FNS Vorschläge, Anregungen und Wünsche

U

User

Ich hatte die FNS so verstanden, den Daheimgebliebenen trotzdem noch einen schönen Abend zu bereiten, wenn Fortgehen nix taugt, Bier alle ist, die Frau bei den Freundinnen talkt, die Kinder bereits im Bett sind und selbst der Fernseher nur noch Müll her gibt und dazu noch zwei, nicht unwesentliche, weitere Aspekt sind im Anmarsch.

Die Sonne und der Sommer!

Dann gibts ja sowieso nur noch :racer: und da würde niemand mehr Vorlaufzeit als 5min benötigen um die Mod zu saugen und losgehts. Und um das ganz einfach und stressfrei zu halten sind jegliche Setupeinstellungen deaktiviert, Cockpitsicht für alle, Autoclutch und Automatikgetriebe aktiviert und einfach Spass haben @Fridaynight :ziel:

Niemals würde ich mir Freitag Abend den Kopf zerbrechen wollen über Setup und Sieg - dann laufe ich lieber noch nackt auf den Balkon und schreie "ich liebe euch alle" :happy:

Edit:
Man könnte das auch nochmal vereinfachen indem man nur 1 Auto zur Verfügung stellt auf einer simplen und allbekannten Strecke.
Beispiel Monza oder Hockenheim mit Porsche 911 oder Mini oder Cortina oder Capri oder BMW oder........
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 10080

stressfrei zu halten sind jegliche Setupeinstellungen deaktiviert, Cockpitsicht für alle, Autoclutch und Automatikgetriebe aktiviert

+1

Setup entweder deaktiviert oder fixed.
Cockpitsicht
Getriebe und Kupplung darf jeder selbst.

Dann nur Autos bis 200ps und Slicks ;)
 
U

User 1150

Festes Setup wäre für mich nichts. Bei wenig Training mit unbekanntem Auto muss ich mir die hintere Achse bei einem Hecktriebler stabiler machen können. Die dafür nötigen Klicks sind normalerweise in ein paar Minuten erledigt.
 
U

User 4444

Ich glaube die Tatsache ob das Setup fix oder persönlich ist wird nicht wird entscheiden ob jemand an der FNS teilnimmt, oder?
Es ist a) die persönliche Einstellung in Kombination mit b) Auto und c) Strecke.
Wenn das passt und du weißt, dass da nette Leute dabei sind, dann fährst du auch mit.

Von Setups habe ich auch keine Ahnung, bei LFS gab es die immer frei Haus ;), es zu fixieren fände ich aber auch eher suboptimal. Und wenn man mal fragt, dann kriegt man sogar bei rF immer eins. :)

m:
 
U

User 8209

Findet am 03.05 ein FNS event statt? Wenn ja gibt's schon Info was gefahren wird? Würde mich vor meiner ersten Teilnahme etwas vorbereiten;-)

Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2
 
U

User 988

Ne diesen Freitag muss die FNS leider ausfallen. Kevin ist terminlich verhindert und da ich Freitags wegen der RCN schon an der Nordschleife bin habe ich auch keine Zeit.
 
U

User 8209

Kein Thema. Wann wäre dann der nächste Termin am 10.05 oder 17.05?

Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2
 
U

User 10683

Ja müsste eigentlich wieder NOS sein. NOS -> LMP2 -> Ausfall -> NOS
 
U

User 7648

Hier mein Senf, immer wenn der Frühling erwacht und die Sonne auf den Grill kommt verdunsten die Teilnehmer, das ist halt so.
Ich habe bereits die grösste Mühe Liga zu fahren weil die voll in den Sommer geht, aber von Oktober bis April da hätte ich und andere Zeit ohne ende.
Daher auch der Ausstieg in der GTC, fahre lieber Spontan FNS in Zukunft.

