Event VR TWC III | 4. Lauf | Sonoma | 29.11.2020

U

User 23940

Also ich habe jetzt nochmal etwas ausprobiert und bemerkt, dass es so gut wie keine Cut´s gibt.
Also bei T7 kann man geradeaus fahren und brauch den Linksknick nicht zu machen.
Bei T8A kann man Rechtsrum nach T9A abkürzen
und man kann nach T10 nach der Mauer gleich Rechts rüber auf die Zielgrade und brauch nicht durch T11 durch.
Also da müssten entweder die Cut´s oder die Ankündigung geändert werden.
 
U

User 22623

Einerseits kann ich deine Meinung nachvollziehen, andererseits spielt das lediglich eine Rolle in den Streckenrekorden. Da kann man halt nicht überprüfen ob es irgendjemand nötig hat solche Dinger zu drehen nur um weit oben in der Liste zu stehen. Oder aus welchem quatsch auch immer.
Dreht einer während des Events so ein Ding, naja… kann man sich denken was die Konsequenz ist. Und dafür brauch es meiner Meinung nach keine Ankündigung, das wir hier nicht die halbe Strecke auslassen nur weil es möglich ist sollte selbstverständlich sein :D
 
U

User 20706

Und wenn du das machst, warum fährst du die Runde dann zu Ende?

Du hast das schon einmal gemacht mit deinem eine Sekunde schnelleren Sektor 2, da hat noch niemand was gesagt. Aber jetzt, nochmal und dann gleich 6,5 Sekunden schneller? Von den 43 anderen Fahren, mich eingeschlossen, haben sicher einige bemerkt dass Abkürzungen möglich sind, ist aber auch völlig irrelevant weil das nicht die Streckenführung ist die gefahren wird. Aber niemand ist dann auch noch so eine invalide Runde fertig gefahren, wozu auch... WOZU??

Gesendet von meinem motorola one action mit Tapatalk
 
U

User 17368

Nachdem das mit den Cuts im Trainingsrennen meiner Meinung nach kein Problem war, denke ich, dass das auch im Wertungslauf kein Thema sein wird.
Und falls doch, weiß ja jeder über die entsprechenden Konsequenzen bescheid. :D
 
U

User 23940

Einerseits kann ich deine Meinung nachvollziehen, andererseits spielt das lediglich eine Rolle in den Streckenrekorden. Da kann man halt nicht überprüfen ob es irgendjemand nötig hat solche Dinger zu drehen nur um weit oben in der Liste zu stehen. Oder aus welchem quatsch auch immer.
Dreht einer während des Events so ein Ding, naja… kann man sich denken was die Konsequenz ist. Und dafür brauch es meiner Meinung nach keine Ankündigung, das wir hier nicht die halbe Strecke auslassen nur weil es möglich ist sollte selbstverständlich sein :D

Bei den Streckenrekorden ist ja wohl klar wenn man abkürzt und diese werden ja auch nicht bewertet sondern sind ja nur als Anhaltspunkt da. Nur steht halt in der Ankündigung, dass alles was AC zulässt zählt. Für mich Persönlich kommt das im Rennen nicht in Frage, dafür würde ich nicht einer Liga beitreten.

- - - Aktualisiert - - -

Und wenn du das machst, warum fährst du die Runde dann zu Ende?

Du hast das schon einmal gemacht mit deinem eine Sekunde schnelleren Sektor 2, da hat noch niemand was gesagt. Aber jetzt, nochmal und dann gleich 6,5 Sekunden schneller? Von den 43 anderen Fahren, mich eingeschlossen, haben sicher einige bemerkt dass Abkürzungen möglich sind, ist aber auch völlig irrelevant weil das nicht die Streckenführung ist die gefahren wird. Aber niemand ist dann auch noch so eine invalide Runde fertig gefahren, wozu auch... WOZU??

Gesendet von meinem motorola one action mit Tapatalk

Ich verstehe nicht so ganz wie man sich darüber so aufregen kann. Ich habe nur geschaut wo die Strecke einem kein Cut reinwürgt. Was habe ich denn davon ganz oben bei den Streckenrekorden zu stehen ? Richtig... gar nichts. Das sowas im Rennen zu 99,99% nicht vorkommen wird ist mir schon klar nur werden dadurch ja auch keine Evil Laps gezählt. Ich versteh halt nicht wo das Problem ist wenn ich die Runde dann halt zu ende fahre. ?(
 
U

User 17479

Die Frage der ganzen Sache ist doch eher, warum verschwendet man seine Zeit damit Streckenbegrenzungen zu testen anstatt die Zeit sinnvoll mit Trainingsrunden zu verwenden?

