TFS - Tactile Feedback System/Intellivibe Erfahrungsaustausch

U

User 4814

Ich denke, da die neue Version, das TFS3 gerade veröffentlicht wurde, ist es Zeit auch hier in der VR mal über dieses Simzubehör zu sprechen, auch wenn es nicht soweit verbreitet ist, ist es eine tolle Alternative zu Buttkickern. Historisches zum TFS kann man hier in der VR nachlesen: http://forum.virtualracing.org/allg...ellivibe-for-gtr-has-just-been-confirmed.html + historischer Test http://www.virtualracing.org/uploads/media/RS_060719.pdf (letzte beiden Seiten)

Es besteht aus einer USB-Controller-Box mit eigener Software, einem Kabelbaum und einer Sitzauflage mit 6 Vibrationsmotoren auf Basis des Mabuchi 540. Man hat im Rücken 2 Motoren übereinander, links und rechts unter dem Hintern je einen und genauso 2 Stück vorne unter den vorderen Oberschenkeln. Die Sitzauflage kann man sich so vorstellen wie Sitzheizungsauflagen für PKW, nur etwas dicker. Die Sitzauflage wird am Rennsitz mittels Bändern befestigt, die um den Sitz gelegt und befestigt werden.
Es ist aber auch kein Problem die Motoren und deren kleine Verteilerplatine aus der Sitzauflage zu nehmen und im Schaumstoff des Rennsitzes zu integrieren, etwas Bastelkenntnisse vorausgesetzt. Die Mabuchis liefern auch dort wirklich kräftige Effekte.

Das System gibt es seit ca. 1998 und wird hauptsächlich von Flug-Simmern genutzt. Dennoch wurde es kontinuierlich, wenn auch langsam weiterentwickelt und in den letzten Jahren auch für den Rennsimbereich erschlossen. Der Entwickler Craig Thorner sitzt in den USA und ist etwas sperrig und zäh und manchmal einfach nicht präsent genug. Man muss schon etwas Geduld mitbringen, wenn man aber Hilfe bekommt, dann immer sehr zuvorkommend und freundlich.
Craig hält mit dem TFS diverse Patente und hat bereits Klagen von großen Mitbewerbern erfolgreich überstanden. Er wird von einem Entwickler namens Rob unterstützt.

Besitzer vom TFS2 bekommen derzeit das Hardwareupgrade auf das TFS3 kostenlos (nur Versandkosten von ca $33), wenn man Craig freundlich und direkt anspricht (und Geduld mitbringt). Dafür bekommt man eine neue USB-Box, einen neuen Kabelbaum und die Verteilerplatine im Sitz. Dazu kommt das neue TFS3-Control-Panel zum Download + Plugins für die Sims. Im Gegensatz zum TFS2 hat das TFS3 nun 6 statt vorher 3 Vibrationszonen.

Was ist das genau für ein System?

Wir haben also eine FFB-Software (TFS-Control-Panel), die Daten aus den Games/Sims abgreift (z.B. über Plugins, wie bei rfactor) und liefert die differenziert an die 6 Motoren im Sitz. Alternativ gibt es auch die Möglichkeit nur den Sound zu nutzen (für Massage mit Musik und Games für die es noch keine Ivibe-Unterstützung gibt) und die Motoren im Rhythmus vibrieren zu lassen (geht beim TFS2, beim TFS3 leider noch nicht in der Software implementiert)

Was soll das nutzen?
Es sind genau so viele Werte in der Nutzung, wie bei einem Motionseat, je mehr die Sim liefert, umso mehr kann man nutzen.
Vereinfacht gesagt: Die Motoren im Rücken, unter den Oberschenkeln und unter dem Hintern lassen einen die Drehzahl, die Schaltvorgänge spüren, die Griprückmeldungen der Achsen, Drifts, die Curbs und sonstige Bumps, Einschläge und Fahrbahnunebenheiten. Man kann jeden von der Sim gelieferten Wert in der Software auf die eigenen Bedürfnisse einstellen, mischen usw.

Es ist am Anfang nicht einfach, es fehlt gerade für die aktuelle Version (TFS3) eine konkrete Anleitung, aber wer da Bock drauf hat, ist schnell eingearbeitet und kommt mit der fast selbsterklärenden TFS3-Software schnell zum Erfolg (vordefinierte Profile helfen dabei enorm).

Warum ist das besser als ein Buttkicker?
Der Buttkicker läuft ja rein über den Sound und interpretiert diesen, um Vibrationen zu nutzen. Er ist nur ein zentraler Vibrator und ist damit nur ungenau und bringt nicht das wirkliche Popometer mit.