Nun denn zur FNS die im Forum nicht mehr so genannt wird.....leider.
Den Historic Mod sollte man unbedingt nach Le Mans bringen aber Le Mans alt wie die Autos. Dann Le Mans Modern mit LMP 1 und 2 und GTs
Auch könnte man wieder eine Langstrecke im Winter einbauen, mit Classic Mod und oder VRLN , Hauptsache verschiedene Klassen. Dann gäbe es noch Bathurst Legend Cars, DL grad nicht zur Hand.
Die alten Klassiker sind halt sehr Setupresistent, daher wenige Klicks und dann einfach fahren und sich an die Kiste gewöhnen ob geradeaus oder quer.
 
U

User 10958

Was ist denn voraussichtlich der nächste Mod/ die nächste Strecke?
 
U

User 10811

Ich habe mir inzwischen auch ein paar Mods ansehen können und bin dabei meine Vorschläge / Ideen bzgl. der FNS zusammen zu fassen. Vorab hätte ich dazu aber noch eine Frage die geklärt werden müsste. Was ist das Ziel der FNS im Detail? Sollen eher junge bzw. frische Fahrer angelockt werden, dient die FNS grundsätzlich dazu einfach mal allen verschiedenste Mods und Strecken zur Verfügung zu stellen um etwas "ausgefallenes" zu machen oder sollen gleichermaßen neue wie alte Fahrer bedient werden?

Entsprechend der Zielsetzung würde ich meine Vorschläge formulieren bzw. gegebenenfalls noch einmal überdenken. Daher müsste das vorab für mich deutlicher definiert sein um entsprechend an die Sache heran zu gehen.
 
U

User 183

Ich habe mir inzwischen auch ein paar Mods ansehen können und bin dabei meine Vorschläge / Ideen bzgl. der FNS zusammen zu fassen. Vorab hätte ich dazu aber noch eine Frage die geklärt werden müsste. Was ist das Ziel der FNS im Detail? Sollen eher junge bzw. frische Fahrer angelockt werden, dient die FNS grundsätzlich dazu einfach mal allen verschiedenste Mods und Strecken zur Verfügung zu stellen um etwas "ausgefallenes" zu machen oder sollen gleichermaßen neue wie alte Fahrer bedient werden?

Entsprechend der Zielsetzung würde ich meine Vorschläge formulieren bzw. gegebenenfalls noch einmal überdenken. Daher müsste das vorab für mich deutlicher definiert sein um entsprechend an die Sache heran zu gehen.

Die FNS hat 2 Zielgruppen.
Zum einen die Rookies um einen beitragsfreien Einstieg (Schnupperangebot) und Sichtungsrennen zu ermöglichen.
Zum anderen als "Zwischendurch-Rennen" für alle abseits des regelmäßigen Ligaangebots.

Für beides ist Voraussetzung, dass der Mod einsteigerfreundlich ist, so dass Rookies damit zurechtkommen und die "alten Hasen" ohne lange Vorbereitung dazustoßen können.
 
U

User 10811

Friday Night Series - Rookie Cup

Nachdem ich mir alle Beiträge durchgelesen hatte stand für mich eigentlich schon fest, dass ich zum einen noch nicht ausreichend lange Teil der Community bin und zum anderen viel zu wenig Erfahrung habe um aktiv an einer solchen Diskussion teilhaben zu können. Durch meinen Beruf vorbelastet (Community Management bei einem mittelgroßen Herausgeber von Online-spielen) begann mein Hirn allerdings von ganz allein die Arbeit aufzunehmen und sich Gedanken zu machen wie man das angesprochene Problem der mangelnden Teilnahme angehen könnte.

Aus den zu beginn noch recht unsortierten Hirngespinsten reifte später die Grundidee zu einem regelmäßigen Event heran welches, zumindest in meinen Augen, zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen könnte:

a) Neue Fahrer für das Sim Racing begeistern und somit potentielle Teilnehmer schaffen.
b) Vorhandenen Teilnehmern ohne größere Einschränkungen weiterhin etwas zu bieten.

