VR Brille - bitte um Kaufberatung

U

User 30628

Hallo Racer,
ich fahre nun seit ca. 2 Jahren mit einem Triplescreen (144Hz GSync) - nun möchte ich mich in die VR-Welt vorwagen.

Möchte zunächst zum testen mir eine VR-Brille auf Grover (o.ä. Seiten) zum ausprobieren mieten.

-Worauf sollte man bei der Auswahl achten?
-Könnt Ihr ein bestimmtes Modell empfehlen?

(Bin Brillenträger und als Grafikkarte habe ich die 3080ti)

Danke im Voraus
 
U

User 10312

habe mir vor ein paar Wochen ne Oculus Quest 2 geholt für 300 Euronen...passt für das Geld...besser geht immer kost aber...
 
U

User 10897

Moin,
von den aktuellen Brillen habe ich keine Ahnung.

Es gibt für viele VR Brillen spezielle Einsätze in Deiner Sehstärke, aber nicht jede VR Brille bietet genug Platz für deine Brille unter der Brille.

Der Augenabstand ist dabei auch zu berücksichtigen. Mechanisch oder elektronisch kann der Abstand innerhalb von Grenzen verändert werden.

Je nach Hersteller umfasst der Lieferumfang die Brille bis hin zu Basisstation und Handcontrollern.

Für Simracing reicht an sich die Brille, für andere VR Games werden die Controller auch noch benötigt.







Gesendet von meinem Redmi Note 8T mit Tapatalk
 
U

User 11388

interessanter thread. habe ne blöde frage, ich bin auch brillenträger und dachte immer, weil man gefühl 4-5cm sehabstand hat, ist weder eine brille noch einsätze mit der sehstärke nötig. lag ich da falsch?
 
U

User 22349

Generell, je höher die Auflösung der Brille, desto mehr Grafikpower benötigst du.

Ich würde die Brillen noch in die Kategorie internes und externes Tracking aufteilen.
Die Valve Index und Pimax z.B. können mit den Basisstationen gekoppelt werden und bieten dadurch ein echt gutes Tracking.
Brillen wie z.B. die HP Reverb tracken die Umgebung durch Kameras, was in dunklen Setups durchaus problematisch sein kann.
Die Entscheidung würde ich daher auch davon abhängig machen, ob die Brille exklusiv fürs Simracing genutzt wird, oder auch andere VR-Spiele infrage kommt. Willst du dich frei im Raum bewegen, ist das System von Valve kaum zu schlagen. Wenn nur das Simracen im Vordergrund steht, kann man auch ohne externes Tracking gut leben.
Ich bin schon vor einiger Zeit von einer Uralt HTC Vive auf die HP Reverb G2 gegangen. Das Bild bei der Reverb ist, für mich, sau geil. Leider habe ich ab und an das Problem, dass das Tracking strauchelt. Ich empfinde das beim Autofahren nicht so schlimm, da man tendenziell in einer fixen Position verharrt. Es ist aber schon komisch, wenn man den Kopf nach vorne bewegt und sich alles nach vorne verschiebt. Ich habe aber auch gute Erfahrungen mit Half Life Alyx gemacht. Das Bockt schon gut und das Tracking war da auch meistens OK.

Aufgrund einer mangelnden Brille, kann ich zur Brille unter der Brille nichts sagen.
 
U

User 4396

interessanter thread. habe ne blöde frage, ich bin auch brillenträger und dachte immer, weil man gefühl 4-5cm sehabstand hat, ist weder eine brille noch einsätze mit der sehstärke nötig. lag ich da falsch?
Ich nehme an, du beziehst dich hier auf Kurzsichtige, die nur für die Weitsicht eine Brille brauchen.
Also obwohl man praktisch nur wenige Zentimeter vom Bildschirm weg ist, fokussieren die Augen in der VR-Brille eher auf die Ferne. Warum und wieso das so ist, kann ich dir auch nicht genau sagen. Ich bin kurzsichtig und brauche jedenfalls eine Brille in der VR-Brille bzw. Linsenaufsätze mit Sehstärke.
 