Welche Sims werden unterstützt?
rfactor und rfactor2, ARCA, lfs und iracing sind derzeit gelistet und Basisprofile sind für diese Sims vorhanden. Interessanterweise können die Profile pro Fahrzeug definiert werden und nicht nur für die komplette Sim.
Flugsims, insbesondere von MS und DCS sind wohl auch sehr gut am Start.

Was kostet der Spaß?
Das ganze System liegt bei $240 + Versand. Man sollte aber noch die Einfuhrumsatzsteuer von 19% einkalkulieren. Erfahrungen zeigen, dass man in etwa auf 260 Euro kommt.

Guckt Euch einfach mal bei ivibe.com um.

Ich würde mich freuen, wenn die deutschsprachigen Nutzer in diesem Thread ihre Erfahrungen austauschen und gegenseitig Hilfestellung, sowie Profiltausch (http://forum.virtualracing.org/allg...tellivibe-profiltauschboerse.html#post1707549) und für Interessenten Frage und Antwort bieten könnten.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 6350

Ich bin am überlegen...

...es klingt wirklich interessant. Aber passt das Teil auf einen Schalensitz?
 
U

User 6261

Du baust die Motoren am besten direkt in den Sitz ein, das Kissen ist meiner Meinung nach nicht zu gebrauchen.
 
U

User 4814

Die Matte ist zwar eingekerbt, um sich dem Sitz anzupassen, aber die trägt einfach zu stark auf....insbesondere in einem Schalensitz wird es da schnell zu eng. 1. ist der Mittelbereich zu breit und 2. klappen die Wangen ja hoch und nehmen je Seite etwa 5cm der Breite.
 
U

User 8308

Aber wenn man doch schon ein Alurig hat,sollte man doch besser für ein 150mm SCN5 Starterkit sparen, oder? Die Matte ist sicher gut,aber all diese effekte übermittelt die Simcommander Software auch und zusätzlich hat man noch G-Kräfte usw.
 
U

User 9551

Anstatt der Matte, hätten die vielleicht besser gehabt, einen kompletten Sitz anzubieten, amüsier mich doch nicht sowas einzubauen, und auf einen Sitz zu legen, wie sieht das denn aus, und passen wird es meistens auch nicht, ausser auf einem Bürostuhl
 
U

User 6350

Für mich wäre ein SCN5 Starterkit viel zu laut. Diese Sitzauflage wäre optimal, wenn sie auf mein Sitz passen würde.
 
U

User 8308

So laut ist der Motionsimulator nicht.In Videos kommt er leider zu laut rüber,aber im Reallife fahre ich damit Morgens um 4Uhr Rennen,wärend meine Freundin im Schlafzimmer nebenan schläft.Selbst unter meinem Gamingzimmer, in der Küche, bekommt man nichts davon mit,weil das komplette Rig mit Gummifüssen entkoppelt ist.Für mich macht der Seatmover jede Rennsimulation erst komplett.Gestern bin ich nochmal eine Runde ohne motion gefahren und es kam mir vor wie Fernsehen auf dem Sofa.

Habe vorhin mal ein DRM Video mit meiner GoPro Helmkamera gedreht.In 18Min ist es auf Vimeo freigegeben und da sieht man mal einen kleinen vergleich aus Fahrersicht. :]
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 4814

Ich fahre ja das TFS und einen SCN5-Motionsim in Kombination ;)
Da kann ich dieses ganze Drehzahlgebrumme bei den SCN5 rausnehmen und das von den Motoren machen lassen. Dazu noch den Gripverlust von vorne unter den Oberschenkeln und von hinten unterm Popo.

Die perfekte Abstimmung von beidem habe ich aber noch nicht, da mein TFS-Upgrade erst letzte Woche ankam.

Fahre gerade rf2 mit Beidem und muss sagen....WOW

Die Motoren in den Sitz bauen ist kein Hexenwerk...dauert ca 1h
 
U

User 6350

So laut ist der Motionsimulator nicht.In Videos kommt er leider zu laut rüber,aber im Reallife fahre ich damit Morgens um 4Uhr Rennen,wärend meine Freundin im Schlafzimmer nebenan schläft.Selbst unter meinem Gamingzimmer, in der Küche, bekommt man nichts davon mit,weil das komplette Rig mit Gummifüssen entkoppelt ist.Für mich macht der Seatmover jede Rennsimulation erst komplett.Gestern bin ich nochmal eine Runde ohne motion gefahren und es kam mir vor wie Fernsehen auf dem Sofa.