Sind wir einfach alle so vernünftig und fahren eine angemessene Linie und lassen es im Stream auch vernünftig aussehen. So wie wir in Monza über die Curbs geschruppt sind war das auch nicht wirklich der Realität gleich. Auf Sonoma sind die Streckenbegrenzungen lasch gesetzt, freut euch doch lieber darüber das ihr euch keinen all zu großen Kopf darüber machen müsst keinen Cut zu sammeln.
 
U

User 23940

Die Frage der ganzen Sache ist doch eher, warum verschwendet man seine Zeit damit Streckenbegrenzungen zu testen anstatt die Zeit sinnvoll mit Trainingsrunden zu verwenden?

Sind wir einfach alle so vernünftig und fahren eine angemessene Linie und lassen es im Stream auch vernünftig aussehen. So wie wir in Monza über die Curbs geschruppt sind war das auch nicht wirklich der Realität gleich. Auf Sonoma sind die Streckenbegrenzungen lasch gesetzt, freut euch doch lieber darüber das ihr euch keinen all zu großen Kopf darüber machen müsst keinen Cut zu sammeln.

Naja womit ich meine Zeit "verschwende" ist ja wohl meine Sache. Das Wir alle die Strecke vernünftig fahren werden zweifel ich auch nicht an. Aber gut, dann weiß ich ja jetzt, dass man lieber keine Infos mehr gibt wenn was nicht passt.
 
U

User 20706

Warum man sich aufregt? Für mich persönlich ganz einfach:

Du fährst 16 Runden am Server um mögliche Abkürzungen zu finden die niemand braucht weil sie sowieso verboten sind weil sie so dermaßen von der Strecke abweichen das niemand dort im Quali oder Rennen lang fahren wird.

Ich fahre 249 Runden am Server weil ich mich mit anderen vergleichen möchte um zu sehen wo ich stehe, in welchem Sektor ich Zeit verliere. Kann man jetzt auch, man muss nur auf die gesamte Zeit 6,757 Sekunden abzoehen, für die Sektoren 2 und 3 brauch ich jetzt einen Taschenrechner. Man könnte auch einfach gar keine Streckenrekorde führen, aber es wird wohl einen Grund geben wofür sie da sind.

Auch wenn ich merke dass eine "kreative" aber irreguläre Linienwahl Zeit bringt, lupfe ich bis mein Delta wieder rot ist weil ich a) die Streckenrekorde und b) meinen eigenen besten Vergleichssektor nicht nutzlos machen will.

Cut-Erkennungen sind sinnvoll um Teilbereiche zu überwachen die von der zu fahrenden Strecke abweichen und einen Zeitvorteil bringen (und dann im Stream vielleicht auch noch furchtbar aussehen). Man muss aber nicht um die gesamt Strecke eine, entschuldige den Ausdruck, "kreativitätsbegrenzende" Sicherheitszone machen.

Du bist nicht der erste seit TWCI und sicher auch nicht der letzte. Es hat immer 1-2 Fahrer gegeben die sowas gemacht haben. Einfach zu Herzen nehmen und nicht mehr machen. Fertig.

Gesendet von meinem motorola one action mit Tapatalk
 
U

User 20706

Die Frage der ganzen Sache ist doch eher, warum verschwendet man seine Zeit damit Streckenbegrenzungen zu testen anstatt die Zeit sinnvoll mit Trainingsrunden zu verwenden?

Sind wir einfach alle so vernünftig und fahren eine angemessene Linie und lassen es im Stream auch vernünftig aussehen. So wie wir in Monza über die Curbs geschruppt sind war das auch nicht wirklich der Realität gleich. Auf Sonoma sind die Streckenbegrenzungen lasch gesetzt, freut euch doch lieber darüber das ihr euch keinen all zu großen Kopf darüber machen müsst keinen Cut zu sammeln.

Naja womit ich meine Zeit "verschwende" ist ja wohl meine Sache. Das Wir alle die Strecke vernünftig fahren werden zweifel ich auch nicht an. Aber gut, dann weiß ich ja jetzt, dass man lieber keine Infos mehr gibt wenn was nicht passt.
1. Bemerke die mögliche Abkürzung
2. Bremse oder bleib stehen bis der Zeitvorteil weg ist
3. Fahre weiter
4. Melde das im Forum und wenn es als notwendig erachtet wird, wird etwas dagegen unternommen, fertig.

Alle sind zufrieden und du musst keinen auf beleidigt machen. Ein einfaches "sorry, hab ich nicht gewusst, kommt nicht wieder vor" hätte auch gereicht.

