Training Montag 25.02.02 W/B

U

User 141

Dass ich das noch erleben durfte...

Danke an alle die dabei waren! Das Training war für mich ein super Erlebnis... hab mich total wohl gefühlt und fand es bis auf einige winzig kleine Ausnahmen super fair! :]

Meine Fragen dazu sind folgende:

@ Wisand & Wolfgang:
Was macht man am besten bei dfr mit dem lapper (in dem Fall ja wg. Conn-probs)??? Ich wollte vorbei, um in "Ruhe" mein Rennen zu fahren, das klappte aber nicht, Resultat: Durcheinander.

Dazu noch eine Anmerkung... Wisand hatte einige Apron-Kontakte direkt vor mir und ich hätte mal gesagt, als Lapper sollte man nicht die Führungstruppe durch "Fahrfehler" stören. Nun würde mich Eure Meinung interessieren... bin deshalb gar kein bißchen böse, nur unsicher was denn das beste ist.

Looking forward to racing you on thursday! :]


Track: Las_vegas Mon Feb 25 21:49:58 2002

RACE RESULTS (After 81 laps)

Pos No Driver Laps Race Time Diff Speed
1 43 Andreas Kappenberger 81 57m58.687s 202.354
2 187 Andreas Gaida 81 58m01.795s 03.108s 202.174
3 114 Heiko Hopfner 81 58m09.146s 10.459s 201.748
4 76 Manfred Bauer 81 58m11.864s 13.177s 201.591
5 17 Daniel Westerheide 81 58m12.326s 13.639s 201.564
6 135 Markus Papenbrock 81 58m15.841s 17.154s 201.361
7 69 Robert Schmitz 81 58m16.283s 17.596s 201.336
8 101 Matthias Bayer 81 58m19.993s 21.306s 201.122
9 44 Andreas Kroeger 81 58m31.202s 32.515s 200.480
10 96 Wisand Arnold 80 58m29.865s 1 lap(s) 198.081
11 115 Alf Kahlert 79 58m24.337s 2 lap(s) 195.913
12 59 Mike Kadlcak 79 58m24.352s 2 lap(s) 195.912
13 85 Rene Stachorra 78 57m58.094s 3 lap(s) 194.893
14 78 Alexander Marx 74 54m05.985s 7 lap(s) 198.120
15 134 Reinhard Frey 73 53m39.843s 8 lap(s) 197.029
16 89 Michael Fiedler 53 42m25.654s 28 lap(s) 180.934
17 26 Wolfgang Woeger 39 32m34.770s 42 lap(s) 173.385
18 112 MarkoGR 7 7m27.945s 74 lap(s) 135.805
19 41 Christian Loehr 6 6m57.286s 75 lap(s) 124.957
20 81 Ullrich Kratochwil 0 DidNotStart 81 lap(s)
21 -1 Pace Car 0 DidNotStart 81 lap(s)
22 45 Michael Scheurer 0 DidNotStart 81 lap(s)
23 29 Stephan Beck 0 DidNotStart 81 lap(s)
24 91 Marco von Frieling 0 DidNotStart 81 lap(s)
25 12 Markus Papenbrock 0 DidNotStart 81 lap(s)
26 0 GAMESURF4.DE 0 DidNotStart 81 lap(s)


Race results are unofficial
(Replay might have been saved before end of race)

RACE FASTEST LAPS

Pos Driver Time Speed Lap
1 Mike Kadlcak 32.313s 268.946 77
2 Alexander Marx 32.343s 268.697 36
3 Wolfgang Woeger 32.349s 268.647 37
4 Wisand Arnold 32.394s 268.274 5
5 Andreas Kappenberger 32.468s 267.662 36
6 Daniel Westerheide 32.521s 267.226 37
7 Reinhard Frey 32.533s 267.127 36
8 Alf Kahlert 32.559s 266.914 75
9 Andreas Gaida 32.581s 266.734 50
10 Heiko Hopfner 32.596s 266.611 34
11 Michael Fiedler 32.681s 265.918 50
12 Rene Stachorra 32.705s 265.723 75
13 Manfred Bauer 32.716s 265.633 36
14 MarkoGR 32.787s 265.058 7
15 Robert Schmitz 32.844s 264.598 35
16 Matthias Bayer 32.851s 264.542 20
17 Markus Papenbrock 32.889s 264.236 37
18 Andreas Kroeger 32.956s 263.699 34
19 Christian Loehr 34.154s 254.449 6
20 Michael Scheurer No time
21 Markus Papenbrock No time
22 GAMESURF4.DE No time
23 Ullrich Kratochwil No time
24 Stephan Beck No time
25 Pace Car No time
26 Marco von Frieling No time


