Triple-Screen am Rig (3x DP) & Dual-Screen am Desktop (2x HDMI)

U

User 31079

Hallo zusammen,


aktuell habe ich Triples am Rig (3x Displayport) und einen Monitor auf dem Desktop (HDMI) verbaut.

Über Windows-P kann ich wunderbar zwischen den beiden Konfigs hin- und herschalten (die Triples sind über Nvidia-Surround als 2. Monitor konfiguriert).

Da meine neue Grafikkarte nun einen weiteren HDMI-Ausgang hat, würde ich gerne auf dem Desktop einen zweiten Monitor integrieren, allerdings ist mir noch nicht so ganz klar, ob und wie das Ganze funktionieren wird.

Wichtig ist, dass die Einfachheit erhalten bleibt --> ich würde also idealerweise gerne weiterhin über "Win+P" zwischen den Triples und den nun zwei Desktop-Monitoren hin- und herschalten können (immer nur entweder Triples oder Desktop im Betrieb).


Weiß jemand ob das so umsetzbar ist? Also wenn ich jetzt einfach noch einen Monitor an den zweiten HDMI-Anschluss anschließe, wird der dann im Modus "nur PC-Bildschirm" erkannt? Oder muss ich dann auf "Erweitern" (Win+P) klicken, und kann dem System dann aber vorher sagen, dass immer nur auf den zweiten Desktop-Monitor erweitert wird, und niemals auf die Triples?

Ich befürchte dass das Ganze irgendwie Probleme verursachen könnte, es wäre eben nur schön auf dem Schreibtisch noch einen weiteren Bildschirm zu haben :-)


Danke und Gruß
Thomas
 
U

User 33852

Ich befürchte dass das nicht ohne weiteres gehen wird, da deine neue GraKa zwar jetzt 5 Ports haben kann, aber trotzdem nur 4 Displays unterstützt.
Ggf kannst du ja einen Monitor auf dem Desktop an eine integrierte GPU ans Mainboard hängen, falls die iGPU vorhanden sein sollte und der Zweitbildschirm nur als Office Erweiterung dienen soll.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
U

User 25425

Wieviele Displays deine Graka ansteuern kann, steht im Manual // Technische Daten o.ä.
Aber in der Regel sind es 4 Displays.

Nur PC-Bildschirm erkennen, geht immer auf den ersten Port der Graka. Alle anderen danach sprichst du mit Erweitern an.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 3913

Läuft hier bei mir "problemlos" an einer 3080.

2x HDMI an 2560x1440 und 1920x1200 zum normalen zocken, arbeiten etc. am Schreibtisch, 3x DP fürs Triple am Rig.
Dabei habe ich für Schreibtisch "Erweitern" aktiv, beim Triple "nur zweiter Bildschirm".

Die Umschaltung erfolgt sehr zügig über Win-P bzw. alternativ über Streamdeck-Aktion (y).

"problemlos", weil leider die Surround-Einstellungen von nVidia öfter mal verloren gehen bzw. deaktiviert werden... :rolleyes2:.
Da das Einstellen des Surround etwas nervig ist, greife ich dann auch hin und wieder zu einem fertig konfigurierten Display-Magician - aber am Ende nutze ich dann doch wieder Win-P, weil es einfach viel schneller geht.
 
U

User 24332

Ich nutze dafür etwas ähnliches wie DisplayFusion, nur in wesentlich schlanker. Mein Setup besteht aus:

1x GTX 1080 mit 1x DVI, 1x HDMI und 3x DP + die Onboardgrafikkarte mit 1x HDMI und 1x DVI.

Die Ports werden wie folgt genutzt:
3x DP für den Triplescreen am Rig
1x HDMI für den Mainscreen auf dem Schreibtisch
1x DVI für einen weiteren Bildschirm auf dem Schreibtisch
1x Onboard DVI für den vierten Bildschirm oberhalb des Triples
1x Onboard HDMI für den dritten Bildschirm auf dem Schreibtisch

Obwohl die Grafikkarte natürlich nur 4 Displays gleichzeitig betreiben kann habe ich also 7 Displays gleichzeitig am PC angeschlossen. Nun kommt das super praktische Tool "Monitor Profile Switcher" ins Spiel: https://sourceforge.net/projects/monitorswitcher/

Einmal gestartet kann man die aktuelle Bildschirmkonfiguration speichern und sogar einen Hotkey dafür hinterlegen. Habe fürs Rig z.B. CTRL + ALT + Shift + R und für den Schreibtisch CTRL + ALT + SHIFT + D hinterlegt. Sogar Nvidia Surround an oder aus kann als Profil gespeichert werden. Dann das Tool noch in den Autostart legen und die ganze Sache funktioniert absolut reibungslos. Bei Fragen kann ich dir gerne helfen.
 