Gesendet von meinem motorola one action mit Tapatalk
 
U

User 23940

Warum man sich aufregt? Für mich persönlich ganz einfach:

Du fährst 16 Runden am Server um mögliche Abkürzungen zu finden die niemand braucht weil sie sowieso verboten sind weil sie so dermaßen von der Strecke abweichen das niemand dort im Quali oder Rennen lang fahren wird.

Ich fahre 249 Runden am Server weil ich mich mit anderen vergleichen möchte um zu sehen wo ich stehe, in welchem Sektor ich Zeit verliere. Kann man jetzt auch, man muss nur auf die gesamte Zeit 6,757 Sekunden abzoehen, für die Sektoren 2 und 3 brauch ich jetzt einen Taschenrechner. Man könnte auch einfach gar keine Streckenrekorde führen, aber es wird wohl einen Grund geben wofür sie da sind.

Auch wenn ich merke dass eine "kreative" aber irreguläre Linienwahl Zeit bringt, lupfe ich bis mein Delta wieder rot ist weil ich a) die Streckenrekorde und b) meinen eigenen besten Vergleichssektor nicht nutzlos machen will.

Cut-Erkennungen sind sinnvoll um Teilbereiche zu überwachen die von der zu fahrenden Strecke abweichen und einen Zeitvorteil bringen (und dann im Stream vielleicht auch noch furchtbar aussehen). Man muss aber nicht um die gesamt Strecke eine, entschuldige den Ausdruck, "kreativitätsbegrenzende" Sicherheitszone machen.

Du bist nicht der erste seit TWCI und sicher auch nicht der letzte. Es hat immer 1-2 Fahrer gegeben die sowas gemacht haben. Einfach zu Herzen nehmen und nicht mehr machen. Fertig.

Gesendet von meinem motorola one action mit Tapatalk

Ich hab halt momentan kaum Zeit zum fahren und bin froh überhaupt in G1 zu sein. Ich bin mit meiner Zeit eh Meilen entfernt von deiner wodurch du dich mit mir gar nicht vergleichen brauchst. Aber ich hab schon verstanden, dann Trainiere ich in Zukunft halt im SP und probiere da aus.

- - - Aktualisiert - - -

Die Frage der ganzen Sache ist doch eher, warum verschwendet man seine Zeit damit Streckenbegrenzungen zu testen anstatt die Zeit sinnvoll mit Trainingsrunden zu verwenden?

Sind wir einfach alle so vernünftig und fahren eine angemessene Linie und lassen es im Stream auch vernünftig aussehen. So wie wir in Monza über die Curbs geschruppt sind war das auch nicht wirklich der Realität gleich. Auf Sonoma sind die Streckenbegrenzungen lasch gesetzt, freut euch doch lieber darüber das ihr euch keinen all zu großen Kopf darüber machen müsst keinen Cut zu sammeln.

Naja womit ich meine Zeit "verschwende" ist ja wohl meine Sache. Das Wir alle die Strecke vernünftig fahren werden zweifel ich auch nicht an. Aber gut, dann weiß ich ja jetzt, dass man lieber keine Infos mehr gibt wenn was nicht passt.
1. Bemerke die mögliche Abkürzung
2. Bremse oder bleib stehen bis der Zeitvorteil weg ist
3. Fahre weiter
4. Melde das im Forum und wenn es als notwendig erachtet wird, wird etwas dagegen unternommen, fertig.

Alle sind zufrieden und du musst keinen auf beleidigt machen. Ein einfaches "sorry, hab ich nicht gewusst, kommt nicht wieder vor" hätte auch gereicht.

Gesendet von meinem motorola one action mit Tapatalk

Ich versteh halt nicht wofür ich mich hätte entschuldigen sollen, ich habe nichts falsches gemacht. Aber ich bleib jetzt in Zukunft einfach Ruhig
 
U

User 21826

Also für einige mal die Frage: Setzt ihr euch hin und denkt euch, ich teste jetzt mal wo ich überall lang fahren kann.

Ich verweise hier jetzt mal auf das allgemeine Reglement:


§5.3 Strafenkatalog
Das absichtliche Ausnutzen von fehlerhaften Mechaniken in der Simulation um sich selbst einen unfairen Vorteil zu verschaffen oder anderen Fahrern Schaden zuzufügen, ist ein schweres Vergehen.


Dementsprechend sind die Cuts hier vergleichsweise locker ja, ABER... das gibt dennoch nicht das recht alle möglichen Streckenvarianten mal auszutesten, ich meine Entschuldigung...