Habe vorhin mal ein DRM Video mit meiner GoPro Helmkamera gedreht.In 18Min ist es auf Vimeo freigegeben und da sieht man mal einen kleinen vergleich aus Fahrersicht. :]

Ich habe meinen Hobbyraum genau neben dem Schlafzimmer, meine Frau wird mich bei solch einem Gerät raus schmeißen. :D
 
U

User 6350

Ich fahre ja das TFS und einen SCN5-Motionsim in Kombination ;)
Da kann ich dieses ganze Drehzahlgebrumme bei den SCN5 rausnehmen und das von den Motoren machen lassen. Dazu noch den Gripverlust von vorne unter den Oberschenkeln und von hinten unterm Popo.

Die perfekte Abstimmung von beidem habe ich aber noch nicht, da mein TFS-Upgrade erst letzte Woche ankam.

Fahre gerade rf2 mit Beidem und muss sagen....WOW

Die Motoren in den Sitz bauen ist kein Hexenwerk...dauert ca 1h

Karsten kannst du mal ein paar Bilder machen, von der Auflage und deinem Sitz?
 
U

User 4814

Ich habe die Auflage nicht mehr (längst entsorgt). Habe es hier im Forum 2006 von Frank gekauft und dann glaube ich im Jahr 2008 die Motoren in meinen Recaro verpflanzt.
 
U

User 6261

Ich habe die Auflage auch gleich entsorgt und die Motoren direkt in den Sitz verbaut. Die Auflage ist in etwa 3-4x so dick wie eine gewöhnliche Gartenstuhlauflage, also aus meiner Sicht echt nicht zu gebrauchen.

Was mich an dem Upgrade zum TFS3 stört ist die fehlende AudioSence unterstützung, für Sim´s wie netKar, GTR2 etc. ist das etwas enttäuschend, denn ohne einen rumplenden Sitz macht das fahren dort gleich viel weniger Spaß. Ansonsten ist die Software des TFS3 endlich ausgereift und funktioniert tadellos, auch die Treiber für Win7 funktionieren prima. Ich habe mein TFS3 Upgrade jetzt glaube ein 3/4 Jahr und kann nicht meckern, der Support ist aber natürlich irgendwie unter aller Sau. Es gibt Tage da drängt Craig sich einem fast auf und dann hört man monatelang kein Wort von ihm. Ich hatte echt Glück das er mein Upgrade sofort versendet hatte, bei Karsten war das schon etwas mehr Aufwand :D

@Peter: Vergiss die Auflage und baue die Motoren in den Sitz. Einzige optische Änderung ist dann ein Kabel was in den Sitz von der TFS3Unit führt. Wenn du einen Sattler zum Freund hast geht das für einen Kasten Bier oder du fummelst selber rum.
 
U

User 4814

Vergiß die Auflage, da willst Du nicht dauerhaft drauf sitzen.
Der Einbau der Motoren in den Sitz ist echt einfach: Man hebt die Sitzfläche hoch, schneidet 4 Quader aus dem Schaumstoff in Größe der Motorengehäuse (die sind gekapselt) und steckt die Motoren da rein und klebt Panzerband drüber. Ebenso im Rücken, da halt die 2 Rückenmotoren. Kabel verlegen und an die kleine Platine anklemmen. dann ragt ein kleines Anschlußkabel seitlich aus dem Sitz, da kommt die Verlängerung zur Controllerbox ran. Fertig.
Man hebt die ausgeschnittenen Schaumstoffquader auf, so kann man immer wieder rückbauen ohne, dass der Sitz irgendwelche Nachteile hat.

@ Michael: Geiles Video. Endlich mal eins, wo die SCN5-Aktuatoren nicht so penetrant jaulen, also das kommt so rüber, wie man es auch selber hört. Das Einzige, was nicht darstellbar ist, das unsere Augen auf dem Bildschirm bleiben trotz der Bewegung, das kann die statische Linse der Helmkamera ja nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 6350

Das wäre eine gute Idee. :)

Ich lass mir mal die Geschichte durch den Kopf gehen.
 
U

User 6261

Nein, ich fahre rFactor2 nicht wirklich, sonst nehme ich auch immer die Standardprofile. AudioSence Profile hatte ich einige, aber die gehen ja nicht mehr.
 
U

User 10031

Ich habe meinen Hobbyraum genau neben dem Schlafzimmer, meine Frau wird mich bei solch einem Gerät raus schmeißen. :D

Ich doch auch Peter :]

Hier ist das Helmkamera-Video.Eine Runde ohne Motion und zwei Runden mit.


Wow sieht sehr sehr toll aus... Welches Motion kit hast du denn verbaut und gibts dazu auch Bilder?
Was ist denn das für ne Simulation? Und sehe ich das richtig? über 300fps? Welche Hardware hast du denn verbaut?:)
 
Oben