpel wie es geht und den "Alten" kann es nicht komplex und realitätsbezogen genug sein. Da müsst ihr jetzt durch... ;)

Die Admins machen einen guten Job und ich ziehe meinen Hut davor das sie hier Freizeit hineinstecken damit wir unsere organisierten Rennen haben. :daumen:
 
U

User 19518

Einfach??? Alleine das würde mich sicher Stunden kosten. Ich bin noch relativ neu und kenne die meisten Strecken nicht. Gar nicht.

Ja, einfach. Dass du die Strecke nicht kennst, ist für die Kernsache "Rausfahren der Drücke für Dry und Wet" irrelevant. Ihr kennt die Servereinstellungen, also könnt ihr die Anfangsbedingungen im Singleplayer reproduzieren und damit die Reifendrücken rausfahren. Das ganze dauert vllt 30 Minuten.

Denn der Einwand, man könne das Wetter auf 6 Stunden hin relativ genau bestimmen, ist ja nicht unberechtigt.

Wo steht, dass man das Wetter auf 6 Stunden gesehen, relativ genau bestimmen kann? Das simuliert alles ACC für sich, mit unterschiedlichen Wahrscheinlichkeiten anhand der Einstellungen Clouds, Weather-Randomness etc.
 
U

User 15038

Einfach??? Alleine das würde mich sicher Stunden kosten. Ich bin noch relativ neu und kenne die meisten Strecken nicht. Gar nicht.

Ja, einfach. Dass du die Strecke nicht kennst, ist für die Kernsache "Rausfahren der Drücke für Dry und Wet" irrelevant. Ihr kennt die Servereinstellungen, also könnt ihr die Anfangsbedingungen im Singleplayer reproduzieren und damit die Reifendrücken rausfahren. Das ganze dauert vllt 30 Minuten.

Ja, das mag sein. Ich wollte damit nur veranschaulichen, dass es Menschen gibt, für die es eben nicht in 30 minuten erledigt ist. Schließlich sollte man dafür schon annähernd Rennpace drauf haben. Oder ist das nicht richtig?

Denn der Einwand, man könne das Wetter auf 6 Stunden hin relativ genau bestimmen, ist ja nicht unberechtigt.

Wo steht, dass man das Wetter auf 6 Stunden gesehen, relativ genau bestimmen kann? Das simuliert alles ACC für sich, mit unterschiedlichen Wahrscheinlichkeiten anhand der Einstellungen Clouds, Weather-Randomness etc.

Die Meteorologie ist heutzutage so weit, dass man von 90% Eintrittwahrscheinlichkeit einer Vorhersage auf 24 Stunden ausgehen kann. Mag sein, dass ACC das simuliert, aber erst sobald der Server hochfährt werden diese Werte festgelegt.

Es ist aber schon rüber gekommen, dass ich grundsätzlich Deiner Meinung bin, oder? :]
 
U

User 19518

Zu Part 1: Ich fahre in der Regel 3-4 Runden mit vollem Tank und die Werte nutze ich. Du wirst es eh nie 100 % treffen, weil Dinge wie "Wasser auf der Strecke" oder "Niederschlagsmenge" nie komplett identisch sind. Es geht beim Erfahren der Werte auch nur darum, so nah wie möglich an die guten Werte zu kommen. Und das dauert eben maximal 30 Minuten ;-).

Zu Part 2: Genau, wie Werte liegen dann bei ACC fest, nur kennt sie keiner ;-). Heißt also: Nur der, der genau diese Einstellungen immer und immer wieder simuliert, wird Wahrscheinlichkeiten haben. Als Beispiel: Ich fahre normalerweise bei AOR in UK mit und dort machen sich die Admins die Arbeit, und simulieren die Anfangsbedingungen teilweise bis zu 100 Mal, um Wahrscheinlichkeiten an die Hand geben zu können. Nettes Sache, aber jeder weiß ja, wie es sich mit den Wahrscheinlichkeiten verhält. Am Ende musst du trotzdem für alles bereit sein.

Zu Part 3: Ja :happy:

Wie schon erwähnt: Der Faktor Randomness macht das ganze eben unberechenbarer in der SIM bzw. soweit ich weiß auch der Time-Multiplikator.
 
U

User 1912

Zudem ist genau das was an ACC neben einigen anderen Dingen reizt. Die Aliens die 1000 Runden verschiedene Werte raus arbeiten können werden so auch mal etwas gefordert oder sogar überrascht.
Auf solche Weise hat auch mal ein anderer die Nase vorne weil er einfach den richtigen Riecher hatte.
Macht eine Meisterschaft nicht direkt so vorhersehbar wie bei anderen Sims.

Auch denke ich das jeder der guten Fahrer hier bereit ist auch mal Hilfestellung zu leisten. Wir fahren hier als Comunity incl Ruhm und Ehre und verdienen nicht unser Geld damit.

Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben