Treq One VS SimLab GT Evo - 23kg VS 55 kg ???

U

User 31079

Hallo zusammen,

prinzipiell scheinen die beiden Rigs bis auf die Pedalplatte und den Shifter-Arm identisch zu sein.


https://www.treq-sim.com/product/treq-one/
https://sim-lab.eu/shop/product/slc001-gt1-evo-sim-racing-cockpit-446?category=138#attr=


Wir tendieren eher zum Treq One, da es zum einen gerade im Angebot ist, und zum anderen die "Pedalplatte" auch eine außermittige Montage der Fanatec V3 Pedale zulässt (beim Evo 1 sind es ja fest vorgegeben Bohrungen).

Was uns allerdings eben gerade etwas verwirrt hat ist die Angabe von 23 kg für das Treq One, und 55 kg für das SimLab Evo 1 (Angaben jeweils auf der Webseite).

Entweder ist das ein Fehler auf einer der beiden Seiten, oder aber aus irgendeinem Grund wiegt das Evo 1 tatsächlich mehr als das Doppelte.


Hat jemand hierzu Erfahrungen? Wie schwer ist denn die Pedalplatte vom Evo 1 in etwa? Denn das ist ja der einzige wirkliche Unterschied, aber bestimmt keine 20 kg :-)
Oder kann es da noch Unterschiede in den Alu-Profilen an sich geben, die eine so große Gewichs-Differenz ausmachen?


Danke und Gruß
Thomas
 
U

User 16307

Aluprofile gibt es auch in Leicht-/Ultraleicht-Ausführung. Ob das aber so einen Unterschied ausmacht....
 
U

User 31079

Also ich habe eben mal grob überschlagen, das GT1 Evo kommt auf eine Länge von etwa 6m 8040 Profilen, und dazu noch die beiden 500m 4040 Profile.

Der laufende Meter 8040 wiegt ca. 3 kg, und 1m 4040 etwa 1,75kg (Angaben von Aluprofil.de)

Alles in allem kommt man für die Alu-Profile auf 20 kg +/-, außer es gibt wirklich noch eine deutlich (!) schwerere Variante, die SimLab verwendet (es müsste dann allerdings ja wirklich fast doppelt so schwer sein).

Ich gehe aktuell davon aus, dass es sich um einen Fehler auf deren Webseite handelt, und sie vielleicht mit den 160/80 Profilen vom P1X gerechnet haben (sas ja in etwa hinkommen könnte).
 
U

User 34428

Also die Pedalplatte ist schon echt schwer, würde mal so 10-15kg schätzen.
Wenn in dem Gewicht ggf. noch der Sitz dabei ist, dann könnte es schon in etwa passen mit dem GT1.
 
U

User 4652

Vorteil bei simlab ist glaub auch das man die Pedalplatte parallel nach oben versetzen kann. Bei Treq siehts zumindest stark danach aus das man nur den Winkel verändern kann.
 
U

User 34428

Das geht, ist dann aber eher etwas wenn man in Richtung Sitzposition wie im Formelauto gehen möchte.

Ich habe meine Pedalplatte sogar in die untere Nut des unteren Rahmenprofils gesetzt weil es mir vorher zu hoch war. Fahre mit HE Sprints und ohne extra Fußauflage.
 
U

User 31079

Also die Pedalplatte ist schon echt schwer, würde mal so 10-15kg schätzen.
Wenn in dem Gewicht ggf. noch der Sitz dabei ist, dann könnte es schon in etwa passen mit dem GT1.

Ok, beim Treq One sind ja zumindest auch die seitlichlichen (Stahl?)-Halter dabei, ähnlich wie beim P1X, und die müssten ja auch noch mal einiges wiegen. Ich finde halt nach wie vor den Unterschied so heftig (23 kg VS 55 kg). Sollte der Sitz mit eingerechnet sein, dann wäre es ja ohnehin ein Fehler auf der SimLab-Seite (ich habe die parallel auch mal angeschrieben).
 
U

User 31079

Vorteil bei simlab ist glaub auch das man die Pedalplatte parallel nach oben versetzen kann. Bei Treq siehts zumindest stark danach aus das man nur den Winkel verändern kann.
Das geht, ist dann aber eher etwas wenn man in Richtung Sitzposition wie im Formelauto gehen möchte.

Ich habe meine Pedalplatte sogar in die untere Nut des unteren Rahmenprofils gesetzt weil es mir vorher zu hoch war. Fahre mit HE Sprints und ohne extra Fußauflage.

Das Treq hat - zumindest optisch - eine ähnliche Ausführung wie das P1X von Simlab, parallele Versetzung sollte hier bis zu einer gewissen Höhe kein Problem (wie Josef ja auch schon geschrieben hat). Sieht aber so aus also ob man das GT1 Evo Pedal-Deck tendenziell etwas höher anbringen kann (durch die vorderen Streben), und außerdem wir das Rig noch etwas stabiler, wenn das Pedaldeck an die Profile für die Wheelbase angebracht wird.

Das Einzige was am GT1 Evo etwas stört sind die fixen Bohrungen vom Pedalbock (in dem unserem Fall für die Fanaec V3). Hab schon mal irgendwo gesehen dass jemand zwei 30x30 (oder 40x40) Profile quer an diesen Bohrungen befestigt hat, und dann darauf die V3, sodass man sie auch seilich verschieben kann (sind ja fest auf dem Fanatec Pedaldeck verbaut).
 
U

User 4652

Hier gibts momentan auch ein günstiges Angebot, wahlweise mit AluProfil-Pedaldeck :


oder

 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 31079

Hier gibts momentan auch ein günstiges Angebot, wahlweise mit AluProfil-Pedaldeck :


oder


Danke für den Link, die kannte ich noch gar nicht :)
 
U

User 31079

Antwort von SimLab kam eben gerade:

"The weight of the entire cockpit is actually 37-38 kg, not 55."
 
Oben