LEADERS

Driver Laps
Andreas Gaida 1-7
Wolfgang Woeger 8-29
Rene Stachorra 30-32
Alexander Marx 33-38
Wolfgang Woeger 39
Alexander Marx 40-62
Andreas Kappenberger 63-81

Number of lead changes: 6
Number of leaders: 5


MOST LAPS LED

Driver Laps led
Alexander Marx 29
Wolfgang Woeger 23
Andreas Kappenberger 19
Andreas Gaida 7
Rene Stachorra 3


HIGHEST CLIMBER

Driver Start Finish Change
Manfred Bauer 24 4 20
Robert Schmitz 16 7 9
Heiko Hopfner 11 3 8
Andreas Kappenberger 9 1 8
Andreas Kroeger 17 9 8
Markus Papenbrock 12 6 6
Ullrich Kratochwil 25 20 5
Rene Stachorra 18 13 5
Christian Loehr 22 19 3
Alf Kahlert 13 11 2
Daniel Westerheide 6 5 1
Pace Car 21 21 0
GAMESURF4.DE 26 26 0
Matthias Bayer 7 8 -1
Andreas Gaida 1 2 -1
Marco von Frieling 23 24 -1
Mike Kadlcak 10 12 -2
Michael Scheurer 19 22 -3
MarkoGR 14 18 -4
Markus Papenbrock 20 25 -5
Wisand Arnold 4 10 -6
Michael Fiedler 8 16 -8
Stephan Beck 15 23 -8
Alexander Marx 5 14 -9
Reinhard Frey 3 15 -12
Wolfgang Woeger 2 17 -15


BLACK FLAG LAPS

Driver Laps/Total


ON TRACK LAPS

Driver Laps/Total Percent
Robert Schmitz (81/81) 100.00
Manfred Bauer (81/81) 100.00
Andreas Kappenberger (81/81) 100.00
Daniel Westerheide (81/81) 100.00
Andreas Kroeger (81/81) 100.00
Matthias Bayer (80/81) 98.77
Wisand Arnold (80/80) 100.00
Andreas Gaida (80/81) 98.77
Heiko Hopfner (79/81) 97.53
Markus Papenbrock (79/81) 97.53
Alf Kahlert (78/79) 98.73
Mike Kadlcak (78/79) 98.73
Rene Stachorra (78/78) 100.00
Alexander Marx (74/74) 100.00
Reinhard Frey (72/73) 98.63
Michael Fiedler (53/53) 100.00
Wolfgang Woeger (39/39) 100.00
MarkoGR (7/7) 100.00
Christian Loehr (6/6) 100.00


All times are unofficial
(Replay might have been saved before end of race)

Generated with NASCAR4 Replay Analyser
 
U

User 20

Jo, war ein gutes Training,

Summary of yellow flag statistics:
Number of yellows: 4
Number of yellow flag laps: 14
Percentage of racelaps run under yellow: 17.07
Total time run under yellow: 21m23.780s
Percentage of racetime run under yellow: 35.64


Gruss Matthes
 
U

User 506

Nun ja, sollte die Allgemeinheit von den Lappern verlangen beim Restart alle oder zumindest die Spitze (BTW, bis zu welchen Platz geht die Spitze?) vorbeizulassen - Ok, dann werd ich beim nächsten Mal dies auch tun. Keine Frage.

