"unseriöses Jobangebot"

U

User 1720

Ich hatte jemand kennengelernt(fremdes übers internet
) der bei einer Fa. arbeitet wo man angeblich für 8-15 stunden die woche ca-500-1000 euro verdienen kann im monat. Ich hab ihr mal meine nummer gegeben, damit mich der personalchef zurückrufen kann.
Es geht um kaufmännische Tätigkeiten im Bereich recherchieren und verwalten von staatl. Gefördertetn und dessen Geldern, wenn ich das so richtig verstanden habe. Eine Internetseite haben sie noch keine.

Nun hat er mich angerufen und ich könnte mich morgen früh um 11 uhr vorstellen kommen.

Ich bin immer ganz vorsichtig mit solchen Angeboten, aber was meint ihr dazu, es hört sich eigentlich ganz simpel an, aber irgendwo ist doch da bestimmt ein haken. Könnt ihr bitte Stellung dazu nehmen ob ihr sowas mal versuchen würdet?

Daniel
 
U

User 331

Wer weiß woher das Geld stammt. Isses "heiß", dann biste schnell wegen Beihilfe dran.
Wie heißt denn diese Firma?
Ich würde die Finger davon lassen.
 
U

User 1720

Edmund Schwarz gmbh soll sie heißen und befindet sich im Großen Telekom Gebäude in Saarbrücken. Wie gesagt ich hatte gerade mit ihm telefoniert und hab zwar gesagt das ich komme, glaub aber eher das ich es sein lasse dort hinzufahren. Deshalb frag ich ja hier nochmal nach, damit meine Entscheidung einfacher fällt.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 548

Deine Vorsicht ist an der Stelle sicher richtig. Anhören kann man sich das, man darf nur nix unterschreiben.
 
U

User 1720

Ok Werner, wenn ich nichts unterschreiben soll:happy:dann kann ich mir die 60 km fahren auch sparen.;)
 
U

User 2992

Stunden löhne von 100 euro für relativ einfache Arbeiten sind für mich auch immer verdächtig. Gehts dabei um etwas, wo man noch spezielle Kenntnisse/Fähigkeiten haben muss?

Ansonstan blos nichts sofort unterschreiben.
Der klassiker ist bei solchen Angeboten immer wieder, dass man plötzlich selber erstmal was für spezielle Lehrgänge zahlen soll etc.

Über die Firma müsstest du (da GmbH) was beim Handelsregister erfahren. Aber viel wissen die da auch nicht.(Inhaber und Art der Unternehmung)
 
U

User 2340

Eine Firma die nette Damen im Internet einsetzt um Personal zu shanghaien ist mit 99,9%iger Sicherheit nicht seriös.
 
U

User 1720

HAb auch schon alles gelöscht, sprich wo ich hätte hinkommen sollen + nummer. Ich hoffe nur das mich nicht weiter belästigen.:nervous:
 
U

User 1216

Naja wenns um die Ecke gewesen wär hätt ichs mir angeguckt aber 60km fahren für ein "verdächtiges" Angebot? Nä!
 
U

User 784

Naja, das Angebot kann nicht seriös sein, oder die haben zuviel Geld. :D Geld wächst ja nicht auf den Bäumen.
Vielleicht ist es ja ähnlich aufgebaut wie bei Gewinnspielen, aber dann sollte man auch die Chancen sehen wie groß die Wahrscheinlichkeit ist den Treffer zu landen, schließlich will ja immer noch wer gut daran verdienen.
 
U

User 19

Na ich weiß ja nicht ob ich so verwöhnt bin als Student ( ;) ), aber 500 - 1000 EUR im MONAT bei 8 - 15 Stunden pro WOCHE ist doch net so abwegig, oder irre ich mich da?

500 EUR bei 8 Stunden pro Woche wären 15,62 EUR pro Stunde, und das auch mit nem Monat mit "nur" 4 Wochen gerechnet.

Natürlich ist das z.B. für nen Aushilfsjob ein recht hoher Stundensatz, aber so genau ging jetzt ja noch nicht hervor um was es da geht und welche Voraussetzungen gefordert sind.
 
U

User 23

Klingt nach der üblichen Mitarbeiterakquirierung durch diese "seriösen" Finanzdienstleister (OVB,AWD etc...).
 
U

User

Ich hatte jemand kennengelernt(fremdes übers internet
) der bei einer Fa. arbeitet wo man angeblich für 8-15 stunden die woche ca-500-1000 euro verdienen kann im monat. Ich hab ihr mal meine nummer gegeben, damit mich der personalchef zurückrufen kann.
Es geht um kaufmännische Tätigkeiten im Bereich recherchieren und verwalten von staatl. Gefördertetn und dessen Geldern, wenn ich das so richtig verstanden habe. Eine Internetseite haben sie noch keine.

Nun hat er mich angerufen und ich könnte mich morgen früh um 11 uhr vorstellen kommen.

Ich bin immer ganz vorsichtig mit solchen Angeboten, aber was meint ihr dazu, es hört sich eigentlich ganz simpel an, aber irgendwo ist doch da bestimmt ein haken. Könnt ihr bitte Stellung dazu nehmen ob ihr sowas mal versuchen würdet?