Das hier nebenbei Gegenwind schon von den Fahrern kommt finde ich absolut verständlich und auch gut. Alle wollen sich fair auf dem Trainingsserver in den Streckenrekorden messen. Das dies verzehrt wird und vielen hier nicht gefällt sollte eigentlich selbstverständlich sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 20706

Ist doch völlig Banane ob du Meilenweit weg bist oder du und ich in Grid 1 oder 23 fahren.

Wenn du wenig Zeit hast dann versuch nicht Löcher in der Strecke zu finden sondern fahr einfach ganz normal und lerne die Strecke. Ich bin am Server 249 Runden gefahren, ja, davor und dazwischen aber immer offline, das sind nochmal 212 Runden. In denen habe ich die Strecke und Linie gelernt (dazu brauche ich wohl altersbedingt länger :rolleyes:), am Setup gebastelt und Rennstints trainiert weil der Reifenverschleiß bis vor kurzem am Server nicht gepasst hat.

Und in der Zeit die du hier mit schreiben und rechtfertigen verbringst, könntest du auch trainieren. Und genau das mache ich jetzt auch weil es von meiner Seite nicht mehr dazu zu sagen gibt. ;) Man sieht sich auf der Strecke :)
 
U

User 23940

Also für einige mal die Frage: Setzt ihr euch hin und denkt euch, ich teste jetzt mal wo ich überall lang fahren kann.

Ich verweise hier jetzt mal auf das allgemeine Reglement:


§5.3 Strafenkatalog
Das absichtliche Ausnutzen von fehlerhaften Mechaniken in der Simulation um sich selbst einen unfairen Vorteil zu verschaffen oder anderen Fahrern Schaden zuzufügen, ist ein schweres Vergehen.


Dementsprechend sind die Cuts hier vergleichsweise locker ja, ABER... das gibt dennoch nicht das recht alle möglichen Streckenvarianten mal auszutesten, ich meine Entschuldigung...

Das hier nebenbei Gegenwind schon von den Fahrern kommt finde ich absolut verständlich und auch gut. Alle wollen sich fair auf dem Trainingsserver in den Streckenrekorden messen. Das dies verzehrt wird und vielen hier nicht gefällt sollte eigentlich selbstverständlich sein.



Ich habe durch das abkürzen weder einen Vorteil noch wird jemand anders Schaden zugefügt.

"
Reglement


Es gilt das allgemeine VR Reglement und dieser Thread.

Sollte es eine Diskrepanz zwischen VR Reglement und Thread geben, gilt der Thread.


Streckenbegrenzung

Alles was in AC zu einer gültigen Runde führt ist erlaubt.
"


Wenn ich das also richtig verstanden habe, habe ich nichts falsch gemacht.
Trotzdem weiß ich jetzt bescheid und werde es beim nächsten mal im Singleplay und nicht auf dem Trainsserver testen.
Das ganze ist auch nicht mit böser Absicht enstanden, nur habe ich es halt nicht besser gewusst bzw. falsch interpretiert.
Für mich waren die Streckenrekorde halt ein nettes Gimmick aber nicht notwendig, aber da werde ich dann in Zukunft drauf achten.

Wünsch euch allen trotzdem noch einen schönen Vize-Freitag.
 
U

User 16522

Also ich bin auch unzufrieden mit der momentanen Situation, dass die Track Limits so viel hergeben und dass gleichzeitig in der Ankündigung nichts dazu steht, außer, dass alles, was AC als gültig ausgibt, gültig ist. Wenn also jemand der Meinung ist, in der letzten Runde mal ein paar Kurven auszulassen, um an mir vorbeizufahren, habe ich keine Möglichkeit, dageben zu protestieren. Oder falls sich jemand mit ner 1:35 auf Pole stellt. Keine Chance.

Klar, jetzt kurzfristig die Track Limits anzupassen ist vermutlich viel Arbeit. Aber ein kurzer Satz dazu in der Ankündigung, das ist doch nun wirklich nicht zu viel verlangt, oder?
 
U

User 22199

Also ich bin auch unzufrieden mit der momentanen Situation, dass die Track Limits so viel hergeben und dass gleichzeitig in der Ankündigung nichts dazu steht, außer, dass alles, was AC als gültig ausgibt, gültig ist. Wenn also jemand der Meinung ist, in der letzten Runde mal ein paar Kurven auszulassen, um an mir vorbeizufahren, habe ich keine Möglichkeit, dageben zu protestieren. Oder falls sich jemand mit ner 1:35 auf Pole stellt. Keine Chance.

Klar, jetzt kurzfristig die Track Limits anzupassen ist vermutlich viel Arbeit. Aber ein kurzer Satz dazu in der Ankündigung, das ist doch nun wirklich nicht zu viel verlangt, oder?

