Virtual-Racing e.V.

U

User 9

Am 20.12.1998 trafen sich sechs Simulationsfanatiker, um ihr erstes Onlinerennen auszutragen.
Innerhalb kürzester Zeit entwickelte sich um diese sechs Fahrer eine Gruppe regelmäßiger Starter, um mit GPL eine komplette Saison unter dem Namen "German Grand Prix Legends Championship" (GGPLC) auszutragen.
Die GGPLC ist momentan in ihrer fünften Saison mit inzwischen vier einzelnen Cups.
Im Frühjahr 2001 wurde ihr die VR-NASCAR zur Seite gestellt und das Projekt "Virtual-Racing.org" ins Leben gerufen.
Aus anfänglich sechs Fahrern sind innerhalb von etwas mehr als drei Jahren mehr als 360 Fahrer geworden.
Die logistische und administrative Arbeit für diese Menschen erfordert einen immer höheren Aufwand.
Ligen und Server müssen organisiert und betreut, die Ergebnisse ausgewertet und veröffentlicht werden.
Arbeitskraft und finanzielle Last liegt bislang auf den Schultern Weniger. Ein Arbeitsaufkommen, das sich eher ausweiten wird.

Am 19. Januar 2002 haben deshalb

Arndt Röttgers
Dr. Christoph Achterberg
Heiko Hopfner
Jochen Frömel
Klaus Wember
Michael Henninger
Olaf Woyna
Rainer Merkel
René Beitz
Stefan Tschepe
Thorsten Kaul

die Virtual-Racing.org als Verein gegründet.

In den Vorstand wurden
Dr. Christoph Achterberg als Vorsitzender, Jochen Frömel und Klaus Wember als dessen Stellvertreter, Michael Henninger als Schriftführer und Rainer Merkel als Kassenwart berufen.

Der Eintrag ins Vereinsregister wird umgehend erfolgen, der Verein hat die Gemeinnützigkeit beantragt.

Dieser Verein wird keinerlei Beiträge erheben, sondern sich ausschließlich durch Spenden auf freiwilliger Basis finanzieren.

Die Aufgabe der Virtual-Racing.org besteht in einer Dienstleistung für die Gemeinschaft der deutschsprachigen Simulationsfahrer hinsichtlich der Organisation von Ligen, Fahrern und Servern, um so eine regelmäßige Ausübung gemeinsamen Sportes zu gewährleisten und die Wettkampfmöglichkeiten zu erweitern.

Die Virtual-Racing.org stellt deshalb jedem Fahrer und jeder Liga ihre Ressourcen zur Verfügung. Eine Mitgliedschaft in der Virtual-Racing.org als Verein ist für keinen Starter notwendig.

Um die Arbeit der Virtual-Racing.org dauerhaft und erfolgreich zu gewährleisten, sind dennoch finanzielle Mittel von Nöten, die nicht mehr von nur Wenigen getragen werden können.

Hochklassige Rennserver sind für die Ausübung des von uns betriebenen Sportes die Grundvoraussetzung. Die ständige Verfügbarkeit dieser Server wird immer schwieriger, da die Anforderungen, die an diese gestellt werden, ständig wachsen. In kürzester Zeit werden solche Server nur schwer noch von einzelnen Spendern zu finanzieren sein.

Es ergeht somit an alle Fahrer, die am Wachsen und der steigenden Popularität ihres Hobbies interessiert sind, der Aufruf, einen Betrag nach eigenem Ermessen der Virtual-Racing.org zu spenden.

Bei Erreichung der Gemeinnützigkeit wird die Virtual-Racing.org über diese Spenden selbstverständlich Quittungen ausstellen, damit sie vom Geber steuerlich geltend gemacht werden können. Es soll aber darauf hingewiesen werden, dass diese Erreichung keinesfalls selbstverständlich ist!

Bankverbindung:

Konto 136000
Stadt- und Kreissparkasse Moosburg
BLZ 74351740

Wir hoffen auf Eure Unterstützung, damit wir alle noch über eine lange Zeit gegeneinander Rennen fahren können. An Euch hängt die Zukunft der Virtual-Racing.org , damit so dem virtuellen Rennsport die Zukunftschancen eröffnet können, die er verdient hat!

Bitte beachtet unbedingt auch folgende Threads im VR-Forum. Dort wird genauer auf Eure Fragen eingegangen.
"The Return of Tacheles"
"Warum Virtual-Racing e.V."

Im Namen der Virtual-Racing e.V.

Achterberg - Henninger - Frömel - Merkel - Wember
 
Oben