U

User 27914

Das klingt interessant. Für mich ist aktuell am nervigsten, wenn man nur mal was im Browser an den Drucker senden will und dafür alle 3 Geräte angehen müssen.
Alle sind via HDMI auf DP Adapter angeschlossen.
Wie kann man sowas lösen ohne erst alle an und anschließend die zwei äußeren Geräte wieder ausschalten zu müssen?
Nvidia Surround ist wirklich nicht der Hit und Windows lässt manchmal, warum auch immer die taskleiste verschwinden oder sie ist ganz links. Komme mir etwas vor wie im Mittelalter wenn man bedenkt, das manche Probleme schon so lange bestehen.
Streamdeck ist vorhanden und könnte ja auch via shortcuts damit verbunden werden, wenn das denn irgendwie funktioniert würde :)
 
U

User 31079

Hallo zusammen,

vielen Dank für die zahlreichen Antworten :-)

Der Beitrag von kleinerschelm gibt mir auf jeden Fall Hoffnung, dass mein Vorhaben doch "ganz gut" funktionieren könnte (mit Standard-Win-Toolkit).

Allerdings ist das "Abschießen" der surround-Einstellungen auch nicht gerade prickelnd, das müsste ich selbst mal für mich ausprobieren, oder die Lösung mit Display Fusion / Monitorswitcher ausprobieren. Insbesondere der Monitorswitcher klingt sehr interessant, hattest Du da jemals irgendwelche Probleme, Ausfälle, nicht-funktionieren bei Updates etc. (@ Alexander Dahmen)?

Bei meinem Glück werden wohl immer genau dann wenn ich es brauche bzw. fahren will die Einstellungen zerschossen :D
 
U

User 24332

User 27914 Also in meinem Fall lasse ich die Monitore tatsächlich im Standby, die Bildschirme am Rig haben bei mir die Knöpfe an sehr unpraktischen Stellen und so komme ich im verbauten Zustand nicht ohne weiteres dran.

User 31079 Ich hatte in über 3 Jahren mit dem Tool exakt einmal ein Problem damit, dass von einem Surround-aktiv Profil nicht mehr auf ein Profil mit Surround deaktiviert gewechselt werden konnte. Der Fix war recht simpel, einen der Bildschirme von der Grafikkarte abstöpseln. Aber sonst hat das bisher immer alles so funktioniert wie beschrieben.
 
U

User 3913

User 31079 das „Abschiessen“ passiert hier meist bei Updates der nVidia-Treiber :unsure:

Der „Monitor Profile Switcher“ gefällt mir eigentlich besser als der „Display Magicians“.

Leider hatte ich auch immer wieder Probleme mit nicht ladbaren Profilen, die sich auch nicht durch Neustart der Software, sondern nur des kompletten Rechners beheben ließen. Das hängt irgendwie mit dem Ausschalten der Monitore zusammen…
Wenn der Fehler irgendwann gefixt werden sollte, hab ich es definitiv sofort wieder auf dem Rechner ;-)
 
U

User 31079

Es gibt ein Video von Dan Suzuki, indem er zeigt wie er seine Triples ohne nVidia Surround eingerichtet hat, vielleicht wäre das zusammen mit dem Monitor Profile Switcher (oder sogar Standard "Win-P") ja eine recht "abschuss-freie" Lösung? :-)

Eventuell würde ich somit auch die Lösung für ein anderes "Problem" finden, nämlich VR-Brille und Triples, ohne jedes Mal die Config im Surround zu zerschießen (müsste ja immer einen der Monitore ausstöpseln, um einen freien DisplayPort zu bekommen)
 
U

User 27861

Also ich nutze bei mir auch seit mittlerweile über einem Jahr alle 5 Anschlüsse an der Graka (erst 1080 TI und jetzt 3080 TI). Am Schreibtisch hab ich 2 Monitore die jeweils per HDMI angeschlossen sind und meine 3 Monitore am Rig sind alle per DP angeschlossen. Die nVidia Grafikkarten können zwar nur 4 Monitore gleichzeitig betreiben, aber mit DisplayFusion konnte ich mir Profile anlegen und somit immer die "nicht gebrauchten" Monitore deaktivieren. Klappt alles Problemlos, aber nutze auch kein nVidia Surround. Die Bug-Hölle will ich mir nicht antun :D
 
Oben