Ja, kann ich verstehen und der ominöse Satz steht da. Und trotzdem wird eine 1:35 sicher nicht ohne Konsequenzen bleiben. Das verstößt so stark gegen gesunden Menschenverstand und Sportsgeist... Nun ja. Und auch wenn der Satz da steht, gilt auch weiterhin das VR-Reglement.

Da steht z.B. das hier:

"§5.3 Strafenkatalog
Das absichtliche Ausnutzen von fehlerhaften Mechaniken in der Simulation um sich selbst einen unfairen Vorteil zu verschaffen oder anderen Fahrern Schaden zuzufügen, ist ein schweres Vergehen. Wiederholung führt zur Disqualifikation vom Rennen bzw. in besonders schweren Fällen zum Ligaausschluss.

[...]

Cutting (§5.3.3)
- Straffreiheit wenn man auf Grund eines Fahrfehlers die Strecke verlässt/verlassen muss und keinen Vorteil daraus zieht, oder dieser Vorteil (Zeit- oder Platzgewinn) unmittelbar rückgängig gemacht wird
- Leichtes Vergehen bei mehrmaligem Überschreiten (4 mal an derselben Stelle) der Streckenbegrenzung ohne Vorteil (z.B. durch Fahrfehler)
- Mittleres bis Schweres Vergehen, wenn durch abkürzen bzw. Verlassen der Strecke mehrfach (2 mal) ein Vorteil erlangt wird
- Schweres Vergehen wenn man dadurch einen Fahrer überholt
- Schweres Vergehen, wenn durch das Verlassen der Strecke (ohne Fahrfehler) ein Unfall verursacht wird
- Schweres Vergehen bei unrealistischer Ausnutzung der Streckenbegrenzungen um sich einen Vorteil zu verschaffen (z.B. Wallriding)
- Disqualifikation beim Auslassen ganzer Passagen mit Zeitgewinn"


Das man nicht einfach 10 Sekunden durch einen offensichtlich völlig anderen Streckenverlauf gutmachen darf sollte klar sein und wird mMn durch den o.g. Passus auch abgedeckt. Betonung: KEINEN VORTEIL. Zeit oder Platzgewinn.
 
U

User 17368

Also ich bin auch unzufrieden mit der momentanen Situation, dass die Track Limits so viel hergeben und dass gleichzeitig in der Ankündigung nichts dazu steht, außer, dass alles, was AC als gültig ausgibt, gültig ist. Wenn also jemand der Meinung ist, in der letzten Runde mal ein paar Kurven auszulassen, um an mir vorbeizufahren, habe ich keine Möglichkeit, dageben zu protestieren. Oder falls sich jemand mit ner 1:35 auf Pole stellt. Keine Chance.

Klar, jetzt kurzfristig die Track Limits anzupassen ist vermutlich viel Arbeit. Aber ein kurzer Satz dazu in der Ankündigung, das ist doch nun wirklich nicht zu viel verlangt, oder?
Ich verstehe die Bedenken, aber ich denke mal, dass doch in so einem Fall eine nachträgliche Disqualifikation o.ä. dieses Fahrers möglich sein sollte.
Somit wäre der vermeintliche Platzverlust auf der Strecke spätestens im Eventergebnis/der Meisterschaftstabelle wieder ausgeglichen.

Wie schon gesagt, gab es damit ja im Trainingsrennen keinerlei Probleme und wir hatten zwei tolle und vielerorts spannende Rennen.
Demnach hat hier meiner Meinung nach die lockere Cut-Regelung keine negativen Auswirkungen auf das Renngeschehen.

Ich denke wir sollten uns lieber wie schon gesagt wurde freuen, dass es so ist und z.B. die Curbs nicht wie in Silverstone bremsen o.ä. :)

Mit weniger Kopfzerbrechen und mehr Spaß am Rennenfahren haben wären wir glaube ich in dieser Situation alle besser beraten.
 
U

User 21826

Ich habe es jetzt in der Rennankündigung ergänzt, ich glaube das sollte für alle hier aber selbstverständlich sein...
 
U

User 21826

Ich hatte es aber bereits geschrieben, genauso wie auch Leon Has., der dieses zitiert hat. Es gilt trotzdem Paragraph 5.3 des allgemeinen Reglements (nebenbei eigentlich für alle Sessions auf VR-Servern).
Wie die Aussage „alles ist in AC erlaubt“ den Satz „absichtliche Ausnutzen von fehlerhaften Spielmechaniken in der Simulation um sich selbst einen unfairen Vorteil zu verschaffen oder anderen Fahrern Schaden zuzufügen, ist ein schweres Vergehen“ überschreibt, ist mir fraglich...
 
Oben