Bloß irgendwie würde ich gerne ein wenig racing sehen und erleben. Es kann doch nicht zuviel verlangt sein langsame oder Fehler machende Fahrer normal anzugreifen und sie sich zu schnappen anstatt einfach vorbeigelassen zu werden?
Wobei: Wenn jemand in Nascar nach außen geht, bedeutet das schon fast vorbeilassen, denn nur selten bekommt man die obere Linie richtig am Limit konkurrenzfähig hin, allein schon wegen dem großen Sicherheitsabstand den man nach unten hält wegen der Verbindung. Von daher sah ich nie ein Problem darin.

Und Andreas, ich bin doch dann nach außen gegangen und hab die Spitze kurz danach dadurch zwangsläufig vorbeigelassen.
Zudem handelte es sich um die erste Rennhälfte. Ein bisschen mehr Arbeit als in einer Reihe fahren sollte eigentlich erwünscht sein. Nur meine Meinung. Vielleicht liege ich falsch. Wie gesagt, ich würde mich dem Wunsch der Allgemeinheit in Zukunft natürlich beugen. ;)
 
U

User 146

Bleibt das jetzt immer und ewig so, mit diesen getrennten Trainings? Solange bin ich ja nun auch noch nicht dabei, daher kenne ich die Hintergründe dieser Trennung nicht. Falls es einen driftigen Grund gibt, dann überspringt einfach meinen folgenden Text und klärt mich mal auf...

Weil was ich heute erleben durfte war in meinen Augen sinnlos. Gerade einmal 12 Fahrer haben es geschafft am Race teilzunehmen. Anfangs im Practice waren wir recht lange sogar nur zur viert :(
Was bitte schön soll da trainiert werden? Wie jeder für sich alleine fährt? Daß kann ich auch Offline haben.
Daher hörte ich auch zu Rennmitte auf... X(
Wieviele fuhren denn eigentlich im Winston mit? Waren da auch so wenige anwesend oder ist das nur ein buschinternes "Problem"?

Ich hoffe mal, diese dürftige Beteiligung war ein extremer Einzelfall, aber sollte doch noch einmal so etwas vorkommen, könnte man dann nicht darüber nachdenken, die beiden Grids zusammenzulegen? Oder sträubt sich hier die Mehrheit generell grundsätzlich dagegen? Kann ja auch sein. Aber ich möcht's halt gerne mal Wissen, was Ihr so darüber denkt?


[EDIT]Ups - ich hätte wohl schneller schreiben sollen, hehe. Jetzt stehen oben die Ergenisse des Winstons, woran ich also erkennen kann, daß die geringe Beteiligung nur im Busch zu beklagen war X(
 
U

User 141

Original von Wisand
Bloß irgendwie würde ich gerne ein wenig racing sehen und erleben. Es kann doch nicht zuviel verlangt sein langsame oder Fehler machende Fahrer normal anzugreifen und sie sich zu schnappen anstatt einfach vorbeigelassen zu werden?

Und Andreas, ich bin doch dann nach außen gegangen und hab die Spitze kurz danach dadurch zwangsläufig vorbeigelassen.
Zudem handelte es sich um die erste Rennhälfte. Ein bisschen mehr Arbeit als in einer Reihe fahren sollte eigentlich erwünscht sein. Nur meine Meinung. Vielleicht liege ich falsch. Wie gesagt, ich würde mich dem Wunsch der Allgemeinheit in Zukunft natürlich beugen. ;)

Also das mit den Fehler machenden Fahrern sehe ich schon anders. Meine Devise ist "No Yellow" und damit stellt ein vor mir fahrender nicht fehlerfreier "Lapper" ein Risiko dar, das ich nicht einzugehen bereit bin. 8)

Aber klar, Du hast recht... racing heißt schon, dass man sich mit allen Fahrern auf der Strecke auseinander setzt. In dem konkreten Fall habe ich halt die Führung verloren, was ich bei freier Fahrt wie ich glaube nicht hätte (korrigiert mich, wenn es anders ist! :] ). Ich merkte, dass ich mir hinter Dir die Reifen kaputt mache und dann kam eh schon die nächste Yellow, nach der ich dann zum "end of the longest line" mußte...

