Vögel in der VR

U

User 3409

Dass wir in der VR alle einen Vogel haben, weil wir vor einem Bildschirm "Pixel-Rennautos" bewegen, dürfte ja bekannt sein.

Mich interessiert aber als Besitzer von 2 niedlichen Nymphensittichen, wer von euch noch reale Vögel besitzt?

Mein Paar heisst Homer und Lisa und ist ca. 1 Jahr alt. Der Hahn war von Anfang an sehr zutraulich und lässt sich sogar kraulen. Die Henne ist eher scheu, kommt aber anstandslos auf den Finger.
Da sie jetzt offensichtlich geschlechtsreif werden, sind sie ständig auf der Suche nach dunklen Ecken.
Sie wurden schon quitschend unterm Bett und im Kleiderschrank gefunden.:happy:


Gruß Matze
 

Anhänge

  • a (4).jpg
    a (4).jpg
    69,3 KB · Aufrufe: 43
  • a (1).jpg
    a (1).jpg
    92,6 KB · Aufrufe: 42
  • a (18).jpg
    a (18).jpg
    85,2 KB · Aufrufe: 33
  • a (21).jpg
    a (21).jpg
    68,4 KB · Aufrufe: 31
  • DSC_0012.JPG
    DSC_0012.JPG
    144,1 KB · Aufrufe: 9
Zuletzt bearbeitet:
U

User 301

Sehr hübsch die beiden :] Habens bei dir ja sehr schön! Freier Flug ist ganz wichtig, wenn man das nicht bieten kann, darf man sich erst gar keine Vögel anschaffen. Und viele Naturäste!

Hatte bis vor 1,5 Jahren 2 Wellensittiche. Leider ist dann einer gestorben und wir haben die Dame in einem großen Sittichschwarum gut untergebracht ;( . Sexuell waren die beiden übrigens auch sehr aktiv :D

Irgendwann haben wir aber bestimmt wieder den Platz und die Zeit für ein paar gefiederte Freunde. Vögel sind meiner Meinung nach die besten Haustiere. Schon allein die Lebensfreude, die sie ausstrahlen :] Hach, war das schön mit den zwei Piepmatzen :)
 
U

User 3409

Ja Michael,

ich finde auch, dass die Vögel irgendwie was lebensfreudiges ausstrahlen, wenn Sie rumturnen und Lieder pfeifen. Das wirkt sich direkt auf die eigene Seele aus. Sie haben zwar keine Mimik, aber durch die Form des Schnabels und der Augen sieht es immer so aus, als würden sie fröhlich gucken oder lächeln.
Irgendwie faszinierend:happy:
 
U

User 1793

Neben dem obligatorischen Pixelschubservogel residieren hier noch 4 weitere gefiederte Freunde. Einer kann sich sogar für unser aller Hobby begeistern...

Marc
 

Anhänge

  • vogel1.jpg
    vogel1.jpg
    132,9 KB · Aufrufe: 36
  • vogel2.jpg
    vogel2.jpg
    133,8 KB · Aufrufe: 43
  • vogel3.jpg
    vogel3.jpg
    125,1 KB · Aufrufe: 48
U

User 2099

firebird_logo_6.jpg

;-)
 
U

User 2099

firebird_logo_6.jpg

;-)

Meine RICHTIGEN Vögel (zwei Wellensittiche) sind leider schon seit Jahren verstorben und seitdem habe ich nur noch Katzen.
 
U

User 1884

Ich habe 4 Pfirsichköpfchen. Usprünglich waren es mal 6. Leider sind schon 2 gestorben. Ein aktuelles Bild habe ich nicht, aber sie sehen so ähnlich wie diese hier aus:

pfirsichk_2502.jpg


Heißen Tarzan, Jane, Silvester und Twity
 
U

User 147

ca 1-2 mal die woche:

CHICKEN%20TIKKA.jpg


ansonsten gab es da mal eine Blaustirn-Amazone in er Familie, die aber wegen extremer lautstaerke abgegeben werden musste.

Seit dem Hunde und Wellensittiche (rest der Familie) und Katze (ich).
 
U

User 656

ansonsten gab es da mal eine Blaustirn-Amazone in er Familie, die aber wegen extremer lautstaerke abgegeben werden musste.

Lautes Schreien ist sehr oft ein Symptom, dass bei Einzelhaltung auftritt.

Es hilft dabei auch nicht, artfremde Vögel zusammen zu halten, da jede Art ihre eigene "Sprache" hat.

Man sollte darauf achten, immer ein gegengeschlechtliches Pärchen zu haben.

Unsere beiden sind zwar zwei Damen, aber die (traurige) Ausnahme. Pauline braucht zwar die Gesellschaft von anderen Nymphen, aber auf Annäherungen reagiert sie abweisend. Keine Ahnung, was in ihrer Vergangenheit passiert ist.
Oskar (wir dachten erst, es ist ein Kerl, jetzt reagiert sie auf den Namen, also bleibt das so :) ) ist zwar auch gern in Gesellschaft, aber die Integration in einen Schwarm schlug ebenfalls fehl. Kam wohl aus Einzelhaltung. ;(
Naja, jetzt bin ich ihre große Liebe. Eigentlich traurig, so ein gestörter Vogel, aber ich hab ja auch nen Sprung in der Schüssel, also passt das ;)
 
U

User 3409

Ja, das ist schon kurios, wie viele Menschen sich einfach nur schnell ein Haustier holen wollen, ohne sich vorher mal über die Haltung zu informieren. Vieles habe ich auch noch im nachhinein gelernt. Aber zum Glück wusste ich, dass Nymphensittiche Schwarmtiere sind und mind. zu 2 gegengeschlechtlich gehalten werden sollten.
 
U

User 147

naja, dieses "einfach nur schnell ein haustier" mag ich nun aber nicht auf mich beziehen.

der vogel kam von einem zuechter und wurde dort mit drei grau papageien einem ara und einer gelbstirn amazone gehalten.
geschrieen hat er allerdings da schon ohne ende.
Schliesslich hatte er sich in meine schwester verliebt und wollte einfach keine nahrung mehr aufnehmen. Er waere wahrscheinlich eingegangen,haetten wir ihn nicht mal eben fuer 800DM (1980) gekauft, was sogar noch guenstig war. Der vogel war relativ gross und fuer die zucht gedacht (eine vogel dame, hoerte ab er dooferweise auf den namen Nestor und hat bayrisch gesprochen, was schon grund genung gewesen waere, den vogel wieder los zu werden)
danach wohnte er dann eben mal fur die naechsten 16 jahre bei uns.
wegen schreierei und fehlender anderer papageien wurde er dann aber an ein vogelhaus abgegeben, wo er nun mit vielen anderen voegeln schreienen kann.
seitdem eben lieber chicken tikka.
 
U

User 969

Man sollte darauf achten, immer ein gegengeschlechtliches Pärchen zu haben.

Unsere beiden sind zwar zwei Damen, aber die (traurige) Ausnahme.

So traurig ist das nicht, Pussy. Silke und Du, Ihr zeigt doch, dass das wunderbar funktioniert. Ihr lebt es den beiden praktisch vor. 8)
 
U

User 331

Kann ich mir nicht vorstellen. Der männliche Part schreit nach Kippen und wenn der weibliche Part was sabbelt hört er es nicht, weil er das Headset auf hat. :happy:
 
Oben