VR TWC III | Bericht der Rennleitung | Silverstone

U

User 21826

Qualifikation:

Grid 1


05:25 – Daniel M. teleportiert sich weit durch die Box. Verwarnung.


Grid 2

10:20 – Manuel F. teleportiert sich weit durch die Box. Verwarnung.


Proteste:

Grid 1:

Rennen 1:


ProtestierenderMarcus R.
ProtestgegnerNiklas B.
EventTWC III Silverstone
Grid1
Rennen1
Zeitstempel/Runde12:30
Streckenabschnitt/KurveMaggots
GrundNiklas bremst zu spät, trifft mich am Heck. Ich stehe quer und verliere zwei Positionen.

Die ReKo folgt dem Protest. Niklas verbremst sich und verursacht so die Kollision. Aufgrund der Unfallfolgen wird dies als schweres Vergehen geahndet.

7SP für Niklas B.


ProtestierenderRené S.
ProtestgegnerKevin W.
EventTWC Lauf 2 Silverstone
Grid1
Rennen1
Zeitstempel/Runde12:39 Runde 8
Streckenabschnitt/KurveBrooklands
GrundKevin W. zieht am Ende der Geraden auf die linke Seite und möchte zum überholen ansetzen. Wir befinden uns bereits in der Bremszone und er hat keine ausreichende Überlappung um ein Überholmanöver zu vollziehen. Trotzdem entscheidet er sich für eine Dive Bomb und quetscht sich beim Bremsen in eine Lücke, die bedingt der Kurvenanfahrt einfach nicht mehr vorhanden ist. Dadurch dreht er mich, ich kann das Auto gerade noch abfangen und verliere daher "nur" 3 Positionen. Die Situation hätte deutlich schlimmer ausgehen können und war mehr als rücksichtslos.

Die ReKo folgt dem Protest. Die hergestellte Überlappung mit René reicht in diesem Fall nicht für ein regelkonformes Überholmanöver aus und Kevin hätte dies frühzeitig erkennen und zurückstecken müssen um den Unfall zu vermeiden. Die ReKo bewertet dies aufgrund der Unfallfolgen als schweres Vergehen.

7SP für Kevin W.


ProtestierenderLukas P.
ProtestgegnerPascal J., Daniel M.
EventSilverstone
Grid1
Rennen1
Zeitstempel/RundeRunde 3
Streckenabschnitt/KurveCopse (T1)
GrundIch gehe T1 mit geringerer Geschwindigkeit an, um ggü. Pierre Schapdick zurückzustecken. Beim Einlenken kurz vorm Apex bekomme ich dann am Heck einen Schlag von Pascal Jutz, welcher sich vor der Bremszone für T1 noch einige Wagenlängen hinter mir befand. Daniel Möller versuchte, an Pascal Jutz ein Bremsmanöver vor T1 ohne Überlappung durchzuführen, wodurch es kurz vor der Berührung zwischen Pascal Jutz und mir eine Kollision zwischen Daniel Möller und Pascal Jutz gab, die das Auto von Pascal Jutz in die Bahn meines Autos "geworfen" hat. Nichtdestotrotz glaube ich, dass der Kontakt zwischen Pascal Jutz und mir auch ohne die Kollision mit Daniel Möller passiert "wäre", wenn auch in einem anderen Winkel bei der Berührung. Durch diesen Schlag werde ich in einen großen Slide geschickt, der mich ordentlich Geschwindigkeit und auf der kurzen Geraden zu T2 fünf (5) Positionen kostete.

Die ReKo folgt dem Protest und sieht dabei mehrheitlich Pascal in der Schuld den Unfall durch unangepasstes Tempo verursacht zu haben. Zugleich ahndet die ReKo aber auch das späte Überholmanöver Daniels für das er beim Einlenken noch keine ausreichende Überlappung mit Pascal hatte was ebenfalls zum Unfall beitrug.

5SP für Daniel M, 7SP für Pascal J.


Rennen 2:

ProtestierenderStefan G.
ProtestgegnerSebatian S.
EventEvent 2, Silverstone
Grid1
Rennen2
Zeitstempel/RundeReplay 10:31 / Replay Runde 6 (Livetiming Runde 5)
Streckenabschnitt/KurveMaggots
GrundMarcus R. und ich fahren parallel Maggots an, Marcus innen ich außen. Sebastian S. fährt Marcus R. beim anbremsen aufs Heck, durch diesen Impuls versetzt es Marcus Richtung Kurvenaußenseite und trifft die rechte die Seite meines Autos. Die Autos von Marcus und mir verhaken sich (Teilschuld AC Schadensmodell) und drehen sich ein. Ich rolle Richtung Fahrbahnmitte, werde von Niklas B. getroffen der nicht mehr rechtzeitig verzögern kann und drehe mich wieder. Durch den Unfall verliere ich 8 Plätze (21 auf 29).