U

User 13109

Das liegt an den Linsen. Optisch schaut man in der VR Brille immer in die Ferne. Daher ist die Brille meistens trotzdem noch nötig.
 
U

User 31430

Gute Entscheidung mit Gover. Ich hatte das auch so gemacht.
 
U

User 10079

Komisch, ich muss mittlerweile mein Handy ca. 40 cm von mir
weghalten um etwas scharf zu erkennen, sonst sehe ich alles verschwommen.
Weitsichtig. Aber mit der Quest2 habe ich keinerlei Probleme, oder ich kenne den
unterschied nicht und hätte einen wooow Effekt ;-)
 
U

User 31430

Welche VR Brille hattest Du getestet über Groover?
Hatte auch überlegt Groover dafür zu nutzen bevor ich direkt eine VR Brille kaufe.
Also ich habe die reverb getestet ...habe den Gesichts Aufsatz weg gelassen damit man nicht wie durch eine Taucherbrille sieht dafür gibt es auch Mod Aufsätze oder man druckt sich was mit einem 3d Drucker falls man die Möglichkeit dazu hat ...aber als Brillenträger wirst sowieso mit dem originalen Aufsatz fahren müssen ..nehme ich an kann es aber nicht sagen ob es evtl auch mit weniger Abstand funktioniert
 
U

User 12187

Es gibt ja ganz frisch noch die Pico Neo 3 Link.
Ich konnte die am Samstag mal testen. Ein Freund hatte sie sich gekauft.
Er ist Brillenträger, u. kommt mit seiner Brille da gut rein. Da ist auch ein extra Abstandhalter dabei, der aber recht dünn ist.
Links u. Rechts sind so Aussparungen im Cover, die eine Brille ermöglichen.
Für mich war durch das Cover das FOV zu klein. Der Abstand zu den Linsen zu groß. Würde gerne näher an die Linsen ran kommen. Aber das FOV ist halt auch kleiner.
Das Bild in der Mitte war schön scharf u. klar. Zum Rand hin wird es etwas unschärfer aber immer noch lesbar.
Er hatte die HP Reverb G2, und sagte, das er am Rand dann nichts mehr lesen konnte. Also in der Pico kann man mehr die Augen bewegen; muß zum scharf sehen im Gegensatz zur G2 nicht immer den Kopf bewegen. Er hatte die G2 deshalb zurück gegeben.
Auch wenn das IPD bei der Pico nur in groben Schritten einstellbar ist (mechanisch), hatte es bei mir gepaßt. Die Rift S hatte ich vor 3 Jahren sofort wieder zurück gebracht, weil IPD nicht mechanisch zu verstellen ging, sondern nur per Software.
Ich werde aber bei meiner Index bleiben. Das größere FOV gefällt mir doch besser, und vor allem der Sound.
Das Zusammenspiel Pico Neo 3 mit Steam VR war noch nicht so reibungslos.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 34005

habe mir vor ein paar Wochen ne Oculus Quest 2 geholt für 300 Euronen...passt für das Geld...besser geht immer kost aber...
Nutzt man normalerweise die Q2 mit dem Kabel? Ich hatte vor ein paar Monaten mit dem wireless Ding (Air Link?) probiert im ACC und obwohl das Cockpit sah gut aus, alles andere war schrecklich unklar - Max settings, Graka bei 27% Auslastung. Ich nehm's an, dass der Bottleneck in der drahtlosen Verbindung liegt, oder?
 
U

User 33832

Nutzt man normalerweise die Q2 mit dem Kabel? Ich hatte vor ein paar Monaten mit dem wireless Ding (Air Link?) probiert im ACC und obwohl das Cockpit sah gut aus, alles andere war schrecklich unklar - Max settings, Graka bei 27% Auslastung. Ich nehm's an, dass der Bottleneck in der drahtlosen Verbindung liegt, oder?
Jain, klar ist Kabelgebunden immer die perfomantere Verbindung. Aber ACC ist in VR auch ziemlich schlecht. Selbst Leute mit einer 3090 oder, wie ich, mit 6900 XT bekommen da leider nicht das nonplusultra raus.

