VR und das liebe Geld !

U

User 5

VR und das liebe Geld !

Nachdem nun ein Vierteljahr seit Gründung von VR e.V. vergangen ist, wollen wir diese VR-News nutzen, um die finanzielle Situation von VR darzustellen, und einige Perspektiven für die Zukunft aufzuzeigen.
Wir tun dies nicht zuletzt deswegen, weil wir feststellen mussten, das das Thema „Finanzen“ im Forum oft zu Missstimmungen geführt hat, und wir auf jeden Fall jedem die nötigen Informationen an die Hand geben wollen, bevor wir im Forum erneut heikle Themen ansprechen. Wir bitten JEDEN das folgende aufmerksam zu lesen. Wie wir VR weiter gestalten, hängt in hohem Maße von der Meinung der Fahrer zu diesem Thema ab, wir wollen aber keine endlosen Diskussionen im Forum zu diesem Thema !

1. Spendeneingänge bisher:

1.945 € - Nascar-Server Gamesurf.de
2.561 € - Spenden an VR


2. Ausgaben bisher:

1.800 € - Nascar-Server Gamesurf.de ( Bezahlt bis 12/2002 )
0.800 € - Hardware für RACK-Server (noch nicht in Betrieb)
0.605 € - Neuer Rechner (Hardware) für GPL/NASCAR/Replay-Server
0.578 € - Webserver, Webspace, Traffik, Forum, Domains
0.124 € - Sonstiges (Notar, Porto, Software etc.)


3. Kassenstand aktuell:

0.599 € - Kontostand zum 21.05.2002

Man sieht, das die Saison 2002 auf dem Wege der freiwilligen Spenden weitestgehend gesichert ist ! Auf diesem Wege noch mal ein herzliches Danke an alle Spender !
Wir sind der Meinung, das man oben deutlich sehen kann, das die Gelder in unser aller Sinne verwendet wurden und werden. Darüber hinaus sind wir natürlich auch bemüht, die Kosten für den laufenden Rennbetrieb möglichst niedrig zu halten. In diesem Zusammenhang auch noch mal ein herzliches Dankeschön an Michael Schneider und an einen weiteren Kollegen, der nicht namentlich genannt werden will, für die Bereitstellung von 2 QDSL-Servern. Diese wurden in den letzten Wochen schon genutzt bzw. sind derzeit in der Probephase ( VR3 )

Wie geht es weiter ?

Unter der Vorraussetzung, das wir VR in etwa im bisherigen Rahmen weiter betreiben, stehen für die Saison 2003 folgende Kosten an:

1.800€ - Nascar-Server bei Gamesurf.de
0.110€ - GPL-Server Traffic (bei 2GB/Monat)
0.750€ - VR-Webserver (ohne Zusatztraffic)
0.150€ - Marketing (Briefbogen, Anschreiben etc.)
0.245€ - Preise, Pokale und Urkunden
0.300€ - Sonstiges (Hardware, Software, Notar, etc.)

GESAMT: 3.355 €


Natürlich ist diese Auflistung mit Vorsicht zu genießen, da wir zum Einen laufend Neuanmeldungen zu verzeichnen haben, sich zum anderen die Möglichkeiten und Kosten für Server laufend ändern. Was passiert, wenn z.B. mal eine weitere Online-Racing-Sim dazukommt, ist auch nicht zu überschauen.


Alles gut, oder was ????

Jetzt könnte man meinen: Alles klar soweit !
Aber dennoch gibt es ein paar Probleme. Deshalb noch ein paar Statements zu den Finanzen:

1. VR e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, nur auf Server zurückzugreifen, die völlig legal und ohne berufliche bzw. rechtliche Risiken für Einzelne betrieben werden können. Dies stellt eine deutliche Wandlung dar, und Äußerungen im Forum wie: „Es hat doch immer schon funktioniert, auch ohne Spenden und Beiträge“ sind vor diesem Hintergrund nicht passend ! Der Rennbetrieb der VR soll auch unabhängig vom Wohlwollen und dem Engagement einzelner sein. Wir sind der Meinung, das wir diesen Zielen schon sehr nahe kommen !

