Thrustmaster TS PC Einschätzung

U

User 12398

Hallo.
Ich habe das Thrustmaster TS PC jetzt ungefähr 20h in Betrieb, also kann ich ih eine Einschätzung zu dem Wheel abgeben.
Das mache ich für die Leute die nicht genau wissen ob sie dieses oder ein anderes Lenkrad kaufen sollen.
Force Feedback:
Ist sehr gut, reagiert schnell und es werden ausreichend Details wieder gegeben.
Haptik:
Ist von dem Wheel abhängig.
Preis Leistung:
Man bekommt für das Geld genau so eine gebrauchte CSW V2 die besser wäre.
Verglichen mit einem Logitech das mit Pedale gebraucht für 120 Euro bekommtlohnt sich der Aufpreis zu 270 bis 300.
Natürlich hat Thrustmaster gute Preise das erkennt man selber.
Fazit:
Mit diesem Lenkrad macht man nichts verkehrt wenn man sich es kauft.
Natürlich wäre ein Fanatec CSL DD noch besser in diesem Segment aber ich rede jetzt mal nur von Thrustmaster.
Es reagiert wirklich sehr gut, der Lüfter ist gut zu hören, dafür bleibt das FFB im Gegensatz zum T300 konstant present.
Es ist ein adäquates Lenkrad für Sim Racen im Ligabetrieb also für gehobene Ansprüche.
Das FFB könnte natürlich noch etwas mehr bums vertragen reicht dann doch noch grade so aus.
 
U

User 23210

Danke für den Erfahrungsbericht. Komme selbst von dem Wheel und hab jetzt ne SC2. Ich kann das alles so bestätigen. Was hast du denn incl. Wheel gezahlt? Der Vergleich zur CSL DD (5nm) wäre wäre spannend, auch wenn es nur preislich ist.

Da fällt mir ein….was wurde eigentlich aus Thrustmaster DD?
 
U

User 31444

Da fällt mir ein….was wurde eigentlich aus Thrustmaster DD?

Nach dem PR-Alptraum "Starting Lights", wo TM angekündigt hat mit der nächsten Ankündigung etwas anzukündigen, haben sie dann schlussendlich Starting Lights eingestampft und angekündigt, dass die nächste Kundgebung "alles" beinhalten wird. Das war am 3. März 2022.
 
U

User 12398

Achso? Darauf hab ich gewartet jetzt ist ja alles klar.
Habe 260 Euro mit dem Ferrari Lenkrad gezahlt mit Versand. Für den Preis ist es ok.
Neu würde ich ohne Lenkrad 250 bis 300 zahlen. Das T300 damals wurde mit 350 angesetzt, viel zu teuer.
Es steckt viel Forschungsarbeit drin, trotzdem sind 300 Euro schon sehr viel für ein Lenkrad.
Bei dem TS XW hab ich sofort gedacht, mensch das sieht aber gut aus das wäre was.
Ich hatte auch schon ein Simucube, hatte immer so ein summen oder surren im Lenkrad das hat genervt, mit den Biss c Encodern war das wie ich gehört hab weg. Würde nur nochmal eins kaufen wenn man sagen kann das alles 100 Prozent sauber läuft ohne irgendwelchen quärilenzen.
Das TS PC ist wirklich gelungen von Thrustmaster, wenn sie noch ein etwas stärkeren Motor hätten wäre alles perfekt. Geht auch ohne DD, weil das TS PC reagiert wirklich sehr sehr schnell, so schnell das man das Auto auf jeden Fall beherschen kann. Sehr viel zum DD fehlt nicht.
Das CSW V2 ist ja wirklich schon fast ein DD, ist ein sehr edles Stück Technik. Wenn noch mal irgendwann Geld übrig ist werd ich auf jeden Fall bei Ebay Kleinanzeigen nachgucken, gibts schon ab 200 Euro die CSW V2. Würde dann eher zu der V 2.5 schielen das 2 würde aber auch reichen.
Also das Thrustmaster kann man echt nicht schlecht machen weil es nunmal wirklich gut geworden ist. Das T300 war schon gut bloss leider wurde das FFB immer runtergestellt bei überhitzung.
Ich finde Thrustmaster Politik sehr gut im Bereich Lenkräder, sie machen kein Hexenwerk draus nur solide Lenkräder.
Danke für eure Beteiligung, hoffe der Thread wird noch mehr belebt.
 
