Temperaturen OK?

U

User 1238

Hallo Zusammen, Mein Rechner ist jetzt fasst auf den Stand wo ich ihn haben will, fehlt nur noch die CPU (E8400) ansonsten ist er soweit fertig, allerdings sehe ich zu heute Morgen einen Temperaturanstieg um 9 Grad bei normalen Betrieb, das Mainboard hatte bevor die neue Graka ( 9600GT) und ein Coba King (420 Watt) plus zwei ausgetauschten Lüftern im Gehäuse (Revoltek 120 und 80 mm) eine Temperatur von ca 41 Grad.

Nun habe ich auf dem Board um die 50 Grad, ist das zuviel? wenn ja was kann ich ändern?

hier daten aus Everest.

Temperaturen:
Motherboard 50 °C (122 °F)
CPU 37 °C (99 °F)
1. CPU / 1. Kern 36 °C (97 °F)
1. CPU / 2. Kern 37 °C (99 °F)
Grafikprozessor (GPU) 43 °C (109 °F)

Kühllüfter:
CPU 2163 RPM
Gehäuse 1810 RPM
Stromversorgung 1392 RPM
Lüfter 4 1415 RPM
 
U

User 249

Sind doch Spitzentemperaturen. :happy:
Unter Volllast?

Im Ernst, wäre froh über so einen Kühlschrank.

Hat jede CPU seine Grenze aber bis 65 Grad ist alles im supergrünen Bereich. Beim E8400 sind 50 Grad normal und ungefährlich.
GraKa auch wunderbar. Die können in der Regel bis zu 100 Grad vertragen; sollte man aber natürlich nicht. Bis ca. 70-80 Grad können GraKa´s aber locker laufen.

Bei mir läuft´s unter Volllast immer an der Grenze. AMD XP 2600 bei knapp 70 Grad. Von der Grafik will ich gar nicht reden, glaube so um die 85-90 Grad.

Da du aber, im Gegensatz zu mir, wohl SEHR auf Kühlung achtest, würde ich dir eventuell noch zu einem Gehäuselüfter raten. Bzw. den oder die vorhandenen etwas schneller drehen lassen. Muss meiner Meinung nach nicht sein aber du scheinst mir, entschuldige, in dieser Beziehung etwas ängstlich zu sein. Die 50 Grad aufm Mainboard sind im Vergleich hoch. Vielleicht nen Chipsatzkühler falls nicht vorhanden.

Noch zum Schluss; bei mir laufen CPU, GPU und der ganze Rest immer sehr heiss. Laut Empfehlung VIEL zu heiss. Trotzdem habe ich noch nie Ärger gehabt. Und das die Lebensdauer dadurch eventuell verkürzt wird ist mir völlig wurscht. Warum sollte z.B. mein Prozessor 5 statt NUR 4 Jahre halten? Was sollte ich mit ´nem 5 Jahre alten Prozessor? Mein aktueller ist ganz, ganz kurz vor der Rente. Nach, glaube, guten 2 Jahren.
Dafür übertakte ich niemals. DAS kann meiner Meinung nach zum frühzeitigen Tod von CPU oder GPU führen.

(Mein) Fazit:

GO, GO ,GO! :ziel:
 
U

User 948

Die MB Temp. ist zu hoch.

Alles andere ist ok.

Mal mit einem anderen Tool gegenprüfen ob da nicht Mist gemessen wird
 
U

User 312

Ich finde es sehr gut, dass für eine CPU 3 Temperaturen angegeben werden, denn der Unterschied zwischen dem 1. und dem 2. Kern würde mich ein wenig beunruhigen ...











:)
 
U

User 1238

Ich hab das ganze heute nacht mal gestresst, bis auf die Graka, da hab ich Gestern eine Stunde lang gezockt, die Temperatur bei der Graka ging auf ca 50 grad.

Beim Stresstest gingen die CPU- Kerne rauf auf 56 grad, dort blieben sie auch, wärmer wurden sie nicht, das Board hatte immer eine Konstante von 50 Grad, da stieg nichts an.

5 Min nach dem Stresstest waren die Temps wieder so wie ich sie im ersten Post beschrieben habe.

@ Michael, noch ist es ein E6600, laut meinen Händler soll die CPU eh wärmer werden als ein E8400.

Wenn der E 8400 drin ist sollte die Temp der CPU noch weiter unten sein so bei 30 Grad, so mein Händler, und den Jungs vertraue ich, sind ganz plietsch.

Es sind Drei gehäuselüfter drin, ein 120mm vorne der die Luft reinholt, ein 80 an der linken seite, der pustet direkt aud die Kühlung der Graka und ein 80 hinten der dann die Luft wieder rausbefördert.

@ Sönke Was kann ich denn noch zum auslesen nehmen? Speedfan und Everest zeigen den selben Boardwert an, beides 50 Grad.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 1380

Bis auf die Temperaturen des Motherboard alles im grünen Bereich. Die ist aber eindeutig zu hoch bei den Lüftern, die vorhanden sind.

Ist vermutlich North-/South-Bridge (ich verwechsel die immer). Liegt bei mir mit aktiver Kühlung bei 39 Grad.
Da würde ich mal checken, ob der Kühlkörper - je nach Board aktiv oder passiv - ordentlich draufsitzt.