Aber schrecklich unklar finde ich es außerhalb des Cockpits nicht. Eher etwas verwaschen.

Man muss natürlich etwas an den Einstellungen spielen.
Hast du die Auflösung deiner Brille hochgedreht?
 
U

User 34005

Jain, klar ist Kabelgebunden immer die perfomantere Verbindung. Aber ACC ist in VR auch ziemlich schlecht. Selbst Leute mit einer 3090 oder, wie ich, mit 6900 XT bekommen da leider nicht das nonplusultra raus.

Aber schrecklich unklar finde ich es außerhalb des Cockpits nicht. Eher etwas verwaschen.

Man muss natürlich etwas an den Einstellungen spielen.
Hast du die Auflösung deiner Brille hochgedreht?
Ich habe es damals mit der Q2 eines Freundes und meiner 3080ti versucht. Die Brille-Einstellungen wurden von meinem Freund getweakt aber im ACC war alles auf EPIC oder ähnlich. Ich habe einen großen Unterschied in der Klarheit zwischen dem Cockpit und allem anderen gemerkt. Also, fahrbar aber sehr unangenehm. Kurz darauf habe ich gespinnt und musste den Test abbrechen.
 
U

User 10312

Hatte mir mehr verspochen damit rF2 zu fahren als mit meiner Rift 2 Jahre zuvor...aber es hat sich nur das Fliegengitter
entfernt was schön ist aber die Performance reicht mir nicht...ob mit oder ohne Kabel gibt es Aussetzer beim Fahren...andere Anwendungen sind wirklich Klasse und Kino und Sport und Entspannungsapps machen echt Freude.
Airlink is schon Coool und Sidequest bietet echt was....
 
U

User 21046

Hatte mir mehr verspochen damit rF2 zu fahren als mit meiner Rift 2 Jahre zuvor...aber es hat sich nur das Fliegengitter
entfernt was schön ist aber die Performance reicht mir nicht...ob mit oder ohne Kabel gibt es Aussetzer beim Fahren...andere Anwendungen sind wirklich Klasse und Kino und Sport und Entspannungsapps machen echt Freude.
Airlink is schon Coool und Sidequest bietet echt was....
Fast jedes Headset hat noch einen SDE (Fliegengitter). Du denkst blos, dass die Quest 2 keins hat, weil die alte Rift CV1 nen Fliegenzaun hatte. 😅 Und ja auch die Quest braucht Leistung, weil nur in den hohen Renderauflösungen das Bild dann akzeptabel bis gut wird. Mit 1.0 Standard Auflösung sieht man in den meisten Sims nur Matsch in der Quest.
 
U

User 13132

Jungs, ich spiele mit dem Gedanken mir eine neue VR-Brille zu kaufen. Bis jetzt fahre ich mit der Oculus-Rift die macht in der letzten zeit aber Schwierigkeiten das heißt sie zeigt schon mal kein Bild. Muss wohl am Kabel liegen, denn wenn ich diese anhebe ist das Bild wieder da, im Liga-Rennen ist das Tödlich daher wollte ich Tipps von euch erhalten, wo ich am besten eine neue Oculus Quest2 bestellen kann, habe ein Angebot auf Ebay gesehen das im Preis zu sagt. lcd-plasma-service hat einer Erfahrung mit dem Anbieter, und was ist sinnvolles Zubehör zb. Kabel.
Danke im voraus.
 
U

User 4396

... daher wollte ich Tipps von euch erhalten, wo ich am besten eine neue Oculus Quest2 bestellen kann
Warum beziehst du nicht einfach über Amazon Frankreich eine neue Quest 2. Kostet neu 349,99€ und ist damit günstiger, als was ich da bei deinem Ebay-Anbieter sehe.
Hast damit auch ganz normal die üblichen Gewährleistungen und den Support, den auch Amazon Deutschland bietet.

Bzgl. sinnvolles Zubehör, kenn ich mich nicht aus, weil ich nie eine Quest hatte. Aber viele bestellen sich irgendwelche komfortableren Headstraps. z.B. das Elite Strap von KiwiDesign. Aber hab da kein Erfahrung mit.
 
Oben