U

User 12398

Ja lass mich kurz erklären!
Letztes Jahr bin ich umgezogen, das war alles sehr aufwändig und ich braucht viel Geld.
Weil mein Vater wollte mir nicht helfen er meinte immer verkaufe dein Simulator, hatte den NLR V3.
Weil ich dort weg musste weil ich dort keine Perspektive hatte, musste ich mich von dem Simracing Zeug lösen.
Trotzdem bin zwar gerne mit dem Simucube gefahren weil sehr viel FFB und schnelle Reaktion, erkannt habe ich jetzt das man die Technik auch gerne bedienen wollen muss.
Meine das Lenkrad muss ein auch gefallen und nicht nur hauptsache gut.
Hatte schonmal die CSW V2 und wollte unbedingt wissen wie sich ein Rennauto anfühlt und habe mir den Simucube gekauft.
Habe auch kein Auto und somit kein echten Realen Vergleich.
Ja man kam leicht an Kredit und schwubsdiwubs war das Simucube da und später die V3.
Ich weiss das die CSW V2 mein Endstück wàre da kann ich sagen das ist mein letztes Wheel.
Dann soll noch noch der DOF Reallity H2 folgen! Und eine VR Brille, also so ähnliches Setup wie vorher. Mit dem Seatmover kam nich klar.
 
U

User 27728

Du hattest einen Simucube und hast gewechselt auf Thrustmaster?
Das habe ich mich auch grade gefragt… ich selber hatte auch die TSPC Base war eigentlich auch immer zu Frieden, mir persönlich jedoch zu schwach und die Lenkräder finde ich persönlich nicht so schön. Da ist mir einfach zu viel Plastik, dafür ist der Preis aber auch niedrig… Ich glaube wenn man sich für ein System entscheiden müsste, dann würde ich mich aufjedenfall für fanatec entscheiden. Klar man muss eventuell ein bisschen mehr Geld investieren aber das lohnt sich. Ich bin dann von der TSPC Base zur VRS Direct Force Pro, das war die beste Entscheidung überhaupt. Gefühlt unendlich Leistung super präzise, schnell und unglaublich detailliert. Meiner Meinung nach kein Vergleich zur TSPC.
 
U

User 12398

Also Gestern in Project Cars 2 mit dem Zakspeed hat das Wheel wirklich sehr schnell reagiert, man hat zwar eine kleine Verzögerung wargenommen dennoch noch im grünen Bereich finde!
Nun ja ein DD kann man nicht abschlagen, es muss ein aber auch zusagen von der Optik und dem Hersteller.
Habe bei Thrustmaster immer ein gutes nicht aber ein Gefühl das ich Rennhardware gekauft habe.
 
U

User 12398

Und irgendwo muss man gucken wieviel man selber Wert ist.Ich lebe schon immer im unteren Bereich der Verhältnisse bzw im Arbeiter Bereich. Thrustmaster ist für mich schon gehobene Aualität.
Wenn ich dran Denke zu G27 Zeiten da hiess es der hat ein G27 und meinte damit er ist sehr gut ausgerüstet das hatten nur die "Guten".
Heutzutage wird es als Spielzeug gehandelt, bloss mal um die Verhältnisse auch mal klar zu stellen die sind auch ein Entscheidungsfaktor.
 
U

User 12398

Es kann sein das per Firmware behoben wurde oder verbessert.
Vielleicht hast du es auch nicht so stark belastet. Schlecht machen wollte es nicht!
 
U

User 27728

Und irgendwo muss man gucken wieviel man selber Wert ist.Ich lebe schon immer im unteren Bereich der Verhältnisse bzw im Arbeiter Bereich. Thrustmaster ist für mich schon gehobene Aualität.
Wenn ich dran Denke zu G27 Zeiten da hiess es der hat ein G27 und meinte damit er ist sehr gut ausgerüstet das hatten nur die "Guten".
Heutzutage wird es als Spielzeug gehandelt, bloss mal um die Verhältnisse auch mal klar zu stellen die sind auch ein Entscheidungsfaktor.
Das ist völlig klar, wollte nur meine Meinung teilen. Kann das aber auch absolut nachvollziehen
 
U

User 30801

Schlecht machen wollte es nicht!
Habe ich auch nicht so verstanden Cornelius. FFB habe ich so eingestellt das ich nicht ständig leichten Muskelkater habe, ist hier ja kein Krafttraining 😁Habe schon öfters über ein DD nachgedacht. Ist aber nicht wirklich nötig und ohne die Möglichkeit zu haben so etwas vorher auszuprobieren würde ich eh keine Bestellung starten.
LG Peter
 
U

User 4829

Ich habe seit kurzem das TS-XW Racer von Thrustmaster. Vorher hatte ich das T300. Und ich muss sagen, das da, was das Force Feedback betrifft, Welten dazwischen liegen. Nicht nur von der Stärke, sondern auch von den ganzen Effekten, die die Wheelbase so wiedergibt.

Das TS-XW soll ja so ca. 6,5 Nm Drehmoment haben. Aber auf 100 % im Treiber und im Spiel kann ich das nicht fahren. Das artet für mich in Krafttraining aus. Und ich frage mich dann immer, wie man mit einem Lenkrad, was 15, 20 oder noch mehr Nm Drehmoment hat, noch vernünftig fahren kann, ohne das man nach wenigen Runden komplett durchgeschwitzt ist. Aber ich bin natürlich noch nie so ein starkes Lenkrad gefahren. Und was man öfters so hört, fahren ja wohl auch die wenigsten mit der vollen Power.

Auf jeden Fall macht das neue Thrustmaster mächtig Laune, vor allem, für das was ich bezahlt habe. Ich habe die Base, zwei Lenkräder und die Loadcellpedale für insgesamt unter 500 Euro bekommen. Und dafür kann man wirklich nicht meckern.

Bin gestern das erste mal damit ein Rennen in RF2 gefahren. Und das war der Oberhammer. Das Force Feedback in der Sim ist für mich, zumindest von den Sims die ich besitze, die absolute Referenz.

Was ich an dieser Stelle auch nochmal lobend erwähnen muss, ist aktuell der Support von Thrustmaster. Ich hatte gestern abend eine Anfrage gestellt, weil ich Probleme beim Download des Treibers hatte. Innerhalb einer halben Stunde war das Problem gelöst.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 12398

Finde die Base auch gut alleine vom optischen.
Beim FFB kommt es nur bei den Peaks an die Grenzen.
 
U

User 12187

Ich hatte das TS-PC Racer von 07.2018 - 03.2020. Davor das T300.
Der Umstieg damals war schon ein guter Sprung innerhalb von Thrustmaster.
Mit der FFB-Stärke war ich zufrieden. Und von der Gehäusequalität gegenüber das vom T300 begeistert.
Es hat ja auch ein separates Netzteil. Beim T300 ist es im Gehäuse.

Wenn man mehr als ein Lenkrad von Thrustmaster nutzt empfehle ich die Schraube weg zu lassen.
Und dafür das Lenkrad mit einer Gurtzange fest an zu ziehen. Hatte bei mir immer gut gehalten u. gut funktioniert.

Für Thrustmaster hoffe ich nur, das sie bald mal den Absprung vom alten Öko-System schaffen, und auch auf Direct Drive vollständig wechseln mit gutem Quick Release ähnlich wie bei Moza.
 
U

User 23210

Ich hatte das TS-PC Racer von 07.2018 - 03.2020. Davor das T300.
Der Umstieg damals war schon ein guter Sprung innerhalb von Thrustmaster.
Mit der FFB-Stärke war ich zufrieden. Und von der Gehäusequalität gegenüber das vom T300 begeistert.
Es hat ja auch ein separates Netzteil. Beim T300 ist es im Gehäuse.

Wenn man mehr als ein Lenkrad von Thrustmaster nutzt empfehle ich die Schraube weg zu lassen.
Und dafür das Lenkrad mit einer Gurtzange fest an zu ziehen. Hatte bei mir immer gut gehalten u. gut funktioniert.

Für Thrustmaster hoffe ich nur, das sie bald mal den Absprung vom alten Öko-System schaffen, und auch auf Direct Drive vollständig wechseln mit gutem Quick Release ähnlich wie bei Moza.
die hatte die gleiche Base, kam aber mit der Gurtzange nicht so gut zu recht, bzw es war mit zu umständlich. Ich hatte mir bei ebay einen gedruckten Ring (sorry mir fällt nichts besseres ein) gekauft. Dieser wurde über den QR gestülpt und man konnte den QR per Hand sehr gut fest ziehen.
Der Ring blieb die Ganze Zeit an der Base.
 
U

User 19590

die hatte die gleiche Base, kam aber mit der Gurtzange nicht so gut zu recht, bzw es war mit zu umständlich. Ich hatte mir bei ebay einen gedruckten Ring (sorry mir fällt nichts besseres ein) gekauft. Dieser wurde über den QR gestülpt und man konnte den QR per Hand sehr gut fest ziehen.
Der Ring blieb die Ganze Zeit an der Base.
Hier wirds "Thrustmaster Quickrelease gripcollar" genannt:
 
U

User 12398

Das TS PC ist eine Hammer Base, man hat immer den Zwang was besseres zu haben.
Also für Dirt Rally 1 und 2 reicht es mir und in rfactor 2 komme ich nie an die Grenzen weil das FFB irgendwie so ist das man nie so viel braucht.
 
U

User 4829

Hier wirds "Thrustmaster Quickrelease gripcollar" genannt:
Sowas habe ich mir auch besorgt. Passt perfekt. Und damit ist das Lenkrad in 10 Sekunden gewchselt und hält bombenfest.
 
Oben