Bevor ich jetzt zu den Details komme möchte ich mich für die, so nicht geplante, Länge des Beitrags entschuldigen. Eigentlich wollte ich nur kurz umreißen was ich mir vorstellen könnte, allerdings flossen dann immer mehr Worte und zum Schluss war auf einmal mehr oder weniger ein gröberes Konzept geschrieben. Wer also noch einmal auf Toilette möchte sollte das jetzt erledigen. Es könnte auch nicht schaden etwas zu Trinken bereit zu stellen ;)

Zielsetzung
Das Ziel des Rookie Cup ist in einem Satz erklärt. Neuen Sim Racern ein aktives Hilfsangebot zu machen und dabei selbst dem Hobby frönen zu können. Klingt gut, oder? Das soll keinesfalls bedeuten es würde im Moment keine Hilfsbereitschaft bestehen! Mir wurde bisher immer kompetent und ausführlich auf meine Anfragen geantwortet und ich würde viel mehr behaupten, dass die ein oder andere Community hier noch etwas lernen / abschauen könnte. Der Vorteil im, gleich noch genauer umschriebenen, Rookie Cup liegt darin die Hilfe ohne vorige Fragestellung des Einsteigers schon aktiv anzubieten. Also ein offenes Angebot ihm Wissen weiter zu geben und notwendige Praxiserfahrung zu vermitteln.

In der Kundenbetreuung musste ich schon häufig feststellen, dass viele Kunden erst auf ein aktives Angebot hin den Mut fanden ihre Fragen zu stellen. Ich selbst hatte da in der Vergangenheit auch meine Probleme und habe immer versucht alles auf eigene Faust zu schaffen. Manchmal funktionierte es, ein anderes mal bin ich dabei kläglich gescheitert und habe trotz großem Interesse aufgegeben anstatt einfach jemanden zu fragen der Ahnung hat. Man wird älter und klüger... aber darum geht es hier nicht. Zurück zu den Kunden: Interessanterweise waren es meist die Kunden, welchen man dann direkte Hilfe ohne eigene Nachfrage angeboten hat, die langjährig erfolgreich gespielt haben. Meiner Meinung nach würde es hier genau so funktionieren und man würde langjährige Mitglieder / Mitfahrer gewinnen. Man ist eben gerne mit Menschen zusammen die bereit sind einem den Einstieg zu erleichtern.

Ablauf und Grundlegendes
Die VRLN ist laut Einstiegsbeitrag der absolute Publikumsmagnet und sollte unangetastet bleiben. Fügt man neben der VRLN einen weiteren festen Termin hinzu bleibt innerhalb eines sechswöchigen Turnus immer noch ein freier Termin an dem man fahren könnte was die Mods und Strecken her geben. Das ergäbe dann z.B.:

VRLN → 14 Tage Pause → Rookie Cup → 14 Tage Pause → Mod X mit Strecke Y.

Den Cup selbst würde ich dabei in zwei Saisons pro Jahr unterteilen welche zwischen vier und sechs Rennen enthalten. Wie viele es am Ende genau sind müsste anhand des Aufwands und eventuell gewollter Pausen festgelegt werden. Die Cup Teilnehmer (mehr dazu gleich) würden am Ende der Saison eine rFactor Lizenz erhalten und sind somit berechtigt an allen Rennserien teilzunehmen. Natürlich nur wenn sie nicht absolut negativ aufgefallen sind. In diesem Fall wäre eine weitere Sichtung oder ein weiterer Cup nötig um die Lizenz zu erhalten. Parallel zum Cup sollte es weiterhin die Möglichkeit geben sich normal sichten zu lassen um die Lizenz zu erhalten. Schließlich gibt es bestimmt auch Fahrer welche an sich alles wissen und nur die Simulation wechseln wollen.

Außerdem kann man am eigentlichen Cup nur teilnehmen wenn noch keine Lizenz erworben wurde. Moment, hatte ich nicht gesagt alle haben etwas davon? Jau!

