Umstellung auf Jr. Busch

U

User 201

Ich habe da eine brennende frage an die jenigen die von Shootout (keine Yellow Flags) auf Jr. Busch (mit Yellow Flags) umgestiegen sind, wie gewöhnungsbedürftig ist es eigentlich dann sich an die Yellow Flags zu gewöhnen?
Das muss ja Heavy sein wenn man es gewohnt ist keine Yellows auszulösen und plötzlich passiert das bei jeder kleinigkeit. Wie lange braucht man im schnitt um diese umstellung zu meistern nachdem man einige rennen im Shootout absolviert hat???

MfG Alexander Görisch
 
U

User 172

kanbn ich nich unbeantwortet lassen!!!

also hei ersma!!!
die frage is en' hammer!!!
aber es kommt ganz drauf an welche rolle du dabei spielst!!
ich kann nur sagen!!!
gelb sehen geht noch!!!!aber gelb veruhrsachen raubt dir den schlaf!!!
gruß an den nachwuchs!!
mark
 
U

User 93

och, das wichtigste is die einstellung im kopp
also zu wissen, dass du für alle der depp bist, wenn du ne YF auslöst :))
 
U

User 85

hi!
wenn dir das so fremd ist,auch mal mit gelb zu fahren,würd ich dir wärmstends empfehlen mal ein rennen unter busch jr bedingungen mit der KI zu fahren.
die KI ist nicht SO schlecht.
du wirst auf jeden fall lernen,wie wichtig die eigene linie ist(wenn du das nicht schon weisst),und du wirst sehen wie sich gelbphasen anfühlen.
die KI ist aber leider nicht auf allene strecken gleich gut.
darlington ist jednfalls eher eine der schlechteren glaub ich,und die short tracks sind generell auch nicht gerade zu empfehlen,obwohl es geht.
kann allerdings sein,das das seit dem patch behoben ist.
versuchs einfach mal


gruss
markus
 
U

User

Fahr unbedingt mal ein Rennen mit voller BJ Länge mit den KIs (eventuell auch mal mehr). In Daytona habe ich mit fixed Setup und 95% KI trainiert (ganz wichtig -> OHNE Qualifi fahren, damit Du Dich wirklich von ganz hinten bis nach vorne durcharbeiten kannst / lernst).
YF on, damit Du auch mal bisserl Taktik rein bringst. Das Problem kann nur sein, daß in Daytona nie eine YF kommt da die KIs sehr gut draften können :)
 
U

User 195

:D welcome.....
kann auch nur empfehlen, ein 30% rennen auf einem SS mit y zu trainieren. die ki zeigen einem ziemlich schnell seine grenzen auf und man kann es einfach immer wieder trainieren. warum SS ???- ganz klar, es kommt auf die linie an und wie gut du diese halten kannst, außerdem ist pulkfahren auf den SS wohl am schwersten, weil in den kurven doch immer wieder fett gebremst werden muß, und da sollte man die linie schon halten können, die KI`s könnens verdammt gut (denk ich mir immer wieder....) :))
also hau rein....
cu
 
U

User 179

das einzige problem sind die restarts mit kalten reifen. man würde ja gern überholen, weiss aber nicht wieder vordermann damit klarkommt, und hinten drängeln schon die nächsten.wenn man dann aber luft hat kommt man schön in fahrt(so 3-4 runden-dann ist wieder gelb)
 
Oben