Daniel

NIEMALS auf ein Angebot über 2. oder 3. eingehen, und erst Recht NIEMALS ein persönliches Treffen abmachen, dann erst mit dem angeblichen Chef zusammenkommen !
So arbeiten nur Drückerkolonnen..Kredithaie..Sekten.und FIA Funktionäre:happy:.
Geh da bloss nicht hin !
Du wirst versteckt gefilmt..und nacher in irgend ein dubioses Spiel verwickelt....
Wenn dieser angebliche Chef seriös ist..gibt er dir im Vorfeld freiwillig ausreichend Informationsmaterial, um sich ein repräsentatives Bild verschaffen zu können...mit Wem man sich dort trifft, und mit Was man da zu tun hat !

Sollte es dennoch nen Anflug von Seriösität haben..dann sind es Networker..die immer gerne erst Geheimniskrämerei machen..um dir nacher ihr Geschäftsmodell(MultiLevelMarketing..AloeVera..etc) zu präsentieren..meist auf dem Niveau eines gescheiterten Staubsaugervertreters, mit Kippe im Hals(Reval oder Juno ohne Filter):happy: und kaputten Schuhen an.

Sachen gibts...

GlückAuf
Holger

Kein CHEF dieser Erde trifft sich mit nem Greenhorn irgendwo im Gebüsch !!!
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 784

Hast Recht. Dann ist das wohl dieses Versicherungsunternehmungsgetönse. Jeder der dort arbeitet muß neue Kunden finden, oder neue Leute die das gleiche tun und somit verdienen die ihr Geld. Problem ist halt wenn man niemanden findet. Daher auch die Türklopferei von den Vertretern was ich überhaupt nicht leiden kann.
Da denkt man es ist was wichtiges, beeilt sich um zur Tür zu kommen um dann die Tür sogleich unfreundlich möglichst schnell wieder zuzuschmeißen... :rolleyes:
 
U

User 3116

Tippe auch mal auf Daniel seine Vermutung. Ich hab auch mal so ein seriöses Jobangebot bekommen, in einer Disco. :rofl:
Da kam der Barkeeper hinter seiner Theke vor und wedelte mit seiner Telefonnummer vor mir und meiner Freundin rum.
"Solche Leute wie euch suchen wir, aufgeschlossen blablub..."...Skepsis auf unserer Seite..."Nein! Alles ganz seriös! ...gute Bezahlung!"

Da das Büro, wo wir hinkommen sollten, in der nähe war und in einem Einkaufszentrum lag, konnten wir es uns nicht verkneifen und haben einen Termin vereinbart. Dort waren dann 3 Mitarbeiter, inklusive dem Barkeeper, der uns dann vollgelabert hat wie toll und einfach das doch alles sei, dabei bekam er regelmäßig Unterstützung von einem Kollegen. Ich saß dort mit verschränkten Armen und habe nur gehofft, dass wir bald fertig sind, da ich kein Versicherungsvertreter im Schneeballsystem werden wollte. Meine Freundin dagegen hatte sich, wie in dieser Bankwerbung, jedoch voll ködern lassen und interessiert in den Skizzen und Infoblättern mit dem einem Mitarbeiter gestöbert. Dieser sprach mich dann auch noch an und teilte mir mit, dass er sehr wohl mitbekäme, dass ich skeptisch und abgeneigt dieser ganzen Sache gegenüberstehe - was wohl kaum schwer zu erkennen war - und ich ja sowas zu beobachten da auch lernen würde...

Wir wurden dann auch recht schnell zum nächsten "Sektentreffen" eingeladen, wo wir alles ganz genau erfahren würden und alles für uns kostenlos wäre, also Hotelübernachtung, die große gemeinschaftliche, ach so fröhliche Sektenparty am Samstagabend und was man sich sonst noch so vorstellen kann. Die reinste Gehirnwäsche Veranstaltung, jede Wette! :)

War natürlich alles absoluter Schwachsinn! Die haben mir gleich Bier angeboten, um mich "gefügig" zu machen. Die Biere habe ich zwar getrunken, aber das war es dann auch schon. :) Nach dem Treffen haben wir zum Glück nie wieder was von denen gehört.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User

8 - 15 stunden pro woche arbeiten = 500 - 1.000 euro monatsgehalt kann man ja mal umrechnen:

60 stunden arbeiten pro woche = 4.000 euro monatsgehalt

finde ich sehr unseriös, so wenig zu bezahlen :]
 
U

User 331

War natürlich alles absoluter Schwachsinn! Die haben mir gleich Bier angeboten, um mich "gefügig" zu machen. Die Biere habe ich zwar getrunken, aber das war es dann auch schon. :) Nach dem Treffen haben wir zum Glück nie wieder was von denen gehört.
Wahrscheinlich haste zu viel gesoffen und es wurde denen zu teuer. ;)
ICh war auch mal auf so einer "Veranstaltung" ... gefressen und gesoffen vom Feinsten und Tschüß gesagt. :D
 
Oben