Was ich fast vergessen hätte... es schienen einige ihre Reifen verheizt zu haben in den letzten 15 Runden. War einfach super genial am Ende pro Runde zwischen 0.4 und 0.8 Sekunden auf Alexander Marx gut zu machen und sich mit ähnlicher Geschwindigkeit von Herrn Hopfner zu entfernen... schade, dass Dein Motörchen am Ende nicht mehr wollte Alexander... :rolleyes:

Bin super zuversichtlicih für´s Rennen und hoffe, dass wir die grünen 60 Runden am Ende im Rennen auch haben... von Anfang bis Ende. :]
 
U

User 141

Original von Rico Schwartz
Wieviele fuhren denn eigentlich im Winston mit?

Ich hoffe mal, diese dürftige Beteiligung war ein extremer Einzelfall, aber sollte doch noch einmal so etwas vorkommen, könnte man dann nicht darüber nachdenken, die beiden Grids zusammenzulegen? Oder sträubt sich hier die Mehrheit generell grundsätzlich dagegen? Kann ja auch sein. Aber ich möcht's halt gerne mal Wissen, was Ihr so darüber denkt?

Also ehrlich gesagt war es in Winston eigentlich nicht so, schau mal in den export-file, waren schon ne Menge Leute dabei! Und ich fand es sehr interessant im direkten Vergleich zu sehen, wer wo steht. Und vor allem die Wetter-Änderungen haben es super spannend gemacht. Ich denke ohne beinahe Standardwetter im Qual hätte ich auch kaum eine Chance auf Pole gehabt, oder Wolfgang?! ;)

Mir hat die Trennung gefallen, wenn Ihr sonst nichts zum "racen" habt, würde ich sagen, wir sollten wieder Wi. und Bu. zusammen trainieren, aber sonst... ich will mal nicht klagen :)
 
U

User

Was ist denn der Sinn des DFR ?

Warum sollte ein Lapper in der Leadgruppe Platz machen?
Anscheind sind hier immer noch einige der Meinung das ein Lapper gefälligst Platz zu machen hat.
Dem ist aber nicht so.
Solage er die Möglichkeit sieht sich wieder zurück zu runden sollte er das auch tun können. Was spricht dagegen?
Wenn er es nicht schaft dann erledigt sich das Problem meist von alleine.

Eine Ausnahme würde ich am ende des Race machen ...wenn ich keine Chance mehr sehen würde in die Leadlap reinzukommen ...dann macht man als Laper von selbst platz um der Leadgruppe nicht im wege zu stehen

Ich für meinen Teil werd alles geben um mich wieder zurück zu runden.
In NC war ich 2 Lap down. Bei jeder Yellow hab ich mir frische Reifen geholt und konnte mich wieder trotz meines schwer demolierten Cars mit dem ich mächtig zu kämpfen hatte wieder zurück runden.

Den grösten Fehler den die meisten Laper machen ist das sie den Speed nach Restart nicht mitgehen und sich zurückfallen lassen?
Ich frag mich nur warum?
Dann kann ich auch gleich in die Box fahren und so wenigstens meinem Hintermann platz machen damit er seine chance eventuell wahrnehmen kann.
 
U

User 141

Original von Heiko Hopfner
Was ist denn der Sinn des DFR ?
Warum sollte ein Lapper in der Leadgruppe Platz machen?

Auf diese wirklich interessanten Fragen hast Du zwar keine direkte Antwort gegeben aber ich glaube verstanden zu haben, was Du meinst... widerspricht nicht dem, was ich auch gesagt habe, insofern hab ich ja alles soweit gepeilt... gut zu wissen. ;)
 
U

User

Original von Andreas Gaida
Auf diese wirklich interessanten Fragen hast Du zwar keine direkte Antwort gegeben aber ich glaube verstanden zu haben, was Du meinst...

jau...ich hatte auch nicht vor heute abend noch ein Buch zu schreiben... :]
aber es freut mich das du es auch so verstanden hast was ich damit ausdrücken wollte ;) :]
 
U

User 78

Trotz des schönen Rennens sollten wir uns nichts vormachen.
Das Feld war kleiner und dann sind auch noch einige ausgestiegen. Ich hoffe aber, das es am Donnerstag genau so schön sein wird.