ProtestierenderMarcus R.
ProtestgegnerSebastian S.
EventTWC III Silverstone
Grid1
Rennen2
Zeitstempel/Runde10:30
Streckenabschnitt/KurveMaggots
GrundSebastian zu spät auf der Bremse, trifft mich am Heck und schiebt mich damit raus aufs Grün. Ich verliere 5 Plätze.

Die ReKo folgt dem Protest. Sebastian verbremst sich und es kommt dadurch zur Kollision mit Marcus und Stefan G. Mehrfacher Platzverlust bei den Geschädigten und mehrere Fahrzeuge die in den Unfall verwickelt werden bedeuten dass es sich hier um ein schweres Vergehen seitens Sebastian handelt.

8SP für Sebastian S.


ProtestierenderMarcus R.
ProtestgegnerThorsten K.
EventTWC III Silverstone
Grid1
Rennen2
Zeitstempel/Runde11:20
Streckenabschnitt/KurveCopse
GrundIch komme selbstverschuldet sehr langsam aus Copse raus. Thorsten reagiert darauf genau 0 und fährt mir voll hinten drauf. Ich komme von der Strecke ab und verliere ~4 Plätze (Thorsten wäre eh vorbei gekommen, die anderen 4 vermutlich nicht)

Die ReKo folgt dem Protest und sieht in dieser Situation ein schweres Vergehen seitens Thorsten. Er hätte hier noch deutlich stärker verzögern können oder ausweichen müssen. Das eigene Tempo ist hier der Rennsituation anzupassen.

7SP für Thorsten K.


ProtestierenderPatrick J.
ProtestgegnerJari S.
Event2. Lauf TWC
Grid1
Rennen2
Zeitstempel/Runde21: 22 / Runde 17
Streckenabschnitt/KurveKurve 2
GrundBeim Anbremsen auf Kurve 2 verschätzt sich Jari und fährt mir aufs Heck auf wodurch es mich wegdreht.

Die ReKo folgt dem Protest. Verbremser seitens Jari der Patrick hierdurch am Heck trifft und rausdreht. Mehrere Positionen Verlust beim Geschädigten, schweres Vergehen.


7SP für Jari S.


ProtestierenderFlorian D.
ProtestgegnerElias F.
EventLauf 2 | Silverstone National
GridGrid 1
Rennen2
Zeitstempel/Runde32:42 - 32:51 / 27
Streckenabschnitt/KurveLuffield / 5
GrundElias fährt mir eingang Kurve 5 (Luffield) aufs Heck, man beachte den Absichtlichen Gasstoß in der Pedal App bevor er mein Heck trifft. Denn ohne diesen Absichtlichen Gasstoß hätte dieser Unfall vermieden werden können. Ich verliere durch diesen Unfall 5 Positionen.

Die ReKo folgt dem Protest und sieht in diesem Fall seitens Elias ein vorsätzliches Vorgehen. Auch hier wird dementsprechend die Höchststrafe von 9 Strafpunkten ausgesprochen. Außerdem fiel der ReKo aber im Rahmen der Sichtung auch die unmittelbar vorangegangene Situation zwischen den beiden Fahrern in Brooklands auf. Hierbei verursacht Florian D. beim Überholversuch gegen Elias einen Kontakt durch den es letztenendes zum Platztausch kommt. Hierin sieht die Reko ein mittleres Vergehen, entsprechend erhält auch Florian 5 Strafpunkte.

5SP für Florian D., 9SP für Elias F.


ProtestierenderElias F.
ProtestgegnerFlorian D.
EventVR TWC III | 2. Lauf | Silverstone | 01.11.2020
Grid1
Rennen2
Zeitstempel/Runde35:07 / Auslaufrunde
Streckenabschnitt/KurveCopse
GrundFlorian D. schießt mich in der Auslaufrunde absichtlich ab.

Die ReKo folgt dem Protest und kommt zu dem Schluss, dass Florian die Kollision hier absichtlich herbeiführt. Die Situation wird als Auffahrunfall mit erkennbarem Vorsatz eingestuft und ist gemäß Strafenkatalog mit der Höchststrafe zu ahnden. Sollte ein solches Verhalten erneut in der Auslaufrunde gezeigt werden droht ein Saisonausschluss.

9SP für Florian D. sowie eine Verwarnung.


Grid 2

Rennen 1:

ProtestierenderChristopher L.
ProtestgegnerDidi M.
EventTWC Saison 3 Lauf 2 Silverstone
GridGrid 2
RennenRennen 1
Zeitstempel/Rundeab Minute 09:42 / Runde 5
Streckenabschnitt/KurveAnfahrt Maggots / Turn 3
GrundDidi Magner räumt mich durch seinen Verbremser unglücklich ab und ich verliere 4 Plätze durch den Vorfall.

Die ReKo folgt dem Protest. Didi M. verbremst sich und fährt auf Christopher auf. Da dieser durch den resultierenden Dreher mehrere Positionen verliert ein schweres Vergehen. Dass Didi hiernach auf seinen Unfallgegner wartet kann aufgrund des mehrfachen Platzverlusts allerdings nur bedingt strafmildernd berücksichtigt werden.

7SP für Didi M.


Rennen 2:

ProtestierenderManuel F.
ProtestgegnerManuel F.
Event2. Lauf silverstone
Grid2
Rennen2
Zeitstempel/Runde18
Streckenabschnitt/KurveMaggotts
GrundHeiko M. (BMW) verbremst sich leicht, ich halte die Linie, Heiko M. kommt auf sie raceline zurück und es kommt unglücklich zum Kontakt, so das Heiko M. sich vor mir nach rechts ein dreht! Ich versuche ihn wieder in Fahrtrichtung zufrieden, was auch gelingt. So weit so gut ( sollte ich bestraft werden, nehme ich das gerne i kauf)

In diesem Fall sieht die ReKo Manuel in der Schuld den Unfall verursacht zu haben, da er seine Linie gegenüber Heiko nicht hält. Er lässt sich auf dem Gas zu weit raustragen und fährt seinem Kontrahenten so seitlich ins Auto. Heiko rechnet die ReKo hierbei keine Schuld zu, er verbremst sich zwar, ist dementsprechend langsamer unterwegs, verlässt aber zu keiner Zeit die Strecke. Die ReKo beurteilt die Unfallfolgen so, dass sie hier ein mittleres Vergehen seitens Manuel vorliegen sieht.

5SP für Manuel F.


ProtestierenderChristopher L.
ProtestgegnerMarcel R.
EventTWC Saison 3 Lauf 2 Silverstone
GridGrid 2
RennenRennen 2
Zeitstempel/Rundeab Minute 29:02 / Runde 24
Streckenabschnitt/KurveAnfahrt Brooklands / Turn 6
GrundMarcel schiebt mich kurz vor dem Apex in Brooklands ein wenig an, so dass ich die Kurve nicht mehr bekomme und er zusammen mit Norbert Benke durchschlüpfen kann.

Die ReKo folgt dem Protest. Marcel verschätzt sich und schiebt Christopher aus der Kurve wodurch dieser einen Platz verliert. Die ReKo wertet dies als mittleres Vergehen. Ausschlaggebend für das hohe Strafmaß ist außerdem, dass Marcel zusätzlich aus dem Schwungverlust Christophers im anschließenden Zweikampf profitiert.

6SP für Marcel R.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 16522

Und schon wieder eine Bestrafung auf der Basis von "Hätte, wäre, könnte" (Rennen 1, Runde 3, T1). Es ist doch völlig offensichtlich, dass Pascal hier gedivebombt und getroffen wird und dadurch selbst Lukas' Fahrzeug trifft. Ob er Lukas auch ohne Divebomb getroffen hätte, ist pure Spekulation. Darauf aufbauend kann man doch keine Bestrafung durchführen *kopfschüttel*.
 
U

User 23512

Hätte, wäre, wenn = schweres Vergehen
Danke liebe Reko, so macht Sim-Racing Spass 👍🏼
 
U

User 21826

So, bevor das jetzt hier bei jedem ReKo-Bericht zum Ritual wird: Sollte es Beschwerden gegen die Entscheidungen geben, dann ist sich per PN an die Rennleitung zu wenden.
 
U

User 16707

Und schon wieder eine Bestrafung auf der Basis von "Hätte, wäre, könnte" (Rennen 1, Runde 3, T1). Es ist doch völlig offensichtlich, dass Pascal hier gedivebombt und getroffen wird und dadurch selbst Lukas' Fahrzeug trifft. Ob er Lukas auch ohne Divebomb getroffen hätte, ist pure Spekulation. Darauf aufbauend kann man doch keine Bestrafung durchführen *kopfschüttel*.

Aber das "hätte und wäre", das kam doch aus der Begründung des Protestierenden. Aber das trug doch nur zum erklären der Rangelei davor bei. Das er den Golf traf, steht doch neben dem "hätte oder wäre".
Warum der Vorwurf gegenüber der REKO. Die hat doch diesmal nicht mit "hätte und wäre" begründet.
 
U

User 23806

Ist okay. Hab mich auch entschuldigt und bin mir "leider" bewusst das es mein Fehler war und es tut mir auch leid für Christopher, dass ich ihm eine bessere Platzierung in Rennen 1 gekostet hab.

Aber einen Punkt aus Siverstone hättet ihr mir schon lassen können ;) .
 
Oben