2. Wir haben, als „neuer Verein“ das Problem, das wir die Saison 2002 durch Spenden aus 2002 abdecken müssen. Wenn alle Fahrer erst 2003 eine weitere Spende leisten, müssen wir für 2003 schon erhebliche Verpflichtungen eingehen, bevor die Gelder verfügbar sind. In diesem Zusammenhang müssen auch z.B. Kündigungsfristen bedacht werden. Wir können unter Umständen nicht von Jetzt auf Gleich alles wieder herunterfahren.

Wie sich jeder vorstellen kann, sind wir aber nicht bereit, die „Vereinskasse“ in die roten Zahlen zu bringen !!
Dieses Problem plagt uns natürlich besonders im 1. Jahr. Wenn sich die Spenden mit der Zeit etwas gleichmäßiger verteilen wird es natürlich einfacher, aber im Augenblick sieht es da eher finster aus !

3. Wir brauchen einerseits aus den oben genannten Gründen eine gewisse Planungssicherheit. Andererseits soll VR auch weiterhin möglichst offen für Neulinge bleiben. Wir wollen keine neue Hemmschwelle für Neulinge schaffen, indem wir z.B. von Schülern und Neulingen sofort „Unkostenbeiträge“ erheben. Wir wollen VR auch weiterhin möglichst zwanglos und locker betreiben ! In den letzten Tagen wird uns ja wieder im Forum vor Augen geführt, was für Hemmungen Neulinge mitunter schon haben, sich auch „nur“ zum LP anzumelden. (Wir haben z.B. über 500 Forumsuser, aber nur max. 250 Leute fahren auch regelmäßig )


Und was sollte das ganze hier ???

Wir stehen im Augenblick vor wichtigen Fragen für die Zukunft:

Kann VR nur durch freiwillige Spenden weiter laufen ??
Wie kriegen wir eine gewisse Planungssicherheit für das nächste Jahr ??
Wie reagieren die Fahrer auf erneute Spendenaufrufe noch dieses Jahr ??
Wie vermeiden wir weitere unschöne und unproduktive Threads im Forum ??
Sollen / müssen wir umstellen auf einen festen Unkostenbeitrag für die Teilnehmer an den Ligen ??
Wie würden die Fahrer das aufnehmen ??
WIR WOLLEN KEINE FAHRER „ VERLIEREN“ !!!


Wie geht es weiter ??

Eine Möglichkeit ( neben natürlich jederzeit willkommenen Spenden ) wäre , wenn sich viele von euch entschließen könnten, die Zusagen die seinerzeit mal z.B. im „Tacheles“-Thread gemacht wurden in Form von Daueraufträgen mit z.B. halbjährlicher Rate festmachen könnten.
Wenn man das so gestaltet, das die erste Spende z.B. im Dezember fällig ist, das ganze aber jetzt schon angelegt wird, mit einer kurzen Mail-Info an den ehrenwerten Don Rainer, sieht das schon besser aus.

Wir werden seitens VR alles daran setzen, die Finanzierung der Saison 2003 in dem oben erwähnten Rahmen bis zum 31.9.2002 sicherzustellen.

Wenn das über den Weg von Spenden nicht zu realisieren ist, erwägen wir einen Unkostenbeitrag für alle Lizensfahrer. Das würde natürlich die Administration seitens VR wesentlich vereinfachen, wir denken aber, das das nicht im Sinne eines offenen, auch für Neulinge und Gelegenheitsfahrer zugänglichen Gemeinschaft ist.

Die Verantwortlichen und Administratoren der VR debattieren schon seit einigen Wochen das Für und Wider fester Beiträge. Wir sind uns vollkommen über die Risiken und Nachteile fester Beiträge im Klaren, würden uns auch wünschen, die finanziellen Bedürfnisse der VR und ihrer Mitglieder allein durch Spenden absichern zu können, sehen aber auch, dass allein durch Spenden eine deutliche Unsicherheit in unseren Planungen besteht.

Die zu erwartenden Kosten müssen mittelfristig gedeckt sein, und so sehen wir die Einführung fester Beiträge zwar als letzten Weg an, aber dennoch als einen Weg, den wir im Falle mangelnder Alternativen zu gehen bereit sind.

In diesem Sinne

Euer VR-Team
 
Oben