VR TWC III | Bericht der Rennleitung | Nürburgring

U

User 21826

Qualifikation




Grid 1

Alles sauber.



Grid 2

Bei 11:30 und 12:08 portet sich Davis E. zurück an die Box und fährt danach wieder raus. Somit folgt Qualisperre für den nächsten gefahrenen lauf sowie 3 SP für das wiederholte Vergehen.




Rennen




Grid 1

Rennen 1

ProtestierenderDavid S.
ProtestgegnerNiklas B.
EventNürburgring (Sprint)
Grid1
Rennen1
Zeitstempel/Runde6:20 / Runde 1
Streckenabschnitt/KurveAdvan Bogen
GrundNiklas nimmt die Kurve zu eng und erwischt dabei den Curb ungünstig, wobei er ein wenig die Kontrolle verliert und mir in die Seite ruscht.

Die ReKo folgt dem Protest. Niklas hätte die Situation vermeiden können, die Folge sind mehrer Plätze Verlust für Niklas B.

7SP für Niklas B.





Rennen 2

ProtestierenderLeon H.
ProtestgegnerDaniel M.
EventNürburgring (Sprint)
Grid1
Rennen2
Zeitstempel/Runde17:01 | Runde 8
Streckenabschnitt/KurveWarsteiner Kurve / 7
GrundAus der RTL-Kurve (Kurve 6) nehme ich mehr Schwung mit als mein Vordermann Daniel M. Am Ausgang wird er zudem nach außen getragen. Durch den Überschuss und der Positionierung kann ich mich für die Warsteiner Kurve (Kurve 7) am linken Streckenrand neben Daniel M. positionieren. Daniel M. scheint das nicht bemerkt zu haben und zieht über die Strecke, um sich ebenfalls am linken Rand zu positionieren. Da diese Position bereits durch mein Fahrzeug besetzt ist kommt es zum Kontakt. Daniel M. kann ohne Probleme weiterfahren. Für mich bedeutet der kleine Kontakt, dass das Fahrzeug nun auf dem Grün fährt, kein Grip mehr hat und ein Ausritt ins Kiesbett unvermeidbar ist. Ich werde dadurch von 7 Fahrzeugen überholt (Florian M., Florian D., Jan R., Rene S., Fynn H., Jari S., Marcus R.).

Die ReKo folgt dem Protest. Daniel Me. hätte hier Leon H. wesentlich mehr Platz auf der Außenbahn lassen müssen, die Folge für ihn ist das Abkommen von der Strecke und mehrere Plätze Verlust.
In der Folge überholt Florian D. innerhalb des Sichtungsbereiches des Protest die verlangsamten Fahrer. Dies tut er off-track ohne ein Anzeichen des Verlangsamens.

6SP für Daniel Me., 7SP für Florian D.




ProtestierenderLeon H.
ProtestgegnerMarcus R.
EventNürburgring (Sprint)
Grid1
Rennen2
Zeitstempel/Runde27:57 | Runde 15
Streckenabschnitt/KurveKurzanbindung / 5
GrundBei der Anfahrt zur Kurzanbindung habe ich eine ganze Wagenlänge Luft zwischen mir und Marcus R. hinter mir. Marcus R. wählt einen deutlich späteren Bremspunkt, weicht daraufhin meinem Fahrzeug aus und zieht nach innen. Durch den nun spitzeren Winkel reicht sein Bremspunkt nicht mehr um die Kurve zu bekommen. So kann er meinem Fahrzeug nicht mehr ausweichen. Der seitliche Schlag schiebt mich in die Wiese und ich verliere direkt drei Positionen (Marcus R., Rene S., Jan R.) und einige Sekunden auf die Gruppe.

Die ReKo folgt dem Protest. Marcus R. verpasst den Bremspunkt und schiebt in der Folge Leon H. von der Strecke. Dieser verliert Positionen.

5SP für Marcus R.




ProtestierenderMarcus R.
ProtestgegnerRené S.
EventNürburgring (Sprint)
Grid1
Rennen2
Zeitstempel/Runde29:15
Streckenabschnitt/KurveArena
GrundIch gebe mir alle Mühe, nach rechts den nötigen Platz zu lassen. Als Dank bekomme ich einen Schlag gegen das Hinterrad, der mich kurz neben die Strecke führt und 3 Positionen kostet. Absolut unnötig, zumal René da ansonsten eher rechts der weißen Linie unterwegs ist.

Die ReKo folgt dem Protest. René S. verschätzt sich und fährt Marcus R. auf

6SP für René S.





Grid 2

Rennen 1

ProtestierenderMichael K.
ProtestgegnerPierre S.
EventNürburgring (Sprint)
Grid2
Rennen1
Zeitstempel/RundeZeitstempel 08:04 / Rund 2
Streckenabschnitt/KurveAdvan-Bogen bis NGK Schikane
GrundWir (Maik T., ich, Daniel M. und Pierre S.) fahren auf die NGK-Schikane zu. Maik verteidigt etwa Mitte der Strecke und ich fahre ganz rechts mit Daniel und Pierre im Schlepptau in der Hoffnung an Maik vorbei zu kommen da er etwas schlechter aus der Warsteiner-Kurve rausgekommen ist. Beim 150m Schild gehe ich schon leicht auf die Bremse ohne jedoch zu verzögern um auf ein evtl. Bremsmanöver von Maik, der sich jetzt langsam nach rechts treiben lässt um die NGK richtig nehmen zu können, vorbereitet zu sein. Daniel bremst zum normalen Bremspunkt bei etwa 125m. An diesem Punkt habe auch ich meine Bremsung richtig eingeleitet. Der Abstand zwischen mir und Daniel verändert sich auch nicht wirklich. Allerdings hat Pierre viel später gebremst und versucht an Daniel auf der Bremse vorbei zu kommen. Auch Daniel hat wohl die Hoffnung mich auf der Bremse überholen zu können und schert nach links aus wo aber schon Pierre ist. Daniel wird getroffen, beschleunigt und dadurch ! auf meine linke Ecke getrieben, Ich drehe mich weg und verliere mehrere Plätze!

Die ReKo folgt dem Protest. Pierre S. verbremst sich. Zudem verlässt Daniel Mö. innerhalb der Bremsphase seine Linie und kollidiert zunächst mir Pierre S. der auffährt. In der Folge gibt es weitere Kollisionen. Die Hauptschuld sieht die ReKo hier beim Ausscheren von Daniel M.

7SP für Daniel Mö.




ProtestierenderMichael K.
ProtestgegnerRalph G.
EventNürburgring (Sprint)
Grid2
Rennen1
Zeitstempel/RundeZeitstempel 22:10 / Runde 11
Streckenabschnitt/KurveAusgang Mercedesarene / Kurve 4
GrundRalf G. und ich fahren eigentlich hintereinander durch die Kurve. Mitte der Kurve driftet Ralf jedoch rechts auf die schlechtere Linie. Ich fahre die normale Linie weiter und bin eigentlich schon an ihm vorbei als er einfach in mich reinlenkt und ich weit gehen muss und den gewonnenen Platz dadurch wieder verliere.

Die ReKo folgt dem Protest. Ralf G, scheint nicht damit zu rechnen, dass Michael K. sich neben ihm befindet und die Positionen verliert.

3SP für Ralf G. Zudem würde ich darum bitten, den Protest mit richtigem Namen vom Gegner zustellen, dies ist eine Sache von weniger als einer Minute und dient meiner Meinung nach der Höflichkeit gegenüber des Protestgegners.




Rennen 2

ProtestierenderMichael K.
ProtestgegnerSteffen W.
EventNürburgring (Sprint)
Grid2
Rennen2
Zeitstempel/Runde06:28 / 1
Streckenabschnitt/KurveNGK Schikane
GrundDas ganze fängt eigentlich schon viel früher an. Und zwar in bzw. direkt vor der Kurzanbindung. Da Dived sich Steffen schon an mir vorbei was aber für mich keine weiteren Konsequenzen hat und daher auch nicht protestiert wird. In der Folge kommt Sfeffen schlecht aus der Warsteiner-Kurve da er dort mit 2 Rädern auf dem Gras ist. Ich kann besser aus der Kurve beschleunigen und setzte rechts zum Überholen an. Stefen bleibt auch links und lässt mir eigentlich genug Platz. Ich verschätze mich allerdings und komme im ADVAN-Bogen meinerseits auf Gras und es treibt mich raus, ich treffe Steffen leicht und er muss seinerseits wieder auf Gras. Wenn ich dafür Strafpunkte bekomme nur zu recht. Was dann allerdings passiert find ich echt schräg und völlig unnötig. Steffen verliert wohl auf dem Gras etwas Schwung, kommt aber direkt hinter Maik T. und ca. 30-40m hinter mir mit etwa 180km/h wieder auf die Strecke. Hier bleibt er bis zum 50m-Schild voll auf dem Pin und schaltet sogar 75m vor der Schikane noch mal in den 6. Gang. Gebremst wird erst kurz nach dem 50m-Schild und als er in mein Heck einschlägt hat er noch 180km/h drauf. Das werte ich als absichtlichen Abschuss und geht mMn gar nicht. Wreckfest ist ein anderes Spiel. Ja ich hab ihn Rausgedrängt im ADVAN-Bogen und das war Blöd von mir, aber dafür gibt es Proteste. Und da hilft es auch nicht wenn er mich dann auf der Start-Ziel wieder vorbei lässt. Ich habe 8 Plätze verloren und hab mich am Ende des Feldes wiedergefunden. Sorry das der Protest so emotional ist.