@Rico: Ich denke mal, es gab 2 Gründe:
1) Volles Feld zu gross (zu viele Unfälle)
2) Winston-Leutz brauchen Random Wetter.

@Heiko und Andreas wg DFR: Ich stimme im Prinzip zu. Ich habe aber schon letztes Jahr irgendwann gepostet, dass es einige mmit ihrem "zurückfighten" übertreiben. Damit meine ich:
1) Eindeutig Schnellere nicht vorbei lassen wollen. (Auch wenn man schneller ist und im Endeffekt vorbei kommt, so kann man doch oft dadurch wertvolle Sekunden verlieren)
2) Im Endkampf (die letzten Laps oder so) vorne mitmischen und das Spitzenfeld durcheinander bringen.

Robert
 
U

User 88

@ gemeinsames Training:
DAS Problem liegt wohl wirklich im random weather. Was nützt es euch, die practice-session bei 59° und das Rennen bei 62° zu fahren? oder umgekehrt, was nützt es den Winston-Fahrern die 70° bei Windstille? Je "enger" es zeitmässig im Grid zugeht umso wichtiger werden die Setups. Dabei bin ich mittlerweile schon in die 5°-Unterscheidung übergegangen, dh für jede 5° ein anderes Setup. "Früher" hatte ich maximal drei verschiedene Setups. ein kalt, ein heiss und ein saukalt.... ;)

@ Lapper und DFR
Natürlich hat ein Lapper das "Recht" darum zu kämpfen, eine Runde gut zu machen, wozu gibt es denn sonst den DFR?? Und wieso gibt es ihn die letzten 10 Runden nicht? Weil es da um die Entscheidung geht, und da Lapper ein zusätzliches Risiko darstellen.

Übrigens, gestern war ein tolles Trainings-Rennen! Trotz (oder wegen) meines Heck-Schadens!
 
U

User 146

Original von Reinhard Frey
@ gemeinsames Training:
DAS Problem liegt wohl wirklich im random weather. Was nützt es euch, die practice-session bei 59° und das Rennen bei 62° zu fahren? oder umgekehrt, was nützt es den Winston-Fahrern die 70° bei Windstille? Je "enger" es zeitmässig im Grid zugeht umso wichtiger werden die Setups. Dabei bin ich mittlerweile schon in die 5°-Unterscheidung übergegangen, dh für jede 5° ein anderes Setup. "Früher" hatte ich maximal drei verschiedene Setups. ein kalt, ein heiss und ein saukalt.... ;)

Anscheinend sehe ich die Trainings aus einem anderen Blickwinkel. Mir ist das Wetter und die Temperatur völlig egal. Ich sehe die Trainings nicht als Setuptest, sondern es geht mir eher darum zu sehen, wer wie in etwa fährt, welche unterschiedlichen Linien gefahren werden können und welch unterschiedliche Bremspunkte vorkommen können. Halt alles Dinge, die man nicht woanders austesten kann und die einem im eigentlichen Race das Genick brechen könnten, wenn man nicht darauf vorbereitet war...
Daher ist mir ein vollgekrachter Server mit fettem Pulk lieber, als wenn ich mit ein paar Hanseln alleine um den Kurs gurcke
 
U

User 44

keine Einleitung

@Reinhard das mit dem Heckschaden war wohl ein Warp von mir schuld sorry!

Wegen dem Training gestern...

Gottseidank habe ich einigermassen den dreh auf dem Kurs begriffen. Bin sicherlich kein sieg Kandidat, aber wenigstens kann ich mitfahren...

Doch eigentlich war das Rennen doch eher entäuschend, finde zumindest ich....

es waren doch nur noch 15 oder 16 gestern efektiv im Rennen und selbst da gab es einige Yellows?

Ich finde auch, dass es am donnerstag äußerst schwierig wird, denn das ist wieder so ein einladender Kurs zum überholen.

Verschiedene Linien und wenn man genua hinter einen fährt und später brmest ist man auch gleich in seinem Heck oder schleudert an die Bande....

naja man wird sehen...

Ich finde die rennen von früher (no yellow) interessanter...
da waren ja auch 35 am Start (ob das wohl zusammen hängt)


lg

Michi
 
Oben