Teilnahme
Der Cup besteht indirekt aus zwei Teilnehmerfeldern. Zum einen sind da die tatsächlichen Cup Fahrer welche Einsteiger sind die eine Lizenz erwerben und Erfahrung sammeln wollen. Zum anderen kann jeder Fahrer mit Lizenz oder entsprechender Erfahrung im Sim Racing auch ohne Cup Teilnahme mit fahren. Für die meisten ändert sich also nicht viel, denn sie können weiterhin mit fahren oder eben nicht. Es ist lediglich eine feste Anzahl an Startplätzen für die Cup Fahrer reserviert.

Die Cup Fahrer melden sich für eine Saison an und müssen dann die gesamte Saison absolvieren. Bei einem Termin alle sechs Wochen sollte das für jeden realisierbar sein. Wenn es gewünscht ist könnte man optional ein Streichresultat einführen damit auch mal ein Rennen ausgelassen werden kann. Als Cup Fahrer kann man auch Punkte für die Rangliste sammeln. Im Prinzip ist alles wie in den normalen Rennserien mit dem Unterschied, dass noch ein paar „Profis“ mit über den Kurs heizen welche nichts mit dem Saison Ranking zu tun haben.

Startplätze sollte es meiner Meinung nach zwischen 20 und 30 geben. Mehr könnte durchaus problematisch werden wenn man sieht wie wenig Strecken ausreichend Boxenplätze für die GTC haben. Zu den Fahrzeugen und Strecken komme ich aber jetzt noch.

Fahrzeuge
Meiner Ansicht nach sollte es ganz klar auf tatsächliche Cup Fahrzeuge oder aber kleinere Formel Fahrzeuge hinaus laufen. Den Vorteil sehe ich da in den Einschränkungen welche diese mit sich bringen. Meistens kann wenig an den Fahrzeugen verstellt werden und die Motorleistung ist bei allen identisch. Man kann also sagen, kriegt ein erfahrener Pilot ein Manöver hin ist es nicht darauf begründet, dass er das Fahrzeug richtig eingestellt hat sondern es ist theoretisch für jeden anderen bei gleichen Voraussetzungen ebenfalls machbar. Wir erinnern uns, es ist das Ziel Einsteigern Wissen bzw. Praxiserfahrung zu vermitteln. Was ist besser als gemeinsam mit den Könnern zu fahren und sich von diesen auch noch die Ideallinie, Bremspunkte und Einlenkpunkte ansehen / zeigen lassen zu können?

Sofern bei kleineren Formel Klassen ein Setup erstellt werden kann bliebe zu überlegen ein Einheitssetup auszugeben welches von allen gefahren werden muss um eben wieder den beschriebenen Effekt zu haben. Ich habe jetzt noch nicht genauer spezifiziert welche Mods in Frage kommen, da es erst einmal darum geht Feedback zur Idee an sich zu erhalten. Achso, ja! Abschließend würde ich noch vorschlagen die Fahrzeuge auch regelmäßig nach einer Saison zu wechseln und einen anderen Mod zu wählen. Zehn mal hintereinander die selben Cup Kisten zu fahren sollte sonst für die nicht Cup Fahrer etwas langweilig werden.

Strecken
Der ein oder andere wird es nicht gerne hören, aber hier wäre es definitiv das beste meist aus dem Fernseher bekannte Strecken zu fahren. Es ist einfach viel wahrscheinlicher, dass ein neuer Fahrer schon etwas von z.B. der Nürburgring Grand Prix Strecke gehört hat als von Watkins Glen. Auch sollten die Strecken einen ansteigenden Schwierigkeitsgrad haben. Zu Beginn der Saison wird ein neuer Fahrer genug damit zu tun haben sein Fahrzeug auf der Strecke zu halten. Unnötig komplizierte Rennstrecken mit vielen Kurven die er lernen muss sind da absolut Kontraproduktiv. Ein Finale auf der Nordschleife fällt in meinen Augen also auch aus. Auch bei ausreichend Pause zwischen den Rennen ist die NOS nun einmal die NOS und nicht „mal eben“ rein geprügelt. Sollte sich zeigen, dass ein Fahrerfeld einmal besonders talentiert ist bliebe die Option natürlich offen ;)