Helge
 
U

User 948

@Andre,

es kann sein das es gar nicht die MB Temp. ist. Sondern das Du irgendwein anderen Sensor ausliest.

Schau mal bitte nach ob Deine PWM Temp. ausgelesen werden kann.

(PWM sind die Spannungswandler, das würde auch die Temp. erklären, die damit dann auch im grünen Bereich liegt)

Wenn es wirklich die MB Temp. ist werden Dir langfristig die Kondensatoren auf dem MB sterben.

Grüße

PS Moin Bruder :D
 
U

User 1238

Laut Oliver Hoelzel im GNC Forum, scheint es Normal zu sein, das Board ist ein Gigabyteboard,

Zitat: Die sollen alle etwas wärmer laufen, manche sogar bei 70 Grad.

Jetzt stehe ich auf den Schlauch Sönke, ich weis nicht wie ich sehen kann was er da auswertet :) hab keine Ahnung wie ich das erkenne. PWM ist doch das 4polige wo der CPU Lüfter angeschlossen wird, richtig?
 
U

User 1238

Ich hab jetzt mal 3D Mark 06 gemacht,

Board (oder was auch immer) blieb bei 49 - 50 Grad
CPU beide Kerne bei 54 Grad
Grafikkarte bei 56 Grad

Keine Ahnung wie Aussagekräftig das ist.
 
U

User 948

Liest Blödsinn...

Deine anderen Temps sind ok, also vergiss es, oder häng ein Zimmerthermometer rein ;)
 
U

User 1238

So weiter im Text, bin noch nicht fertig :)

Ich habe mir heute einen Zerother, CPU Lüfter geholt, der einen Temperatursensor hat.

ZEROtherm - Kühler und Lüfter der nächsten Generation - ZEROtherm CF 900

Naqchdem ich die CPU Gestresst habe einen E8400

Ist die Lüfterdrehzahl nicht wirklich gestiegen auf max 772 RPM

Die Temps waren beim Strestest

Motherboard 45 °C (122 °F)
CPU 51 °C (99 °F)
1. CPU / 1. Kern 66 °C (97 °F)
1. CPU / 2. Kern 66 °C (99 °F)
Grafikprozessor (GPU) 43 °C (109 °F)
CPU-Lüfter drehte mit 772 RPM

Jetzt im Normalzustand (surfen) ist es so

Motherboard 45 °C (122 °F)
CPU 35 °C (99 °F)
1. CPU / 1. Kern 49 °C (97 °F)
1. CPU / 2. Kern 49 °C (99 °F)
Grafikprozessor (GPU) 40 °C (109 °F)
Der CPU-Lüfter dreht mit einem Speed von 760 RPM


Normal oder nicht?

Hilfe bitte :)
 
U

User 2275

die kerntemperaturen werden bei den 45nm-CPUs falsch ausgelesen, wie das mit der covertemp (also dem CPU-wert) ist, weiß ich nicht.
 
U

User 1295

Habe gestern einen neuen Lüfter (Artic Cooling Alpine 7 Pro) montieren müssen, da mein alter den Geist aufgegeben hatte.(für einen Intel Core Duo E6400@2664MHz)
Mit Coretemp habe ich jetzt mal die Temperaturen ausgelesen:

Leerlauf (Windows Oberfläche) 50-55 Grad

Iracing bis zu 66 Grad

Ist das noch OK, oder muß ich mir Sorgen machen.(wir haben ja noch keinen Hochsommer)
Passieren kann ja eigentlich nichts die CPU bei zu hohen Temperaturen ja selbstständig abschalten. (so wie bei meinem defekten Lüfter vor 2 Tagen)
 
U

User 2937

ich hab die gleiche CPU, die ist gut ein jahr mit 70 und mehr grad gelaufen und läuft immernoch gut, allerdings hab ich jetzt einen arctic cooling freezer drauf, jetzt läufts immer im bereich von ~30° :D

coretemp hat bei mir übrigens auf dem gigabyte mainboard falsche temperaturen ausgelesen. also wenn du noch ein anderes tool findest schau mal ob es die gleichen werte ausspuckt.
 
U

User 1295

Den Arctic cooling freezer hatte ich vorher auch drauf, lief eindeutig besser.
Da ich den Kühler aber schnell haben wollte habe ich mir hier bei uns im Ort den Alpine 7 Pro zum horror Preis von 20€ geholt.
Werde die Temperatur mal im Auge behalten und sonst einen neuen bestellen.
 
U

User 6638

Also 60°C find ich für nen 2Kerner schon n wenig hoch ^^

Mein E6750, der auf 3,2Ghz läuft wird von einem Xigmatek Achilles im Windowsbetrieb passiv auf etwa 30°C gehalten. (Jedenfalls im Winter ... bei ner Zimmertemp von ca 22°C) Also TDelta von etwa 8-10°C. Unter Last wird er selbst jetzt im Sommer nicht wärmer als 50°C :D
 
U

User 1295

Gerade den Arctic cooling freezer 7 Pro montiert und ca. 10 Grad weniger als vorher.
Hat sich die zusätzliche Investition doch gelohnt :]
 
Oben