Die ReKo folgt dem Protest. Zunächst verliert Michael K. sein Auto nach durchfahren des Advan-Bogens leicht und trifft dabei Steffen W., welcher off-track geschoben wird.
In der Folge "verbremst" sich Steffen W. und schießt Michael K. ab, ohne einen Versuch zu unternehmen, diese Kollision zu vermeiden.

3SP für Michael, 9SP für Steffen (Bei einer Wiederholung von Steffen W. ist mit weiteren Konsequenzen zu rechnen.)




ProtestierenderSimon K.
ProtestgegnerNiklas W.
EventNürburgring (Sprint)
Grid2
Rennen2
Zeitstempel/Runde2
Streckenabschnitt/KurveAusgang Mercedes Arena / vor der Kurzanbindung
GrundAm Ausgang der Mercedes Arena bin ich vor Niklas, bin jedoch auf Grund eines vorheriges Verbremsers langsamer - aber weiterhin vor ihm. Dennoch entscheidet sich Niklas nicht dazu hinter mir zu bleiben oder rechts vorbei zu fahren. Stattdessen fährt er von der Strecke links ab, beschleunigt weiter, fährt neben mich und zieht mir das Heck weg. In Folge dessen drehe ich mich, schlage in die Leitplanke ein und stehe seitlich zur Fahrtrichtung auf der Strecke. Ich musste alle Fahrer passieren lassen und hatte zu diesem Zeitpunkt bereits einen erheblichen Platzverlust.

Die ReKo folgt dem Protest. Niklas W. lässt sich über die Streckenbegrenzungen hinweg tragen und erreicht so einen Geschwindigkeitsüberschuss. Niklas W. ist für das sichere Wiederauffahren auf die Strecke verantwortlich. In dieser Situation nimmt jedoch Niklas W. das Heck von Simon K. mit.

8SP für Niklas W.




ProtestierenderSimon K.
ProtestgegnerPierre S,
EventNürburgring (Sprint)
Grid2
Rennen2
Zeitstempel/Runde2
Streckenabschnitt/KurveAusgang Mercedes Arena / vor der Kurzanbindung
GrundIn Folge eines vorherigen Unfalls stand ich auf der Ideallinie. Alle Fahrzeuge, bis auf der Genannte, haben mich sauber umfahren. Ich wollte schnellst möglich die Ideallinie Räumen und von der Strecke fahren. An der Vorderseite meines Wagens war kein sauberes vorbei kommen möglich. Die gelbe Flagge wurde von Pierre missachtet. In Folge dessen wird mir mit vollem Tempo in die Seite gefahren. Mein Fahrzeug hat einen sehr großen Schaden erlitten, so dass ich 4 Sekunden / Runde langsamer war (Radaufhängung, Aerodynamik, Frontscheibe usw.). Ein Boxenstopp war unausweichlich um das Rennen wenigstens noch weiter fahren zu können. Das Rennen war somit gelaufen.

Die ReKo folgt diesem Protest nicht. Beide Fahrer verhalten sich in dieser Situation falsch da Simon K. ein sicheres Verlassen der Ideallinie gewährleisten muss und Pierre S. auf das stehende Fahrzeug auffährt. Somit tragen beide eine Teilschuld.

NFA




ProtestierenderSven M.
ProtestgegnerThomas W.
EventNürburgring (Sprint)
Grid2
Rennen2
Zeitstempel/Runde11:17
Streckenabschnitt/Kurvezw. Advan-Bogen u. NGK-Schikane
GrundThomas fährt ohne zu gucken zurück auf die Strecke. Ich kann gerade noch ausweichen wodurch mein Fahrzeug aber ins Schleudern gerät, dabei fährt mir Thomas dann ins Auto.
Beim wieder anfahren übersehe ich dann leider das Steffen W. rechts an mir vorbei will und schneide ihm den Weg ab. Steffen weicht aus, bleibt dann aber im Notausgang der Schikane stecken, das geht auf meine Kappe.

Die ReKo folgt dem Protest. Zunächst fährt Thomas W. nach dem Advan-Bogen auf die Strecke zurück und schießt dabei Sven M. ab, welcher keinerlei Chance hat, die Situation zu vermeiden.
In der Folge möchte Sven M. ebenfalls zurück in gerade Richtung auf die Strecke, wobei er hier irritieren auf Steffen W. und Ralf G. Aufgrund der Ausgangslage und Position von Sven M. sieht die ReKp von einem schweren Vergehen ab.

9SP für Thomas W., 5SP für Sven M.
 
U

User 20457

Jetzt muss mir einer bitte mal die Verhältnismäßigkeit der Strafen erklären. Mir ist in Brands Hatch einer ins Heck gefahren, was vom Zeitverlust die selben Konsequenzen hatte wie der jetzige Vorfall aber ich bekomme hier einfach mal mehr Strafpunkte? Wieso? Vorallem, weil bei diesem Vorfall am Nürburgring eher beide den Unfall verhindern hätten können und ich in Brands Hatch einfach nur total unschuldig aus dem Lebem geschossen worden bin. Und solche Entscheidungen ziehen sich schon über die ganze Saison. Ich kann es einfach nicht verstehen und bin auch bei weitem nicht der einzige.
 
U

User 22896

Jetzt muss mir einer bitte mal die Verhältnismäßigkeit der Strafen erklären. Mir ist in Brands Hatch einer ins Heck gefahren, was vom Zeitverlust die selben Konsequenzen hatte wie der jetzige Vorfall aber ich bekomme hier einfach mal mehr Strafpunkte? Wieso? Vorallem, weil bei diesem Vorfall am Nürburgring eher beide den Unfall verhindern hätten können und ich in Brands Hatch einfach nur total unschuldig aus dem Lebem geschossen worden bin. Und solche Entscheidungen ziehen sich schon über die ganze Saison. Ich kann es einfach nicht verstehen und bin auch bei weitem nicht der einzige.
Hallo Niklas,

es ist eben leider doch nicht ganz das selbe. Ich habe mir die Proteste aus Brands Hatch noch einmal angesehen und denke der Unterschied ist hier wie folgt begründet:
Brands Hatch:

Dir ist jemand während des Rennens aufs Heck gefahren


Auffahrunfälle (§5.3.6)
- grundsätzlich mittleres Vergehen


Nürburgring:

Du hast jemandem am Heck getroffen nachdem du wieder auf die Strecke aufgefahren bist. Also ein klassischer Unsave Return

Auffahren auf Strecke nach Unfall (§5.3.8)
- Grundsätzlich mittleres bis schweres Vergehen sobald ein Fahrer durch das Auffahren ernsthaft beeinträchtigt wird
- Höchststrafe sobald ein Fahrzeug durch das Auffahren in einen Unfall verwickelt wird


Die Zitate sind aus dem VR Regelwerk, welches dieser und allen anderen Rennserien hier zugrunde liegt. Die ReKo orientiert sich bei der Vergebung der Strafpunkte an diesem Regelwerk.
Wenn ich das richtig sehe, hast du 8 Strafpunkte bekommen, das Regelwerk sieht in deinem Fall, dadurch das dein Unfallgegner in einen Unfall verwickelt wurde im Prinzip die Höchststrafe vor. Was in dieser Saison 9 Strafpunkte bedeuten würde.
In deinem Fall wurde von der ReKo also etwas vom VR - Regelwerk zu deinen Gunsten abgewichen.

Sicherlich kann man darüber diskutieren, ob die Verhältnismäßigkeit im Regelwerk nun so richtig ist oder nicht, aber derzeit ist es nunmal die gültige Grundlage.
Ich möchte hier gar keine Wertung deines speziellen Falls oder die Verhältnismäßigkeit der Strafpunkte diskutieren, ich möchte das Geschriebene hier lediglich als sachliche Antwort auf deine Frage einbringen.

Ich hoffe das macht es dir etwas klarer.
 
Oben