Fazit
Wer es bisher noch nicht gemerkt hat. Ich habe im Prinzip beschrieben worüber ich mich z.B. vor ein paar Wochen noch gefreut hätte als ich selbst absolut keine Ahnung von nichts hatte und mir rFactor angesehen habe. Hauptsächlich Henning G. hat mir zu dieser Zeit allerdings immer ausgeholfen wenn ich einmal nicht weiter kam. Genau wie andere Mitglieder der Community. Dafür an dieser Stelle auch noch einmal mein Dank!

Die Rennen auf der NOS machen Spaß und inzwischen hat sich die Strecke auch in meinen grauen Zellen eingebrannt. Allerdings steht man als „neuer“ erst einmal ziemlich dumm da wenn man noch keine Erfahrung mit Überrundungen hat oder noch der Meinung ist das Bremsen nur digital (Vollbremsung oder Bremspedal los gelassen) funktioniert. Sicher kann man vieles über eine Suche bei Tante Google herausfinden. Aber nichts geht über Praxis und genau die sammelt man ja in einem solchen Cup. Man ist ohne jemanden in den großen Serien zu gefährden schon mitten im Renngeschehen und kriegt dabei auch noch Hilfe von denen die schon wissen wo der Hase lang läuft.

Nachdem ich diesen Roman jetzt fertig habe würde ich gerne wissen wie andere Grundsätzlich zu einer solchen Idee stehen und ob es von Seiten der Administration überhaupt Interesse an einem solchen Dauer Event gibt. Falls finanzielle oder zeitliche Bedenken vorhanden sind läge auch dafür schon eine Idee bereit ;). Ich habe schon reichlich mehr Details / Stichpunkte parat, wollte allerdings nicht gleich mit einem voll ausgearbeiteten Konzept in die Tür fallen ohne zu wissen ob es überhaupt Interesse gibt. Gerne würde ich mich also bereit erklären hier noch mehr Vorarbeit zu leisten und alles im Detail durch zu planen. Vorher würde ich mich aber freuen möglichst viele Meinungen zu hören. Egal ob positiv oder negativ.
 
U

User 4444

Ich habe jetzt nicht alles gelesen auf dem Handy. Aber du hast gerade den alten LFS Rookie Cup neu erfunden. ;)

Wenn ich mal am laptop sitze mehr ... :thumbup:
 
U

User 4522

Ja, nicht ganz, der LfS Rookie Cup war eigentlich kein Cup, weil es keine Punkte für eine Saison gab, oder trügt mich da die Erinnerung? Gemeinsamkeiten gibt es aber.

Ich finde die Ideen wirklich sehr ansprechend, vor allem mit dem Hintergrund, dass alle anderen Events, die nichts VLN sind kaum besucht wurden. Ganz sicher, wie beschrieben, Strecken- und Fahrzeugbedingt.
Einen Versuch wäre es durchaus wert, allerdings gehen meine Bedenken eher Richtung Teilnehmerzahl.

Das echte SimRacing ist im Begriff auszusterben. Die meisten fallen auf Arcade a la Splitsecond und Burnout herein und beschäftigen sich nicht mit den Feinheiten, die eben nur Simracing bietet. Um einen Einstieg zu anzubieten wäre ein solches Konzept, wie hier beschrieben, perfekt. Wenn der Cup allerdings nur aus 3-5 Teilnehmern besteht und mehr alte Hasen als Punktesammler dabei sind, dann werden viele den Sinn hinterfragen. So erging es dann auch dem LfS-Rookie Cup und daran ist er auch gescheitert.

Achso, und ein noch größeres Problem ist, dass es gar keine Admins gibt, wenn Kevin und Moritz bald nicht mehr können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben